Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
  • 1
  • 2

Wie viel blei?

Geändert von mitch992,

Moin erstmal

Ich und meine Frau haben uns gerade unsere Ausrüstung zusammen gekauft und möchten am Sonntag unseren ersten Tauchgang damit machen. Ich weiß das ihr mir keine genaue Angabe geben könnt wie viel blei ich brauche und mir ist auch klar wie ich das selber testen kann. Meine Frage jedoch wäre wie viel ich ca brauche da blei das einzige ist was ich nicht gekauft habe und mir mieten werde für diesen tauchgang( da ich nicht mehr kaufen möchte als ich brauche) müsste ich zumindest wissen wie viel ich beim Verleih aufjedenfall mitnehmen sollte.

Wir tauchen mit 12l Flasche 7mm HT und 5mm eisweste Handschuhe und Füßlinge ansonsten haben wir außer Boje und Handlampe auch nichts weiter groẞ dabei.

Danke schonmal im vorraus

AntwortAbonnieren
AlbWerDiveCMAS***
17.04.2024 20:05
Hi,
schwer zu sagen.
In der Konfig reichen mir 4kg. Ich würde an deiner Stelle mit 8kg anfangen und dann testen.
Wie viel hattest denn bei den vorherigen Tauchgängen? Wenn das deutlich mehr war, würde ich damit anfangen. Ich kenne auch Personen, die mehr brauchen.



17.04.2024 20:11
Ich bin bis jetzt nur im 3 mm shorty in Thailand getaucht heißt im Salzwasser dort war ich mit 4 kg los.
blackraiderDM / TEC Nitrox Diver
17.04.2024 20:14
Also 4 Kilo finde ich jetzt sehr optimistisch.
So 6 Kilo mit nem 7er dürfen es bei vielen Leuten sein.
Ich weiß nicht wie viele TG ihr im warmen schon habt, aber als Anfänger sind es dann gerne auch mal 8 kg.
Dazu noch das was die Weste zusätzlich braucht... Nochmal 2 kg...
Würde mir mal 10 Kilo pro Nase mitnehmen und dann ausbleien.
17.04.2024 20:18
@blackraider

Das doch schonmal n Ansatz wen ich mit 10 kg pro Kopf aufjedenfall klarkomm werde ich das erstmal mitnehmen im Zweifelsfall hab ich dann n Kilo zu viel mitgenommen besser als zu wenig
Sascha314AOWD, Nitrox, Deep
17.04.2024 20:23
Kaltes Wasser ungewohnt, starke Atmung. Ich denke da werden anfänglich locker 2kg mehr notwendig sein.
4kg ist sportlich mit Eisweste. Ich brauch so 6kg, leicht überbleit aber dafür komfortabel.
Ich würde mal 10kg pro Person mitnehmen zum Austesten. Das sollte preislich kein Unterschied machen, aber den TG nicht machen wegen zu wenig Blei ist ärgerlich.
wettrafficAOWD, Self-Reliant Diver, Nitrox, Deep Diver
17.04.2024 20:28Geändert von wettraffic,
17.04.2024 20:29

Die wichtigste Rückfrage vermisse ich hier: Reden wir hier von Salz- oder Süßwasser?

Davon ab: Ich würde erst mal mehr mitnehmen und dann schauen. Wichtig finde ich: Sich mal wirklich (!!) Zeit nehmen beim Bleicheck. Nicht überhastet, weil Gruppe will ja los...

blackraiderDM / TEC Nitrox Diver
17.04.2024 20:34
Ach ja, wir haben ja auch eine Küste ganz im Norden. 😅
Ich ging von Süßwasser aus.
17.04.2024 20:37
:D ja ist Süßwasser garnicht aufm Zettel gehabt das man bei uns ja auch ins Salzwasser kann
EcKyCMAS *** etc.
17.04.2024 20:49Geändert von EcKy,
17.04.2024 20:52

Und die zweitwichtigste Frage 😉 ADV oder Wingjacket?

