Unsere TEKKIES kommen hier unter. Alles rund ums Technical Diving, Extremtauchen, Gasgemische, Equipment fürs technische Tauchen und vieles mehr. Kompetenz ist garantiert. Natürlichen gibts hier auch Infos und Antworten zum Thema Berufs-, Höhlen- und Tieftauchen.
  • 1
  • 2
DarkOnkelIANTD CCR Trimix Diver, SSI Diveguide, PADI Rescue Diver

Sauerstoff Füllschlauch

Geändert von DarkOnkel,

Hallo zusammen,

ich möchte mir gerne eine Füllschlauch zum Sauerstoff überströmen kaufen. Hauptsächlich um Rebreather Flaschen zu füllen. Ein Digitales Manometer halte ich dafür nicht für notwendig, weshalb ich mir das Geld gerne sparen würde. Wir reden nur von einem privaten Gebrauch.

Nun gibt es ja die Meinung es muss ein Edelstahlwellschlauch sein. Der Mavotec Füllschlauch ist sicher gut, kostet aber auch eine gute Stange Geld. Nun bin ich auf diesen aufmerksam geworden.

https://www.dive2.me/umfuellschlauch-2560.html

Hat einen Metallschlauch, Analoges Manometer und Nadelventil. - spricht mich auf den ersten Blick an.

Wäre der Schlauch empfehlenswert?

Viele Grüße

AntwortAbonnieren
PasSolOC / CCR Trimix
09.02.2022 15:02
Ich habe mich in den letzten Wochen mit dem genauen gleichen Thema beschäftigt und mich vor ein paar Tagen für diese (https://www.narkedat90.com/bwdg-blending-whip-with-digital-gauge.html) Überströmeinheit entschieden, weil ich das Preis-/Leistung in Ordnung finde.

Ich fülle damit meine 3l Rebreatherflaschen aus 50l 300bar Speicherflaschen. Für das vorgemischte TMX verwende ich eine Überströmeinheit mit Nadelventil und analogem Manometer. Für den Sauerstoff (besonders mit 300bar) will ich wirklich äusserst langsam füllen können weshalb sich ein digitales Manometer empfiehlt.
09.02.2022 15:03
Hi,

wer sagt denn bitte das es ein Edelstahlwellenschlauch sein muss?
gerade im stationären Bereich würde ich da wiedersprechen.

bei deinem Link, wo genau ist das Nadelventil? Ich sehe da keins

SRUTMX Advanced
09.02.2022 15:03
Den kannst du nehmen. Wichtig ist nur, dass du die Flussgeschwindigkeit im Auge hast. Analog ist das etwas schwieriger.
NilsNaseUnfertiger Taucher
09.02.2022 15:58
Saupreuß, das Ventil vor dem Manometer soll als Nadelventil fungieren. Ob sich hinter der VErkleidung als Flaschen- oder Brückenventil tatsächlich ein brauchbares Nadelventil verbirgt, ist von außen schwer zu beurteilen.

Ansonsten, ja dazu gibt es Glaubenskriege und das Thema wird auch immer wieder hier im TNet kontrovers diskutiert. Die Einen sagen, es kann und darf nur und ausschließlich mit einem Metallwellenschlauch gefüllt werden, die Anderen leben noch und behaupten es geht auch anders. Ich behaupte auch, es geht anders, lebe noch, weise aber dennoch darauf hin, man muss wissen was man da macht und sollte gerade mit Sauerstoff extrem vorsichtig umgehen. Denn wenn es kracht, dann kracht es anständig und, ja, ein Metallwellenschlauch sorgt natürlich für einen Sicherheitsgewinn.
09.02.2022 16:06
Da stimme ich natürlich zu. Wobei zu erwähnen ist, das unter dem Link es sich NICHT um einen klassischen edelstahlwellenschlauch handelt, den man mit der mavotec Version vergleichen könnte.

bei dem Preis behaupte ich auch, das es sich NICHT um ein nadelventil im eigentlichen Sinn handelt,sondern eher um ein brückenventil. Anders liesse sich der Preis nicht erklären.



10.02.2022 01:03Geändert von Da Saupreiß,
10.02.2022 01:04
genau das Zeug hatte ich auch zur Ansicht bei mir und würde es defintiv nicht kaufen bzw. verwenden. Es ist wiedermal ein klassisches HTD Produkt, hauptsache billig!

Die Pressungen der Schläuche sind teilweise absolut Laienhaft, dann das zusammengeklatsche von Brückenventilen....Bei den Schläuchen wurden die steifsten genommen die der Markt hergibt.
Absolut unhandlich bei der kleinsten Unachtsamkeit ziehst falten rein und die bleiben dann.

Sicher muss es nicht immer gleich Marvotec sein, aber sowas sicher auch nicht!

