Hier können alle Fragen zum Thema Tauchausbildung ausgiebig diskutiert werden. Verbandsübergreifend kann hier nach allem gefragt werden was zum Bereich Aus- und Fortbildung gehört - moderiert von erfahrenen Tauchern.

Abtauchen mit 0 Erfahrung

Geändert von Alex0711,

Hallo.

Ich weiß gar nicht genau, wie mein Interesse am Tauchen geweckt wurde. Es war plötzlich da. Klingt komisch ist aber so.

Ich war jetzt im November 10 Tage in Makadi (Ägypten) und war des öfteren Schnorcheln. Als ich die Unterwasserwelt Mal (anders) sehen konnte, war ich fasziniert und spätestens ab da wusste ich, ich will abtauchen.

Idealerweise soll mein Lieblingsland - Malta, ein guter Spot zum Tauchen sein. Es soll sogar ( vertraut man den Kommentaren im Netz) eine sehr gute deutsche Tauchschule geben.

Meine Frage wäre.

Muss ich vor dem Tauchkurs bzw ist es so gar eine Vorraussetzung so etwas wie einen Schnupperkurs machen. Wo werden mir Dinge wie Sicherheit etc gelernt? In dem Tauchkurs direkt?

Vielleicht kann mir jemand in Punkten erklären, wie sowas idealerweise abläuft?

Danke und Grüße

Der blutige Anfänger

AntwortAbonnieren
16.11.2018 17:58Geändert von Jens.L,
16.11.2018 17:58
Mach vor dem Urlaub eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung, z.B. bei einem der hier aufgeführten Ärzte (ist selbst zu bezahlen, wenn du jünger als 40 bist ca. 60€). Alles weitere lernst du im Kurs. SSI-Basen kann man vorher kontaktieren, die geben einem einen Link, wo man die ersten Einheiten der Theorie schon vorab ansehen kann. Grundsätzlich kannst du aber auch alles vor Ort lernen.
16.11.2018 18:54
Hallo Jens.
Danke. War jetzt Mal auf dem Link zu den Ärzten.
Ist es den Vorrausetzung sich solch einer Untersuchung zu unterziehen um sich "tauglich" an einem Tauchkurs anzumelden? Würde es natürlich machen, selbst wenn es keine Pflicht wäre.

16.11.2018 19:58
Die meisten Basen zwingen dich nicht dazu. Sie haben medizinische Fragebogen und wenn man bei allem "nein" kreuzt lassen sie einen auch so tauchen. Wenn du noch nie eine derartige Untersuchung hattest würde ich sie aber empfehlen - einfach damit du weißt ob Lunge und Ohren ok sind. Ich mache sie regelmäßig.
Seegras83PADI OWD, IAC Trockentauchkurs
16.11.2018 20:28
Würde Dir auch eine TTU empfehlen, am wichtigsten finde ich vor allem das Ruhe EKG bzw. wenn älter Belastungs EKG.

Tauchen ist ein sehr schönes Hobby, belastet den Organismus aber auch schon deutlich. Da sollte alles passen in Dir drin...

Gruß Seegras.

16.11.2018 21:06
In manchen Ländern, Malta gehört nicht dazu, ist diese Tauchtauglichkeitsuntersuchung verbreitet, in anderen nicht. Manchmal verlangen die Tauchschulen das Attest, manchmal nicht - vorher abklären.
Die Fragen in diesen Gesundheitsfragebogen/ Haftungsausschluss, die quasi alle verlangen, sind in jedem Fall valide und Du solltest mit gutem Gewissen überall nein ankreuzen können. Falls nein, mit einem Arzt abklären. Ein Schnuppertauchkurs ist keine Voraussetzung, um einen Tauchschein, in der Regel Open Water diver, o.ä. Zu machen. So ein Schnupperkurs wird häufig auf den Tauchkurs angerechnet. In dem Fall kannst Du es probieren und es lassen, falls es Dir nicht gefällt.
alexacemanPADI Staff OWSI EFRI IT
18.11.2018 03:43
Nun

Gehen wir mal auf deine Frage ein: es macht Sinn zuerst Schnuppertauchen zu probieren!

