Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!
  • 1
  • 2

Fragen zum Poseidon MK6/se7en

Geändert von heiko.k,

Ich stehe gemeinsam mit einem Freund von der Entscheidung evt. einen MK6 oder se7en zu kaufen. Wobei uns grundsätzlich beim se7en die Zwangsrevision stört.

Evt. können die Experten hier ja mit ein paar Antworten helfen.

1) Ich habe gelesen, wenn man beim MK6 später auf eine 60 Meter Batterie umsteigen möchte, muss man auch das E Modul einschicken, und somit kommen auch ca. 1300 Euro an Kosten zusammen, ohne die Batterie.
- Was wird an dem E Modul gemacht, was derartige Kosten verursacht?
- Was passiert, wenn ich einfach in das Modul ohne änderung die 60 Meter Batterie einsetze? Rechnet der MK 6 dann falsch ( ich denke das wird doch von der Batterie gemacht ?), oder was passiert?

2) Dann besteht auch die Möglichkeit ein MK 6 auf 100 Meter aufzurüsten, wobei dann ein komplettes neues E Modul fällig wird, und Gesamtkosten von ca. 3500 Euro entstehen.
Nur für mein Verständnis, was ist an dem neuen E Modul anders, funktioniert die 100 Meter Batterie nicht mit dem alten Modul?

3) Im Manuel wird nicht genau beschrieben was passiert, bzw. welche Fehlermeldung tritt wie oft auf, wenn man mit einem MK6 tiefer als 40 Meter geht?

4) Der se7ven startet ja auch mit der 40 Meter Batterie. Wenn man den auf 60 oder 100 Meter aufrüsten will, muss dann auch das E Modul eingeschickt werden, bzw. erneuert werden?

AntwortAbonnieren
GigaDiverATL, mCCR, Gasmischer
14.03.2019 11:22Geändert von GigaDiver,
14.03.2019 11:24
Legt Euch ein vernünftiges Gerät a la JJ, Evo, SF2 oder so zu. Die Poseidon-Geräte erlauben m.W. nicht mal ne manuelle Bedienung. Die kennen nur den ordnungsgemässen Betrieb oder das BailOut. Zudem würde mich die Gängelei mit den Batterien und die damit verbundenen Kosten ebenso nerven, wie der Gebrach dieser arschteuren Fertigkartuschen für den Scrubber. Nimmt man da ein Modul zum Selbsbefüllen, ist m.W. schon die CE futsch. Die Poseidon-Geräte wurden primär für geneigte Einsteiger entwickelt, denen jegliche Entscheidung während des TG abgenommen werden soll.
Daher gibt es für meine Begriffe nur Alternativen, ohne dass ich hier irgendein Gerät in den Vordergrund rücken möchte.
Michael FischTMX Cave & CCR
14.03.2019 12:19Geändert von Michael Fisch,
14.03.2019 12:29
Die MK6/MK7 Batterie Geschichte ist eine fantastische Zwang um eine Eheähnliche Beziehung einzugehen mit dein Tauchlehrer, weil du wirdst für jeder kleine Extra eine neue Kurs machen müssen.
Rec 40 ohne Deco
Deco 40
Deco48/Trimix
Tech 60
Tech 100
Zusätzlich kosten die Batterie Modulen jeweils zwischen 388 und 691 €
Falls du alle Stufen machen willst, kosten die Batterien 2094€ + die Kursen und der MK6 oder MK7 Kreisel inkl Ümbauten.
Richtig Geil! Warum habe ich nicht an ein ähnliche Ausbildungs/Ausbeutungs Schema gedacht?

Michael
14.03.2019 12:52
Leider hat keiner von euch beiden eine einzige Frage
von mir beantwortet. Aber herzlichen Dank für
Euere Meinungen....
nandersenIANTD CCR
14.03.2019 13:01
Wo ist Sigi wenn man ihn mal braucht? ;)
GigaDiverATL, mCCR, Gasmischer
15.03.2019 00:27
Wolltest Du die Fragen nur zur Info beantwortet haben oder weil Du Dir so'n Kackteil zulegen willst?
Vor Letzterem wollten wir Dich bewahren. Aber egal ... kopfpatsch
nandersenIANTD CCR
15.03.2019 08:24Geändert von nandersen,
15.03.2019 08:27
@Giga zu spät... Siehe hier. Hat er wohl gestern zugeschlagen.

Hoffe dennoch, dass unser se7en Spezialist hier im Forum noch helfen kann den Umbau zu optimieren.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
15.03.2019 08:33
Hallo Heiko

1) Ich habe gelesen, wenn man beim MK6 später auf eine 60 Meter Batterie umsteigen möchte, muss man auch das E Modul einschicken, und somit kommen auch ca. 1300 Euro an Kosten zusammen, ohne die Batterie.

- Was wird an dem E Modul gemacht, was derartige Kosten verursacht?
Da wird die Elektronik modifiziert, umprogrammiert, evnetuell neue ROM/EPROM...

