Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.
hpoAOWD

Tauchen in Port Ghalib

Hallo Zusammen,

im April werde ich meinen aller ersten Tauchurlaub machen. Ich werde eine Woche im Port Ghalib Resort sein und möchte mit den Extra Divers tauchen. Da ich gerademal 25 TG habe ist meine Fragen an Euch:

Ist es besser nur Hauriff Tauchen oder kann mann auch mal mit dem Boot rausfahren?

Da ich alleine Unterwegs bin, ist es besser immer in der Gruppe mit Guide oder mit einem unbekannten Buddy zu Tauchen?

Ich habe eine Trolli von Aqualung ist dies ein Problem beim Check in, wegen Sportgepäck?

Wer war bereits in Port Ghalib und kann mir hier ein paar Tipps geben?

Gruß

Peter (hpo)

AntwortAbonnieren
StoneXNormoxic Trimix IANTD Minediver
14.02.2017 10:42

Moin,

erst mal viel Spass in Deinem Tauchurlaub Marsa Alam ist schon ein schönes Tauchgebiet!

Also je nachdem wo die Boote hin fahren kannst Du da mit ruhigem Gewissen mit fahren. Sollten die Elphinstone o.ä. anfahren, dann lieber noch etwas an Erfahrung hinzugewinnen.

Grundsätzlich ist es für einen Anfänger eine gute Idee mit Guide zu tauchen. Nichtsdestotrotz kannst Du, wenn Du einen Buddy findest und die Basis euch lässt selbstständig Tauchgänge durchführen. Dazu sollten dann aber die Umstände passen und ihr solltet die Tauchparameter entsprechend planen und durchführen. Wenn Du Dich selbst dabei unsicher fühlst dann lass das lieber.

Die Tauchbasis wird Dir aber schon mitteilen, was Du machen darfst und was nicht. Vielleicht findet sich ja noch jemand der mit den Extra Divers dort tauchen war.

14.02.2017 20:11

Wir waren letzen Okt. bei den Extra Divers, und auch in dem Hotelkomplex (zwar im Siva, aber das ist eh dasselbe). Die Tauchbasis leitet ein Deutscher, es herrscht auch deutsche Gründlichkeit . Pünktliche Abholung, gut organisiert, kann man nichts sagen. Im Vergleich zu den anderen teuer, aber das weiss man vorher, steht ja alles im Internet. Der Chef kommt manchmal etwas herablassend rüber, aber was solls das Team ist echt ok.Achtung wie du Hausriff/Boot/Bus buchst, es gibt Paketpreise, wenn du z.B. nur noch eine Bootsfahrt fürs nächstgünstigere Paket fehlt, du aber dann mit dem Bus fährst, hast du preislich Pech gehabt.

Generell, das Hausriff ist toll, es gibt 3 Einstiege, und man kann wunderbar von einem zum nächsten 1 Way Tauchgänge machen. Die Bootstouren sind oft sehr kurz und eigentlich überteuert für das Stück fahrt, zumal sich die Plätze oft nicht wesentlich vom Hausriff unterscheiden. Elphistone schon, aber das geht erst ab 50 TGs.

Schau dir auch die Minibus-Touren an, da sind meist weniger Leute, es ist billiger, und du kommst schneller und weiter als mit dem Boot. Empfehlung dazu: Tauchplatz "The Cave", ist ein Riss im Riff, durch den man in etwa 10 min durchtaucht bis zum Aussenriff. Einfach zu tauchen, aber irgendwie ein "magic Place" wenn das Licht durch die Ritzen des Riffs scheint. Keine Angst, der Name täuscht, es ist keine Höhle.

Guide oder nicht, das kann man schlecht raten. Mach einen mit Guide am Hausriff, wenn du dann die Entfernung und den Ausstieg kennst, kannst du ja dann ohne Guide gehen, wenn du jemanden findest. 

Versuch ein Zimmer in der nähe der Rezeption zu bekommen, dort ist auch das Restaurant, und dort holt dich auch die Tauchbasis per Golfwagerl ab. Kannst natürlich auch zu Fuss hinlaufen, wenn du dein Gepäck mal in der Tauchbais hast, sind etwa 10 min. zu Fuß.

Viel Spass....

14.02.2017 22:35Geändert von subdiver7,
14.02.2017 22:37

Wir waren letzten November im Palace. Tolles Hotel, aber wenig Taucher. Zu diesem Zeitpunkt war das Publikum eher im Rentenalter (ohne Bewertung).

Unsere Tauchbasis waren die Extra Divers direkt am Hafen von Port Ghalib. Die Organisation ist top und es wurden auch Anstrengungen unternommen, uns TG "außer der Reihe" zu ermöglichen. Der deutsche Basisleiter kommt anfangs ein wenig oberlehrerhaft daher, was sich dann aber als falsch herausstellt. Er ist ok und seine Crew ist auch top. 

Einen Buddy wird man sicherlich dort finden, wenn nicht, taucht Jemand  on der Crew mit.

