Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Isolation/Unterzieher im Trilaminat

Geändert von Ben1986,

Guten Abend Allerseits!

Das Wasser wird kälter und ich bin mit meiner Isolation im Trocki noch nicht zufrieden. Ein Heizsystem wird wohl in absehbarer Zeit angeschafft, da die aktive Wärme auf längeren TG doch einen deutlichen Komfortgewinn bedeutet (die Vor- und Nachteile brauchen wir hier nicht diskutieren).

Nicht vergessen werden soll aber die passive Isolation, schließlich kann jedes System auch mal ausfallen. Nun möchte ich aber ungern mein ganzes System umstellen, um danach festzustellen, dass das zwar viel gekostet aber nur wenig Nutzen gebracht hat.

Bisher tauche ich:

Baselayer: günstige Thermounterwäsche mit angerauter Innenseite (wärmt leicht und hält mich gut trocken)

Midlayer: günstige mitteldicke Fleece-BW-Unterwäsche, darüber noch die Rofos-Fleece-Weste

Toplayer: Polaris Iceproof

Nun frage ich mich, an welcher Schicht ich am ehesten ansetzen sollte. Gerade für die erste Lage scheinen die üblichen Modelle aus dem Tauchbereich zwar sicher gut, aber ob die abgerufenen Preise das auch rechtfertigen?

Am ehesten sähe ich jetzt noch den Midlyer als Ansatzpunkt: z.B. V-Warm oder Mola Mola 600 ft. Hat hier jemand Erfahrungen?

Zudem: Hat jemand Erfahrungen, ob z.B. der Santi 400x wirklich deutlich wärmer ist als der Iceproof? Vom X-Nine oder Scubapro Extreme habe ich bspw. von Buddys nur gehört, dass diese für sie höchstens im Sommer taugen.

Besten Dank und immer gut Luft

AntwortAbonnieren
FlunderstecherForschungstaucher
04.11.2021 11:50
Ich habe als äußerstes Layer den Weezle Extreme plus. Sehr fluffig/puffig aber auch sehr bequem und warm über längere Zeit im kalten Wasser.
NilsNaseUnfertiger Taucher
04.11.2021 12:03
zumindest zum Midlayer kann ich auch was sagen, die V-Warm habe ich. Kuschelig und warm, wehe sie wird Feucht oder gar Nass, dann ist von Warm keine Rede mehr und bis das Zeug wieder trocken ist vergeht eine Ewigkeit. Grundsätzlich aus meiner Sicht eine gute Idee, bzgl. der Materialauswahl völlig mangelhaft umgesetzt. Ich werde sie mir nicht wieder kaufen und bin auch schon dabei zu ersetzen.
04.11.2021 15:39
Zum Polaris UZ kann ich leider nichts sagen, da ich ihn nicht kenne und auf die Schnelle habe ich auch keine Daten zur Isolation gefunden.

Bzgl. First. /Mid-Layer kann man aber sagen, dass es hier nichts wirklich tauchspeziisches an Material etc. gibt so dass man grundsätzlich auch mit Teilen aus dem Outdoor / Arbeitsbereich sehr gut leben kann. Wenn man halt Wert aus Tauchsystyling legt, dann führt halt kein weg an einem entsprechenden Label vorbei


04.11.2021 19:07
Was wäre denn eine Alternative zum SB Layer von Bare??? Ich habe für den Sommer einen Sharkskin Unterzieher aber für Frühling/Herbst ist der schon ganz frisch. Bevor ich mir jetzt aber einen Bare Baselayer hole frage ich mal nach euren Erfahrungen. Tauchgebiete sind Kroatien und heimische Tümpl. Nie länger als 60 Minuten und nicht tiefer als 40 Meter. Habt ihr da eine Empfehlung. Bitte keinen 400er oder so empfehlen, das gibt der Platz zwischen Tütte und Körper nicht her.

Hm
NDLimitGelegen-
heits-
taucher
04.11.2021 19:36
Ich sehe beim Baselayer schon Unterschiede. Anfangs war ich auch mit Ski-Unterwäsche von Odlo unterwegs. Im direkten Vergleich mit dem FE J2 bzw. dem baugleichen BL von Mares XR hat die Odlo verloren.