Warum will man bitte nicht zumindest in ein ordentliches Nadelventil investieren, verstehe ich nicht. Da frag ich mich auch immer was die Gasblender Instruktoren so unterrichten.
Marv31Fertiger Taucher
10.02.2022 07:24
Nadelventil kannste ja nachrüsten. Kostet 30€ im Industriebedarf
NilsNaseUnfertiger Taucher
10.02.2022 07:44
Musst Du aber unbedingt in der Tauchapotheke kaufen, sonst bist Du nicht versichert und musst sterben. Tauchsauerstoff ist nämlich was ganz besonderes und da ist dann auch so ein Ventil besonders teuerdeal
DarkOnkelIANTD CCR Trimix Diver, SSI Diveguide, PADI Rescue Diver
10.02.2022 08:14
Bei HTD gibt es vieles billig, aber mir sieht es auch schon immer so aus. Und ob der Händler vertrauenswürdig ist wurde ja hinlänglich diskutiert.

Ein Kompromiss wäre vielleicht dieser Schlauch:

https://www.divesupport.de/Fuellzubehoer-Gasanalyse/Umfuellschlaeuche/Fuellschlauch-Set-Digital::723.html?MODsid=fbce540d85ee9761a43215c29a1cc30e

Hat ein Nadelventil, Digitales Manometer, der Schlauch ist 2m lang - Etwas günstiger als ein Mavotec, für meinen Zweck sicher mehr als ausreichend.
10.02.2022 08:20
Den hab ich supercool absolut wertig in der Hand. Die Teile stehen dem von Mavotec in nix nach und scheint mir die beste Alternative zum Marvotec.
Das Nadelventil ist ein Traum vom Ansprechverhalten.

Ich würde es aber direkt im UK bestellen, anders wirst da auch nicht mehr ran kommen. Divesupport liefert den schon über Jahre nicht mehr!

Bei den meisten Billigvarianten fehlt auch oft das Rückschlagventil!

HTD kann schon einige Dinge echt gut, aber sowas ganz sicher nicht!


DarkOnkelIANTD CCR Trimix Diver, SSI Diveguide, PADI Rescue Diver
10.02.2022 08:29
Hast Du einen Link für den Schlauch in UK?

vinnimJa, Kärtchen habe ich
10.02.2022 08:35
Ich kann diese Abneigung gegen HTD nicht nachvollziehen - gibt es da Belege, oder ist das nur dummes Geblubber?
Bisher sind alle dort gekauften Teile für das umpumpen von Gasen einwandfrei. Ich lebe damit seit Jahren wunderbar und bin deshalb nicht in den Himmel befördert worden.
Also die Herren: Butter bei die Fische
10.02.2022 08:43
Jo kein Problem. Mehrere Ventile bzw. Blindstopfen verfehlten die Fertigungsnormen, so dass z.B. Gewindelängen nicht stimmten und Dinge undicht waren.

Dann wurde sogar Nautec beschuldigt außerhalb der Norm zu produzieren, anstatt erst einmal den Fehler bei sich zu suchen, wo er dann auch lag.

Achja ein Dacia fährt auch ohne weiteres von A nach B und ist trotzdem ein haufen minderwertiger Mist auf Reifen.

Und hochwerrige Technik zeichnet sich dadruch aus, das nicht 10 Reduzierhülsen bzw. Adapter und Fittings verbaut werden damit es dann am Ende passt.

Bei der HTD Gurke könnte man meinen, das der Querschnitt sich ca. 6x verändert, logisch auch bei unzähligen Gewindeadaptern.....predigt
10.02.2022 08:57

@DarkOnkel,

der abgebildete Schlauch ist "nur" ein schlauch mit Metall aussengeflecht, das ist kein Metallwellschlauch wie man ihn für O2 bei dem Druck den du anzielst benutzt.
Erkennbar ist das daran da, ein echter Metallwellschlauch lässt sich nicht so zusammenrollen wie der auf dem Bild und einen Metallwellschlauch kann man nicht verpressen, sprich die Fittings sind verschweißt.

Für deinen Zweck würde ich trotzdem ein Digitalmanometer verwenden, damit du den Druckanstieg resp. die Fließgeschwindigkeit besser beobachten kannst.
Das Mavotec Teil ist zwar teuer, allerdings kostet der Schlauch alleine ca 300 Euro. (etwa 200 Euro der Meter).

Wenn du ausschließlich zuhause in 3L Flaschen überströmen willst, kann man evtl auch eine direkt Verbindung mit Drossel nehmen, also etwas ohne den Schlauch dazwischen. Du müsstest dir halt ein Gestell basteln wo du die 3L Flasche so positionieren kannst das die mit der Speicherflasche Ventil an Ventil liegt.