Nicht ganz ernst gemeint, da ich davon ausgehe, dass ihr ADV-Jackets taucht. Aber bei der Antwort sollte das berücksichtigt werden.

Ich benötige mit 7mm HT und darunter einem 1,5mm Shorty im Süßwasser 3kg. Allerdings mit Wingjacket. Hier kommen dann nämlich noch die Gewichte der Backplate und des Monoflaschen-Adapters hinzu (ca. 4,5kg). Berücksichtigt man den wahrscheinlichen höheren Auftrieb eurer Eiswesten und die Umstände halte ich es auch für eine gute Idee, mal jeweils 10kg mitzunehmen. Idealerweise sollten das nicht nur 2kg Stücke sein, sondern auch kleinere Päckchen wie 1kg oder sogar auch 0,5kg, da das Gewicht ja beidseitig gleich sein muss und ihr so feiner ausbalancieren könnt.

17.04.2024 21:09
Ist tatsächlich ein wing aber so wie es klingt mach ich dann je mit 10 kg nichts verkehrt danke für die schnellen Antworten
PerkedderCMAS**/DTSA**
17.04.2024 21:14
Und wieviel Biopren muss kompensiert werden?

Ich (rank und schlank mit wenig Biopren) brauche mit 7 mm Halbtrocken und einer 2 mm Weste darunter, mit BPW, Mono 10er, Singletankadapter, Lampe und Boje, 5 kg Blei. Im Süßwasser. Für Salzwasser kann man sicher noch 2 kg mehr annehmen.
18.04.2024 07:11
Alu- oder Stahltank? Und wie Perkedder schreibt ist auch der individuelle Körperbau nicht ohne Einfluss. In meiner Taucherzeit habe ich 10KG Unterschied beim Biopren erfahren, das macht sicher auch nochmal nen Kilo
IvoryAOWD DTSA**
18.04.2024 09:01
Ich würde da auch eher nicht so optimistisch ran gehen. Ich habe früher mit 7mm und 7mm Eisweste zu Beginn sorgar 15 Kilo, später dann 12 benötigt. Heute ist das auch weniger, aber es ist frustrierend, wenn man am See steht und nicht runter kommt. Bleichcheck am Ende mit fast leerer Flasche ist sinnvoll. Dann einfach schrifftweise das Blei ablegen und schauen, ob ihr euch auf 3 Meter halten konnt. Sobald das nicht mehr geht, habt ihr die richtige Bleimenge gefunden. Das ganze dann nach einigen TG mal wiederholen um zu sehen, ob es weniger wurde.
JykDarf Tauchen
18.04.2024 10:40

Wirklich immer schwer zu sagen. Habe den Eindruck, dass man mit mehr Erfahrung auch auf mehr Blei verzichten kann.

Fangt sonst erstmal mit 8kg an und tasted euch langsam an. Ich habe hier immer folgende herangehensweise.

Zum Ende des Tauchgangs mal versuchen auf 3m stabil zu bleiben. Solltest du bei ca. 50 bar sein, schau mal wie voll dein Jacket ist. Du solltest denn hier nun recht wenig Luft im Jacket haben aber immer noch entspannt die Tiefe auf 3m halten können. Später dann an die Bleimenge rantasten. Ich habe zum Anfang immer Buch geführt, wie viel Blei ich hatte und wie das Gefühl beim Tauchen war. Bin ich wie ein Stein gefallen oder war es nur mit extremer Anstrengung und zusätzlichen Steinen möglich runter zu kommen ect.