- Was passiert, wenn ich einfach in das Modul ohne änderung die 60 Meter Batterie einsetze? Rechnet der MK 6 dann falsch ( ich denke das wird doch von der Batterie gemacht ?), oder was passiert?
Ich habe das damals nicht ausprobiert. Aber wahrscheinlich wird das MK6 die 60m Batterie einfach als 48m Batterie erkennen und eben genau so reagieren als ob du eine 48m Batterie drinn hättest. Es rechnet also normal wie immer, meckert aber ab 48m...

2) Dann besteht auch die Möglichkeit ein MK 6 auf 100 Meter aufzurüsten, wobei dann ein komplettes neues E Modul fällig wird, und Gesamtkosten von ca. 3500 Euro entstehen.
Nur für mein Verständnis, was ist an dem neuen E Modul anders, funktioniert die 100 Meter Batterie nicht mit dem alten Modul?
Dabei wird die komplette Elektronik und Pneumatik ausgetauscht. Es gibt dabei eben die neue G3 Elektronik...
Die 100m Batterie wird analog zu Punkt 1.) eben wie eine 60/48m Batterie funktionieren, je nachdem ob du die 60m-Aufrüstung gemacht hast.

3) Im Manuel wird nicht genau beschrieben was passiert, bzw. welche Fehlermeldung tritt wie oft auf, wenn man mit einem MK6 tiefer als 40 Meter geht?
Es passiert sehr wenig. Das Gerät warnt ganz einfach, nicht mehr und nicht weniger; das HUD blinkt, das Mundstück vibriert und das Buddy Light (Batterie) blinkt bzw. blitzt so in etwa alle 1/2 Minute einmal kurz auf. Für dich selbst ist es weniger störend, du gewöhnst dich daran. Lästiger ist es für den Buddy...
Selbstverständlich rechnet das Gerät normal weiter...
Der 40m Alarm ist eigentlich gar nicht so schlimm. Sobald du wieder flacher bist ist alles wieder ruhig. Außer, und das kann nervig sein, du kommst in die Deko. Da mault das Gerät so lange bis du keine Deko mehr drauf hast...

4) Der se7ven startet ja auch mit der 40 Meter Batterie. Wenn man den auf 60 oder 100 Meter aufrüsten will, muss dann auch das E Modul eingeschickt werden, bzw. erneuert werden?
Nein, du steckt die neue Batterie rein und fertig. Eventuell musst du den SE7EN mit dem rbConfig Programm noch umprogrammieren und die TTS (Time To Surface) und die maximale Tiefe auf die gewünschten Werte einzustellen. Standardmäßig glaube ich ist die TTS auf 0 und die maximale Tiefe auf 40m. Diese Umstellung ist aber keine Hexerei. Das Programm stellt Poseidon über die Homepage bzw. "http://mkvi.poseidon.com/" kostenlos zum Download zur Verfügung. Du brauchst es auch für die SW Updates...

PS: Die Aufrüstung des MK6 auf die 60m würde ich mir sparen. Alle Neuerungen basieren auf der neuen G3 Elektronik. Das MK6 (ohne SE7EN Update) ist ein veraltetes Gerät. Du gibt es nichts neues mehr, keinen SSO2, keinen M28...

@Michael
wer sagt denn, dass ich alle Batteriestufen durchlaufen muss?
Ich kaufe mir ganz einfach ein (billiges) Rec Gerät und dann eine 100m Batterie. Da verliere ich genau €299,- ("http://www.tek-diver-shop.de/-Rebreather-Kreislaufgeraete/Zubehoer-fuer-Kreislaufgeraete-Rebreather/Battery-Module-fuer-Poseidon-Rebreather-Se7en-Rec-40-Green::2271.html") und nicht mehr. Also bitte nicht polemisieren...

@GigaDiver
"Si tacuisses philosophus mansisses..."
Poseidon hat das Programm mit den bisherigen Kalkpatronen offiziell beendet. Entweder haben sie bereits einen nachfüllbaren Scrubber oder er kommt demnächst. Genau wie die hintenliegende Gegenlunge, die gibt es bereits.

Sorry ich war gestern auf einer Messe, konnte daher nicht ins T-Net...

