Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

nikvoegtliCMAS*** TX1001300 TGs

Gute Basis mit brandneuem Gebäude

Ich war im Juli 2019 insgesamt drei Wochen in Mayotte und Nosy Be/Madagaskar, und mit vier Basen und einem Livaboard getaucht.

Grundsätzlich, nach Mayotte oder Madagaskar zu kommen, ist eher mühsam und teuer. Air Austral hat zwar täglich Direktflüge von Paris nach Mayotte, diese sind aber eher teuer, und fallen auch regelmässig aus (Air Austral hat nur 2 787 Dreamliner, und die sind ziemlich wartungsanfällig). Also immer mal wieder Reserventage einbauen…

Ein wenig Französisch hilft, aber irgendwie kommt man auch mit Englisch/Deutsch durch.

Da die Basis im Jardin Maore jeweils am Montag zu hat, bin ich für einen Tag mit Abalon raus.

Es gibt 2 Arten von TGs, am Morgen jeweils Aussenriff/Pass (ca 30m Anfahrt, grandiose Sicht, Strömung, Grossfisch, auch mal tiefer als 40m…), am Nachmittag innerhalb der Lagune (einige Minuten Anfahrt, eher Kleinzeug, Sicht ca 15m, Tiefe 5-30m).

+ Nettes Team
+ Tauchgänge max. 60min
+ Gut gefüllte Flaschen 210-220bar, 12 oder 15l Stahl mit Doppelabgang DIN (INT Adapter vorhanden),
+ Grosses, praktisches, stabiles Tauchboot
+ Französisches Tauchen, tief, Deko erlaubt
+/- Wie anderen Basen hier auch, eher teuer (um 50 EUR pro TG)
+ Brandneues Gebäude (schön aus Holz gezimmert), ein Büro- und ein Kompressor/Materialraum
- Duschen/WC noch nicht vorhanden (sollten dieses Jahr noch gebaut werden)
- Kein Nitrox verfügbar

Weitere Fotos (hauptsächlich Überwasser): https://www.travelholic.ch/image-galleries/africa-and-middle-east/mayotte-madagascar-comores/