Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Spools + Boje (dSMB) Empfehlungen

Geändert von SimonH,

Moin,
Suche nach einer Spool und Boje.

Bei der Spool brauche ich nicht viel Leine 15-30m (eher 15m) mache selten deco TG und brauche sie nur wegen Vereinsvorshrift und würde sie im Urlaub nutzen (Boje vom 5m safety stop setzen). Macht vllt 30m doch Sinn? Aus meiner Sicht ist das nur mehr Leine die sich verheddern kann die ich nicht brauche... Hätte gerne eine spool die an Seiten gebogen ist (ähnl. apeks lifeline - muss aber keine 70€ dafür ausgeben) habe die Polaris alu spool als billigere Alternativen gefunden. Sonstige Empfehlungen?

Die Boje soll geschlossen sein und mit dem Inflatorschlauch auf aufblasbar sein (Befestigungspunkt idealerweise D-Ring). Möchte was preiswertes haben was schlagt ihr vor? Was Größe und Breite angeht bin ich gespannt auf eure Beratung. Soll wie gesagt im ruhigen Vereinssee genutzt werden und mal im Urlaub - würde also mal vermuten es muss nichts riesiges sein und am besten gut verstaubar sowie leicht für den Transport (also mir wären Bojen ohne eingebaute Gewichte lieb).

LG,

Simon

AntwortAbonnieren
JykCMAS **
26.02.2020 08:22
Zu der genannten Boje von Hosenmatz2011 sollte man aber noch hinzufügen das dies eine geschlossene Boje ist. Man muss diese entweder Oral oder mit den Jacketinflator befüllen. Vorteil ist das diese oben sich nicht mehr Entleeren kann, Nachteil ist aber dass das Befüllen nicht ganz ohne ist.

Alternative wäre eine offenen Bojen mit Entenschnabelventil, kann man denn weiter mit dem Oktopus befüllen und hat ein einfaches System. Wie dieses z.B. eine SCUBAPRO Boje.

Wenn du nicht gerade sehr tief gehst sollsten um 20 meter Leine reichen, suche dafür einfach nach Finger Spool oder Finger Reel.
ulu76VDST DTSA *** / TrC
26.02.2020 08:31
Hallo, ich habe nach längerer Suche diese Boje:

https://www.ts-heinemann.com/aqualung-tech-boje-schnabelventil/p-68431.html

und dieses Spool

https://mobile.divesupport.de/Reel-Spool/OMS-Spool-2-Generation::708.html

genommen. Bin recht zufrieden damit.
26.02.2020 09:11

Polaris oder OMS sind hier schon Profis in Sachen Spool und SMB. Preise der Spools gehen bei 17 Euro los eben ja nach Ausführung und Hersteller.

SMB`s bei unter 30 Euro, also alles in einem günstigen Preissegment. Wie Du (SimonH) schon schreibst, das Gewicht braucht man nichtm gute Entscheidung darauf zu verzichten.

Gruß
Thomas

PerkedderCMAS**
26.02.2020 10:43
Ich habe auch nur eine 1 m lange Boje, werde mir aber noch eine mindestens 1,4 m lange besorgen. Bei Wellengang ist 1 m doch etwas schwer zu sehen.
Zum befüllen habe ich einen zweiten Inflatorschlauch (90cm lang), damit ich nicht den Inflatorschlauch vom Jacket lösen muss.
26.02.2020 11:56
Wie gut funktionieren duese Hybrid Bojen? Also sind die wenn die oben ankommen wirklich dicht?
Und Jyk wenn du auf ne Frage antwortest vllt mal die Frage erst durchlesen ;)
JykCMAS **
26.02.2020 12:18
Sorry, das war ein schnellshuss von mir, da muss ich mir an die Nase fassen.
Die Hybrid funktioneren ganz gut, wenn die Boje ist aber bestimmt nie so voll wie eine Geschlossene. Habe selbst eine geschlossene von OMS im Set mir gekauft, hatte mir gute Dienste geleistet.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
26.02.2020 12:31
Ich hab die gleiche OMS Boje wir die von Hosenmatz.
Die gibt es auch komplett mit Tasche, 20m Spool und Doppelender... GEkauft habe ich das Ganze um glaube ich €49,- in lokalen Tauchshop.
Ich habe die letztes Jahr in Kroatien beim Drift (Kanal von Rivanij und Sstrunj) verwendet; absoltu top!
Gruss
Solosigi
26.02.2020 13:07
Das ist aber billig sigi 😃 ich glaube ich fahre auch mal hier in den tauchshop
subdiver7PADI & SSI AOWD
26.02.2020 13:12Geändert von subdiver7,
26.02.2020 13:14
Ich habe auch die OMS Boje und aufgrund der 1m Länge kann
sie gut mit dem Mund aufgeblasen werden.
Bei der letzten BDE Safari hat sie locker ausgereicht.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
26.02.2020 13:20
Simon, dann musst du nach Innsbruck zu Sport Spezial fahren... sm1
Gruss
Solosigi
26.02.2020 16:04
Danke für die Tips! Es wird denke ich die XDeep 140cm geschlossene Boje. Finde grad die Schlaufe oben ganz praktisch. Hab ein paar Scubapro flashys die man einfach oben dranclippen kann beim nacht TG. Und mit der Schlaufe oben kann man eine Schwimmhilfe draus machen was ich nicht schlecht finde. 140cm u.a. wegen perkedder kommentar. die 40cm machen den braten auch nicht mehr fett.