Die Bootstauchgänge kann man vergessen, man dümpelt in Sichtweise vom Hotel den ganzen Tag auf dem Boot herum (nur für 2 TG). Das Hausriff ist sehr gut und eine sehr gute Alternative zu den Bootstauchgängen. Ausnahme ist der Tagesausflug zum Elphinstone, dafür sollte man aber auch die nötige Taucherfahrung mitbringen. 

Alles in Allem ist die Gegend für eine Woche Tauchen sehr empfehlenswert. Easy Diving ist angesagt.

hpoAOWD
15.02.2017 09:34

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten.

Werde mir wohl die Ausfahrten mit dem Boot ersparen und dann lieber mit dem Mini Bus eine Tour machen. Vielen Dank für den Tipp:Tauchplatz "The Cave" hört sich genau nach dem an was ich suche.

Eine Frage habe ich noch, wie ist Eure erfahrung mit dem Tauchgepäck. Ich habe sehr viel gelesen, das mann lieber einen neutralen Koffer nehmen soll, weil die Airlines gerne eine Trolli von z.B. Aqualung nur als Sprotgepäck mitnehmen und dadurch zusätzliche Kosten enstehen (45€ pro Strecke).

Vielen Grüße

Peter (hpo)

15.02.2017 11:26

Zum Gepäck müsstest die Fluglinie nennen, sonst wirds schierig . Probleme diesbezüglich scheinen sich bei TUI Fly zu mehren, Airberlin z.B. erlaubt Sportgepäck innerhalb der Freigepäcksgrenze, bei Air Cairo konnte ich noch nichts genaues rausfinden.

Wenn dir "The Cave" gefällt kannst auch mal nach "Zerib Kebir" fahren, ist ein Tagesausflug mit 2 Tauchgängen, da etwas länger mit dem dem Bus. Ist auch so Canyonartig.

have Fun

FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC
15.02.2017 12:04
@hpo:Es ist völlig egal, ob Du einen neutralen Koffer oder deinen aqualung Trolley oder sonstwas nimmst. Wenn dein(e) Gepäckstück(e) innerhalb der Freigrenzen/ des Freigewichts und den Abmessungen (glaube Standard sind 158cm L x B x H) liegen, ist es egal, was Du transportierst (außer scooter/ Tauchflaschen). Erst jenseits des Freigepäcks kommt das Sportgepäck zum tragen. Und das ist keine Abzocke der Fluggesellschaft. Es ist das Gegenteil: vergünstigtes Übergepäck. Wenn Du da Unklarheiten hast, frage bei den Airlines und nicht im TNet statt. Hier wird zu dieser Frage meist ein grauer Brei von gefährlichem Halbwissen vorgesetzt.
hpoAOWD
15.02.2017 12:48

Ich fliege mit Air Cairo von Frankfuhrt nach Marsa Alam. Also, wenn das so ist mit der Freigrenze, dann bich ich ja beruhigt. Ich wollte nur wiessen welche Erfahrungen ihr  bezüglich des Gepäck gemacht habt.

"Zerib Kebir" hört sich auch gut an, da ich tatsächlich solche formationen mag. Ich hoffe dort gibt es auch genug Fisch zu sehen. Letztes Jahr war ich in der Verzasca in der Schweiz, super toll aber kein Fisch.jt_cry2

Viele Dank für Eure Antworten.

Gruß

Peter (hpo)

15.02.2017 13:00

@Fullcave

Normal sollte es so sein wie von Dir beschrieben. Leider fallen immer wieder Airlines auf, die sich eben nicht daran halten und den Standpunkt vertreten das Sportgepäck immer zu deklarieren und gesondert zu zahlen ist.

FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC
15.02.2017 14:42

@Jan

Meinst Du wirklich Airlines, die sich nicht an ihre eigenen Gepäckbestimmungen halten oder meinst Du einzelne Mitarbeiter am check in einer Airline, die abweichend von den Gepäckbestimmungen der Airline rechtsirrig oder absichtlich zusätzliche Gebühren erheben?

15.02.2017 14:54

Rechtsirrig oder nicht - ich glaube in der Grundauffassung stimmen wir überein, dass diese Interpretation ein Blödsinn ist. Das hilft Dir aber in dem Moment nicht wo der Mitarbeiter der Airline dies als entsprechende AGB verkauft.

FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC
15.02.2017 15:43

"Das hilft Dir aber in dem Moment nicht wo der Mitarbeiter der Airline dies als entsprechende AGB verkauft."

Ja, da bin ich (wie beim Rest) zu 100 Prozent bei dir. Das gleiche hat man ja mit Akkutanks/ Lampen und Handgepäck bei den Sicherheitskontrollen, die ja nicht von Mitarbeitern der Airline durchgeführt werden. 

Deswegen kann man mE nur folgende Tipps geben:

1) Gepäckbestimmungen der Airline klären

2) Kreditkarte dabei haben (für den von dir erwähnten Fall)

3) In den Fällen, wo ein Airlinemitarbeiter fälschlicherweise Übergepäck berechnet, daheim Rückerstattung fordern

Diejenigen, die mit neutralem Gepäck reisen, seien gewarnt: Den Urlaubstaucher erkennt man nicht nur am cressi Trolli. Der muss auch das "dive now, work later" oder "Brother´s Island" T Shirt daheim lassen, ebenso den PADI Pro Rucksack, die SSI Polohemd Kollektion und den silbernen Mantarochen am Lederband... wink

 

15.02.2017 15:47

@ Fullcave, mache sind da recht eindeutig:

Der Transport von Sportausrüstungen ist immer kostenpflichtig, unabhängig der erlaubten Freigepäckmenge. 

