Tauchausrüstung Foren

Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.

Spare air?

Geändert von LuisW,

Hallo.

Ich Schnorchle im im Urlaub immer sehr gerne allerdings würde ich gerne komplett Unterwasser länger als 30 Sek bleiben können.Deswegen möchte ich ihr evtl. eine Spare air kaufen um genau zu sein die von Smaco und da ich nicht mit Spare air nicht auskenne Frage ich mal euch.

Ich habe auch einen OWD.

LG Luis

AntwortAbonnieren
CutchemistCMAS***; TDI Trimix
03.09.2019 07:37

Hallo Luis,

ich stehe solchen Produkten eher kritisch gegenüber. Mal ganz abgesehen vom eigentlichen Nutzen wirst du zumindest bei Flugreisen Probleme bekommen (Transport von Druckbehältern). Darüber hinaus ist der Spaß mit so einer Spare Air recht begrenzt. Ein paar mal kurz abtauchen und dann ggf. die unschöne Überraschung wenn die Luft wegbleibt. Zum Füllen landest du dann zwangsläufig wieder bei einer Tauchbasis.

Mein Tipp: Beschäftige dich mit dem Thema Apnoe....... Hier hast du schnell Erfolgserlebnisse und kannst bereits nach kurzer Zeit deine "Schnorchelrange" deutlich erweitern. Alternativ könntest du dir auch ein kleines, spartanische Tauchgerät zusammenstellen (ähnlich Bordtauchgerät). Hier kannst du zwischen Flaschengrößen variieren (z.B. 2L) und einen "echten" Atemregler nutzen. Hinzu kommt die gewohnte Kontrolle durch ein Finimeter.

Egal welche Lösung du am Ende bevorzugst..... ein Buddy sollte dabei sein.

nandersenIANTD CCR
03.09.2019 10:42Geändert von nandersen,
03.09.2019 10:47
Ergänzend zu dem bereits von Cutechemist erwähnten Kontext sei noch angemerkt, daß das Atmen komprimierter Luft unter Wasser Risiken birgt, die Dir ohne eine Tauchausbildung ggf. nicht bekannt wären und mitunter tödlich endeten.

Ohne mich in Zitaten zu verlieren ein Beispiel: Was passiert wenn Du 10m abtauchst, aus der Flasche atmest und dann mit angehaltener Luft (wie gewohnt) wieder auftauchst?

Eine passende Analogie wäre der Heroinkonsum. Auch eine kleine Portion kann Dich umbringen oder abhängig machen. Da wir dies nun wissen- mach doch eine OWD Ausbildung. Mit dem gesparten Geld für das Spielzeug kannst Du dann stundenlang unten bleiben- ist auch viel angenehmer... Und: (vielleicht das wichtigste Argument) Du lernst nette Menschen kennen die im Gegensatz zum Notarzt Dein Hobby teilen und befürworten.
NDLimitTaucher
03.09.2019 10:52
aber er hat doch einen OWD (damit sollte er aber auch wissen können, dass das Spielzeug nichts taugt) ;)
nandersenIANTD CCR
03.09.2019 10:53
oO stimmt- habe ich überlesen... eigenartig.
03.09.2019 11:03
Also den Grundgedanken kann ich ganz gut nachvollziehen. Gerade an Stränden und Buchten, wo man sein Gerödel nicht hin schleppen kann oder will ist das eine tolle Sache. Die Spare Air Lösung halte ich aber für untauglich. Die Pullen sind einfach zu klein um wirklich Spass zu machen. Meine Lösung lautet hier 3l oder 5l mit Monoventil, Regler mit erster- und zweiter Stufe sowie Überströmschlauch zur 15er im Kofferraum. Das Ganze an eine Backplate mit oder ohne Wing und dann ist das schon ordentlich brauchbar. Eine 2l könnte man auch noch ohne BP verwenden.
Ankou1. Plagenbringer
03.09.2019 11:12
Das ist kein Spielzeug sondern ein Rettungsmittel aus der Offshore-Industrie.
Wird hier m.E. über Nautec vertrieben und auch nur als Rettungsmittel vermarktet.
NDLimitTaucher
03.09.2019 11:46
schon richtig Ankou... der TE will es aber als "Spielzeug" nutzen.... ;)
Ankou1. Plagenbringer
03.09.2019 12:12
Dann soll er das tun, wenn er meint damit glücklich zu werden und sich nicht umbringt.
03.09.2019 12:35
Ich schliesse mich den Andern an. Lass das mit der Spare Air. Ist dafür, was sie dir bringt, viel zu teuer und eigentlich auch nicht dafür gedacht.
Mach es entweder mit einer 3-5l Flasche (die dir auch nur eine sehr begrenzte Tauchzeit gibt), geh richtig tauchen oder lern Apnoe-tauchen.
03.09.2019 12:44
Ach Gott, wieder diese Ratschläge mit erhobenem Mahnfinger. Für den beschriebenen Zweck finde ich das SpareAir sehr gut geeignet, es erhöht die Zeit unter Wasser, ist klein und leicht, es kann gut an der Hüfte mitgeführt werden ohne gross zu stören.