18.04.2024 11:28
Ich durfte auch nach einigen Tauchgängen im lokalen Wasser lernen, dass je nach Hersteller zwischen einer kurzen und langen 12ltr Flasche fast 2kg Gewichtsdifferenz sein können. Das kann also auch noch eine Rolle spielen. Bei mir schlägt der Bleibedarf mit 7mm nass (nicht ganz ht), ADV, 12 tlr Lang Flasche, Kleinzeugs und doch anständig Biopren und blödsinnig schweren Flossen mit 8 kg zu Buche. Damit bin ich sehr wohl etwas überbleit aber ich tauche gerne mit 1-2 kg Wohlfühl-, Habeeinenschlechtentag-, Buddyhatzuwenigblei.
IvoryAOWD DTSA**
18.04.2024 12:39
Der Begriff Wohlfühlblei hört sich immer so negativ an. Letztlich muss mach ja auch dann noch die Tiefe halten können, wenn man mal gegen eine Strömung schwimmt (gut im See eher nicht) oder aus sonst welchen Gründen nicht ganz entspannt ist. Es ist also durchaus nicht unbedingt erstrebenswert, am absoluten unteren Limit zu tauchen.
18.04.2024 12:53
7mm HT, 15 Liter Mono, keine Eisweste, normales ADV-Jacket, kaum kleinzeugs: derzeit 6,5kg; wobei ich denke leicht überbleit zu sein. Kann es aber bis dato nicht anders aufteilen:

Tauchtiefe (gerade hinsichtlich auftrieb des Anzugs relevant: derzeit 0-10m max...

2x2,5 im Jacket (Abwurftaschen) und 2x1,25 neben der Flasche am Rücken --> da möchte ich auf 2x 1kg max. gehen
AlpöhyHat ein Herz für Baggersee-fraktionisten.
18.04.2024 13:07
@Ivory: sehe ich auch so. Bei Strömung auf Tiefe zu bleiben empfinde ich zwar nicht als nicht so schwierig, aber bei starkem Wellengang kann es an Riffen manchmal schon heftig hin- und herschieben, da hilft ein KG mehr durchaus.
Muca76Cmas **, Nitrox
18.04.2024 14:25
Vor allem wenn wirklich nur das minimum mitgenommen wird, wird es zum Ende des Tauchgangs im flachen auch sportlicher, da hat es mich immer gerne schon nach obeb gezogen, deswegen eher aus meiner Sicht einzwei Kilo "mehr" einpacken"
19.04.2024 07:51
@ivory, ich sehe das Wohlfühlblei nicht negativ. Es geht ohne, mit ist es aber angenehmer. Ich gehöre auch nicht zu den Verfechtern der absoltut minimum Blei fraktion.
Ausserdem möchte der Fragende so weit ich das verstanden habe um Heimische Seen und nicht um Strömung.
Marcus690Taucher
19.04.2024 09:03
Für einen Anhaltspunkt nicht schlecht:
https://www.social-diving.com/de/tools/tauchen-gewichtsrechner/
19.04.2024 10:10
Der Rechner ist ja mal cool. Da komme ich mit 5kg raus.
12.05.2024 18:57
Haben jetzt einige tauchgänge gemacht im see bin ich tatsächlich bei 4 kg und meine frau bei 6 in der ostsee sind es nochmal 2 kg mehr geworden.
AlpöhyHat ein Herz für Baggersee-fraktionisten.
12.05.2024 20:43Geändert von Alpöhy,
12.05.2024 20:44
Habe gerade mal etwas mit dem Gewichtsrechner rumgespielt: anstatt meiner bewährten 3kg im 3mm Neoprenanzug mit Alupulle im Salzwasser, kommen da bei mir 6 kg raus...lol2

Ok, wenn ich anstatt Advance den Expert Level auswähle zeigt er 4kg an. Gebe ich aber nebst den schon angegebenen Boots noch die Haube dazu, springt es schon wieder auf 5kg...
Marcus690Taucher
12.05.2024 21:59
Deshalb hatte ich ja "Anhaltspunkt" geschrieben, einen Bleicheck kann das Programm nicht ersetzten.

  • 1
  • 2
Antwort