Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!
DarkOnkelPADI Rescue Diver, IANTD Adv. Rec. Trimix, IANTD SF2 eCCR Diver

300 Bar Flaschen sinnvoll?

Hallo zusammen,

ich benötige bzw. will neue Flaschen für meinen Rebreather. Es sollen 3 L Flaschen werden. Nun überlege ich mir 300 Bar Flaschen zuzulegen, da diese nur unwesentlich teurer sind.

Für mich hat das ganze ein paar Pluspunkte:

  • ein wenig mehr Gewicht
  • höhere Sicherheit aufgrund möglicher größerer Gasmenge

Nun habe ich beim Händler angefragt und mir wurde mitgeteilt, dass es keine M26x2 300 Bar Ventile gibt. Ich benötige Rechts/Links-Ventile. Da ich von gewerblichen Füllanlagen abhängig bin, habe ich keine Möglichkeit hier Kompromisse einzugehen.

Inzwischen habe ich auch schon gelesen, dass nur wenige bis 300 Bar füllen, gerade beim Sauerstoff.

Mir geht es hierbei nicht darum bei jedem Tauchgang mit 300 Bar im Dil/02 ins Wasser zu hüpfen, sondern vielmehr bei bspw. zwei TG vom Boot o.Ä. sagen zu können, die Flaschen mit 230/250/270 Bar zu füllen um genügend Gas auch für den zweiten TG dabei zu haben.

Wie sieht ihr das Thema? Wer hat 300 Bar Flaschen? Wie sind Eure Erfahrungen?

AntwortAbonnieren
nandersenIANTD CCR
16.06.2017 18:27

...wenn ich eine 2l/300b Pulle voll aufblase bekomm ich 600l, bei einer 3l/200b Flasche ebenso 600l.

Da Du O2 sowieso nicht auf 300bar boostern kannst ist der Vorteil auch gleich wieder dahin. Da wäre es vielleicht sinnvoller entweder ein 2tes Paar Pullen dabeizuhaben oder zwischenzuboostern.

Du schreibst Dir das Füllen zwischen den Dives sparen zu wollen. Ich gehe mal davon aus, daß dies eher NDL TG sind, wenn Du mehrere TG hintereinander machst. Insofern investier doch besser in einen Whip um zwischendurch O2 überzuströmen. Für das DIL reicht ein Einfacher Schlauch ohne Nadelventil. Wenn Du noch einen Personal Filter hast ist doch Alles tutti-kompletti.

Generell solltest Du aber 2 NDL TG mit 2l/220bar DIL hinbekommen, liegt das vielleicht noch an der Tarierung?

16.06.2017 20:11
Mit 3l 200bar machst Du leicht 2 ordentliche Tauchgänge. Da musst Du eher auf Deinen Kalk aufpassen. 300 bar sind eher beim Bailout sinnvoll. Wenn Du wie ich Dein DIL aus einer großen Premix Flasche überströmst, dann kommst eh mit dem Druck nicht so hoch. O2 wird bei 300bar eklig in der Handhabung.
DarkOnkelPADI Rescue Diver, IANTD Adv. Rec. Trimix, IANTD SF2 eCCR Diver
17.06.2017 10:21

OK, dass heißt in der Zusammenfassung.

Die 300 Bar Flaschen bringen nur wenige Vorteile. Handhabung (besonders O2), Füllmöglichkeit, Ventilthematik sind alles Schwierigkeiten die keinen nennenswerten Vorteil bringen.

Zur Not könnte man bei entsprechender Planung ja auch Off Board Gas einströmen lassen und somit den Gasverbrauch der 3 L Flaschen reduzieren.

Danke Jungs!

nandersenIANTD CCR
17.06.2017 11:56

Richtig!

DIL wahlweise offboard, bei O2 kannst Du sicher sagen daß ab 230bar das Boostern schon recht nervenaufreibend wird...

chrisfussIANTD TMX Instructor
17.06.2017 17:07

Jenseits der 200 bar komprimieren gase nicht mehr linear 3lx300bar sind also keine 900barl das Gas wird wärmer beim füllen daher Unterschied größer zum kalten Zustand... van der Waals... 

kurzum 300bar lohnt Aufwand und Mehrgewicht nicht und schon gar nicht beim rebreather...

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
19.06.2017 13:09

@DarkOnkel

da bin ich etwas anderer Meinung als manche Vorredner, zumindest zum Teil.

