Hier finden unsere Wrackspezialisten was sie suchen .. viele Infos über Blech und Holz unter Wasser - ob in heimischen Breitengraden oder auf der ganzen Welt verteilt - alles zum Thema passt hier rein.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
kwolf140614413-1; Nitrox**

SK Wracktauchen

Geändert von kwolf1406,
02.12.2018 23:07

Hi,

im Ausbildingsforum bin ich über das Specialty Wracktauchen gestolpert und bin eigentlich der Meinung dass man das als Specialty nicht extra braucht, sondern vernünftig tauchen und tarieren können muss, da ich Penetrationen sowieso für ein Specialty viel zu anspruchsvoll finde.

Nun biete des VDST diesen SK mit 4 Tauchgängen an mit Lernziel, u.a. Penetration ungefährlicher Räume und allen erfordelichen Sicherheitsmaßnanhmen dazu.

Nähere Ausführungsbestimmungen kenne ich dazu nicht. Kennt jemand die konkreten Inhalte? Ist das überhaupt vernünftig im Rahmen eines SK.

Ich frage das hier, weil ich hier die kompetente Zielgruppe dazu vermute, denn das geht imho über übliche Sporttaucheraisbildungsfragen hinaus.

AntwortAbonnieren
AnkouDarf tauchen
03.12.2018 11:52
Die Inhalte stehe doch in der Prüfungsordnung KWolf. Warum soll das nicht im Rahmen eines begrenzten Kurses gehen? Was spricht den dagegen sich einem Wrack in moderater Tiefe zu nähren und mal durch zu tauchen. Es geht doch nicht um komplexe Penetrationen mit langen Gängen, Gerödel abgelegen und vorraus durch das Schott schieben, oder Kähne die so voll mit Mulm sind, das ein Atemstoß Nullsicht bedeutet.
Oder müssen wir demnächst alle in Fallschirmhaltung durch das Wasser und zackige Bewegungen machen?
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
03.12.2018 14:17

@Ankou
"
...

Was spricht dagegen sich einem Wrack in moderater Tiefe zu hähern und mal durch zu tauchen.
..."

Absolut nichts!
Aber um das zu machen, brauche ich da unbedingt einen Wrack-Tauch SK?

Als ich 1994 in der DomRep meinen OW Schein gemacht habe, sind wir nach Abschluss des Kurses in La Calette tauchen gewesen. Beim 1. Tauchgang zur "Kaptain Alsina" (bitte keine Diskussion bez. Tiefe!!!) und beim 2. Tachgang zur Hickory. Wir sind auch in die Hickory hinein; eine wunderschöne Seespinne hat mir damals im Schiff drinnen ganz schönes Herzflattern verursacht...
Ich hatte (und habe) kein Wrack Brevet! Trotz einfacher Penetration in divese Wracks am Abu Nuhas, Coreolanus, Gautsch, Vassilious, El Farough, Rozy, P28 und andere... ICH LEBE NOCH IMMER (völlig unverständlich für die Ausbildungsbranche)!

Gruss
Solosigi

Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
03.12.2018 14:32
Ich kenne praktisch nur die Padivariante (und finde sie albern). Es kann aber sein, dass die VDST-Variante mit 4 Pflichttauchgängen (und evt. mehr Theorie?) besser ist. Viel hängt aber davon ab, wie engagiert der Ausbilder ist, und ob vor Ort ein geeignetes "Wrack" für den Kurs zur Verfügung steht (oder nur ein Notbehelf, der gerade so den Kurs ermöglicht). Auch die Kurseingangsvoraussetzungen spielen eine Rolle. Also, grundsätzlich unmöglich ist es nicht, dass man da was lernt.
AnkouDarf tauchen
03.12.2018 14:38
Natürlich braucht man den Kurs nicht zwingend, ist immer die gleiche Diskussion und im Baggerloch mit einer Jolle auf 8 Meter braucht man den auch nicht.
03.12.2018 14:39

Wie gesagt, ich bin zwar nicht so Erfahren wie ihr, aber ich verstehe einfach nicht was gegen einen Kurs spricht... Ist ja wohl klar, dass man nach dem Kurs kein Wrack Spezialist ist und sich in 50meter tiefe in irgendein Wrack reinquetscht, aber irgendwie/wo muss man doch anfangen.

