Schreibe eine Bewertung

M/Y Savruga

2 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Eigneranschrift:
Telefon:
009607772984
Fax:
mehr Infos

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen

Die besten Premium-Schiffe

Zeige alle Premium-Schiffe
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Ich möchte mich dem Bericht meines Vorgängers vol ...

Ich möchte mich dem Bericht meines Vorgängers voll anschließen. Auch wir hatten die Savruga vom 12. Februar 2006 für 1 Woche gebucht und waren die gleiche Route gefahren.
Schiff, Unterkünfte und Essen waren gut. Kleine Probleme hatte ich mit der Klima-Anlage, die an den letzten Tagen leider defekt war, sodaß ich vor ´stehender´ Hitze auf Deck schlief.
Die Mannschaft auf dem Dhoni hätte nach unserer Ansicht, wir waren insgesamt 8 Taucher, etwas aufmerksamer und damit behilflicher sein können.
Die Eigner sind sehr nett, hilfreich und kooperativ.
Wir hatten das Glück, an Rasfari im Nordmale Atoll Hunderte von Mantas zu erleben, es kam uns vor, als wären wir in einer anderen Welt - unglaublich -. Die absolute Krönung war dann noch am gleichen Tag, zur gleichen Zeit, am gleichen Tauchplatz ein Walhai. Von den vielen Rochen, teilweise im Dutzend, und den vielen Haien inclusive Leopardenhai, den wir bisher nur in der Andamanensee sahen, einmal ganz abgesehen.
Wir hatten ein wahnsinniges Glück auf einem schönen Boot mit angenehmer Besatzung.
Vielen Dank hier noch einmal an die sehr netten Eigner Zainab und Zala.
Mehr lesen

Vom Ende November 2005 war ich mit acht anderen M ...

Vom Ende November 2005 war ich mit acht anderen Mittauchern auf der M/Y Savruga, einem wunderschönen Motorsegler. Im Vergleich zur Savruga sind viele ´Pötte´, die wir während der Fahrt von außen ´bewundert´ haben, stillos. Das Schiff ist gut in Schuss => angenehme Kabinen mit Klimaanlage, ein geräumiger Salon und schönes Sonnendeck, das zwischen den zahlreichen Tauchgängen ausgiebig zum Relaxen genutzt wurde.

Die Tauchgänge wurden vorbildlich von den Besitzern der Savruga, Zala und seiner deutschen Frau Zainab, organisiert. Getaucht wurde selbstständig im Buddy-Team, wobei es sich empfahl, den ortskundigen Guides zu folgen. Besonders hervor zu heben, war der Check-Tauchgang. Trotz neun Hobby-Tauchern war Zala praktisch zu jeder Zeit überall und half uns, uns unter Wasser wieder einzugewöhnen. Abgesehen vom ersten und letzten Tag wurden mindestens 3 Tauchgänge durchgeführt. Positiv fiel auf, dass für jene, die noch länger auf den Malediven blieben und dementsprechend keine Flugverbotszeit hatten, trotz drastisch geschrumpfter Gruppe Extra-Tauchgänge wie selbstverständlich und ohne Aufpreis angeboten wurden. Z. B. wurde für zwei unermüdliche Unterwasser-Urlauber auf Wunsch ein extra Nachtauchgang durchgeführt.

Die Route der Safari führte an der Westseite des Nordmale-Atoll mit Tauchspots wie dem Manta-Point über das Rasdoo-Atoll hin zum Ari-Atoll. Dort wurde die Top-Spots an der Ostseite des Atolls abgeklappert. Von dort ging es um die Südseite des Südmale-Atolls herum schließlich in Richtung Male.

Abgesehen von Wal- & Hammerhaien haben wir so ziemlich alles zu sehen bekommen - inklusive 10 Mantas, 20-30 Riffhaien, Geigenrochen, jede Menge Thunas, haufenweise Schildkröten etc. . Und dies anbetracht der Tatsache, das wir oft auslaufende, also eher ungünstige Strömung hatten.
Zur Abwechslung wurden zwei Landgänge auf Einheimischen-Inseln durchgeführt.

Die Verpflegung war vielleicht mit Ausnahme eines etwas bescheidenen (aber für mich völlig ausreichenden) Frühstücks spitze - mit meist sehr viel frisch gefangenem Fisch. Insbesondere das Barbecue sowie das Abschluss-Essen in Form eines traditionell würzigen maledivischen Buffets waren herausragend. Die Preise an Bord für Getränke waren durchweg human.
Zu erwähnen sei vielleicht noch, dass auf der Savruga zumindest im kleinen Stil zu fairen Preisen Equipment geliehen werden kann. Für Notfälle wie einem vergessenen Tauchcomputer oder einer fehlenden Lampe ist dies ideal.

Fazit: Noch nirgends habe ich so entspannt in so kurzer Zeit so viele abwechslungsreiche Tauchgänge machen dürfen. Ein hervoragendes Preis-Leistungsverhältnis, das ich auf jeden Fall mal wieder in Anspruch nehmen werde.


Tauchdhoni


Frischen Fisch


Maledivian party

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
6
Baujahr:
NIcht spezifiziert.
Länge:
23 m
Breite:
6,5 m
Anzahl Kabinen:
7 Doppel
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
14
Motoren:
Caterpillar 210 CV
Max. Geschwindigkeit:
8 Knoten
Generatoren:
33 KWH – 220 V und 24 V
Kompressoren:
Bauer-Mariner, 320 l/min
Treibstofftank:
NIcht spezifiziert.
Wassertank:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Anzahl:
1
Zodiak Motoren:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Besatzung:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides/TL:
2
Anzahl Flaschen:
30
Flaschengrößen:
11 L
DIN/INT:
Beides
Flaschenmaterial:
Aluminium
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
50 L
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
NIcht spezifiziert.
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm