Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.

Thailand/Philippinen oder Ägypten als Anfänger?

Geändert von Jijisan,
09.10.2019 22:07

Hallo,

ich suche ein Reiseziel für nächsten Februar. Im Sommer habe ich den OWD gemacht aber bisher hatte ich keine weiteren TG.

Jetzt möchte ich Erfahrung sammeln und den AOWD machen. Ich plane ohnehin nächsten Sommer eine Reise nach Indonesien bzw. Malaysia allerdings nicht nur fürs Tauchen. Jetzt überlege ich ob ich im Februar nicht einfach 1-2 Wochen Hurghada buche und dort fit für schwierigere Tauchplätze werde.

Wenn ich die Preise vergleiche dann scheint mir Ägypten eindeutig die günstigste Variante zu sein. Neben den TG gibt es da natürlich nix interessantes zu tun in den künstlichen Touristen Orten. Da wären die Philippinen oder Thailand natürlich interessanter.

Wozu würdet ihr mir raten?

VG

AntwortAbonnieren
09.10.2019 20:48
Ägypten im feber ist halt recht frisch. Ich würde die Phillis bevorzugen

SchaffelAOWD/Solo-Diver
09.10.2019 23:39

Hier findest Du Reisezeiten und Wetterverhältnisse:

https://www.tauchreise-abc.de/app/download/9486039769/Reisezeitentabelle.pdf

Vom Preis/Leistungsverhältnis ist Ägypten sicherlich nicht zu schlagen, gerade zu der Zeit, ich finde 22° aber doch recht frisch...ist aber Ansichtssache, klar sind die Philis besser, ist aber auch eine andere Preisklasse.

LG Schaffel

Ronnie325691AOWD + Nitrox
10.10.2019 09:16
Moin,
in Ägypten kommst du in der Jahreszeit als Alleinreisender vermutlich mit 700 -800€ für ne Woche rum, inkl. dem Tauchen.
Zusatzkosten entstehen dir da auch außer Trinkgelds auch praktisch keine.
Ne Woche Philippinen lohnt m.M.n. erst gar nicht, da musst du schon 2 planen, kommt Überlandtransport oder Inlandsflüge, Verpflegung usw. dazu,
da kannste vermutlich mit dem doppelten rechnen.

Ob man in Ägypten "fit für schwierige Tauchgänge" werden kann bezweifle ich zumindest mal stark, war aber auch erst einmal dort, nach meinem AOWD, zu dem Zeitpunkt hatte ich ca. 50 Tauchgänge. Trotz AOWD wurde mir z.B. die Elphinstonetour abgesagt. Die Taucherei an sich fand ich ziemlich einfach, hab dort 10 Tauchgänge gemacht, teils vom Strand, teils vom großen Schlauchboot, alle mit Guide in ner Gruppe.

Ich würde dir zu ner Woche Ägypten raten, mach mal deine ersten 10 Tauchgänge im Meer, sammel erste Erfahrungen. Aus meienr Erfahrung raus würde ich aber mit dem AOWD warten bis du mehr Tauchgänge hast, vielleicht 40- 50 oder so. Auch "nur" mit dem OWD bekommt man überall tolle Touren angeboten.

krongSSI AOWD
10.10.2019 10:06
Du findest an allen genannten Orten OWD taugliche Tauchplätze. Imo wird es eher schwer Tauchplätze zu finden, für die du zwingend den AOWD brauchst.
Das Wasser ist zu deiner Reisezeit in Thailand und auf den Philippinen auf jeden Fall deutlich wärmer.
Auf den Philippinen würde ich das Tauchen insgesamt als etwas einfacher einstufen, da du dort idR. Hausriffe oder nur kurze Ausfahrten hast. In Thailand gibt es nur sehr wenige landnahe Spots, entsprechend wird dort eher vom Tagesboot aus getaucht.
Wenn du neben dem Tauchen noch was sehen und erleben willst, bieten die beiden Ziele viel mehr Abwechslung als Ägypten.
Unter 2 Wochen würde ich aber nicht (mehr) nach Südostasien fliegen.
Wie ist denn dein Budget?

10.10.2019 11:23
Moin,

also natürlich würde ich nicht für 1 oder 2 Wochen auf die Philippinen fliegen, wenn dann 3 Wochen. Budget würde ich sagen 60€ pro Tag plus Flug plus TG für die Philippinen. Bin sehr begnügsam was Unterkünfte usw. angeht.
Ägypten würde ich max. 1,5 Wochen machen weil ich überhaupt nicht der All-In Typ bin. Würde sich dort ja trotzdem noch lohnen bei 4 Stunden Flug.

In Thailand war ich schon 2x aber nicht zum Tauchen. Daher würden mich die Phillippinen mehr interessieren. Nicht als reiner Tauchurlaub sondern auch Sightseeing. Gibt es echt so wenige AOWD Tauchgebiete? Mich interessiert z.B. Tauchen in Japan, sprich Okinawa. Da habe ich oft gelesen dass der AOWD benötigt wird. Ich würde natürlich vor dem AOWD einige Tage tauchen und nicht sofort nach einem 3/4 Jahr ohne TG einen weiteren Schein machen.
10.10.2019 11:24Geändert von Gabs,
10.10.2019 11:31
Moin Jijisan

kann mich aus eigener Erfahrung mit dem Jetlag der Meiniung SOA nicht unter 2 Wochen nur anschließen. Ich würde bei 2 Wochen auch nur Thailand wählen (kürzerer Flug, geringere Zeitumstellung als die Philis). Wenn möglich direkt nach Phuket, Transfer nach Khao Lak, alternativ nach Samui und weiter nach Koh Phangan oder/und Koh Tao. Letztere sind super geeignet für Anfänger, bieten aber auch einige "anspruchsvollere" Tauchplätze an (z.B. Sailrock; Chumpon Pin, South West) wo es etwas tiefer (und auch mal Strömung) geht. Ist aber auch Hochsaison und entsprechend teuer/voll.
Ein Plus an Wärme, Kultur / Natur und leckerem Essen hast du da auf alle Fällewink2.

Wenn es wegen Indonesien eher günstig sein darf:
Ja Ägypten ist schon recht frisch. Und das aus meiner Sicht gar nicht mal so sehr wegen der Temperatur (du kommst ja aus dem Winter _ klar sind 30 Grad angenehmer _), sondern vor allem wegen des Windes und der eher geringen durchschnittlichen täglichen Sonnnescheindauer. Es ist nicht ganz leicht sich nach dem 2. Bootstauchgang wieder aufzuwärmen...
Ist aber wie immer eine persönliche Empfindung.

Wenn du dich für EGY entscheidest,

in Hurghada, (Al-Bahr al-ahmar und Dahar) dem altes Centrum der Stadt, kannst du durch die Gassen schlendern und ein wenig traditionelles Leben kennenlernen (z.B. zuschauen wie die Brote gebacken werden, Bootswerft am Hafen, Moscheen etc.). Dort gibt es auch diverse günstige Hotels und Tauchbasen (z.B. Funny Divers und Diving Star; von New Son Bijou muss ich - seit Amira nicht mehr da ist- leider abraten).

Dahab wäre auch super wenn du Sharm anfliegst: viel Strandtauchgänge, im Ort ist Leben, Rundherum gibt es auch Kultur und Natur (z.B. Colored Canyan; Katharinenkloster).
Günstige Tauchbuden, OWD geeignete Tauchplätze gibt es reichlich und Unterkünfte gibt es auch ausreichend....

Wie auch immer: eine gute Zeit!

LG


10.10.2019 11:33
Hey super vielen Dank für die Infos. Hatte das wohl wirklich etwas schlecht beschreiben. 1-2 Wochen gelten nur für Ägypten, für Asien natürlich mindestens 3 sonst macht das keinen Sinn.
krongSSI AOWD
10.10.2019 11:43Geändert von krong,
10.10.2019 12:27

Jetzt brauche ich noch deine Definition von AOWD Tauchgebiete.

Ich meinte das eher so, dass du in jeder der genannten Destinationen ohne Probleme mit der 18m OWD Grenze tauchen kannst. Du verpasst nur wenige Spots, für die du zwingend den Deep Dive brauchst. Aber natürlich gibt es solche Spots überall. AOWD heißt je nach Organisation auch nicht automatisch, dass du auch tiefer tauchen "darfst". Bei SSI kannst du den AOWD komplett ohne Deep Brevet machen.

In meinem letzten Ägypten Urlaub in Marsa Alam war ich 12 mal tauchen, davon war ich nur 4 mal tiefer als 18m. Bis auf die beiden TG am Elphinstone hätte es den Deep nirgends zwingend gebraucht.
Viel wichtiger als das AOWD Brevet ist imo eh die Erfahrung. Schwierige Bedingungen meisterst du mit viel Erfahrung und nicht weil du irgendwann mal irgendein Brevet erlangt hast.

10.10.2019 11:55
Das ist ja nicht meine Interpretation sondern die der Tauchbasis. Darf ich das hier verlinken? Dort steht dass der AOWD Vorraussetzung ist.
PerkedderCMAS**
10.10.2019 12:06
Letztes Jahr auf Tauchsafari in Ägypthen bin ich bis auf 37 Meter Tiefe gekommen. Und das als CMAS*-Taucher, was ja, laut Tabelle, dem OWD entspricht. Aber irgendeine Tiefenbeschränkung war dort nie ein Thema.

Aber natürlich könnte das an anderer Stelle ein Problem sein.
10.10.2019 12:11
Wenn ich z.B. zur USS Emmons tauchen will steht dort:

Prerequisites: AOWD with ample experience in deep and drift diving

Andere Anbieter setzen 50 TG vorraus.
Ronnie325691AOWD + Nitrox
10.10.2019 12:20
Das mit den 50 TG kenne ich auch, Ägypten Elphistone oder von Tauchsafaris.
Ich find das auch nicht soooo verkehrt wie manche hier machen, Erfahrung ist sicher was wert .

Ich bin "nur" mit OWD auch in den Philippinen durch Wracks durchgetaucht, Tiefe um die 30m.
Das was Perkedder da oben beschreibt finde ich aber äußerst grenzwertig. Wenn man sehr wenig Erfahrung hat und kaum was von Deko weiß (und das Thema wurde bei mir erst in der AOWD-Ausbildung so richtig angerissen) kann das ins Auge gehen, im besten Fall passiert nix, ggf. kommt man mit nem blauen Auge davon und versaut nur sich selbst den Rest des Tauchtages, im schlimmsten....predigt
PerkedderCMAS**
10.10.2019 12:23
Mal schnell danach gesucht: Die liegt aber vor Okinawa, also Japan. Und auf 40 bis 45 Meter Tiefe. Da würde ich als Anfänger lieber noch nicht runter tauchen. Oder gar hinein gehen, äh, tauchen.
PerkedderCMAS**
10.10.2019 12:27
@Ronnie:

Wir waren nur kurz so tief unten, also immer in der Nullzeit. Und über Deko lernt man schon etwas beim CMAS*, auch wenn wir es gerade beim zweiten Stern noch einmal vertieft haben.
10.10.2019 12:30
Nein so war das nicht gemeint. Ich will ja gar nicht dieses Jahr vor Okinawa tauchen sondern ich will dieses Jahr Erfahrungen sammeln, den AOWD machen um dann nächstes Jahr anspruchsvollere TG zu machen. snorkel

Ich denke die Philippinen machen das Rennen. Ich kann es ja vor Ort ruhig angehen lassen. Erst einige TG und dann entscheiden ob und wie ich den AOWD machen.
WalterPadi OWD
10.10.2019 13:12Geändert von Walter,
10.10.2019 13:13
Also... ich würde sagen: Ägypten. Dort ein Hotel mit nem vernünftigen Hausrif und einer Basis die Non Limit anbietet. Wie wäre es z. B. mit der Eco Lodge Marsa Shagra. Sehr gutes Hausriff, Top Basis die Non Limit anbietet, Gutes Essen in der Logde, Zimmer wertden vom einfachen Zelt bis tum festen Bungalow (Chalet) angeboten. Hier kommst du in einer Woche locker auf 20 Tauchgänge kommen. Bei einem längeren Aufenthalt entsprechend mehr. Laß dir von Sam-Reisen einfach mal ein Angebot mit einem möglichen Flug nach Marsa Alam machen.
Viele Grüße, Walter
SchaffelAOWD/Solo-Diver
10.10.2019 16:03

Wenn Du Zeit und Budget für 3 Wochen Südostasien hast.....mach es!
Thailand oder Philippinen: Beides bietet sich an, ist auch Geschmacksache - Thailand bietet besseres Essen und deutlich mehr Kultur, einfacheres Reisen und Infrastruktur, die Philippien beim Tauchen vor allem Vorteile im Kleinzeug-Bereich und vielleicht etwas weniger Rummel.

Falsch machen kannst Du da nicht viel.....

LG Schaffel

Ronnie325691AOWD + Nitrox
10.10.2019 17:45
@ Jijisan:
Ich hab im Februar 2017 ne Rundreise durch die Philippinen gemacht und n Blog dazu geschrieben.
Waren nur 2 Wochen glaub ich, inkl. "Tao-Philippines", ner 4-tägigen Bootsreise zwischen El Nido und Coron mit Übernachtungen auf unbewohnten Inseln (aber ohne tauchen, nur schnorcheln).
Hab damals ca. 10 Tauchgänge in demUrlaub gemacht schätz ich, der erste in El Nido war definitiv erst der dritte nachm OWD-Schein.
Falls dich Reiseroute usw. unteressiert, den Blog findet man hier: http://philippinenurlaub-2017.blogspot.com/search?updated-max=2017-02-18T06:17:00-08:00&max-results=7
(
keine (Schleich-)Werbung im Blog für irgendwas )
Antwort