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
03.12.2018 14:51
@ArtoriusRex
ganz einfach, das Wrack Tauchen ergibt sich eben so im Laufe der Zeit, zumindest für "Otto Normaltaucher".
Da brauch ich keinen Kurs! Das ist einfach rausgeschmissenes Geld!

Du fährst irgendwohin. Dann gehst du Wrach Tauchen. Zuerst "schleicht" du eben drum herum. Vielleicht machst du auch mal die Erfahrung, dass da oft Fischernetze hängen und es nicht ratsam ist, sich denen so "mir nix, dir nix" auf die Pelle rücken!
Irgenwann hat ein Wrack dann eine nette (offene) Gallerie. Dann macht es eben Spass, in diese Gallerie hineinzutauchen. Und dann kommt das Interesse eben das Innere zu erforschen. Da kann es mal auch passieren, dass du am tiefsten Punkt in das Schiff hineintauchst und draufkommst, dass du durch die obere Luke (oder irgendwelche Hindernisse) nicht durchkommst (optische Täuschung unter Wasser). Dann eben retour und am Einstiegspunkt wieder raus (z.B. Roma in Malcesine, Vasslious).

Das übliche Wracktauchen ergibt sich eben so im Laufe einer Tauchkarriere! Das kann die kein Wrachtauchkurs beibringen!

Gruss
Solosigi
03.12.2018 15:49Geändert von ArtoriusRex,
03.12.2018 15:50
@Solosigi, Roma Malcesine, genau dort mache ich ein Teil meines Wrack Kurses, warst du schon mal dort? Tipps?
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
03.12.2018 16:16
@ArtoriusRex
Die Roma liegt auf ca. 40m! Ich war vor ca. 12/14 Jahren da. Inzwischen scheinen sich die Serv- und die Tauchschule in die Haare geraten zu seiin. Der Zugang vom Hafen von Malcesine aus ist meines Wissens nicht mehr möglich.

Wir sind damals vom Hafen aus rein mit Kompasskurs auf eine blaue Boje, eher leicht recht halten. Auf ca. 40m halten und nach links. Da kamen wir direkt an das Wrack.
Die Roma selbst ist ein ca. 15m langes Sportboot. Es liegt mit dem Bug aufwärts. Am Heck kannst du in die Kabine. Da die Luke zu eng ist um über Deck wieder rauszukommen musst du wieder retour. Ist aber kein Problem, da der "Heckaustieg" eigentlich das gesamte Heck umfasst.
Der Aufstieg ist recht interessant auf Grund des reichlichen Bewuchses und daher auch relativ viel Fisch.

Aber für einen Wrack-Special ist ein 15m Sportboot wohl etwas zu klein!

Ein für unbedarfte Wrack-Taucher (zum Lernen) ideales Wrack ist (oder war zumindest) die Coreolanus von Novi Grad in Istrien! Wunderschöne, rundherum offene Gallerie, bei der du sauber tarieren solltest, um Aufwirbelungen (für die Nachfolger) und Beschädigungen (für die Nachwelt-/taucher) zu vermeinden. In das Schiff selbst rein, dazu ist es zu eng. Aber du kannst da schön in diverse Kabinen (WC...) reinschauen. Oft waren da dann diverse UW-Bewohner (Conger) drin. In der Mitte ist ein Riss (Einschlag Torpedo/Bombe). Da war immer ein großer Hummer drin.

Die nächste Steigerung wäre wohl die Gautsch. Ich war schon lange nicht mehr da (mindestens 7/8 Jahre). Bekannte sagen, dass sie leider schon ziemlich desolat sein soll. Aber damals war es schön in das Wrack selbst reinzutauchen. Im Saloon hingen noch die Teller mit dem Gautsch Emblem; die sind aber schon lanjge weg und fristen ihr Dasein in eiinem Baron Gautsch Museum...

Aber für all diese Wracks brauchst du keine Kurs! Sauberes Tarieren (geht nur durch Übung), Tieftauchen (Kurs), eventuell Nitrox (zumindest zum Austauchen) und Nacht (Kurs Night) wegen Dunkelheit im Gardasee sollten schon vorhanden sein. Ein bisschen Interesse an alten Eisen/Geschichten/Tragödien... (wer oder was war das Wrack, warum Untergang, Ofper, ...) reicht um mit dem Wracktauchen Spass zu haben!

Hat aber (auch) wenig mit professioneller Wracktaucherei zu tun!

