Schreibe eine Bewertung

Sunreef and Wreck Dive Honiara

1 Bewertungen
Kontakt:
Email
Homepage:
http:/
Anschrift:
nahe des "Pacific Casino Hotel" Salomonen
Telefon:
+677 23659
Fax:
Basenleitung:
Luke Wate
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Im Oktober 08 waren wir auf Besuch bei unseren Fr ...

Im Oktober 08 waren wir auf Besuch bei unseren Freunden in Honiara.
Der Iron Bottom Sound gilt neben der Truck Lagoon wohl als das beste Wracktauchgebiet der Welt. Leider steckt der Tauchtourismus hier noch immer in den Kinderschuhen.
Kurz gesagt, es gibt sehr wenige Anbieter, aber dafür kernige Preise.
Unsere ortsansässigen Freunde haben für uns den ´günstigsten´ Anbieter ausgewählt.

Zur Basis:

Über die Ausrüstung der Basis können wir leider garnichts sagen, weil der Kontakt telefonisch zustande gekommen ist.
Wir wurden Morgens mit dem Transporter abgeholt und zum Tauchplatz gefahren.
Das Briefing erfolgt in Englisch und fällt überwiegend etwas spärlich aus. Die Guides wechselten regelmäßig.
Die Gruppe war für die Guides während des Tauchganges nicht immer von Interesse.
So verabschiedete sich einer der Guides während eines Tauchgangs mal kurz auf 60 Meter,
- weil ihm gerade danach war.
Sicheres Tauchen scheint für die Guides hier keine Rolle zu spielen.
Kurz, wir machten einfach unser Ding und ließen den Guide seiner Wege zeihen.
Vertauchen kann man sich nicht, die Wracks liegen alle in sehr naher Distanz zum Strand.
Allerdings war die von Luke geführte Basis mit 600 Solomondollar für den 2 Tank Dive auch 400 Solomondollar günstiger als die Konkurenz.
Die Basis ist nichts für Anfänger oder Taucher die ein gewisses Maß an Fürsorge wünschen. Diese Basis bringt den Taucher zum Tauchplatz und stellt ihm die Tanks zu einem für dortige Verhältnisse günstigen Preis zur Verfügung. mehr sollte man nicht erwarten.

Das Tauchgebiet:

Die Tauchplätze um Honiara sind überwiegend Wracktauchgänge und werden von Land aus betaucht.
Die Sicht ist sehr wechselhaft ( je nach Dühnung und Regen ) und war zu unserer Zeit recht mäßig.
Die Wracks liegen zum größten Teil in der Brandungszone und haben so über die Jahre Federn lassen müssen. Der Bewuchs ist allerdings sehr gut.

Fazit:

Wer Wracktauchgänge mag wird hier sehr eindrucksvolle Tauchgänge erleben ( Schiffe, U-Boot, B17 Bomber ..) Korallenliebhabern würde ich die Westernprovince empfehlen.
( Siehe Bericht Dive Munda )

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
15-70 Min.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
12
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
Brisbane, Australien
Nächstes Krankenhaus:
Honiara

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen