Tauchen ist ein schöner, aber auch ein gefährlicher Sport. Um Dir auch die Gefahren dieses Sports aufzuzeigen, gibt es die Tauchunfallseite, auf der aktuelle Tauchunfälle aus der ganzen Welt aufgezeigt werden.

Deutsche Taucherin vor Tonga verschollen

Geändert von Armin,
17.09.2019 08:40

Seit dem 11. August, also vor mehr als einem Monat, ist die deutsche Jazz-Sängerin Marina Trost nach einem Tauchgang bei Tonga verschollen.

Sie war mit ihren Tauchpartnern anscheinend zu einem Tauchgang in eine Höhle aufgebrochen (Tongapatu). Aus ungeklärter Ursache kam Sie nicht mehr an die Oberfläche.

Ihr Bleigurt sowie eine Flosse konnten gefunden werden, von der Taucherin fehlt jede Spur.

Marina arbeitete an Ihrem Film/Klang Projekt "Ama'ara – The Song of the Whales" (deutsch: Das Lied der Wale) - "eine dokumentarisch meditative Bild- und Klangreise zu den weisen Urbewohnern unserer Ozeane und ihrer magischen Gesänge"

Quelle: https://www.rtl.de/cms/deutsche-saengerin-beim-tauchen-im-suedpazifik-verschollen-4404839.html

Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang

- neue Fragen die sich daraus ergeben

- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen

- allgemeine Betrachtungen

- ungesicherte Spekulationen über den Unfall

- off Topic Beiträge

- Fragen und Beiträge die schon vorliegen

AntwortAbonnieren
grogCMAS**
21.09.2019 23:08
Laut
https://nukualofatimes.tbu.to/2019/08/18/kiwi-whale-dive-operator-in-tonga-has-license-revoked/
wurden gesetzliche Bestimmungen bei dem Tauchgang nicht eingehalten und das Tourismus-Ministerium soll dem Veranstalter des Tauchgangs daraufhin die Lizenz entzogen haben.

Laut
https://matangitonga.to/2019/09/16/woman-s-body-found-eua-beach
wurde am 16.09. ein Frauenkörper am Strand gefunden, ob es sich dabei um die Taucherin handelt war zum Veröffentlichungszeitpunkt unbekannt.
Antwort