Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!

Erfahrung mit Weitwinkel-Linsen M67

Hallo Schwarmintelligenz,

ich habe eine Sony RX100 Mk5 im Fantasea-Gehäuse mit zwei Foc-Tec-Videolampen (3600 Lumen pro Lampe) und bin mir jetzt am überlegen, ob ich mir noch eine Weitwinkellinse kaufen soll. Mein Gehäuse hat ein M67-Gewinde, womit sich die Auswahl der Linsen auf dieses Gewinde beschränkt. Ich filme hauptsächlich, fotografiere aber auch gelegentlich. Haupteinsatzort wird wohl Ägypten (Tauchsafaris).

Mich würden eure Erfahrungen mit Weitwinkellinsen interessieren. Bringt eine solche Ergänzung einen hohen Mehrwert? Die verfügbaren Linsen von Fantasea, Inon, Weefine, etc. sind ja teilweise so teuer wie meine Kamera und ich sehe nicht ein 700-1000€ dafür zu bezahlen.

Die Weitwinkellinse sollte maximal 250-300€ kosten und es soll bei 24mm (ganz herausgezoomt) keine Vignettierung vorhanden sein.

Als günstigste Alternative habe ich diese Linse von Meikon (https://meikon.com.hk/products/wide-angle-wet-correctional-dome-port-lens-67mm-round-adapter) gefunden. Weiß aber nicht ob die etwas taugt. Kennt die jemand?

Ich bin über jede Erfahrung und über jeden Vorschlag dankbar!

AntwortAbonnieren
Mat72AOWD
10.11.2018 18:23
Ich hatte die Linse von Meikon. So richtig WW war es nicht. Für den Anfang und ausprobieren war es schon ok. Überlege dir das, ob du nicht lieber etwas mehr ausgibst.
Dank einer guten Beratung von Manfred und einem Profifotografen bin ich dann zu meiner WeeFine gekommen.
Die möchte ich nicht mehr missen und preislich war sie auch nicht so teuer.
10.11.2018 18:47
@Mat72 Welche Linse hast du denn von Weefine und was hast du dafür bezahlt?
10.11.2018 20:38
Die WeeFine WFL-02 mit dem passenden 67mm Adapter ist die günstigste und beste Variante
Mat72AOWD
11.11.2018 06:56
@DaKasten
Wie Unterwasserkamera geschrieben hat, ich habe die
WFL-02. Schreibe Manfred mal an und lass dich beraten.

Ich kann die empfehlen. Mit den Bildern an meiner alten Kamera und der Weefine war ich begeistert. Meine neue habe ich noch nicht so im Griff.

01.03.2019 10:41
@DaKasten
wie ist deine Entscheidung ausgefallen - ist es die WeeFine WFL-02 geworden?
Ich überlege ebenfalls mir für die Mk5 im Fantasea Gehäuse ein Weitwinkel anzuschaffen - würde mich über deine erfahrungsberichte freuen (sofern es schon welche gibt)

Bert667CMAS**
01.03.2019 11:21
Die Weefine hat ja nur 15cm Durchmesser gell? Gibt es größere Weitwinkel-Vorsatzlinsen für Kompakte wie z.B. die RX100? Stelle mir z.B. Halb-Halb Aufnahmen mit einem 15cm Dome wieder eher mühsam vor.

Habe auch gerade deine RX100 V im Fantasea Gehäuse gebraucht geschossen, daher interessiert mich das Thema auch brandaktuell.
02.03.2019 21:08
WetLens und 1/2-1/2 klappt auch mit grossem Dome kaum - da das Wasser rausläuft. Der WFL-02 liefert optimale Resultate bei 24mm ohne Vignettierung
Bert667CMAS**
03.03.2019 11:10Geändert von Bert667,
03.03.2019 11:15
Sorry bin bei der Fotografie absoluter Anfgänger. Kann man den Zwischenraum zwischen Linse und Port irgendwie abdichten dass das Wasser drin bleibt?