Gruss
Solosigi
15.03.2019 08:53
Vielen Dank Solosigi, hast mir geholfen! Noch eine Frage: Mein Gerät hat die 48 Meter Batterie drin, da probier ich dann einfach mal aus, wie stark das dann nervt, der Alarm.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
15.03.2019 09:03
@heiko.k
wirst sehen, es ist halb so schlimm.
Und so lange wirst du ja bei den auf 18% O2 limitiertem TMX ja nicht auf Tiefe sein.
Viel Spass!
Gruss
Solosigi
15.03.2019 10:04
@ solosigi: Es sind 16 %
15.03.2019 10:13
"Es passiert sehr wenig ... das HUD blinkt, das Mundstück vibriert und das Buddy Light (Batterie) blinkt bzw. blitzt so in etwa alle 1/2 Minute einmal kurz auf ... Der 40m Alarm ist eigentlich gar nicht so schlimm."
Dann wünsche ich einen entspannten Tauchgang, einfach mal die Seele baumeln lassen... smile2

"Und so lange wirst du ja bei den auf 18% O2 limitiertem TMX ja nicht auf Tiefe sein."
Was hat eine O2-Limitierung mit der Grundzeit zu tun? Ich glaube eher die vibrierende Kauleiste und das geblitzdingst-werden, werden die Grundzeit limitieren... ssst
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
15.03.2019 10:33
@DB
Si tacuisses philosopus mansisses...
Gruss
Solosigi
15.03.2019 10:42
Tut mir leid, ich kann kein Spanisch...
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
15.03.2019 10:58
Spielt auch keine Rolle...

GigaDiverATL, mCCR, Gasmischer
15.03.2019 11:31
Weil es Latein war ...
"Wenn du geschwiegen hättest, wärst du ein Philosoph geblieben"
15.03.2019 11:36
Ach Latein. Dachte ich doch, dass das was mit Italien zu tun haben muss. Der Solosiggi kommt ja da aus einem Nachbarland.
16.03.2019 08:04
Sellten so viel geballtes Halbwissen (gigadiver)gelesen
Wenn du Fragen zu MK6/Seven hast kannsr Du dich gerne an
www.rebreathertauchen.de wenden
Da werden Deine Fragen fundiert beantwortet !

16.03.2019 08:32
@3mm, gern, Fragen ergeben sich immer, ich melde mich mal.
GigaDiverATL, mCCR, Gasmischer
16.03.2019 11:40
@ 3mm-Witzbold ... bis auf die Geschichte mit den Fertig-Kartuschen, die ja endlich geändert wurde, steht auf Deiner Seite genau das, was ich anfangs schrieb.
Sollte es sich dabei also um "geballtes Halbwissen" handeln, solltest Du die Überarbeitung besagter Seite anregen. 😂🤣
16.03.2019 14:46

Interessant 😄
Aber egal !
Heiko. K kann sich, bei Bedarf, auf www.rebreathertauchen.de halt melden, um zu erfahren was beim Poseidonkreisel
geht oder vielleicht halt nicht geht !
Dort werden ihm die Möglichkeiten eines MK6 oder Sevens erklärt !
Und nur vom Mk6/seven!
Weil geht es um andere Geräte sind dann wieder die User/Ausbilder oder Techniker welche sich mit diesen auskennen gefragt !
Und es wird nicht gleich ein anderer Kreisel schlecht geredet 😮
nandersenIANTD CCR
16.03.2019 14:53
Ist das jetzt nur Werbung?

Ich finde auf der Seite keinerlei technische Erläuterung.
GigaDiverATL, mCCR, Gasmischer
16.03.2019 14:59Geändert von GigaDiver,
16.03.2019 15:01
Das Gerät ansich mag auch nicht schlecht sein. Es gibt, neben der sehr geldlastigen Strategie von Poseidon, eben ein paar Dinge, die andere Geräte flexibler erscheinen lassen.
Diese Meinung sollte selbst der militanteste Fan gelten lassen, ohne Anderen gleich komplett fehlenden Sachverstand zu unterstellen.

@ Nandersen: So ging es mir dort auch.
nandersenIANTD CCR
16.03.2019 15:06
Jo- CCR taucher investieren den Gegenwert eines PKW in ihr Hobby- natürlich ist der eigene CCR immer der Beste ;)

Schade, dass es oft in einem Bashing endet.
16.03.2019 15:24
@nandersen
dann hätte ich ja geschrieben er soll sich die Seite anschauen !
Nein , er kann sich per Kontakt da melden !
und nein ich bin nicht der Betreiber der Seite
und nein ich glaube nicht das mein Kreisel der weltbeste für alle Ansprüche
ist !
und nun ist auch gut !
16.03.2019 20:19
Sorry falls ich zu begriffstutzig bin, aber ich hab s noch nicht kapiert.
Wenn ich mir heute einen Se7en in der Sporti Version kaufe hab ich nach Solosigis Rechnung erstmal 4800,- EUR auf dem Deckel stehen.
Wenn ich nun ein 100er Gerät daraus machen will, was fällt dann noch an? 300 EUR für die Batterie? Einige 1000EUR für geänderte Hardware?

Oder fallen die HW. Umrüstungskosten nur bei den MK6 Geräten an?

Einen gewissen Kostenaufwand für Kurse hab ich ja bei jedem Kreisel um zu hypoxischen Mischungen zu kommen, auch wenn Poseidon da vielleicht die eine oder andere Stufe zusätzlich eingeführt hat.

Wäre nett wenn mir hier jemand helfen könnte, auch wenn es nur meiner Neugier dient.
  • 1
  • 2
Antwort