Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!
  • 1
  • 2
  • 3

Einstieg in Unterwasseraufnahmen

Geändert von GSX1200,

Hallo liebe Forumsgemeinde,

Ich bin erst seit ca. 2 Jahren Taucher. Ich liebes aber und seit dieses Jahr im Sommer hat auch mein Sohn seinen Tauchschein, und ihm geht es wie mir.

Was wir leider nicht haben sind Bilder oder Filme von unseren gemeinsamen Tauchgängen, das finde ich mehr als schade.

Nun bi ich am überlegen mir eine Kamera bzw eine Actioncamanzuschaffen.

Was ich bis jetzt gesehen habe ist halt alles sehr sehr teuer für die paar Bilder bzw. Filme die ich damit machen will. Mein Smartphone ist leider auch nicht dafür geeigent um damit was zu machen.

Mein Budget ist leider auch begrenzt so das ich nicht 1000€ oder mehr ausgeben will oder kann.

Was köntet ihr da mir empfehlen?

Danke

GSX1200

AntwortAbonnieren
PerkedderCMAS**
02.12.2020 11:32
Das Problem kenne ich. Am Anfang ist die Arbeit mit der Kamera schwierig, weil man noch auf so viel anderes achten muss, was später dann (fast) automatisch geht.

Deshalb habe ich mir für 200 € eine Actionkamera gekauft, dazu eine Kopfhalterung (zusätzliche Sicherungsleine nicht vergessen).

Damit habe ich dann alle Tauchgänge einer Safari durchgehend gefilmt. (Okay, die Nachttauchgänge nicht.) Die Kamera hat also alles aufgezeichnet, was ich gesehen habe.

Für ein bisschen Erinnerung okay. Danach alles sichten und schneiden macht aber viel Arbeit. Immerhin habe ich damit eine kleine Präsentation im Club gemacht
02.12.2020 11:32Geändert von Schreibmayer,
02.12.2020 11:34
Hi GSX1200!


Wenn nur Video: GoPro
Wenn Foto und Video: TG-4 bis TG-6

Beides auch gebraucht. Gut für Einstieg und sprengt Budget keinefalls, auch nicht mit Videoleuchte und Blitz (Beides dann später dazu)...



LG, Wolfgang
02.12.2020 11:45
Hallo Wolfgang,

Was meinst du mit einer TG-4 bis TG-6?
02.12.2020 11:48
Siehe z.B. hier: https://www.digitalkamera.de/Testbericht/Testbericht_Olympus_TG-6/11345.aspx

LG, Wolfgang
boltsnapBaggerseebesserwisser
02.12.2020 12:53
Ich würde für den Anfang auf eine GoPro setzen und dann für Bilder zB mit QuickTime Standbilder aus den Filmen exportieren. Dann zeigt sich auch recht schnell, ob Du eher filmen oder fotografieren willst. Je nach Anspruch kann man dann ja immer noch reichlich Geld in Fotoequipment versenken. Aber mit einer GoPrp machst erstmal nix verkehrt.
02.12.2020 14:50Geändert von globetrotterin10,
02.12.2020 14:53
Mit einer GroPro kann man sehr gute Unterwasserfotos als auch Videos machen. Ich habe bis vor kurzem noch ein älteres Modell gehabt (Gopro 4 silver). Der Unterschied im Bezug auf die Bildauflösung ist enorm. Die neuen Gopros sind außerdem schon wasserdicht, würde dir aber ein Gehäuse auf jeden fall empfehlen. Ich bearbeite die Fotos und Videos im nachhinein noch etwas nach, aus den Aufnahmen kann man dann noch richtig viel herausholen. Da die Videoqualität so groß ist bevorzuge ich es zu Filmen und dann die entsprechenden Fotos aus den Videos rauszuschneiden.
Auch von DJI gibt es sehr gute Actioncams.

Für mich reicht diese kleine, kompakte Variante zum tauchen. Die Actioncams sind einfach zu bedienen und neuere Modelle haben eine super Auflösung. Außerdem bekommt man die Daten einfach aufs Handy, etc.
02.12.2020 16:22Geändert von unterwasserkamera.at,
02.12.2020 16:31
Ein Smartphone was keine Fotos machen kann ? Vielleicht gleich neues Phone (Huawei P30) plus Gehäuse z.b. Divevolk ** macht zusammen knapp 400.-
Von der Bedienung gehört das Smartphone sicher zu den einfachsten Kameras für Foto und Video, großer Monitor und gute Kamera Einstellungen.
Die Aufnahmen lassen sich sehr einfach verwalten oder bearbeiten direkt am Phone.