Gruss
Solosigi
Dominik_EMD; XR Nitrox
03.12.2018 16:20
Na Leute mal ehrlich, wenn man für Wracks keinen Kurs braucht, dann für Nacht wohl erst recht nicht, oder? Was ich sagen will: das Argument "kann man auch ohne Kurs lernen!" stimmt irgendwie immer. Nutzt aber nichts, wenn sich jemand grade fragt _welche Kurse_ (nicht _ob Kurs_!) ihm gefallen könnten...?!
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
03.12.2018 16:37
@Dominic_E
Ohne jemanden auf die Zehen zu steigen, aber ein Wrach Speciality an eine 15m Sportboot wäre für mich "Geld Schneiderei"...

Was soll da eine "Wrack-Pentration", wenn das Heck gross wie ein Scheunentor ist, du tauchst 5 bis 6m bis zu Führerstand, schaust da eventuell in die Koje (zum Reintauchen ist es zu ent) und tauchst diese paar Meter wieder retour. Dass die Luke zu eng ist zum Raustauchen merkst eh von selbst...

Hier ein Wrack-Speciality zu machen finde ich genau so sinnlos wie an anderen Kleinbooten wir z.B. der Jura! Trotz 40m Tiefe muss ich ja 5 mal rein und 5 mal rumtauchen, damit die Luft weniger wird...

Ich kenne auch so manchen Kollegen, der ohne Wrack Speciality in Scapa Flow war...

Gruss
Solosigi
kwolf140614413-1; Nitrox**
03.12.2018 17:08
Auch ich bin schon an Wracks getaucht, aber ohne Penetration. Wenn ich dabei so andere beobachtet hatte, wurde mir schnell klar, dass das wichtigste dabei eine perfekt Tarirung und Trimm ist, sowie ein Frogkick als schonender Flossenschlag. Dafür sehe ich weniger ein Wrack-Specialty als geeignete Trainngseinheiten. Penetrationen sind imho ein ganz anderes Kaliber an Anspruch, dem mit einem WE-Kurs nicht gerecht werden kann.

@Ankou, ich habe die Ordnungen durchgsehen, aber nichts genaueres gefunden, außer ein paar grobe Lernziele. Kannst du einen Link setzen?
TechnomancerPlastikkärtchen
03.12.2018 19:13
Ich werfe mal ein: Bei SSI bedeutet Wrack-Schpäschel "Das tauchen AM Wrack" ohne Penetration.

Wenn Wrack-Kärtchen dann aufbauend auf einen TEK Kurs und richtig, also mit Penetration, line legen, Gerät ablegen usw.
diverhans...autark
03.12.2018 19:45
@ Techno

> Bei SSI bedeutet Wrack-Schpäschel "Das tauchen AM Wrack" ohne Penetration.

Demnächst das Schpäschel für nur 199 Euro:

* Tauchen am(!) See ... ohne im See


kopfpatsch


@ Artorius

> Roma Malcesine, genau dort mache ich ein Teil meines Wrack Kurses,

Nun, mich interessieren da mal die Inhalte konkret deines Kurses (Praxis, Theorie)

kissing

Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
03.12.2018 20:18
"Ohne jemanden auf die Zehen zu steigen, aber ein Wrach Speciality an eine 15m Sportboot wäre für mich "Geld Schneiderei"..."
Was erwartest du denn bei einem Wrackspäschel einer Tauchbude z.B. mitten im Binnenland? Da ist dein 15m-Boot schon obere Qualität, ersatzweise geht aber auch ein Kasten 5x3m mit einem Einstiegsfenster 1mx1m als Modell.
AnkouDarf tauchen
03.12.2018 20:56
Moin Kwolf, da im Baggerloch nur eine Jolle liegt bin ich über die Prüfungsordnung nicht hinaus gekommen. In Ergebnis, Tarierung, Leine benutzen und Brain 2.0. Das sollte reichen Und ja man kann immer in jeder Sportart über Lehrgänge streiten. Ich seh das mehr als Event bei dem jeder was mitnehmen kann. Wer nicht will, muss ja nicht.
Ich z.B. fand die Biokurse im Aquazoo damals super, auch wenn ich Aquarien habe. War halt eine andere Ebene.
kwolf140614413-1; Nitrox**
04.12.2018 00:25
Wenn ich zusammenfassen darf: Was da konkret gemacht wird, das über eine sonstige solide Tauchfertigkeit hinaus geht, weiß also keiner. Außer vielleicht Leinenlegen? Wirklich? Im gefahrlosen, weiten Hohlraum mit immer sichtbarem Ausgang??
GarfiSchnorchelabzeichen
04.12.2018 07:22Geändert von Garfi,
04.12.2018 07:22
Lest ihr eigentlich ab und zu mal selber, was ihr so schreibt?
Ständig wird die mangelnde Qualifikation der Taucher bemängelt. Im gleichen Atemzug schreibt man dann aber, dass Weiterbildungskurse rausgeschmissenes Geld sind.
Natürlich wird ein 2 Tauchgangsspecial keinen ausgewachsenen Wracktaucher produzieren. Aber es sensibilisiert und es bietet einen Einstieg. Und mehr soll es auch gar nicht sein. Wenn ich einen Einstiegstanzkurs besuche, kann ich deswegen auch nicht tanzen. Aber ich hab Grundkenntnisse. Wenn ich danach einen Rock&Roll Kurs buche, kann ich auch keinen Rock&Roll tanzen, aber ich habe einen Einstieg. Beim Tauchen ist es nix anderes.
Das sich ständig wiederholende lästern gegen irgendwelche Kurse (von immer denselben Personen), ist echt ermüdend.