Oder vielleicht doch die Boje aus dem Bild? man kann ja schließlich nie sicher genug sein... ;)
gr3yw0lflife is better in fins
26.02.2020 18:26
oder sowas? die farbe ist sicher gut sichtbar...


26.02.2020 18:38
wo gibts die??? shocked2 <3 die ist ja richtig hammer :D

Dominik_EOpen Water
26.02.2020 18:55
Amazon hat die! Auch Bojen in noch schrillerem Pink. Gibt ja so Untersuchungen, dass "Signalfarben" gegen dunklen Hintergrund (Wasseroberfläche vom Flugzeug aus) besser zu sehen sind. Schwarz dagegen vor diffus hellem Hintergrund (Horizont). Eine pinke mit Delfin und eine schwarze mit einer DIR-Flagge also? :D
Muca76Padi OWD + Nitrox
27.02.2020 08:07
Passend zum Thema, für Ägypten, reichen da die 1m oder doch lieber gleich die 1,4m nehmen?!
27.02.2020 10:33
Kommt mit auf den Tauchplatz an und ob man vom Zodiac aufgenommen wird oder großen Schiff. Bei Wellen ist länge natürlich besser, OMS bietet hier tolle Sets inkl. Spool und Tasche an.
boltsnapSSI AOWD
27.02.2020 12:09
Für Ägypten reicht 1m imho....
27.02.2020 12:28
wie gesagt ich nehme die 140 variante. Viel dicker wird das paket dadurch nicht was man mitschleppt. Bin mir nur noch nicht ganz sicher ob 15m oder 30m spool. 15m reicht eig für alles was ich mache + machen will aber mit 30m ist man für alle eventualitäten gerüstet.. immer dieses "will haben" kopfpatsch
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
27.02.2020 13:27Geändert von Solosigi,
27.02.2020 13:27
@SimonH
nimm die 15m. Für "normal" reichen die 15m.
Und wenn es tiefer wird z.B. diverse Wracks (Adria, Scappa Flow,...) dann sind 30m auch zu wenig. Dann (eventuell mit der gleichen Boj) aber Reel und min. 40m oder mehr...
Gruss
Solosigi
27.02.2020 16:02
ja dachte ich mir schon danke für den rat

Eine frage kam mir jetzt noch: Im kaltwasser boje mit dem inflator aufblasen - kann das zu problemen führen? zb wenn ich den schlauch wieder an den trocki anschließe kommt wasser in das ventil und kann das ggf zufrieren? (sonst irgendwelche technischen probleme die auftreten könnten?)
SiliumDies und das
27.02.2020 16:30
Die XDEEP Boje ist etwas breiter als die typische Boje von OMS, Tecline oder Dirzone, hat daher auch mehr Volumen.
Aus 9-6m ist die an der Oberfläche nicht immer voll, ragt also auch keine 140cm aus dem Wasser.

BG
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
27.02.2020 16:54
@SimonH
Ich selbst habe immer ein Problem, den Inflator unter Wasser an den Trocki anzuschließen. Da könnte ich manchmal laut heulen... Auch einigen meiner Buddies geht es so. Und zwar in Kroatien als auch in unseren Seen...
Ich verwende deshalt immer den Inflator vom Wing zum Aufblasen der Boje. Da habe ich nie ein Problem, den Inflator wieder anzuschließen. Dabei gibt es absolut keine Probleme...

PS: OK, ich tarieren ausschließlich über meinen Trocki. Kann sein, dass es beim kombinierten Tarieren, Trocki + Wing, problematischer ist, für die Boje den Wing Inflator zu verwenden.

Gruss
Solosigi
Marv31CMAS ***
27.02.2020 17:12
Ich puste in das Ventil rein. Geht auch, falls du nicht abstecken willst.
Wie man das allerdings aus medizinischen Aspekten sieht, scheiden sich die Geister
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Antwort