Aber wenn ich keine Halb Halb Aufnahmen damit machen kann, bringt mir dann das Ding überhaupt viel? Das wäre für mich der Hauptgrund gewesen, einen Domeport dazu zu kaufen...


03.03.2019 16:20Geändert von unterwasserkamera.at,
03.03.2019 20:50
Bei Isotta z.b kann man den Konverter abdichten und einkleben. Das geht nur wenn das Gehäuse einen Wechselport hat. Und natürlich bringt das Ding auch was ohne 1/2-1/2 Aufnahmen. Es macht einen riesen Unterschied ob Du 65° oder 130° Bildwinkel hast. Bei Großfisch- oder Wrack- und UW Landschaft- Aufnahmen ist es ein must have !
GlentaucherPADI Rescue + Spezialbrevets von PADI; Nitrox CMAS; TDI Rebreather
03.03.2019 18:30
Weiss jemand, ob das WeeFine WFL-02 auch auf das SONY Gehäuse passt (67 mm). Hat jemand Erfahrung damit gemacht? Siehe meine Anfrage in diesem Forum vom 26.02.2019, 16:00 h?
03.03.2019 18:33
Am Nauticam Stand auf der Boot hat man mir gesagt, dass ein O-Ring das WWL1 abdichten kann für Splits. Hab aber keine praktische Erfahrung damit.
03.03.2019 20:00
unsinn. das wasser kommt über das gewinde rein und raus. der port hat schlitze
03.03.2019 20:47Geändert von unterwasserkamera.at,
03.03.2019 20:54
Die WeeFine WFL-02 oder Fantasea UWL-400Q passt auch beim Original Sony URX Gehäuse. Der 67mm Adapter ist je nach Modell im Lieferumfang
Bert667CMAS**
05.03.2019 09:32Geändert von Bert667,
05.03.2019 09:33
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen dem WeeFine WFL-02 und dem WFL-01? Welches ist besser geeignet für die SOny RX100 V?
05.03.2019 11:44
Das kommt auf den Port an. Nicht alle Ports haben schlitze, und wenn der O-Ring gut passt dichtet er wohl ausreichend ab. Es muss ja nicht hundert prozentig dicht sein... Allerdings sind Wetlenses sowieso aufgrund der geringen größe eher ungeeignet für Splits. Da muss das Wasser schon perfekt ruhig sein, damit man damit irgendetwas vorzeigbares hinkriegt, ganz unabhängig von der Wasser zwischen Port und Linse problematik.
05.03.2019 11:45
Seh ich das richtig, dass der Weefine wfl 02 auch mit der Rx100 mk1 mit 28mm funktioniert?
Bert667CMAS**
05.03.2019 11:45
Wieso sind Wetlenses eigentlich kleiner? Wieso gibt es die nicht mit größerem Durchmesser?
05.03.2019 13:15
Weil es keinen Sinn macht einen riesen Dome an einer mini Optik. Aber 150mm Durchmesser ist gar kein Problem für 1/2-1/2 Aufnahmen. Reine Übungsache. Mit einem abgedichteten Port geht es natürlich einfacher und richtig gut.

Bert667CMAS**
05.03.2019 13:26
@uwcamera.at,

vielen Dank für deine Antworten und deine Geduld!

könntest du bitte noch was zu meiner oben gestellten Frage sagen:
"
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen dem WeeFine WFL-02 und dem WFL-01? Welches ist besser geeignet für die SOny RX100 V?"

Vielen Dank im Voraus!
05.03.2019 15:03
Der Unterschied ist nur der grössere Ausgangswinkel - speziell für Kameras mit grösserer Optik (A6300/6500, Olympus OMD etc.) oder grösserem Abstand zum Portglas innen (G7x, Panasonic LX10 z.b.), Bei der Sony RX100 ist das WFL-01 eigentlich nicht notwendig - da die Optik bei den meisten Gehäusen fast aufsitzt innen. Ausnahme sind Gehäuse mit mehr Abstand wie z.b. Ikelite. Optimal ist auch immer direkt einschrauben oder Magnet Halter und kein Bayonett
Antwort