**
Compatible with models:
– Pack 1 : Huawei : P20/P30/P30 Pro and Mate 20 Pro/Mate 30/Mate30 Pro
– Pack 2 : Huawei : Mate 10/Mate 10 Pro/Mate 20 P10+/P20 Pro
– Pack 3 : Samsung : Note 9/Note 10/Note 10+ and S10/S10+/S10e
– Pack 4 : Samsung : S8/S8+/S9/S9+
– Pack 5 : iPhone : X/XR/XS/XS Max and 11/ 11 Pro/ 11 Pro Max
– Pack 6: Custom Made Adapter
SalakanFirst steps Into tec Diving
03.12.2020 05:21
Ich hab meiner Frau ne Sealife Micro mit Licht gekauft für den Anfang. Bilder sind ok und Videos echt gut. Die Kamera ist auch für den See hier oder Urlaub gut geeignet als Anfänger Kamera lt den Fotografen bei uns im Verein.
03.12.2020 07:00
Sealife Micro mit Sealife Licht wird etwa bei 900.- liegen. Klar - in dieser Preisklasse bekommt man bereits richtig gute Kameras wie die bereits erwähnte Olympus TG-6
m-n-nCMAS** / Nitrox
03.12.2020 08:43
Ich sehe das wie Wolfgang: wenn man einsteigt und noch nicht so genau weiss wo es hingeht, tut es für Video eine GoPro und für Foto (und Video) eine TG 5 oder 6. Vielleicht solltest Du Dir erstmal die Frage beantworten: Foto - Video - oder beides? ... und dann entsprechend weitersuchen.

Vernünftige Fotos mit der GoPro oder einen anderen Actioncam, die auch jenseits des Handydisplays noch gut aussehen, sind eher Glückssache und brauchen ideale Bedingungen.
Das gilt im Prinzip auch für Fotos unterwasser mit dem Handy - beide haben eigentlich keine Möglichkeit einen externen Blitz anzusteueren.

Was die Handygeschichte unterwasser angeht, bieten diverse Hersteller seit Jahren ordentliche Gehäuse an und auch ich bin vor zwei Jahren dem andauernden werben erlegen und habe mir das WeeFine gekauft ... aber irgendwie bin ich mit dem Handy im Wasser nie so richtig warm geworden, die Ergonomie ist eine Katastrophe und grössentechnisch bin ich mit dem Zusatzhandgriff dann schon fast auf dem Niveau von Kompaktkameras.

Ich persönlich mache lieber Videos und habe von der Actioncam, über Handy, klassischem Camcorder bis zur Kompaktkamera alles inkl. passendem Gehäuse hier ... je nach Laune und anstehendem Tauchgang entscheide ich mich zu 90% für die Kompaktkamera und die restlichen 10% für die GoPro.
03.12.2020 15:37
m-n-n
mittlerweile haben die neuesten Videolampen mit Blitzfunktion auch einen hochsensiblen sensor um über den smartphone blitz auszulösen. so wie ich das oben sehe - ist das budget ja mit max. 500.- begrenzt. Kamera & blitz wird da schwierig. Gebrauchtmarkt eher zu überlegen. Ich hatte das iPhone XS im WeeFine Smart Housing zuletzt im Gepäck - weil es mich interssiert hat. Ich denke für die Zielgruppe - wenig Aufwand , durchaus eine Überlegung wert
m-n-nCMAS** / Nitrox
03.12.2020 19:02
Das Problem mit dem im Smartphone integrierten LED-Blitzen ist, dass die am Frontglas des Gehäuses für unerwünschte Relfektionen nach innen sorgen können (zumindest das iPhone X in Verbindung mit dem WeeFine) - daher habe ich das deaktiviert und nehme die Videoleuchten ... ist besser als gar kein Licht, aber wie gesagt: ich bin ja auch eher der Video-Typ.
03.12.2020 19:03
Das Problem was ich aktuell sehe ist das wenn ich mir so ansehe was die smart phones so kosten die halbwegs gute Fotos oder Videos machen ist ja ein Wahnsinn. Und dann noch ein Gehäuse. Ich finde die Dinger auch schon an Land unhandlich. Unter Wasser wirds sicher nicht besser.

Ich selbst habe ein huawei Smartphone und bin absolut unzufrieden. Also sowas wirds sicher nicht mehr.


03.12.2020 19:35
Ich bin mit der Canon g7xmarkii im D&D Gehäuse recht zufrieden.Man kann sie nur als Knipse verwenden aber nach etwas Übung auch top Ergebnisse erzielen.Die Videos finde ich auch mehr als akzeptabel.
03.12.2020 19:44
@unterwasserkamera.at: sind die Bilder nachbearbeitet oder so aus der Weefine-App gekommen?
AlpöhyHat ein Herz für Baggersee-fraktionisten.
03.12.2020 20:13Geändert von Alpöhy,
03.12.2020 20:15
Also ich weiss ja nicht, wie ihr das so macht im Urlaub, aber mein Smartphone arbeitet als Backup-Hilfsgerät für die Bilder für Transfer auf Festplatte, hält mich mit der Heimat in Verbindung, ich checke damit Geschäftsmails und aktualisiere den Terminkalender für nach dem Urlaub. Nebenbei buche ich damit im Urlaub Hotels, Flüge, es dient als Tresor für die Passwörter und Flugtickets, hilft mir per GPS in fremden Grossstädten und und und.

