Hier können alle Fragen zum Thema Tauchausbildung ausgiebig diskutiert werden. Verbandsübergreifend kann hier nach allem gefragt werden was zum Bereich Aus- und Fortbildung gehört - moderiert von erfahrenen Tauchern.
  • 1
  • 2
  • 3

Vorbereitung 45 m Streckentauchen

Geändert von D dmfi,
13.03.2017 21:16

Hallo

Wie habt ihr diese Strecke überwunden und wie habt ihr euch vorbereitet? Wie oft trainiert?

Ich halte diese Distanz für richtig weit

Das für den CMAS ** ist schon eine Hausnummer 

AntwortAbonnieren
13.03.2017 21:17

Mit oder ohne Flossen?

Mit Flossen: Entspannen, 2x tief durchatmen (nicht hyperventilieren), nicht zu schnell und gleichmässig tauchen. Zu viel Stress erhöht nur den O2-Bedarf deines Körpers. 

Ohne Flossen: Apnoekurs besuchen. 

Trainiere nie alleine! Eigentlich ist das jetzt nicht so weit, dass man das mit guter Vorbereitung nicht schaffen würde. Apnoetauchen ist eh zu 80-90% Kopfsache. 

Wie viel Training du brauchst, bis du das schaffst, musst du selbst herausfinden. Fang mal an. Dann siehst du schnell, ob du gut voran kommst oder nicht. Ich gehe mal davon aus, dass die Flossenschläge sitzen. Ansonsten da mit dem Training beginnen. Und nochmals: Trainiere nie alleine. 

13.03.2017 21:36

Das sind nicht ganz zwei Bahnen im kleinen Becken. No Fear, das geht wirklich ohne Probleme. Fang mit der Querbahn an, eine Strecke, drei, zwei, eins, nächste Strecke, ein paar Mal, dann erst eine Bahn, dann eine und eine halbe usw. Nicht einatmen wie blöde, sondern ein paar mal tief ausatmen, Luft geht von selbst rein. Eine Sicherung ist empfehlenswert, ein Schwimmbad Black Out, ist selten, aber shit happens. Und das ist echt nicht weit 45 Meter.

13.03.2017 21:51
Da das ein Prüfungsteil vom CMAS ** ist weiß ich nicht ob mit oder ohne Flosse. Ich denke aber ohne. Ok für mich ist das echt weit und werde sicher ein paar Trainungseinheiten brauchen. Auch 1.000 m schnorcheln in 40 min das sollte wohl mit Flosse sein. Darf ich da kraulen oder muss ich nur mit den Beinen anschieben?Im Buch Praxis des Tauchens steht hoffentlich mehr dazu das bekomme ich die Tage.
13.03.2017 22:27Geändert von D dmfi,
13.03.2017 23:06
CMAS ** (VEST Silber)ZIELSETZUNGDer VEST Open Water Silber Kurs ist für ausgebildete Taucher geschaffen worden.....ABC Prüfung45 m Streckentauchen60 sec Zeittauchen7,5 Meter Tieftauchen im Freiwasser40 Minuten Schnorcheln unter Zurücklegung einer Strecke von mindestens 1.000 Metern, vier verschiedene Lagen......(Quelle: VEST-Dive.de)
13.03.2017 22:32
Oder wird aus den 45 sec Zeittauchen ein 45 m Streckentauchen?
ramklovApnoeTL, TL**
14.03.2017 00:27

Cool. Bei VEST silver-diver haben die Apnoeübungen wie bei VDST Gold  shocked2

Aber die Frage war ja, wie bereitet man sich auf 45m Streckentauchen vor. °°Steffi°° hat bereits einige Hinweise gegeben. Am einfachsten geht es tatsächlich, Du besuchst einen Wochenend Apnoekurs. Nach einem solchen Wochenende sind die meisten auf dem von Dir gewünschten Level.

Man bereitet sich am besten durch regelmäßiges Training auf diese Distanz vor. Ein, zweimal die Woche Flossenschwimmen Tauchtechniken, Atemtechnik und die Strecke schaffst Du sehr bald. Es hängt natürlich von den Voraussetzungen ab, die man mitbringt. Wer konditionell fit ist und die Technik des Flossenschwimmens beherrscht, der schafft die LEistung deutlich schneller als einer, der das nicht ist. Ansonsten helfen Atem- und Entspannungsübungen. Es gilt möglichst ruhig abzutauchen.

Eine Sicherung im Wasser auf Armlänge ist nicht einfach nur empfehlenswert, sondern zwingend notwendig. Trainiere nie alleine. Es sind tatsächlich schon viele beim Solotraining ertrunken.

