Unsere TEKKIES kommen hier unter. Alles rund ums Technical Diving, Extremtauchen, Gasgemische, Equipment fürs technische Tauchen und vieles mehr. Kompetenz ist garantiert. Natürlichen gibts hier auch Infos und Antworten zum Thema Berufs-, Höhlen- und Tieftauchen.
  • 1
  • 2
Tastenchef13Normoxic Trimix

Bühlmann ZH-L16 - Gradientfaktoren

Geändert von Tastenchef13,
12.08.2021 12:31

Mahlzeit ihr Tek Taucher,

vorneweg ich möchte keinerlei diskusion darüber auslösen welcher Verband welche Gradientenfaktoren taucht sondern mich würde interresieren welche ihr bei welcher tiefe taucht.

Vorallem im Bereich von 60-100m mit einer maximalen 60minuten Grundzeit wäre interresant.


Die beiden großen Tauchcomputer hersteller rechnen ja beide mit G-low 25 und G-high 80 (+/- 5).
Selbst nutze ich 20/85 bis 60m (tiefer war ich noch nicht lange).

Hintergrund ist eine Dan Studie die besagt das die meisten DCS Probleme mit hochaufgesättigten mittel schnellen geweben entstehen. Hier könnte ich mit einem sehr hohen G-low ja eine weitere Aufsättigung entgegen wirken.

Bonus Frage
ie geht ihr mit überschreiten ereichen der 100% CNS um ?

Ps.:
Tek Taucher hier in dem Post definiert als Bottomgas mit Helium END ~30m und mindestens 2 Dekogasen

AntwortAbonnieren
12.08.2021 19:08
Moin,

Verbände die Gradientenfaktoren vor geben? Das ist mir auch noch nicht untergekommen.

MonofläschlerIANTD CCR TMX
12.08.2021 19:57
Ich tauche 50/80 bei allen Deko TG in dem Bereich und darüber hinaus. Die letzten drei Meter lasse ich mir nach der Deko dann noch richtig Zeit, ergibt meistens einen realen Surface GF von um die 70.

Zum niedrigen GF low gibt es Aussagen/Studien die besagen, dass das eben nicht ideal ist (Bsp. Mitchell, wenn ich ihn richtig geschrieben hab).

CNS Clock bereitet mir keine schlaflosen Nächte.
gr3yw0lflife is better in fins
12.08.2021 22:24
hm...

ich würde mir mal die broschüre von HW zum thema GF durchlesen - im GUE-blog gibt's auch einen artikel (gf in a a post deepstop time - oder so)

aber 20/85 seh ich persönlich eher kritisch (viel zu früher erste dekostop).....
13.08.2021 07:25
Moin,

40/80, 40/70, 50/70 das sind meine Favoriten. Je nachdem wie Konservative man ran gehen möchte.
13.08.2021 07:41Geändert von kwolf1406,
13.08.2021 07:42
Luft oder TMX? Dekogas?
Tastenchef13Normoxic Trimix
13.08.2021 07:41

Moin,

genau der Artikel von Doolette ist bekannt dort gibts ja direkt eine Richtlinie für das Werte Pärchen.
83% des GF high ergiben den GF low zum Beispiel 65 / 80.

Ich hab auch mal im alten Thread im Forum gelesen
https://taucher.net/forum-gradienten_faktoren-ioz56929
dort waren ja auch noch viele Vertretter von niedrigen GF low.

Daher wollte ich mal schauen ob es inzwischen mehr gibt die den GF low höher setzen.

vinnimJa, Kärtchen habe ich
13.08.2021 08:01
40/70 ; 50/70
Tastenchef13Normoxic Trimix
13.08.2021 09:14

@Kwolf siehe oben END 30m und min 2 Dekogase .

Habt ihr euch da rangetastet ode reinfach ausprobiert?

So wirklich hohe GF low sehe ich bisher noch nicht ist auf jedenfall spannend da es nicht unwesentlich Gasmengen reduziert und evtl. sogar ein drittes dekogas....

