Hier können alle Fragen zum Thema Tauchausbildung ausgiebig diskutiert werden. Verbandsübergreifend kann hier nach allem gefragt werden was zum Bereich Aus- und Fortbildung gehört - moderiert von erfahrenen Tauchern.

PADI Dive Master Internship, wo am besten machen?

Geändert von ScubaSeb91,

Hallo Leute,

ich beschäftige mich schon einige Zeit damit wo ich meinen (PADI) Dive Master machen soll. Mein erster Gedanke war Khao Lak in Thailand, aber davon wurde mir von einigen erfahrenen Tauchlehrern abgeraten, da Thailand, egal wo man die Ausbildung gemacht hat, einen schlechten Ruf hat und man danach sehr schwer einen Job bekommt. Stimmt das?

Da ich vorhabe in Australien mit dem "work & holiday visum" als DM zu arbeiten, wären die Gili islands (Partyinsel der Australier) auch eine nicht so gute Wahl, oder? Sehen sie Australier das generell nicht so gerne, wenn man die Ausbildung in Asien gemacht hat?

Alternativ würde ich sonst mein Glück in Europa versuchen. Ich denke, dass es weltweit angesehener ist. Außerdem gibt es dort, so wie ich gesehen habe eine höhere Wahrscheinlichkeit für internships, quasi die Kosten nach Ausbildung abarbeiten und dadurch auch mehr Erfahrung sammeln, da man länger vor Ort bleibt.

Lange Rede, kein Sinn :D Ich hoffe, dass mir da jemand weiterhelfen kann. In diesem Sinne.

Gut Luft und danke im voraus

Sebastian sm1

AntwortAbonnieren
SirManfredNo. 24801-3 Sternenflotte
07.03.2020 11:50Geändert von SirManfred,
07.03.2020 11:51

Ob (australische) Basenleiter bei der Einstellung Divemaster bevorzugen, die Ihr Ausbildung in einem nicht-asiatischen Land gemacht haben, ist wie ein Blick in die Glaskugel. M.E. ist die Organisation wichtiger und da bist Du bei PADI schon mal gut aufgestellt.
Angebote zum Intership findest Du auch hier unter Tauchjobs.

Divemaster gegen Mitarbeit, kann gut sein, kann aber auch sein, dass Du der Ar.. Zum Bier holen bist.

07.03.2020 12:15
Außerdem gibt es dort, so wie ich gesehen habe eine höhere Wahrscheinlichkeit für internships, quasi die Kosten nach Ausbildung abarbeiten ...
So funktioniert das nicht. Ein Internship kostet dich immer Geld! Auch wenn du die Kosten für den Kurs abarbeiten kannst, musst du trotzem noch für alles andere bezahlen... KV, Futter, Bude, Tickets, Visum, Ausrüstung, PADI Gebühren und Beiträge etc.
Wenn du unter Strich für plus/minus null arbeiten willst oder ein kleine plus nach 1-2 Jahren haben willst, dann musst du TL sein. Jeder 3. Backpacker will als DM arbeiten. War vor 20 Jahren auch schon so.
Such mal hier im Forum. Das Thema ist hier schon 500 mal durchgekaut worden. Aber achte drauf, wer tatsächlich von seiner gemachten Erfahrung schreibt... viel Leute hier kommentieren hier zu solchen Themen ohne was drüber zu wissen.


08.03.2020 08:06

Moin Scubaseb91,

schlechte Tauchlehrer und Basen gibt es überall auf der Welt.

Das du dann, wenn du in Thailand deine Ausbildung gemacht hast woanders keine oder nur schwer eine Anstellung findest, kann ich dir nicht bestätigen. Ich kenne einige die in Thailand ihren DM /Instructor gemacht haben und „woanders“ gearbeitet haben/bzw. arbeiten z.B. Australien, Spanien, Malta, Malediven, Oman,..... Ich selbst bin aber damals dort „hängen geblieben“.

Wichtiger als das wo (Land) ist also das wie und/oder wer (Organisation - siehe Sir Manfred -, Basis/TL's, Möglichkeiten)

Trollhunter hat zu deinem Vorhaben schon was geschrieben. Er hat recht: Viele machen genau das was du vor hast, gern auf ihrer Route von Thailand/Indonesien nach Australien. Nur vor Ort sind dann ebenso reichlich frisch gebackene wie erfahrene DM'S (oder Instructoren die auch als DM's arbeiten können) die einen Job suchen, bzw. ihren nicht aufgeben wollen.
Und dann wundern sie sich warum sie - als Newbie mit meist wenigen TG's und ohne "Ortskenntnis" keinen Job finden....

Generell ist die Chance gerade die erste (und damit weitere) Anstellung(en) zu finden größer, wenn du für eine gewisse Zeit in dem Gebiet bleibst in der du die Ausbildung gemacht hast (die Basen vermitteln gute Leute an befreundete Basen, wenn sie dich selbst nicht beschäftigen können).

Asien bietet sich da schon an, weil die Lebenshaltungskosten eben recht günstig sind.

„Kostenlos zum DM“ würde ich nicht machen (siehe Sir Manfred). Das Thema wurde hier gerade diskutiert und enthält vielleicht die ein oder andere hilfreiche Info für dich:

https://taucher.net/forum-_training_fuer_divemaster_sommer_2020-ioz90616

LG





Antwort