Ich nehme einfach mal an, dass Streckentauchen mit Fossen gemeint ist, weil wir Taucher eben Flossen benutzen. 45m ohne Flossen dürfte für die Meisten auch etwas arg anspruchsvoll sein.

gruß ramklov

Vercingétorixold school
14.03.2017 07:27

Einen Wochenendkurs um 45 Meter Streckentauchen mit Flossen zu absolvieren?

Jeder sucht sich ja so seine Existenzberechtigung Ramklov, aber das ist jetzt nicht dein Ernst, oder?

Muss man eigentlich noch schwimmen können um tauchen zu lernen, oder macht man jetzt auch einen Wochenendkurs bei einem SchwimmTL?

14.03.2017 07:55

@ramklov

Und wie viele sind tatsächlich beim Solotraining ertrunken?

JD

gr3yw0lfwer friert, verliert
14.03.2017 08:22
@john-doe
als ich noch am becken gearbeitet hab...
einer war mal trainieren (solo) -> tot....
macht irgendwie 100 prozent
Vercingétorixold school
14.03.2017 08:26

Mit ohne Luft kann schnell schief gehen, man ist dann zügig John-Doe!

14.03.2017 09:13
Ok Danke für die Tips. Ich hoffe ich finde im Buch dir Lösung. Dachte ja das von euch einige diese Prüfung auch absolvieren mussten um CMAS ** zu werden. Fit bin ich laufe Halbmarathons und hab schon 2 Marathons hinter mir. Trotzdem finde ich 45 m ohne Flossen echt heftig und falls dem so ist frage ich mich wirklich ernsthaft warum sowas gefordert wird wo doch Eigensicherung groß geschrieben wird. Aber erst mal nachblättern und dann meckern.
ramklovApnoeTL, TL**
14.03.2017 09:41Geändert von ramklov,
14.03.2017 09:42

@ Vercingetorix,

ich ging von meinen Kursen aus. Dort schlägt vielleicht nicht der Durchschnitt der Bevölkerung, sondern der Vereinstaucher mit Apnoeambitionen auf. 25m schafft der sowieso vom Grundtauchschein und den Umgang mit Flossen beherrscht er aus dem Vereinstraining. Dann fallen die apnoespezifischen Dinge an einem Wochenende auf fruchtbaren Boden.

@ John-Doe,

es sind tatsächlich viele ertrunken. Beim Apnoetauchen: Tauche nie allein.

@ D dmfi,

mit Deiner Fitness vom Halbmarathon wirst Du die Übung schon schaffen, wenn man Dir eine Einführung in Apnoe gibt. Auf die Flossentechnik/den Schwimmstil kommt es natürlich ebenfalls sehr stark an.

Wieso gehst Du beim Tauchsport, der grundsätzlich mit Flossen ausgeübt wird, davon aus, dass Du die Übung ohne Flossen schaffen sollst. Beim CMAS/VDST wird natürlich, selbstverständlich, immer mit Flossen getaucht. Würde mich stark wundern, wenn CMAS/VEST ohne Flossen tauchen würde.

gruß ramklov

14.03.2017 10:10Geändert von D dmfi,
14.03.2017 10:15
@ramklovDanke. Ich hab nichts von Flossen gelesen und da wir Deutschen immer alles bis ins Kleinste festschreiben bin ich einfach davon ausgegangen. 45 m mit Flossen sind kein Problem das schaffe ich sicher nach ein paar Übungen. In mir macht sich gerade ein wenig Unverständnis breit wenn ich mal die verschiedenen "Warmwasser"- und Kaltwasser Ausbildungen gegenüberstelle. Die zusätzlichen Punkte für Trocki und Vereisung sind ja dem Umfeld geschuldet. Das Ausbildungsvolumen beim CMAS über Druck, Gase und Deco ist aber mehr als 3x so hoch wie bei meiner OWD "Ausbildung " - wobei ich hier gar nicht mehr von einer kompletten Ausbildung sprechen mag eher von einem Anlernen. Damit betrachte ich meinen OWD als nicht vollständig. Ich freu mich sehr auf das Buch und bin gespannt was da so alles noch zur Ergänzung zum Lernen ansteht.
EcKyCMAS ***
14.03.2017 17:12
@D dmfi: auf der VEST-Seite ist der Abschnitt mit den 45m Streckentauchen überschrieben mit "ABC-Prüfung". Die ABC-Ausrüstung meint im Tauchsport immer die Grundausrüstung mit Tauchmaske, Schnorchel und den Tauchflossen. Insofern keine Sorge: die 45m sind schon mit Flossen gemeint. Wie die anderen schon schrieben, hilft regelmäßig mit Sicherungspartner trainieren, im Training jeweils langsam steigern und mit Atemübungen kombinieren, nicht mit Gewalt versuchen, den Kopf mal überlisten (zB. mal auf dem Rücken liegend tauchen oder Fliesen zählen) und auch vor der Prüfung entspannt den endgültigen Prüfungstauchgang durch kürzere vorherige Strecken vorbereiten.
Tümpitaucht in jedem Loch
14.03.2017 18:17