13.08.2021 14:48
40/65, SP 1.3 manchmal auch 1.4
RT08IANTD TMX
13.08.2021 18:23
40/70 bei SP 1,3 durchgängig, SP 1,2 wenns länger dauert

20/85 wäre mir zuviel Aufsättigung in mittleren Tiefen und dann auchnoch mit 85 sehr agressiv/ schnell oben raus.
Habe früher auch low GF 25 getaucht, bin aber für die Aufsättigung im mittleren Bereich auch oben langsamer raus mit High 70
, sonst passt das für mich von der Logig nicht.

CNS Clock macht mir eher keine Sorgen, deshalb für die Deko SP 1,6 nur als Reserve und um die Lunge zu schonen.

Tauche seit CCR meist eine END um 25, damit ist die Gasdichte geringer und Narkose minimiert

Aber wenn du mit 20/85 gut hinkommst....muss jeder für sich die Prioritäten setzen.
Punkfish Divingbunte Kärtchen, einfarbige Kärtchen, egal - Hauptsache Tauchen :-)
15.08.2021 14:10

Bei mir sind die wirklich tiefen TG (60+, Trimix) sehr selten und ich habe da noch nicht viel Erfahrung. Aber auf Grundlage dessen, was ich über das Thema inzwischen gelesen habe, was die Studienlage so hergibt, habe ich mich dabei für 60/80 entschieden, bleibe aber am Ende gerne noch länger im Flachen, um auf 70 runterzukommen, wenn es grade noch Spass macht.

Bei den eher "normalen" Tauchgängen auf 50 und vielleicht ein bisschen mit Luft mache ich einfach das mit, was mein Buddy gerade glaubt. Aus einem ganz pragmatischen Grund: Beim Gaswechsel auf 21m sind wir eh so bei 20-30, und nach Gaswechsel ist mir völlig jupp, wie wir weiter auftauchen. Ich diskutiere dann gerne beim Dekobier, wer warum welche Entscheidung getroffen hat, am Tauchgang ändert es nichts. Die meisten, die mir so begegnen, machen so was um die 40/80, das passt schon.

Zu dem Thema ist hier auch noch einiges, da sind auch Studien verlinkt - die meisen mehr aufs Sporttauchn ausgerichtet, um die ging es uns vor allem, aber vielleict ist ja was dabei:
https://youtu.be/RhmAFsMMX6Q

salzwassertaucherCMAS ****, Advanced Nitrox
23.08.2021 10:26

Ich tauche mit 40/80.

Allerdings hänge ich nach Ende der Deko in der Regel noch einige Minuten im Flachbereich an, sodaß ich meistens mit einem GF um 65-70 auftauche.

readme42OC Normoxic, CCR Normoxic
06.09.2021 22:48Geändert von readme42,
07.09.2021 00:32
50/80 bei einfachen adv Nitrox TG, z.b. 45min@45m.
Wenn's Richtung ne Stunde Deko mit TX geht, am Vortag schon ein TG war oder ich bissl wenig geschlafen habe 35/70.

Aber ne Stunde Grundzeit auf 100m? Das ist weit jenseits von dem, was ich mir derzeit vorstellen kann ...

KehrmaschineCMAS ***, CMAS Tech Sidemount, TDI TX etc.
08.09.2021 20:27Geändert von Kehrmaschine,
08.09.2021 20:30

Ich tauche 30/70 bzw. 40/70. Niedriger als GF low 30 würde ich nicht gehen wollen. Höher als GF high 75 auch nicht unbedingt.
SP 1.2 bis 1.4
Warum? Hat bisher gut funktioniert (newer change the running System) und ein paar Minuten Deko mehr machen mir nix aus.

11.09.2021 00:31
40/70, SP 1,2-1,3
nandersenIANTD CCR
12.09.2021 01:12
meist 40/80 SP 0.7lo > 1.3-1.4hi,
bei Swell last stop 6m SP+ dann manuell 1.55-
bei Bootsverkehr last stop 12m SP+ 1.6
wwjkTaucher
12.09.2021 07:57
Die Angaben überraschen mich doch sehr. In den letzten Jahren wird immer klarer 'raus aus der Tiefe', genauer GFlow nicht unter 50. Und GFhigh nach den 18%...
Ich tauche seit mehr als 10 Jahren 70/90, SP je nach Tiefe. Letzte Stoptiefe s. Nandersen...
Tastenchef13Normoxic Trimix
12.09.2021 11:09
@wwjk
Genau das war mein Gedanke aber soviele tauchen bisher wohl so noch nicht....