Quelle:https://flyskywork.com/flug-info/faq

Ist aber für hpo egal, er fliegt ja Air Cairo, da hätte ich noch nichts gehört, leider finden sich auch keine genauen Aussagen auf deren Website.

@hpo:  Wahrscheinlich war den Fischen in der Verzasca zu kalt, deswegen sind sie nach Ägypten ausgewandert  

FullcaveGUE Cave 2, IANTD Technical Cave, IANTD Full Trimix OC
15.02.2017 16:01

@Schoko: 

Klar, ich habe nicht bestritten, dass es Airlines gibt, die den Transport von Tauchgepäck generell kostenpflichtig gestalten. Deswegen ist ja auch Ziffer 1 meines Vorschlags so wichtig: GEPÄCKBESTIMMUNG DER AIRLINE KLÄREN

Was User des TNets für gute oder schlechte Erfahrungen gemacht haben wollen, ist wohl nicht der richtige Maßstab. Es kommt auf die Bestimmungen der Airline an. 

Stefan G.PADI RD
15.02.2017 19:09

Da sieht man es wieder, neutrales Gepäck ist besser als mit seinem Hobby angeben zu wollen. wink
Man weiss nie was sich die Fluggesellschaften einfallen lassen und Diebe brauchen auch nicht gleich "teures" Gepäck identifizieren können.

Zerib Kebir kann ich ebenfalls empfehlen, mach einen TG im Süden durch die Canyons und Höhlen und einen TG nach Norden Korallen und Fische gucken.

hpoAOWD
16.02.2017 10:45

@Fullvave

Da ich auf der Website auch keine Hinweise gefunden habe, so sind dann die Erfahrungen doch aufschlussreich.

@ Stefan

Danke für deinen Tipp, ich sehe schon an Zerib Kebir komme ich wohl nicht vorbei. Ich werde wohl doch einen neutralen Koffer benutzten.

@ Schoko

Na dann bin ich mal gespannt ob ich in Ägypten die Fische von Verzasca finde.  ssst

Vielen Dank und Gruß

Peter (hpo)

18.02.2017 18:16

Hallo,

ich war wiedermal im Marina Lodge in Port Ghalib. Tauchen bei den Extradiver in der Corniche. Erste Februar Woche. Es war mir zu kalt, das habe ich unterschätzt. 5 mm geht dann nicht.

Das Hausriff von den beiden großen Hotels durfte ich nicht als Gast des Marina Lodge nutzen. Also blieb mir nur der Einstieg Fischmarkt. Das war vor Jahren anders. Bootstour gibt es natürlich auch. Geflogen mit Sunexpress, die haben jeden Koffer rausgefischt der mehr als 20 kg drin hatten. Wirklich schafe Kontrollen am Flughafen Düsseldorf.

Es waren auch lange Wartezeiten am Flughafen Marsa Alam. Die Ägypter haben nur zwei Schalter auf wenn 4 Maschinen in einer Stunden abfliegen....

LG

18.02.2017 22:03

Die Extradiver dürfen nur Gäste vom Palace und dem anderen Hotel an das Hausriff fahren ?

Der Einstieg vom Fishmarket ist Mist, da die Wege zum Hausriff weit sind und die Sicht meist schlecht ist.

18.02.2017 22:17
Ich war letzte Woche im Siva und mit den Extra Divers tauchen. Falls du wirklich mit denen tauchen willst, achte unbedingt auf Pakete. Wir haben z.B. 14 Tauchgänge gemacht. 8 vom Bot zwei mit Minibus und 4 am Hausriff, davon einer Early Morning, was meiner Meinung nach nicht wirklich Early war und ein Nacht, was wir uns auch hätten sparen können. Hausriff fand ich allgemein nicht prickelnd. Berechnet haben sie dann 6 er Paket Boot plus zwei einzelne Boot und zwei einzelne Minibus. Was ich ein bißchen eine Frechheit finde. So hatten wir weit aus mehr bezahlt für die 8 Bootstauchgänge plus die 2 Minibus , als ein 10er Paket Bootstauchgänge z.B. Obwohl die Bootstauchgänge verhältnismäßig teurer sind. Desweiteren muß man nicht in anspruch genommene Tauchgänge trotzdem bezahlen. Also gut überlegen, oder nochmals nachfragen, wegen Pakete und Preise. Ich würde das nächste mal nur noch Bootstauchgänge machen.
18.02.2017 22:24Geändert von subdiver7,
18.02.2017 22:25

Wie ich weiter oben schon geschrieben habe, die Bootstauchgänge mit den Extradiver empfanden wir als extrem zeitintensiv und nicht besser als das Hausriff. Also weniger empfehlenswert.

Die Ausnahme sind die Bootstauchgänge zum Elphinstone am Dienstag.

Antwort