Von 100 Tauchschüler brechen 2-3 ab weil die Angst doch größer ist, du bekommst zwar einen Teil des Geldes wieder, aber nicht alles, zumeist bekommst du einen besseren Preis, wenn du nach dem Schnuppertauchen den Open Water machst, da du die ersten Grundübungen bereits ausgeführt hast
Selbst wenn die Welt viele fasziniert gibt es doch einige, denen es dann doch nicht liegt, das merkt man aber sehr gut beim Schnuppertauchen
Die Meisten sind fasziniert und wollen mehr spin

Wurde schon richtig erklärt, erst bei einem nein wird eine ärztliche Untersuchung notwendig, davor entscheidest du selbst, ob du fit genug bist, die Untersuchung Zuhause macht Sinn, Ärzte Vorort nicht! Die entscheiden oft nach einer Minute und bekommen Geld dafür
Hans_SModerator Ausbildung, Tauchunfälle
Instructor-Trainer
MSDT
TL**
TMX
19.11.2018 07:56
„Wurde schon richtig erklärt, erst bei einem nein wird eine ärztliche Untersuchung notwendig, davor entscheidest du selbst“

->nicht ganz, in in manchen Ländern ist ein ärztliches Attest gesetzlich vorgeschrieben

22.11.2018 16:33Geändert von Alex0711,
22.11.2018 16:36
Danke für eure Antworten.
Die TTU werde ich dann auf jeden Fall machen.
Kann ja nicht Schaden. Was man hat, hat man.
Hat so eine Untersuchung den eine befristete Gültigkeit?
Ich möchte die Schule sowieso erstmal kontaktieren für andere Fragen.
Wenn es nach mir geht, möchte ich im Mai meinen Kurs machen.
Sollte ich die Untersuchung dann eher bspw in Februar machen, oder könnte ich auch rein theoretisch morgen zum Dr?

Achso. Ich bin 31 Jahre und relativ fit.


Steini0809darf Tauchen
23.11.2018 00:42
Bis 40 ist die TTU 2 Jahre gültig, darüber nur noch eins
alexacemanPADI Staff OWSI EFRI IT
23.11.2018 06:13
Bei PADI kannst das Medical Formular runterladen
Seite 2 ist das was der Doc ausfüllt, manche Docs tauchen, wissen was da rein soll evtl fragen, wer wo was

Ich würde es kurz vorher machen
23.11.2018 08:48
Ich würde auf alle Fälle vorher zu einem Doc gehen. Neben Lunge und EKG ist aus meiner Sicht auch eine HNO Untersuchung sehr zu empfehlen. Habe mehr als einmal erlebt wie Schüler den Kurs abbrechen mußten weil der Druckausgleich wegen zu enger Gehörgänge nicht geklappt hat. Ausserhalb D und auf einigen dt. Basen im Mittelmeer oder Ägypten brauchst Du die TTU offiziell nicht, hier ist der Fragebogen vollkommend ausreichend. Aber wie schon gesagt schadet es nicht, wenn man sich vorher durchchecken läßt.
Oft werden diese Untersuchungen auch im Rahmen einer beruflichen Untersuchung gemacht. Dann hat man zwar nicht den ausgefüllten Fragebogen aber die Gewissheit gesund zu sein. Und darauf kommt es doch an.
23.11.2018 10:00Geändert von Schreibmayer,
23.11.2018 10:02

Steini0809:"Bis 40 ist die TTU 2 Jahre gültig, darüber nur noch eins":

=> Am Besten erst kurz vor dem Tauchurlaub/Tauchkurs zur Untersuchung (ich z.B. bin 62 Jahre, da ist jährlich fällig, aber ich kann zwischen den Tauchurlauben ggfs. immer 1-3 Monate ohne Tauchtauglichkeit einschieben, macht im Schnitt mehr als 12 Monate).
=> Es soll auch Ärzte geben, welche die Tauchtauglichkeitsuntersuchung im Rahmen der jährlichen Gesundenuntersuchung machen - das zahlt dann die Krankenversicherung (am besten bei einem Verein/Tauchshop erfragen).