Den BZ400X kann ich nur mit dem Halo3D von FE vergleichen. Da ist der BZ deutlich wärmer, aber auch steifer und benötigt mehr Volumen unter dem Trocki. Zudem muss man mehr Blei einplanen.
04.11.2021 20:45
Danke schon mal für die ersten Kommentare. Gerade Vergleiche sind natürlich in diesem Bereich sehr willkommen, da man nun mal schlecht sämtliche Varianten selber testen kann.

Ich bin ja bereits, über die verschiedenen Lagen zu diskutieren und entsprechend zu optimieren/investieren - nur sollte dann auch ein deutlicher Mehrwert daraus erwachsen und nicht nur ein schöneres Logo draufstehen... Den Tip mit dem Mares finde ich schon mal ganz gut. Genau wie den Vergleich BZ vs Halo... So kann man sich zumindest nähern, was Sinn ergeben könnte.
NDLimitGelegen-
heits-
taucher
04.11.2021 20:53
Der Mares XR ist nahezu identisch wie der FE J2, kostet aber nur ca. die Hälfte. Angeblich werden die auf der gleichen Maschine gefertigt.
04.11.2021 21:03
@NDL: Das meine ich. Bei FE zahlt man halt auch den Namen. Den Mares werde ich mir einmal anschauen, zumal das eine ähnliche Preisklasse wäre wie andere Hersteller, die ich noch auf dem Schirm hatte. Über 220 € für den Baselayer finde ich einfach schon sehr orderntlich. Wenn man dann merken sollte, dass das nur ein paar Prozent mehr bringt, wäre es halt schon sehr ärgerlich.

Hat irgendwer denn noch einen Vergleich zwischen Xerotherm/ Molo Mola 600 ft als Midlayer? Meine Miltec-Fleece-Lage bringt schon merklich was, ist aber einfach vom Material nicht all zu dicht (wenn ich es jetzt bspw. mit der Rofos-Weste aus Polartec vergleiche), was sich dann unter Kompression natürlich negativ bemerkbar macht.
NDLimitGelegen-
heits-
taucher
04.11.2021 21:32
Ben, die Klamotten von FE sind schon durchdacht und qualitativ gut. Aber ja, sie kosten. Du kannst halt auch keinen Benz kaufen und den Preis eines Dacias erwarten....
gr3yw0lflife is better in fins
04.11.2021 22:20
hm...

ich nehm als mid-layer eine ganitur merino. reicht unter einem rofos artic echt auch im winter....
NDLimitGelegen-
heits-
taucher
05.11.2021 06:01
Ben, streng genommen ist der Xerotherm in erster Linie ein Baselayer. Man kann ihn aber auch gut als Midlayer verwenden. Ich persönlich nehme ihn als Midlayer unter dem Arctic, wenn es noch nicht ganz so kalt ist.

Als Midlayer unter dem Halo3D nutze ich schonmal das XCore.

Unter dem BZ400x brauche ich keinen Midlayer....
05.11.2021 07:28
Ah ok, bei dem "Bw-Fleece" handelt es sich also um Produkte von "Mil-Dreck".
Hier würde ich dann tatsächlich noch Optimierungspotenzial erwarten, denn MilTec ist nicht wirklich für Qualität bekannt, um es mal so auszudrücken. D.h. sowohl beim Grundmaterial als auch von der Verarbeitungsseite dürfte es Besseres geben.


05.11.2021 14:34
Ich war jetzt mit Odlo X-Warm und Scubapro K2 Extreme tauchen und fand es super warm. Wassertemperatur waren 12 Grad
NDLimitGelegen-
heits-
taucher
05.11.2021 15:15
12 °.... ist ja fast Mittelmeer baeh
SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
05.11.2021 15:23
@Ben1986
@Hosenmatz
ich tauche im Winter einen Weezle Extrem Plus ohne irgendwelche Unterzieher.
Meine TG dauern da mit Kreisel bis ca. 70 Minuten. Dann wird es schon kalt (Wassertemperatur in Tiefe 4°, im Flachen 2°).
OC kalkuliere ich ca. 5-10 Minuten weniger.