70/90 bringt aber echt erheblich weniger Deko mit sich....welche Art tauchgänge tiefe / Länge usw. Machst du damit?
wwjkTaucher
12.09.2021 11:28
Alles von Planschen im See bis 160m (tiefer war ich nocht nicht). Inkl Deep Cave.
Dominik_Emind is like parachute
12.09.2021 11:49
Ohne das jetzt zu arg ins Hypothetische ziehen zu wollen -- aber "GFlow nicht unter 50" ist ganz für sich alleine halt auch ein schwieriges Statement! Es kommt ja eigentlich darauf an welche maximale Überspannung man bereit ist zu tolerieren und welche Kompartimente dann in dem Moment führend sein sollen. ZH-L16 mit GFs von 40/40 ist vielleicht sogar (Studien gibt es da wie fast immer wohl keine) sicherer als 70/70, schliesslich hat man dann ja auch eine viel geringere maximale Übersättigung. Dauert halt nur natürlich länger als viele bereit sind zu warten (oder auch warten können). Macht kaum einer, klar. Aber 50/60 mache ich z.B. manchmal sehr wohl. Was man denke ich empirisch sagen kann ist, dass 70/90 eher auch nicht das Optimum ist --> siehe

https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fpsyg.2017.01587/full


"The majority of DCS cases recorded in our DB (73.7%) actually occurred in a GF-value range between 0.70 and 0.90, that is in an area where the diver has correctly followed the indications of the adopted decompression model, without any omission of safety stop, ascent rate etc."

Jedoch, auch klar, erstens ist da ein Bias drin weil so wie viele tauchen passieren halt auch viele Unfälle. Aber keiner von uns macht jemals die mehreren 10 000 Deko - TGs die für eine echte Aussage was nun wirklich sicherer ist und was nicht unweigerlich nötig wären. Es ist daher unvermeidlich, dass sowohl mit 25/80 als auch 70/90 und allem zwischendrin eine Menge Leute "gute Erfahrungen" machen. Das sagt wenig bis nichts über die jeweiligen GFs, sondern dass unser Hobby so und so sehr sicher ist, und dass vor diesem Hintergrund persönliche Erfahrung kein besonders mächtiger Gradmesser sein kann.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
14.09.2021 10:23
@Dominik_E
der Tastenchef hat ausdrücklich nur danach gefragt, was die Tec-Gemeinde hier so taucht...

Und da ich persönlich entweder OC nach ADT bzw. CC nach DCAP tauche äußere ich mich hierzu auch nicht...

Gruss
Solosigi
Tastenchef13Normoxic Trimix
14.09.2021 11:58
@solo
Hmm mich würde interessieren wie man das mit ADP angeht.
Es ist ja ungewöhnlich (aus meiner Sicht) keine 100% zu verwenden.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST/CMAS CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
14.09.2021 13:43
@Tastenchef
der G2 hat das Modell Bühlmann ZH-L16C ADT. Der Zusatz ADT sagt aus, dass Uwatec/Scubapro den diesen Bühlmann Algorithmus modifziert haben; wahrscheinlich um in das Modell den Luftverbrauch (Übertragung per Sender) und die Pulsfrequenz (Übertragung durch Brustgurt) mit einzuberechnen.
Zusätzlich (möglicherweise um die Komplexität der GF's zu vereinfachen) kann da der Konservatismus per Level eingestellt werden (Level 0 = agressiv ... Level 5 konservativ).
Und Level 0 ist (wahrscheinlich) keine 100% und Level 0 (wahrscheinlich) keine 0%
Und darauf bezog sich meine Antwort...
Gruss
Solosigi
Tastenchef13Normoxic Trimix
14.09.2021 13:59
Ah danke

Ja das ja leider etwas undurchsichtig was der Rechner da macht.

Hätte das wohl mit dem basc adp durcheinander gewürfelt.
  • 1
  • 2
Antwort