Schreibe eine Bewertung

Club Maxel, Sao Tome Stadt

4 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Club Maxel São Tomé e Príncipe
Telefon:
+239 90 44 24
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

Es gibt zur Zeit mindestens zwei Tauchbasen auf S ...

Es gibt zur Zeit mindestens zwei Tauchbasen auf Sao Tome: in der Omali Lodge und im Club Santana Hotel (neue Tauchschule Club Maxel). Leider gibt es auf Sao Tome noch kein Nitrox, ist aber für 2016 geplant. Unser Divemaster spricht auch englisch. Die Divespots sind sehenswert, weil die Riffe gesund sind, nicht mit Schmarotzern überbevölkert, und großer Fischreichtum herrscht. Die blaue Höhle bei der Isletta Santana ist mindestens so schön wie Blue Hole: zwar kleiner, aber dafür um so blauer!
Mehr lesen

Der Club Maxel ist auf Rolas die einzige Tauchbas ...

Der Club Maxel ist auf Rolas die einzige Tauchbasis, da es dort auch nur ein Hotel gibt. Trotz der Lage am Ende der Welt war die Basis voll ausgerüstet und eine englischsprachigen Guide haben sie für mich von der Hauptinsel geholt. Tja, was soll man sagen? Sicherlich ein Exot under den Urlaubsländern, gab einiges zu sehen, besonders spektakuläre Unterwasserlandschaften.

Die Guides haben sich gut um uns gekümmert und es war auf alle Fälle ein Erlebnis!
Mehr lesen

Meine Frau und ich sind gestern aus Sao Tomé zurü ...

Meine Frau und ich sind gestern aus Sao Tomé zurückgekommen, wo wir auf der Ileu Rolas, sowie im Club Maxel, in Sao Tomé Stadt getaucht haben.

Zunächst einmal zu Rolas: Hier gilt, wer kein Portugiesisch oder zumindest Französisch spricht ist fast verloren. Der deutsche Tauchguide, Oliver König, über den auch in der TAUCHEN vom September 2007 berichtet wurde war nicht mehr da (Wie wir später vom Betreiber des Club Maxel, Jean Luis, erfuhren ist Oliver vor ungefähr einem Monat gestorben). Es waren also nur Portugisisch sprechende Guides da. Entsprechend mangelhaft fielen die Briefings aus: Auch nur auf Anfrage bekam man vor dem Tauchgang einen Zettel in die Hand gedrückt, auf dem knapp in englischer Sprache formuliert stand, was uns unter Wasser erwartete. Absprachen zu Tauchtiefen, -zeiten, Zeichen, Besonderheiten, vernünftige Briefings eben, gab es keine! Wir sind also immer einfach einem der zwei oft lustlosen Tauchguides ohne Briefing hinterhergepaddelt.
Die Tauchgebiete um Rolas sind von den Unterwasserlandschaften her vulkanischen Ursprungs und recht spektakulär. Die Fischvielfalt ist erwartungsgemäß nicht so reich wie z.B. in der Karibik, dem Roten Meer oder Indischen Ozean aber es gibt Unmengen Schwarmfisch.
Noch einige Worte zu den Preisen: Rolas ist verhältnismäßig teuer. Wir hatten Halbpension gebucht, mussten aber noch Unmengen für Getränke, Snacks, Telefon u.ä. blechen. Es gibt auf Rolas keine Alternative zum Hotel. Nur die überall rumliegenden Kokosnüsse konnte man gratis knacken.
Unser Fazit für Rolas: Schönes Tauchgebiet, die Betreuung der Taucher war allerdings mangelhaft, die Insel ist zwar traumhaft gelegen hat kein vernünftiges Preis-Leistungsverhältnis und afrikanische Gefühle kommen dort auch nicht auf. Von der viel gepriesenen Freundlichkeit der Saotomesen bekam man nur wenig zu spüren.

Zum Tauchen auf Sao Tomé selber lässt sich folgendes notieren: Es gibt nur eine offizielle Tauchbasis, den Club Maxel, geleitet von Jean Luis. Was für ein Unterschied zu Rolas! Jean-Luis, ein schon seit Jahren auf Sao Tomé lebender Franzose ist ein echter Enthusiast und Energiebündel. Wer mit ihm taucht bekommt das auf Rolas vermisste Briefing (in gutem Englisch), Jean-Luis sucht für seine Kunden mit viel Engagement nach Highlights unter Wasser und achtet sehr aufmerksam auf seine Schützlinge. Hier stimmt das Preis-Leistungsverhältnis!
Es wundert nur, dass Rolas so einen Kontrast zum Tauchen mit Club Maxel darstellt, denn Rolas wird (inzwischen) von Club Maxel betreut. Wahrscheinlich steht und fällt hier Alles mit der Person Jean-Luis.
Letze Worte zur Unterbringung auf Sao Tomé. Wir waren im Marlin Beach Hotel untergebracht. Auch wenn dort z.Zt. umfangreiche Umbauarbeiten durchgeführt werden, ist es die beste Unterbringung, wenn man mit Club Maxel tauchen will. Die Basis liegt nur wenige Fußminuten vom Hotel entfernt. An der Hotelbar treffen sich die auf Sao Tomé lebenden Ausländer und man kann dort so manchen tollen Tip zur Erkundung der Insel aufschnappen.
Mehr lesen

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
4
Flaschenmaterial:
4
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.

Tauchbasen in der Nähe

Zeige alle Tauchbasen