M/Y Sea Serpent Fleet , Sea Serpent

8 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(8)

cmas3cmas 4*1900 TGs

unzufrieden

M/Y Sea Serpent Fleet , Sea Serpent
Das Boot entspricht zwar nicht mehr den Fotos aus den Hochglanzprospekten, erfüllt jedoch seine Funktion als Safari Boot.
Das Essen ist ausreichend und reichlich. Die Crew Mitglieder sind freundlich und sehr zuvorkommend.

Da wir eine Brothers-Deadalus-Elphinstone Tour gemacht haben, war es doch sehr verwunderlich, dass drei Taucher dabei waren mit 15,18 und 25 Tauchgängen. Der Taucher mit den 15 Tauchgängen hat dann so nebenbei einen AOWD gemacht auf der Tour.
Was wiederum Auswirkung auf die Tauchplatz Planung hatte. Da waren sich jedenfalls einige Gäste einig,
Es wurde nicht an der Aida und Numidia getaucht, und das lag sicher an den Teilnehmern mit den 15,18,25 Tauchgängen. Zudem andere Boote die vor Ort waren, im Norden getaucht sind.
Ich pers. sehe das so, das halt notfalls besagten Tauchern es untersagt wird an dem einen oder anderen Tauchgang teilzunehmen, wenn Sie nicht die Mindestanforderungen erfüllen, welche für so eine Tour vorgegeben sind, alles schon mitgemacht.

Guides an Bord waren Sven und Aly
Briefings waren ok, aber geguided wurde niemand durch Sven, da er eigentlich gleich nach dem Abtauchen weg war, und mit Fotografieren beschäftigt war. Das fand nicht nur ich, sondern ein paar Gäste auch sehr komisch. Der andere Guide war Aly, der war beschäftigt mit seinem AOWD.

Bis hier her hätte ich 4 Flossen vergeben.

ABER

Was jedoch aus meiner Sicht zu massiven Abwertung führt, ist das in meinem Tank eine starke Alu Oxydation vorhanden war, leider habe ich das erst zu Hause festgestellt. Da dies nicht gerade Gesundheitsfreundlich ist, kann überall nachgelesen werden.
Da dies auch im Zusammenhang mit Tauchsicherheit steht, war die Frage, 1 oder 2 Flossen!
Auch der Zustand meines Sinterfilters belegt, den Zustand meines Alutanks, und ich war überrascht das ich überhaupt noch Luft bekommen habe.
Am Ende musste eine Komplett Revision des Atemreglers durchgeführt werden.
Zudem war anscheinend auch der feine Alustaub in den Finimeter eingedrungen so das dieser auch getauscht werden musste.
Habe jetzt schon über 20 Safaris gemacht, aber der Zustand meines Equipments, wie nach der Tour war unbeschreiblich.
Somit war es das für mich, und der M/Y Sea Serpent

Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen