Tauchen ist ein schöner, aber auch ein gefährlicher Sport. Um Dir auch die Gefahren dieses Sports aufzuzeigen, gibt es die Tauchunfallseite, auf der aktuelle Tauchunfälle aus der ganzen Welt aufgezeigt werden.

Vermisster Taucher vor Sveta Marina

Nach Berichten von Tauchern vor Ort ist seit vorgestern ein polnischer Taucher, der vor der Küste der Ortschaft Sveta Marina tauchte, vermisst. Es gibt keinerlei Spuren. Weder Ausrüstung, noch Ausrüstungsteile, noch die Person wurden nach Suchaktionen an der Küste sowie auf dem Meer gefunden. Es muss leider von einem tödlichen Unfall(?) ausgegangen werden.


-------------------------------------------------

Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen

AntwortAbonnieren
14.08.2019 16:07
Wie die kroatische News-Seite www.24sata.hr meldet, könnte der og. Fall aus dem Jahr 2013 gelöst sein:

Polizeitaucher haben am Dienstag gegen Mittag die Leiche eines unbekannten Mannes aus dem Meer geborgen; die Aktion fand in der Nähe der Stadt Sveta Marina in der Nähe von Rabac statt.

Der Körper befand sich in einer Tiefe von 50 Metern und wurde vor einigen Monaten von einem tschechischen Taucher entdeckt. Es dauerte bis gestern, bevor die Bergungsaktion stattfinden konnte. Lt. bericht der Zeitung war die andauern schlechte Sicht im Bereich der Fundstelle der Hauptgrund die Bergung aufzuschieben.

Die Leiche des Mannes wurde zur Autopsie und Identifizierung in die Pathologie-Abteilung des Pula General Hospital gebracht. Die gefundene Tauchausrüstung wird auch untersucht.

24sta.hr schreibt dass sie inoffiziell "wissen", dass es die seit dem Jahr 2013 vermisste Person sein könnte, ein polnischer Taucher.
krongSSI AOWD
14.08.2019 16:29
Ich weiß nicht ob das hier erlaubt ist, falls nein bitte einfach löschen.
Was passiert mit dem Körper nach 6 Jahren, lichtgeschützt auf 50m, eng eingepackt im Neo? Wirkt das konservierend oder wurde da jetzt nur noch eine skelettierte Leiche geborgen?
mario-diverRD,EAN<40,Deep, SRD, UW/Schiffsarchäologie I (VDST),
14.08.2019 17:10
Mmmhhh...selbst mit Kopfhaube dürften div. Würmer/Meeraale über Mund, Augen, Nase ihren Weg hineingefunden haben. Mehr als Skelett/Zähne/Leichenwachs dürfte wohl nicht da sein.
So können Angehörige nun zumindest Abschied nehmen und haben Gewissheit.
calanquesCMAS **
19.12.2019 13:31
Mir kommt gerade eine andere Frage - Tiefenlimit Kroatien 40m und dann findet man in 50m eine Leiche. Melden und Strafe in Kauf nehmen?
21.12.2019 06:00
Meeresströmung ?????? Oder glaubst du wirklich der Taucher ist die letzten 6 Jahre dort gelegen wo er verünglückt ist ???? kopfpatsch

21.12.2019 17:22
@Hosenmatz: Bevor du dir jetzt gar zu ausgiebig vor den Kopf schlagst, bist Du sicher, dass Du Calanques Punkt richtig verstanden hast?
EcKyCMAS *** etc.
21.12.2019 23:22
Ich glaube, die Frage bezog sich eher auf den Taucher, der den Leichnam entdeckt hat und dafür ja offensichtlich in einer Tiefe größer 40m unterwegs war...
PerkedderCMAS**
22.12.2019 11:32
@Hosenmatz2011: Und jetzt noch einmal nachdenken: Den toten Taucher interessiert die Strafe nicht mehr. Aber der Taucher, der ihn gefunden hat, war wohl tiefer als das Tiefenlimit. Und für den stellt sich die Frage, ob er den Fund meldet oder nícht. Aber eigentlich ist das eine Frage, die man sich nicht stellen sollte. So etwas meldet man.
sharky58Padi-RD / 1000+ TG
22.12.2019 17:45
@Hosenmatz

Er meint ganz bestimmt den Taucher, der die Leiche gefunden hat.
kwolf140614413-1; Nitrox**
24.12.2019 15:33
Naja, je nach Sicht und sonstigen Gegebenheiten kann man ja auch noch gut von 40 auf 50m runterschauen.
calanquesCMAS **
08.01.2020 11:32
Ich würde es natürlich auch melden. Scheinbar gehen die Kroaten aber streng mit dem Tiefenlimit um.
Es stimmt natürlich, dass man auch von 40m noch tiefer schauen kann. Aber wenn das erst nach 6 Jahren der Fall ist, sollten es an den gängigen Tauchplätzen auch schon andere entdeckt haben.
Egal - Für die Angehörigen ist es erst mal ein Abschluss. Nicht schön aber geklärt.
BaschtCMAS TL **
22.01.2020 18:53
Natürlich darf man mit der entsprechenden Ausbildug in Kroatien Tiefer tauchen als 40m.
Antwort