Joy Dive Maldives - Safari Island

26 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(26)

Steinbeisercmas **, DM, 760 TGs

Hier wird man zum Wiederholungstäter…

Im November 2017 hatten wir den Endschluss gefasst in unserem Urlaub im Februar auf die Malediven zu reisen.
Von „Aquaventure-Tauchreisen“, über die wir schon seit einigen Jahren unsere Tauchurlaube buchen und
sehr gute Erfahrungen gemacht haben, hatten wir dann mehrere Vorschläge bekommen.
Safari-Island war durch die inkl. Privat -Tagessafari (bei Buchung von 7Ü.) auch sofort als Reiseziel ausgemacht.
Nach näheren Recherchen haben wir dann eine 16 Tage Reise gebucht
um mit 14Ü. eine 2 Tage Privat-Safari mit Übernachtung auf dem Dhoni zu bekommen.

Da meine bessere Hälfte nicht taucht und ich somit Singletaucher bin, hatte ich per E-Mail Kontakt mit dem Basisbesitzer Thomas gesucht, um noch einige Details über Tauchausrüstung und Dhoni-Safari abzuklären.
E-Mails wurden noch am selben Tag, freundlich und kompetent beantwortet.

Angekommen bezogen wir unseren Semi-Bungalow und waren sehr überrascht das wir ca. 5-7 Baby-Haie und genauso viele Rochen unter unserem Bungalow als Untermieter durch den eingebauten Glastisch beobachten konnten.

Noch am selben Tag habe ich dann auf der Basis eingecheckt, wo ich herzlich von der Basisleitung Andrea & Michael
empfangen und eingewiesen worden bin.

Die nächsten Tage habe ich abwechselnd mit den TLs Michelle & Alex, die sehr schönen und nahegelegenen Tauchspots betaucht.
Singletaucher sind bei dieser Basis gut aufgehoben, zeitweise hatte ich die beiden TLs sogar für mich alleine.
Michelle: Hat mir sehr viel Zeit fürs fotografieren gelassen und meine, doch etwas schwere Kamera, für ein Selfie übernommen.
Alex: Immer auf der Suche nach speziellen Motiven für meine Kamera.
Hatte die Gruppe auch bei einem starken Strömung-TG (bei dem wir einige Haie zu Gesicht bekommen haben) gut im Griff.
Möchte mich hiermit bei beiden herzlich bedanken.

Die Tauchgänge der Dhoni-Safari habe ich 2.Tage vorher mit dem Basisleiter Michael besprochen, der uns auch diese 2 Tage
begleitet hat und somit mein Buddy war. Hier hat es sich gelohnt den Manta-Point als letzten am Abend und nach Übernachtung
im nahegelegen Hafen als ersten am Morgen nochmal anzufahren.
Der Abend war mit sehr vielen Neoprenfischen, jedoch am Morgen waren wir dann eine halbe Stunde mit den Mantas alleine. „Spitzenmäßig“

Fazit:
Flug mit Qatar Airways problemlos
Abholung mit Wasserflugzeug (Blaue Linie) schnell und ohne Berechnung des Übergepäcks

Safari-Island Resort:
Überall freundliches und hilfsbereites Personal, Roomboy kam 2x, morgens zur Reinigung und abends um die Badetücher zu wechseln.

Büffet:
Reichhaltig und mit sehr guter Auswahl, selbst nach 14 Tagen gab es noch neues zu entdecken.
Immer mit 4 Stationen mit Köchen besetzt die verschiedene Gerichte nach Wunsch frisch zubereitet

Joy Dive Basis:
Sauber und gepflegtes Equipment, gute Organisation.
Sehr guten Nitrox Analysestation, die mit einem Atemregler verbunden ist, der nur so viel
Nitroxgemisch abgibt, wie der Sensor zur Messung benötigt.

Joy Dive Team:
Das komplette Team ist freundlich, steht für alle Fragen zu Verfügung und geht auch
auf Tauchplatzwünsche ein (sofern die Wetterverhältnisse es zulassen)

Bootscrew:
Kann ich auch nichts anders sagen als freundlich und hilfsbereit und haben uns nach dem Tauchgang immer schnell abgeholt.

Wie in der Überschrift schon steht:
Freue mich schon auf ein nächstes Mal.