Wenn ich in Richtung Sommer mit meinem Extrem Plus aus dem Wasser komme und der Unterzieher "glänzt" außen (feucht vom Schweiß) dann wechsle ich auf den Weezle Extrem.
Da mache ich dann Tauchgänge bis ca. 2, 2 1/2 Stunden (Wassertemperatur in Tiefe ca. 5°, im Flachen bis 18°) sowohl OC als auch CC.

In Kroatien tauche ich im Winter/Frühjahr mit dem Weezle Compact ohne weiteres drunter, im Sommer/Hrebst nur mit Schiunterwäsche.

Natürlich werden alle Weezles von Zeit zu Zeit gewaschen! (Ich habe ja vom Extrem und Extrem Plus je 2 Stk. und in Kroatien tauche ich - leider - nicht sooo oft). Das Waschen schadet den Weezles im Gegensatz zum Thinsulate auch nicht!
Ich ziehe drunter deswegen nichts an, weil die Weezles
1.) Sehr angenehm auf der Haus sind
2.) Den Schweiß ganz extrem nach außen ableiten. Das ist auch einer der Gründe warum die Weezles so eine starke Isolationswirkung haben: wenn keine Schweiß auf der Haut ist, dann fröstelst du auch nicht!

Allerdings muss dazu auch gesagt werden, dass die Weezels, insbesondere der Extrem Plus, (für nicht ganz Trocki-fitte) nicht ganz unproblematisch zu tauchen sind - Stichwort: Luft rauskrieben beim Aussteigen!
Ich persönlich bin zwar ziemlich Trocki-fit, aber für die Umstellung insbesondere von Sommer (Extrem) auf Winter (Extrem Plus) brauche ich immer ein paar Tauchgänge...

PS: Bei uns habe manche (ehemalige) Weezle Anbieter diese Dinger offensichtlich seit dem Brext (leider) aus dem Programm genommen! Sie sind auch (deutlich) teurer geworden. Daher ist es nicht ganz verkehrt wenn du dich auf der Insel ein bisschen umschaust. Natürlich unter Einkalkulieren von Zoll/EUSt. etc. Oder ein Insulaner nimmt dir eben diese Dinger mit!

Gruss
Solosigi
05.11.2021 15:26
Unsereiner hat Skiunterwäsche als Baselayer und nen Bare SB. Das ganze wurde bei 8°C getestet und für warm befunden in verbinbung mit Merinosocken. Aber ich friere auch nicht wirklich sooo leicht und solang ich nur ne stunde im Wasser bin langt das für mich gesehen.

@Gr3yw0lf,

Darf man wissen welcher Hersteller das ist oder ist das bei Merino eher Wurst.

@Ben Wie lange bist du im Wasser? Bei deiner Konfiguration würde ich wegschmelzen...

NDLimitGelegen-
heits-
taucher
05.11.2021 15:44
Sigi, ich empfehle Dir einen vorgefertigten Text zu verfassen, in dem Du den Weezle lobhudelst... einfach dann immer wieder einfügen... ist auf Dauer leichter.... baeh
SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
05.11.2021 20:03
@NDLimit
Sorry, aber es ist halt so: der Weezle ist einer der wärmsten Unterzieher!
Und im Gegensatz zu den ganzen Thinsulate verliert er seine Isolaitonsfähigkeit auch nicht nach mehrmaligen Waschen!
Ich denke, da gibt es aber auch noch andere T-Net Taucher, die mit den Weezels zufrieden sind!

Gruss
Solosigi
wwjkTaucher
05.11.2021 23:11
Der Weezle ist warm, braucht dafür aber mehr Luft als jeder andere Unterzieher, nur so funktioniert er. Er wurde halt nie als Tauchunterzieher geplant.
Und schlimmer, er gibt die Luft nur sehr schlecht wieder her. Solltest Du Situationen kennen bei denen Du schnell Luft aus dem Anzug bekommen musst, vergiss ihn. Er war dazu auch wg des günstigen Preises beliebt, das hat sich jetzt erledigt.
Die mir bekanntion wärmsten Unterzieher sind der BZ400 und der SeaLion plus.
Beste Socken: Die doppelten von Enluva. Dazu einen dicken Merino-Baselayer (manche nehmen lieber FE, geht sicher genauso) und gut ist. Reicht mir bei 6Grad bis gut 4h.
gr3yw0lflife is better in fins
06.11.2021 08:12
@RonnyHC65
also meine merino ist von dilling.