Und nun soll ich es beim Tauchen versenken? (Dabei kostet mich, sollte mal das Gehäse lecken, eine Ersatz Sony Kamera gebraucht mit rund 300€ nicht mal die Hälfte meines Smartphones und macht erst noch bessere Bilder...)

Aber jeder wie er möchte. Mein Handy bleibt beim Tauchen auf jeden Fall an Land, oder auf dem Boot in der wasserdichten Ortlieb Tasche.😉
03.12.2020 21:07
Die Handy Idee taugt nicht wirklich etwas. ich hatte vor kurzem ein Huawei P30 Pro wegen der hohen Lichtempfindlichkeit mal mit im Wasser. Das Resulatat war recht ernüchternd. 4k Videos mit einer Datenrate von 30Mbit und FHD mit 15Mbit. Ist halt ein Handy und keine Kamera.
Nimm eine GoPro, reicht zum Einstieg, macht vernünftige Filme so lange genug Licht da ist und mit 400€ ist das Thema erstmal vom Tisch. Bei höheren Ansprüchen wirst Du dann schon irgendwo upgraden. Fotos wurde ja schon angesprochen, mit der GoPro eher Glückssache.
03.12.2020 21:12
Die Aufnahmen sind nicht nachbearbeitet, nur zugeschnitten. Man stellt die Blitzleistung auf minimum, klebt eine 3M Folie über den Blitz und fertig. Da reflektiert dann gar nix. Blitz ist Blitz ! Lampe gehört für Videos
10.12.2020 07:40
Hallo Kollegen.

Danke für die vielen Informationen.
Wenn ich jetzt mit das mal so ansehe raten mir die meisten aktuell zu einer gopro.
Gibt es da schon Erfahrung zu der 9er oder ist der Unterschied zur 8er die Kohle nicht wert?

Danke
m-n-nCMAS** / Nitrox
10.12.2020 16:08
Ich habe mir die 9er gleich im September geholt ... und die 8er umgehend an meinen Schwager weitergegeben - für mich hat sich das Upgrade gelohnt.
Der Stabi ist nochmal besser geworden und die Akkulaufzeit ist auch besser. Die Fotofunktion ist (wie bei jeder Actioncam) nur bei guten Bedingungen zu gebrauchen - ist mir aber auch nicht so wichtig da ich sowieso meistens filme.
Anzumerken ist noch, dass man bei der 9er wieder den Linsenschutz wechseln kann (spart Zeit und Geld wenn mal was passiert) - das ging bei der 8er leider nicht.

Da ich das Abo abgeschlossen habe, gab es auch ordentlich Nachlass auf das Zubehör - ich habe mir das Ladegerät (inkl. 1 Akku), einen weiteren Akku und das Original-Gehäuse bestellt - Lampen, Griffe und sonstiges Zubehör konnte ich weiter verwenden.
10.12.2020 16:29
Nimm dir zu der Gopro (oder welcher Actioncam auch immer) noch ein tray dazu, dann kannst du speziell beim Filmen das wesentlich schöner führen und bekommst auch gleich ein Gefühl dafür wie es ist sowas mitzuschleppen, falls es dann doch Richtung Foto geht.
sowas z.B.
https://de.aliexpress.com/item/33043783988.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4dnnCraX


boltsnapBaggerseebesserwisser
10.12.2020 17:22

Wenn man die GoPro mit einem vernünftigen Tray für Unterwasseraufnahmen benutzt, spielen die Unterschiede in der Bildstabilisation imho keine nennenswerte Rolle. Das war mal ab der GoPro 7 anders. Ich persönliche würde eine GoPro 8 black kaufen und die Differenz zur 9 in ein Tray investieren.


Einen wechselbaren Linsenschutz habe ich persönlich noch nicht vermisst.

m-n-nCMAS** / Nitrox
10.12.2020 19:05Geändert von m-n-n,
10.12.2020 19:07
Es soll ja Leute geben, die die GoPro auch ausserhalb des Wassers nutzen ... und dann sind Bildstabilisierung und wechselbarer Linsenschutz durchaus ein Thema ... und GSX 1200 klingt für mich irgendwie nach Motorrad.

Eine 8er kostet neu aktuell ab 330,- € - die 9er kostet bei GoPro direkt inkl. Abo, Zweitakku und 64 GB Speicherkarte 380,- € ... da würde ich nicht überlegen.
Das Abo kann man nach 14 Tage problemlos kündigen und gut ist's.
10.12.2020 21:30
Hallo @m-n-n ja war mal mein Motorrad... Gibt's aber Schon lange nimmer
moeAOWD 140TG
10.12.2020 23:45
GSX war meine letzte auch......
aber 1300 mit nem grossen B-
  • 1
  • 2
  • 3
Antwort