Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
fvwCMAS Bronze

Tauchausrüstung verkaufen

Geändert von fvw,

Hallo!

Ist es besser eine gebrauchte kpl. Tauchausrüstung mit Revision, also alles überprüft, auch Flaschen TüV zu verkaufen.

Oder die Tauchausrüstung ohne Revision?

Wie sieht da preislich aus?

AntwortAbonnieren
18.10.2020 07:49Geändert von Uwe-Re154877,
18.10.2020 07:50
Jeder der den Dreisatz kann, wird die Kosten einer Revision berücksichtigen bei der individuellen Wertberechnung. Seriöse Verkäufer legen entsprechende Belege bei.
wettrafficAOWD, Self-Reliant Diver, Nitrox, Deep Diver
18.10.2020 15:56

Wenn Du den Krämpel in "der Bucht" verkaufst, wirst Du sehr viele Interessenten haben, die nicht in Deutschland wohnen.

Die letzten Lungenautomaten, die ich vertickt habe, gingen alle ins Ausland. Häufig Osteuropa, aber auch Frankreich. Ich wage zu behaupten, dass man in manch anderen

Ländern weniger auf regelmäßige Revisionen achtet als in Deutschland. Nicht, weil bei uns per se immer alles besser ist, sondern weil es nach meiner Erfahrung im Ausland auch viel verbreiteter ist, selbst Hand anzulegen (als ich mit einem Boot voller Ungarn im Sudan war, haben die mal eben zwischen zwei Tauchgängen mit Essig und Sanitär-Silikon eine MK20 revisioniert). Daher wird es sich, wenn man es vorher revisionieren lässt, vermutlich kaum positiv auf die Kaufinteressierten auswirken. Das Angebot wird als "zu teuer" wahrgenommen und abgelehnt.

Ich erinnere mich dunkel an einen Thread im Forum, in dem der Verkauf unrevisionierter Ware von einigen quasi als unmoralisch bezeichnet wurde. Das ist mir wenig nachvollziehbar, da es im Verantwortungsbereich des Anwenders liegt zu entscheiden, ob er seinem Equipment vertrauen kann oder nicht. Und zwischen vorsätzlich Schrott verkaufen und gut erhaltene, pfleglich behandelte aber nicht-revisionierte Geräte zu verkaufen, liegen dann ja auch noch mal ein paar Abstufungen.

18.10.2020 19:28

Ich würde unrevisioniert verkaufen. Erst mal einiges an Geld reinstecken, ohne zu wissen, ob man es dann für einen anständigen Preis wegbekommt, wäre mir zu unsicher.

Schlussendlich schauen viele primär auf den Preis. Und unrevidiert liegt der natürlich deutlich tiefer.

Man liest ja hier im Forum auch immer mal, dass gebraucht gekauftes Gerödel eh erstmal revidiert werden soll, weil man ja doch nie genau weiss, was man bekommt.

ElbtownerWar schon mal tauchen
19.10.2020 10:37
+1 für unrevisioniert. Falls ich wirklich gebraucht kaufe, würd ich das Zeugs sowieso nochmal zum Schrauber meines Vertrauens bringen. Ich bin diesbezüglich eher misstrauisch. Und dann will ich eher nicht die doppelte Revision (erst Deine und dann meine) zahlen.
ag2908PADI Staff Instr.
20.10.2020 13:14
Ich kaufte vor Kurzem Tanks ohne TÜV. Inzwischen sind sie getüvt. Die Gebühr von knapp 30 Euro ist verkraftbar.
Ich kaufte so ziemlich mein komplettes Equipment gebraucht bei Ebay Kleinanzeigen oder die diversen FB Foren. Hatte fast nur gute Erfahrungen damit. Ausser Atemregler empfehle ich auch meinen Tauchschülern gebraucht zu kaufen. Bei Atemregler lohnt es sich meistens nicht weil die teure Revision dazu kommt.
Antwort