@solosigi
danke für das kopfkino - jetzt muss ich mindestens 4h katzenvideos schauen, um die bilder wieder weg zu kriegen.....

also den unterzieher direkt auf der haut find ich nicht toll - und vor allem unhygienisch - da bleib ich lieber bei vernünftiger funktionswäsche, die man halt einfach (und oft) waschen kann.
und wie du schon sagtest, diese dicken unterzieher haben halt den nachteil, daß die luft sehr schlecht - und sehr, sehr langsam - wieder rausgeht.

@ben1986

die 600ft als midlayer ist zwar warm, aber ich finde unglaublich steif und behindert beim bewegen. und ich persönlich bin nicht der freund von 2teilern - da wird es gerne kalt im bereich der nieren, wenn die beiden teile verrutschen.

06.11.2021 13:45
@Solosigi

Nicht für ungut, jedoch kommt mir der Wezzle Extrem, extrem unkomfortable vor. Schaut aus als würde sich der nicht wirklich mitdehnen wenn du dich mal bücken musst, außerhalb des Wassers. Und ich schrieb doch, das er nicht zu dick sein soll den das gibt der Platz zwischen Tütte und Körper nicht her.
An die User welche den Base SB Layer tauchen. Wie zufrieden seid ihr damit. Also jetzt nicht Eistauchen jedoch Frühjahr/Herbst bei 10 Grad Wasser Temperatur.

Danke

Hm
06.11.2021 19:33
Also für 10 grad WT ist der Kallweit Saros ein excellenter Unterzieher, der auch nicht zu dick aufträgt. Mit Skiwäsche plus Funktionsunterhemd tauche ich ihn auch 60min bei 4Grad. Da geht es dann eher um die Hände.
06.11.2021 20:33
@ Rechno: Ja, das die Miltec-Fleecewäsche nicht High-End ist, ist mir durchaus bewusst. War eine Notlösung Anfang des Jahres. Für ca. 15 € bringt sie aber eben doch schon einen spürbaren Komfortgewinn.

@ Solosigi: Weezle ist sicher auch nicht schlecht, wäre jetzt aber nicht meine Wahl.

@ Ronny: Wie oben geschrieben funktioniert meine Strategie bisher bis ca. 40 min gut - ich suche nach einer Verbesserung für TG von etwa 60-90 min, ggf. auch bis 120 min, davon ein guter Anteil Deco - und zwar bei Wassertemperaturen um 3-5 °C. Ich kann dir versichern, dass in dem Bereich jedes °C etwas ausmacht. 7 °C sind schon was ganz anderes, von den genannten 12 °C ganz zu schweigen.

Davon abgesehen ist das Temperaturempfinden eben auch sehr individuell...
NDLimitGelegen-
heits-
taucher
07.11.2021 00:55
Sorry für das OT,

aber Sigi... Du sprichst gebetsmühlenartig nur von den Vorteilen von Weezle und lobhudelst parallel nur den Bare....

Das wird auf Dauer langweilig. Es ist ja schön, dass Du mit dem Zeugs zufrieden bist. Aber stelle es nicht immer als die allgemein gültige Lösung dar.
Marv31Fertiger Taucher
07.11.2021 07:07
Ja, es ist unterschiedlich. Aber mir hat Anfang des Jahres der Santi 400 in Kombi mit der guten Aldi Ski Unterwäsche, Enluva Handschuhe und drei paar Socken gereicht um 90min bei 5° hinterm Scooter zu hängen und es war noch gut erträglich. Zur Not kommt noch ne Fourth Element Weste drunter. Damit hab ich bisher eigentlich alles abdecken können.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
Antwort