Abgesehen davon, dass die Eingangsfrage eine ganz andere war. Aber um die zu beantworten hats nicht gereicht. Hauptsache gelästert.
04.12.2018 08:28Geändert von ArtoriusRex,
04.12.2018 09:14

@diverhans, werde hier berichten, der Wrack Kurs beginnt im Januar.

Ich habe aber schon ein paar Sachen mit meinem TL besprochen, der Kurs enthält tauchen am Wrack & im Wrack.

Wir starten erst mit etwas Einfachem, wie die oben genannte Roma und steigern uns dann von TG zu TG (erst ein paar am Garda, danach Haven in Genua usw.)

Am 15.12 mach ich erst mal Nitrox

ms76AOWD
04.12.2018 09:01
@kwolf: ich hab während einer nordtour das Wrackspecialty gemacht. Zum Leinenlegen: Erst haben wir das "trocken" auf dem Safari schiff gemacht => line legen und dann mit verbundenen Augen wieder zurück incl. aufrollen. Das hat echt Spaß gemacht, zumal vom Instructor auch Hindernisse (Möbel) in den Weg gelegt wurden. Danach line im Wrack verlegt, Maske umgedreht mit Maskenband vor den Augen und dann retour incl. aufrollen. Ich finde es hat mich auf jeden Fall um eine Erfahrung reicher gemacht + der Spaß kam nicht zu kurz.
Es kommt halt wie immer auf den Instructor an bzw. wenn ein Buddy oder Vereinskollege entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten hat ist das auch gut und dann spart man sich den Kurs.
Das Kärtchen hätte dann nur den Zusatznutzen eines "LassmichinRuhe"-Brevets falls von einer Basis dieses für einen bestimmten Wracktauchgang gefordert wird.

Wieauchimmer: Ich weiß dass ich bei weitem kein Diverhans bin und seh das im Übrigen wie Garfi.

P.s.: Wo mir das Verständnis fehlt: Wenn ein TL auf einem See ein Bootspecial veranstaltet und dafür ein Tretboot mietet... lol
kwolf140614413-1; Nitrox**
04.12.2018 09:14Geändert von kwolf1406,
04.12.2018 09:16
@ms76, danke, für den Bericht.

Sind die konkreten Inhalte also dem Ausbilder überlassen? Ich vergleiche mal mit dem SK Eistauchen: Da ist alles bis ins kleinste vorgegeben, bis hin zur Leinenstärke- und Spezifikation und den Leinenzeichen.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
04.12.2018 09:44
@ArtiriusRex
na dann mal viel Vergnügen an der Heaven!
Die ist schön groß und besonders flach. Da passt dann Nitrox ganz sicher....
Gruss
Solosigi
kwolf140614413-1; Nitrox**
04.12.2018 10:39
Anders gefragt, was ist denn wirklich wrackspezifisch? Nur die Leine, die sogar von kompetenter Seite im Wrack abgelehnt wird?
AnkouDarf tauchen
04.12.2018 10:43
Z.B. das Wrack.
04.12.2018 11:30
"und steigern uns dann von TG zu TG (erst ein paar am Garda, danach Haven in Genua)"

Wie geil ist das denn. Nach der Haeven kommt dann die Titanic mit M10.
04.12.2018 11:37

Keine Ahnung was danach kommt, aber ich lass es dich wissen wink

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Antwort