Grüße

10.02.2022 09:08
@Onkel

was ich vergessen habe, du kannst bei Undersea das ganze auch mit analogen Manometer kaufen.
joebarbrevetiert
10.02.2022 09:28
Das UK Set ist mit 612 Pfund angeschrieben, sind etwa 725 € (plus noch Zoll)
Das Mavotec Set gibts bei Dive Support für 839€

Für die 100€ mehr würde ich persönlich das Stahlwellendingsbums nehmen.
10.02.2022 09:32
Das ist der Listenpreis, wenn du eine Angebotsanfrage mit dem Analogen Instrument machst dann bekommst das ganze deutlich günstiger.

Ich habe für analog 530 Euro bezahlt.
BodenseemuräneIrgendwas ohne Blubber Blasen
10.02.2022 09:44
Ich habe mit HDT was Adapter betrifft bisher nur gute Erfahrungen gemacht, meine zwei 300 Bar Speicherflaschen sind auch ok. Ich selbst nutze die MavoTec Füllamatur. Meine zweite Füllgarnitur habe ich bei gastechnik24 konfiguriert. Wenn Du komplett konfigurierst landest auch so um die 400€. Aber eine schöne alternative wenn es mal ein neuer Schlauch sein soll.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
10.02.2022 10:11Geändert von Solosigi,
10.02.2022 10:12
Ich habe den von Divesupport allerdings mit dem analogen Manometer ("https://www.divesupport.de/Fuellzubehoer-Gasanalyse/Umfuellschlaeuche/Fuellschlauch-Set-Analog::720.html?MODsid=fbce540d85ee9761a43215c29a1cc30e").
Verwende den seit mehr als 10 Jahren ohne Probleme, ist etwas billiger als der mit dem digitalen Manometer und tut es auch. Das digitale Manometer ist vielleicht für manche leichter abzulesen aber die Genauigkeit ist ja nicht von digital oder analog abhängig...

Gruss
Solosigi
10.02.2022 12:43Geändert von DB,
10.02.2022 12:44
@Saupreiß
dann das zusammengeklatsche von Brückenventilen

Die sind nicht zusammengeklatscht, sondern zusammengebaut.

Absolut unhandlich bei der kleinsten Unachtsamkeit ziehst falten rein und die bleiben dann.

Verstehe nicht, was du meinst? Welche Falten?

Warum will man bitte nicht zumindest in ein ordentliches Nadelventil investieren, verstehe ich nicht.

Weil man es nicht unbendingt braucht.

Bei den meisten Billigvarianten fehlt auch oft das Rückschlagventil!

Braucht man auch nicht.

absolut wertig in der Hand.

Das letzte, was wichtig ist, ist, wie das Teil "in der Hand" liegt. Reden wir hier über Gefühle/Zuneigung oder ein Stück Technik, das seinen Zweck erfüllen soll?

Achja ein Dacia fährt auch ohne weiteres von A nach B und ist trotzdem ein haufen minderwertiger Mist auf Reifen.

Absoluter Quatsch eines Marken-Jüngers.

DarkOnkelIANTD CCR Trimix Diver, SSI Diveguide, PADI Rescue Diver
10.02.2022 13:22
Bei Gastechnik24 habe ich mich auch schonmal versucht. Allerdings habe ich da zu wenig Ahnung von den ganzen Gewindetypen usw.

Was die preisliche Differenz von dem UK Schlauch zum Mavotec Schlauch angeht, komme ich auch immer wieder zu dem Schluß. Viele andere Varianten sind um die 100 - 200 € günstiger, aber geben mir persönlich nicht das gleich Gefühl. Irgendwo ist immer etwas was komisch ist, fehlendes Nadelventil, anderes Manometer, etc.
10.02.2022 13:49
@DB

ich fasse zusammen:

1.Rückschlagventil braucht man nicht
2.gute verarbeitetes Nadelventil braucht man nicht
3.Wertige Legierung für lange Lebensdauer braucht man auch nicht
4. Ordentliche Gasblender Ausbildung braucht man auch nicht

Fazit: sachliche unnötige Kommentare von DB braucht man aber auch nicht.

Trag jetzt bitte mal was sachliches bei, ohne andere User denozieren zu müssen bzw. zu wollen. Wenn ich jetzt der TO wäre, würde mich deine Meinung aber jetzt schon nicht mehr interessieren, nicht zuletzt weil du dir wohl nur einen Dacia leisten kannst lol
Marv31Fertiger Taucher
10.02.2022 13:58

Also ich fülle auch seit einem Jahr ohne Rückschlagventil, wofür brauch ichdas, wenn ich weiß was ich mache?

Nadelventil, ist ein nice to have, hab meins für 40€ oder so bei Landefeld gekauft und nachgerüstet, braucht man es? Nö, geht auch ohne, wenn man weiß was man macht.

Was machst du mit deinem Schlauch? Der liegt im Keller und kommt abundzu mal in die Hand, da sollte V4A reichen...

All das hab ich in nem guten Kurs gelernt, verrückt ey


ich bin da bei DB

  • 1
  • 2
Antwort