Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.

Aqualung fusion bullet Erfahrungen.

Geändert von GSX1200,

Hallo liebe Mitglieder.

Ich habe gestern einen Trocki vorgestellt bekommen dessen Konzept doch ein etwas anders ist als die eines trilaminat.

Der Aqualung Fusion Bullet Slt. Habe gehört der wurde von einer firma entwickelt und gebaut die vor ein paar Jahren von aqualung gekauft wurde. Und jetzt auch unter apeks verkauft wird.

Das Konzept kommt mir interessant vor. Leider hatte ich zu wenig Zeit ihn zu probieren. Ich weiß auch nicht was er kosten soll. Ist ein gebrauchter Anzug. Aber sehr gut in Schuss.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Anzug? Habe zwar des öfteren ihn schon in online Shops gesehen aber noch nie in real gesehen bis gestern.

Jetzt versuche ich mal nächste Wochen Zeit zu finden ihn anzuprobieren ob er passt und den Preis zu erfragen.

Aber wenn jemand Erfahrung damit hat wäre ich sehr dankbar. Egal ob negativ oder positiv.

Danke.

AntwortAbonnieren
erlebnis-tauchenInstructor Trainer
04.07.2020 11:37
Hat sich halt nicht durchgesetzt. Entwickelt von Whites durchgereicht an Scubapro und jetzr Aqualung.

Wenn du ihn für wenig Geld bekommen kannst....
04.07.2020 13:48
Ich tauche den Fusion Bullet Air SLT seit Januar 2018 und habe damit bisher 156 Tauchgänge gemacht.

Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Anzug, vom Tauchverhalten ist er wirklich super. Am Anfang ist das anziehen etwas gewohnheitsbedürftig, aber das gibt sich schnell.

Ich tauche ihn mit Odlo warm Funktionsunterwäsche und dem Aqualung Thermal Fusion Unterzieher. Im Winter nutze ich dazwischen noch die Xerotherm Wäsche, was mir dann vollkommen ausreicht. Rock Bots oder die Fusion Schuhe nutze ich nicht, ich nutze ganz normale Nasstauchfüßlinge.
04.07.2020 15:21Geändert von Pareto,
04.07.2020 15:23
Ich habe den Anzug von einem Kolegen geschenkt bekommen, mich hat das Anziehen so angegurkt das ich ihn weiter gegeben habe. Beim neuen Besitzer hat er jetzt ein schönes Dasein als Backuanzug für ihn und seine Freundin spin

Meinen Rofos würd ich gegen keine 10 Fusions tauschen...
nikvoegtliCMAS*** TX100
04.07.2020 15:32
Hallo GSX, lass dich nicht abschrecken, und mach mal einen Probetauchgang damit. Hatte mal einen der ersten Modelle (Whites Fusion), und jetzt die Weiterentwicklung von Apeks (KVR1).

Anziehen ist unproblematisch, auch alleine. Ich bin schneller angekleidet als manch Neopren- und Trilaminat Trocki Taucher. Braucht einige male Anziehen bis man sich daran gewöhnt hat, ist danach aber problemlos.

Hauptvorteil: Sehr flexibel, fühlt sich eher wie ein Nassi als Trocki an.
Nachteil: Innenhülle ist nicht atmungsaktiv, und schwierig komplett trocken zu kriegen.

Wenn er passt, und du ihn für einen fairen Preis kriegst, machst du sicher nichts falsch.
04.07.2020 22:31
Ich bin mit meinem Bullet auch sehr zufrieden.
Das Anziehen ist gewöhnungsbedürftig im Vergleich zu anderen Trockis, wenn mans aber mal drauf hat gehts sehr gut.
Der große Vorteil des Fusion ist, dass er sich je nach Größe flexibel Körpergrößen-Änderungen anpasst.
Die innere Hülle ist relativ weit und wird von der äußeren flexiblen Hülle wie ein Maßanzug and den Körper angelegt.
Dadurch ist auch für Problem-Maße wie untersetzt oder schlank keine Maßanfertigung erforderlich.
04.07.2020 23:55
Guckst du hier. Nach rd. 150 TG mussten die Manschetten ausgewechselt werden.
Probier aus, wie du mit An- und Ausziehen zurechtkommst. Für mich ist´s ok und ich bin mit dem Ding immer noch zufrieden. Empfinde das System halt als bequem: Im Wasser und auch an Land.
05.07.2020 08:39
Danke für die vielen Empfehlungen.