LG, Wolfgang
Hans_SModerator Ausbildung, Tauchunfälle
Instructor-Trainer
MSDT
TL**
TMX
23.11.2018 10:11Geändert von Hans_S,
23.11.2018 10:11

„Ausserhalb D und auf einigen dt. Basen im Mittelmeer oder Ägypten brauchst Du die TTU offiziell nicht, hier ist der Fragebogen vollkommend ausreichend.“

Noch einmal (siehe 19.11.2018, 7:56) : in manchen Ländern ist ein ärztliches Attest gesetzlich vorgeschrieben (z.B. in Spanien). Nette Geschichte: mein Taucherarzt (der an den Leitlinien der GTÜM mitgewirkt hat), durfte auf La Réunion (französisch) nicht Tauchen, da er keine TTU dabei hatte und er sich selbst keine ausstellen durfte). Soviel zu „braucht man offiziell nicht“. Ich reise seit vielen Jahren um die Welt und die Vorlage einer TTU (oftmals nicht älter als ein Jahr) wird (weltweit) immer öfters gefordert. Auf der letzten Safari wurde ein Taucher ausgeschlossen, er durfte erst ins Wasser, als er von seinem Doc per mail eine Freistellung bekam (die zeigten ihm ihre Buchungsbestätigung, in der explizit die Teilnahme unter der Voraussetzung einer gültigen TTU bestätigt wurde. Nix mit „Selbstauskunft reicht“. Dasselbe hatten wir in Indonesien beobachtet, in Norwegen und weiteren Ländern. Hört bitte mit diesen starken Behauptungen gegenüber Tauchanfängern auf.

„Bis 40 ist die TTU 2 Jahre gültig, darüber nur noch eins“

Selbst wenn auf dem Formular 2 Jahre stehen, entscheidend ist was die Basis, das Safariboot, die Gesetzeslage / allgemeine örtliche Tauchregeln fordert (schau mal in das frz. Tauchreglement), in Safaribedingungen, in ……

23.11.2018 18:52
Hai, ich qar 5x auf Malta und Gozo tauchen.Bei den extradivers auf Malta und Gozo habe ich mich immer gut aufgehoben gefühlt.
Es sind Basen unter deutscher Leitung.

https://extradivers-worldwide.com/de/tauchbasen/land/malta/tauchbasis-labranda-riviera-resort-spa-malta_991.html

https://extradivers-worldwide.com/de/tauchbasen/land/gozo/tauchbasis-grand-hotel-gozo_48.html

Ich würde mit einem Schnupperzauchen beginnen,falls es Probleme gibt oder es doch nicht das ist was Du tun möchtest,hattest Du zumindest einen guten Eindruck bekommen und bist zu nicht viel mehr (Geld und Zeit) verpflichtet.
Ich weiss gerne in welcher Wassertemperatur die Tauchgänge stattfinden und schaue immer Internet nach, da das Mittelmeer im Frühjahr doch frischer ist als z.B. Ägypten.
Die Fische auf Malta sind nicht so bunt wie in Ägypten,aber die Unterwasserlandschaft ist toll und die Sichtweiten sind super.
Es wird viel von Land getaucht und die Anfahrtswege sind meist kurz.
Ich wünsche Dir einen erfolgreichen Start in die Untetwasserwelt.

alexacemanPADI Staff OWSI EFRI IT
26.11.2018 08:05Geändert von alexaceman,
26.11.2018 08:07
Ein bißchen off Topic? headscratch

In Indonesien untersucht dich dann der Bäcker um die Ecke, bzw. Da in réunion regelmäßig Taucher per Haiangriffe verloren gehen, müssen Sie wenigstens gesund sein kopfpatsch Für viele ist dies auch nur ein Zusatzgeschäft mit Doc um die Ecke devil

Back to topic :

Es macht auf jeden Fall Sinn zu wissen, ob mann tauchtauglich ist und dies in Deutschland deal

Mann kann Theorie und Test per elearning Gemütlich bereits Zuhause erledigen, spart Urlaubstage und Geld, kein Manual und Zertifizierung enthalten nur noch Spass im Urlaub
Wenn du weißt, wo du hin willst findest du ausreichend Tauchvideos in Youtube, dann in TripAdvisor und Google nach Dive Center schauen, aktuelle Bewertungen und ich finde auch bei sehr guten, geht auch mal was schief! Nur gute Bewertungen sind nicht immer gut
Die meisten wünschen sich doch deutschsprachigen Tauchlehrer, hier auf Mauritius gibt es nicht viele snorkel