Spielzeug, umbringen, Heroin, ein Buddy muss dabei sein....... vergiss das alles.

Nein, es wird von Nautec nicht nur als Rettungsmittel vermarktet, sondern auch für Skipper, die uW etwas erledigen müssen. Richtig so.

0.4 lt, 200 bar, 80 lt, bei 20 lt/min. sind das auf 10m 2min Atemzeit. Oder 4 mal zusätzliche 30 Sek. Das ist nicht sehr viel aber womöglich genau auseichend.
Ankou1. Plagenbringer
03.09.2019 13:27
Als Bootstauchgerät ist das Ding untauglich.
NDLimitTaucher
03.09.2019 13:32Geändert von NDLimit,
03.09.2019 13:33
kommt auf das Boot an

https://media.playmobil.com/i/playmobil/4469-A_product_detail/Expeditionsschiff?locale=de-DE,de,*&$pdp_product_zoom_xl$&strip=true&qlt=80&fmt.jpeg.chroma=1,1,1&unsharp=0,1,1,7&fmt.jpeg.interlaced=true
Franziskus144AOWD, Deep, NX<40
03.09.2019 21:34
Servus,

Ich hatte mit mal ein Spasstauchgerät zusammengestellt. Eine 4l-Stahlflasche hinten quer am Bleigurt montiert und ein Stage-Atemreglerset eingeschraubt.

Hält bei mir etwa 30' auf 5m. Ich habe sie aber nie leer gemacht, weniger Inhalt hätte gereicht. Die Flasche passt mit Regler vom Abtrieb her aber echt gut zum Shorty.

Die 4l sind zwar gebraucht sehr günstig, leider aber auch recht lang, steht beidseitig über.

Müsste ich es neu zusammenstellen würde ich eine 1.5l-Aluflasche nutzen. Die hält zwar bei mir nur 12', reicht aber. Wenns länger wurde habe ich gleich das große Gerät genutzt.

Spare Air ist mir zu teuer, 0.5l wären mir zu wenig. Die 1.5er Aluflasche bekommt mam für 120€, dazu ein gebrauchtes Atemreglerset für 100€ und 80€ fürs Fini mit kurzem Schlauch, dann hast du für 300€ was besseres. Dazu noch ein Überströmschlauch, dann kann man spielen.

Stageset und Aluflasche wird man bei Tekkies immer los. Daher auch kein mega Verlust wenns ned taugt.

Mir hat das Teil Spass gemacht, evtl. bastel ich mal wieder eines zusammen.

P.S.: Gibts auch in käuflich: https://www.dixiediver.com/products/3864-dxdiver-pony-setup-13cf/

13cf = 1.8l
boltsnapSSI AOWD
04.09.2019 07:45
Ahoi,

also habe für das Schnorcheln in Kroatien mal so ein Ding gebastelt und nutze es bis knapp 10m. Funktioniert einwandfrei. Bild habe ich mal angehängt.

Viele Grüße


nandersenIANTD CCR
04.09.2019 10:29
...es gäbe ebenso sehr schlanke CCR Pullen, 2-3l je nach Lust und Laune, auch aus CFK gebraucht immer mal wieder abzugrabschen. Speziell die Alupullen der se/en CCR sehen irgendwann gammelig aus- daher werden sie oft getauscht. Vielleicht eine gute Low-Cost Variante.
Ankou1. Plagenbringer
04.09.2019 10:36
Ich nehme auf meiner Lieblingsinsel gerne für den frühen Abend eine 8 Pulle mit Rückentragen und einem alten MK2R190-Set. Damit kann man ganz entspannt an der Küste im Flachwasser baden........
04.09.2019 11:01
Ich habe mir dieses Spare Air Set auch schon einmal angeschaut und lange überlegt, schlussendlich bin ich dabei rausgekommen, dass die Kosten in keiner Relation zum Nutzen stehen. Mag vielleicht ganz toll sein wenn man mal eben im Urlaub etwas länger und weiter Tauchen kann wie mit der angehaltenen Atemluft aber mir war das dann a) zu gefährlich, b) die toll beworbene mitgelieferte Luftpumpe bin ich mir nicht so sicher wie gut diese funktioniert oder ob man sich da zwei Stunden einen abpumpen darf für 2 min Tauchen und c) wie schon genannt wurde: Druckbehälter im Flugzeug ein Problem, ebenso wie man auch das Blei ohnehin mitnehmen muss um runter zu kommen und das heist ordentliche Kilos im Gepäck.

Mein Entschluss war dann lieber in ne richtige Ausrüstung zu investieren und richtig Spaß zu haben.

Sollte es positive Gründe für so ein Set geben oder positive Erfahrungen les ich diese gerne mit. Denke die Verkaufsaufmachung und strategie ist erfolgreicher und schöner wie der Nutzen selbst. In der Hand hatte ich es schon mal, muss dazu sagen einen hochwertigen eindruck machte es, aber da habe ich mich nicht näher damit beschäftigt.
Antwort