Der Verkäufer sagte mir er ist halt sehr flexibel. Es gibt nur 5 großen. Das ermöglicht dieses 2 Schichten System. Dieser Anzug ist mit Wechsel system an den Armen und am Hals ausgestattet. Er sagte auch entweder man liebt diesen azug oder man hast ist.

Ich werde mal versuchen das ich ihn nach meinem Kurs anprobieren und eventuell sogar Probe tauchen kann. Und das er mir den Preis verraten kann.

Aber was ich bis jetzt lese hört sich bis auf das trocknen gut an.

Wie lange braucht er den zum trocknen. Und stellt das für euch ein "Problem dar"?.

Danke GSX1200
05.07.2020 11:59
Trocknen (über einen selbstgebauten Bügel -50er Abwasserrohr mit durchgezogener Schnur, 60cm lang- hängend, RV-Schutz geschlossen):
Bei etwa 20 Grad Lufttemperatur ca 2 Stunden eine Seite, dann komplett auf links gewendet und nochmal ca 1 Stunde. Dann isser trocken.
Dass das auf links Wenden beim KVR1 wohl nicht ganz so einfach ist (s.o. Nikvoegtli), könnte mit der (erheblich) widerstandsfähigen Aussenhaut zusammenhängen.
Bei meinem (zwar nicht ddie Bullet-, sondern die Tec-Version) isses ganz einfach. Und für mich (ich schwitze sehr stark) ist komplettes Trockiwenden mE die effektivste Option, das Ding gänzlich trocknen zu können.
Klar: Beim Wenden muss ich den Reißverschluss halt stets sanft und mit Vorsicht behandeln. Aber der verbaute Metall-ZIP macht da bislang keine Probleme.
05.07.2020 13:50
Das Silikonmanschetten Wechselsystem ist ne gute Sache. Das Wechseln der Manschetten geht ziemlich schnell, einfach und ist günstiger als das wechseln von Latexmanschetten.

Ich habe den "Air" mit der Atmungsaktiven Innenhülle, welchen ich an den Hosenträger über Kreuz auf einen Kleiderbügel mit Lüfter hänge, welcher sich über eine Zeitschaltuhr ab und zu einschaltet. Beim trocknen der Aussenhülle kommt es darauf an wo Du trocknest! Wenn Du das Teil im Sommer in die pralle Sonne hängst, ist er etwa in eineinhalb Stunden komplett Trocken, was aber nicht unbedingt zu empfehlen ist!.

Bei den nicht atmungsaktiven Innenhüllen der Vorgängermodelle sammelt sich das Kondenswasser auf der Hülle, einfach mit einem Saugstarken Tuch auswischen, oder auf links drehen. Aber das Thema mit dem Kondenswasser kommt bei allen Trockis vor, je nach Menge des Kondenswassers reicht auch gutes auslüften.

Das Thema mit dem an und ausziehen wird öfters als Nachteil des Fusion erwähnt, das kann ich aber nicht bestätigen, eher das Gegenteil. Für mich ist ganz klar auch von Vorteil, dass ich den Anzug alleine öffnen und schließen kann, ohne Fremde Hilfe, da ich auch oft Solo gehe.
Ich bin die letzten beiden Sommer auch Trocken durchgetaucht, was ich mit einem dünnen Unterzieher angenehmer als im Halbtrocken empfand.
06.07.2020 11:05
Danke. Nochmals.

Sind schon einige Dinge die ich jetzt mehr weiß.
07.07.2020 16:01
Also Preis habe ich heute erfahren. Liegt aktuell bei 800. Für das Teil. Muss aber mal nachfragen was genau dabei ist. Meine damit inflatorschlauch kopfhaube usw. Da ja gebraucht. Mal sehen.

Aber was definitiv nicht dabei ist. Ist ein unterzieher. Also muss ich den auch mit einbeziehen. Und der kostet ja auch so um die 300 bis 400. Ich weiß es gibt günstigere aber ein guter hat halt seinen Preis. Wie auch ein Anzug.

Was ich leider noch nicht weiß ist das Alter und wieviele tgs er auf dem Buckel hat. Und wann er das letzte mal getaucht wurde. Bzw. Ob die Manschetten noch in Ordnung sind.

Also immer noch viele Fragezeichen.
Antwort