Nadji-Laguna, Pakostane

39 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(39)

Tauchschule sehr zu empfehlen

Ich kann die Tauchschule Nadji Laguna nur jedem, egal ob Anfänger (wie ich) oder erfahrener Taucher, egal ob Alleintauchend (wie ich) oder als Familie tauchend, sehr empfehlen. Jeder Taucher wird sowohl von Nadji und Nina, als auch von den vielen Stammgästen (ich würde schätzen, dass 98% der Gäste, die ich kennengelernt habe, schon seit vielen Jahren bei Nadji tauchen) nett aufgenommen und auch nicht-tauchende Familienangehörige sind stets willkommen, egal ob am Tauchplatz an Land, auf dem Boot, oder nach dem Tauchen beim gemeinsamen Beisammensein an der Tauchschule. Nadji ist ein sehr erfahrener Taucher, der - insbesondere bei Tauchanfängern wie mir (ich hatte den OWD mit 6 Tauchgängen, als ich zu Nadji kam) - sehr geduldig ist, gut erklärt, und immer wieder Vorschläge zu Verbesserungen hat, auch wenn dies bedeutet, dass nochmal etwas an der Ausrüstung geändert werden muss. Beim Tauchen, auch auf dem Boot, herrschte stets Ruhe und keinerlei Hektik oder Stress. Jeder hatte so viel Zeit, wie er auf Grund seiner persönlichen Erfahrung brauchte. Nadji und Nina beherrschen eine Vielzahl von Sprachen (u.a. Deutsch, Englisch, Französisch, Persisch, Kroatisch); insbesondere die mir wichtige Kommunikation auf Deutsch war kein Problem. Wenn man (wie ich) alleine kam, hat Nadji stets einen passenden Buddy ausgewählt. Ich bin als blutige Anfängerin bei jedem meiner 16 Tauchgänge mit Nina getaucht, die sehr erfahren und ein toller Guide ist. (Hervorheben möchte ich, dass mir hierfür nichts extra berechnet worden ist. Bei einer anderen Tauchschule, bei der ich am Telefon gesagt hatte, dass ich sehr unerfahren und unsicher bin und daher nur mit einem sehr erfahrenen Taucher/Guide zusammen tauchen möchte, wurde mir gesagt, dass dies 100€/Tag extra kostet). Nina und Nadji bemühen sich immer, der Tauchgruppe die Highlights unter Wasser zu zeigen. So haben wir - bei den Strandtauchgängen - einen Hummer, Seepferdchen, eine Seenadel, gelb-violette Sternschnecken und natürlich viele Fische gesehen. Bei den Tauchgängen vom Boot aus kam noch ein Oktopus und ein Sepia sowie natürlich eine tolle Unterwasserwelt dazu. Außerdem haben wir vom Boot aus Delfine gesehen. Nadji ist ein Spaßvogel und stets zu Scherzen aufgelegt. Wenn es jedoch um die Sicherheit (auf dem Boot oder beim Tauchen) geht oder wenn es die Ausrüstung betrifft, ist er sehr streng. Auch ist es ihm stets wichtig, dass die Bedingungen für den Tauchgang optimal sind, und dementsprechend wählt er die Tauchplätze aus. Dies kann auch bedeuten, dass er mal nicht mit dem Boot rausfährt, wenn es zu windig ist oder andere Wetterbedingungen ungünstig sind. Ich fand dies gut, weil ich wusste, dass er - nur um vielleicht mehr Geld zu verdienen - kein Risiko eingeht. Was ich auch noch positiv erwähnen möchte, ist, dass auf persönliche „Umstände“ jederzeit Rücksicht genommen wird. Ich habe vor 5 Monate ein Baby bekommen und konnte daher noch nicht so schwer tragen. Ich hatte dies vorher gesagt und habe während der ganzen Zeit keine Flasche oder Kiste tragen müssen. Dies wurde mir stets abgenommen. Auch haben Nadji und Nina immer darauf geachtet, dass ich das Jacket im Wasser ausziehe, damit ich nicht mit der schweren Flasche an Land bzw. die Leiter hoch muss. Fazit: Ich habe nach 8 Tauchtagen die Sicherheit beim Tauchen bekommen, die ich mir gewünscht habe, insbesondere beim Tarieren, und es ist mir wirklich schwer gefallen zu gehen, so sehr habe ich alle ins Herz geschlossen. Es wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir bei Nadji Laguna waren (ich sage bewusst wir, weil mein nicht-tauchender Freund dasselbe sagt, was - so denke ich - für die Atmosphäre in der Tauchschule spricht).