auch der VEST flosselt, wenn auch etwas weiter als der VDST. Macht aber nix, schaffst du, wenn du so sportlich bist. Wenn du im Verein die Prüfung machst, wirst du gut darauf vorbereitet. Wo willst du?

14.03.2017 19:49
Nun ich hab noch kein Plan wo aber sollte in der Nähe sein und den CMAS ausbilden...nach all dem was ich so gelesen habe bekomme ich da am meisten beigebracht. Mit Flossen finde ich prima.
Tümpitaucht in jedem Loch
14.03.2017 22:02

Ich fragte halt, weil du VEST erwähntest, oder war das Zufall? Für den Zweistern gibt es Mindestbedingungen, einzelne Verbände können natürlich mehr verlangen. Wo ist denn Nähe?

Du musst wissen, CMAS gibt es auf der kommerziellen Schiene oder in Vereinen. Die Ausbildung kann da schon sehr unterschiedlich sein. 

chris-s7CMAS **; IANTD Nitrox Diver
22.03.2017 15:07

@Ddmfi: Mach dir mal keine Sorgen. ich habe auch letztes Jahr meinen 2* gemacht. die 45m werden mti FLossen gemacht und sind ein Klaks. Auch die Apnoe einheiten für den 3* sind nicht wirklich schwirik. Wichtig ist, ruhig bleiben und nicht hecktisch werden, dann klappt das auch. Und 7,5m bei 2* oder 10m bei 3* Apnoe Tieftauchen ist schlimmer als die Stecke und die Zeit

22.03.2017 17:19
@chris-s7Also ich bin gestern zur Probe mal 1 woche nach meiner Erkältung ins Schwimmbad. Das schnorcheln war anstrengend und das Tauchen hat bis auf ca 25 m geklappt dann fehlte die Luft. Ich denke nach einigen Wochen Lauftraining sollte die Strecke mit den hier vorgeschlagenen Atemübungen klappen.Du musstest 10 m tief tauchen??? Au backe....wozu gibts denn den Lungenautomat. Die reden was von Decokrankheit und verlangen das man sich der Gefahr aussetzt..echt übel
StoneXCMAS **, Adv. Nitrox, TMX I
22.03.2017 17:27

Ich hab auch immer DCS Erscheinungen nach dem Schwimmbadtraining ohne Gerät. Wirklich übel, ich sollte mal damit aufhören.

ramklovApnoeTL, TL**
22.03.2017 17:32

Du musstest 10 m tief tauchen??? Au backe....wozu gibts denn den Lungenautomat. Die reden was von Decokrankheit und verlangen das man sich der Gefahr aussetzt..echt übel

War das jetzt Ironie oder was? Du kannst Dir tatsächlich mit Apnoetauchen eine DCS einfangen. Da musst Du Dich aber etwas mehr anstrengen, als einfach mal (vor dem Gerätetauchen!) auf 10m unter Apnoe abzutauchen. 10m Apnoe Tieftauchen ist übrigens einfach. Man muss nur den Druckausgleich hinkriegen. 

gruß ramklov

MySigACME (A)OWDCMAS*(*)-7X FULL STAR QUADROMIX HAUBENTAUCHER
22.03.2017 18:39
@D dmfi: Wer sind "die" von "Die reden was von Dekokrankheit..." ? Meinst du den Verband?Ohne dass du jetzt gleich wieder aggressiv zurückschießt, es gibt noch einige Themen mit denen du dich beschäftigen musst. Oder ich habe auch die Ironie im Satz nicht gelesen. Dann sorry!
22.03.2017 20:41
Alles gut keine Sorge ich finde das nur ein wenig seltsam das ja schon gesagt wird eine DekoKrankheit kann schon bei 10 m auftauchen und dann fordern diese zu tauchen. Und ja ich bin in vielen Dingen noch unwissend aber bestrebt dieses zu ändern dazu ja auch die Fachlektüre Praxis des Tauchens
  • 1
  • 2
  • 3
Antwort