Desweiteren ist Try Scuba Schnuppertauchen sinnvoll, nicht alle fühlen sich wohl unterwasser


Keep diving viel Spass
ZeKikMistralopithecus Borealis
28.11.2018 14:48

Das Wichtigste zu TTU & Co. wurde bereits gesagt, da möchte ich nur nochmal etwas zu Malta/Gozo und Extradivers sagen:

"Nicht zu Empfehlen". (war erst kürzlich da)

Alles leergefischt. Basis völlig veraltet und dringenst renovierungsbedürftig. Preis/Leistungsverhältnis auch nicht gut. Frage mich wie die noch so gute Rezensionen bekommen.

Billiger und besser gibt es in Spanien (Roses ist zu empfehlen, da gibt es auch eine deutsche Basis glaube ich) oder an der frz. Mittelmeerküste (mehrere Basen unter deutschsprachiger Leitung)

alexacemanPADI Staff OWSI EFRI IT
29.11.2018 09:04
Deswegen habe ich es angedeutet mit den Rezensionen. Es gibt ja inzwischen reichlich Möglichkeiten, hier, google, TripAdvisor usw, nur wenige gute bzw vereinzelte oder nur alte Bewertungen ist Vorsicht geboten. Denke ein aktives gutes Dive center hat auch mal negative Bewertungen, ruhig lesen.

Hatte mal eine Tauchschülerin in Malaysia 45* 31* Wassertemperatur, nach den tauchgängen hatte sie Farbe von der Sonne bekommen und war entsetzt devil
Wir haben sie nicht darüber informiert, wir hätten sie warnen müssen, langer wetsuit usw,kopfpatsch die hätte Hitzschlag bekommen cool2
Sie gab uns 1* beschwerte sich überall, obwohl bei der Ausbildung alles perfekt war, dass bestätigte sie auch, ok spin, oder bei 1m Sicht Wrack tauchen absagen und Kunde ist sauer ist ok kann mann damit leben
shuttleTL** / Instructor Trainer / MSDT / TMX
30.11.2018 07:35
Mein Tipp für Malta wäre Mad Shark. Kleine familiäre Tauchbasis, gute Lehrer und Ausbildung (Konten wir vor ein paar Wochen beobachten)
01.12.2018 19:55
Zum Thema Schnuppertauchen ja oder nein, die meisten Basen ziehen dir den Preis fürs Schnuppertauchen von dem Preis des Tauchkurses ab, wenn du direkt im Anschluss an das Schnuppertauchen einen Tauchkurs buchts und das ggfls. vorher vereinbarst. Damit hast du dann nicht das Rsisiko einen Tauchkurs gekauft zu haben und evtl. beim ersten Tauchgang zu merken es ist doch nichts für dich.
alexacemanPADI Staff OWSI EFRI IT
02.12.2018 08:45
Stimmt!

Denn du machst die ersten Übungen aus Confined 1 und Dive 1, UND brichst du Open Water ab, bekommst du Geld retour, aber du verlierst doch einiges, denn viele starten mit Theorie evtl gleich mit exam, dann hast du Theorie und Video hinter dir und merkst es liegt dir nicht, viel Geld futsch
02.12.2018 12:21Geändert von Alex0711,
02.12.2018 17:23
Also das Feedback der Tauchschule war:
(Für andere Anfänger mit dem selben Plan)
TTU auf Malta nicht gefordert aber natürlich empfehlenswert.

Ein Schnuppertauchen wird als Anfänger empfohlen und man kann darauf hin nahtlos den OWD machen und wird angerechnet.

Also eigentlich alles was ihr schon gesagt habt, nur jetzt eben die Infos aus erster Hand.

Tauchschule ist: Octopus-Garden.

alexacemanPADI Staff OWSI EFRI IT
03.12.2018 04:13
Viel Spass keep diving
03.12.2018 04:37
Danke schön ✌️
Antwort