Ich selbst verwende für DIL 300bar Flaschen, für O2 200bar Flaschen. Ich fülle die O2 Flasche3 mit 200bar (mit meinem Booster ginge es auch bis 270/280, ist mir aber zu heavy...) die DIL mit 300bar (über meinen Bauer Junior, sowohl TMX als auch Air). Meine Möhre hat ein BOV, da kann ich im Falle eines Falles schnell auf OC schalten und dann auf die Sage(s) umsteigen. Und da spielt es halt doch eine Rolle ob ich 200 oder 300bar drin habe. Außerdem mache ich (speziell im Winter) moderate Tauchgänge: kein Deko, max 40m. Und da reicht mir in einem Bail Out Fall auch eine 3-Liter-300bar Flasche um sicher an die Oberfläche zu kommen (alles schon gemacht, praxiserbrobt ).

Grundsätlich ist der kritische Punkt der Kalk und nicht die Gase. Ich tauche meine ca. 2,5kg bis max. 300 Minuten. Dann fülle ich Kalk, DIL (nur TMX - Air drücke ich immer auf 330bar auf, siehe vorher), O2 und lade die Batterie. Das ist so der Rhythmus, den ich seinerzheit gelernt habe.

IMHO nach macht DIL mit 300/330bar sicher einen Sinn!

Gruss

Solosigi

10.07.2017 12:51

Ich tauche seit vielen Jahren meinen Rebi mit 3 lt 300 bar, Diluent und O2. Ich stampfe die Flaschen jeweils mit meinem Booster auf 330 bar, wo ist das Problem?

Als Gewinde habe ich natürlich G5/8 300 bar Anschlüsse auf allen Flaschen.

Die 300 bar Flaschen sind nur unmerklich grösser als die 200 bar und haben fast 50% mehr Inhalt, das macht sehr viel Sinn.

Und wenn die Füllstation mal keine 300 bar füllt, so fülle ich halt 200 bar, so what? 

300 bar hat für mich nur Vorteile, keine Nachteile.

Offenbar haben hier Leute Angst vor O2 und 300 bar. Im Sauerstoffwerk wird standardmässig mit 300 gefahren, auch die O2 Standflaschen gibt es in 300 bar.

Wer natürlich das "richtige" Gewinde für 300 bar O2 haben will, der macht sich das Leben selber schwer. Man nehme einfach G5/8 für alles und gut ist's. Das ist meine Definition von RICHTIG.

chrisfussIANTD TMX Instructor
10.07.2017 15:49

Hat keiner was von Angst oder gefaehrlich gesagt! Kosten Nutzen ist i.d.R. bei 300bar jedoch eher mau. 

11.07.2017 06:46

"O2 wird bei 300bar eklig in der Handhabung"

"Handhabung (besonders O2), Ventilthematik sind alles Schwierigkeiten"

"bei O2 kannst Du sicher sagen, daß ab 230bar das Boostern schon recht nervenaufreibend wird"

" Ich fülle die O2 Flasche mit 200bar. Mit meinem Booster ginge es auch bis 270/280, ist mir aber zu heavy"

Jede dieser 4 Aussagen verstehe ich als Angst und gefährlich. Sicher ist Vorsicht im Umgang mit O2 geboten, das gilt für 200 genauso wie für 300 bar.

Kosten/Nutzen 200 vs. 300 bar: ich sehe da nur Vorteile bei 300 bar. Die Kosten für eine 200 bar Flasche sind vergleichbar zur 300 bar Flasche. Das kleine Mehrgewicht ist mir grad recht, ich spare Blei. 200 bar kann ich nur mit 200 bar nutzen, 300 bar kann ich mit 200 oder 300 bar nutzen.

nandersenIANTD CCR
12.07.2017 19:28

...muß ja Jeder selbst wissen.

Mir wird das bis 300bar zu warm oder dauert mir zu lange, sehe für mich eine klare Nutzen- Risikoabwägung.

13.07.2017 07:43

Mein feiner, 2-stufiger TecServ Booster pumpt locker von 100 auf 300 bar. Vor der Temperatur habe ich auch Respekt aber dieser Teil ist sehr einfach in den Griff zu bekommen: etwas langsamer pumpen (Arbeitsgas drosseln) oder mal eine Pause einlegen. Das gilt für 200 bar exakt genau so, da sehe ich kein höheres Risiko.

Angst habe ich jeweils, wenn die Leute eine 200 bar Flasche per Ueberströmen innert 2 min von null bar her füllen und man sich an der Flasche die Hand verbrennt. Dann doch lieber 300 bar und gemütlich.

Aber natürlich muss das jeder selber wissen.

PasSolNormoxic Trimix
13.07.2017 09:00

Meine Rebi wurde wie viele andere Rebis mit 300bar Flaschen (aber mit 200bar Ventilen) ausgeliefert. Das M26 Ventil auf der Sauerstoffseite habe ich gegen ein „normales“ G5/8 gewechselt um die Flexibilität zu haben (M26 ist dort wo ich fülle, wie auch an vielen anderen Orten, auch bei Sauerstoff nicht die Regel).

Der Vorteil an etwas mehr Gewicht durch die schwereren Flasche schätze ich aber sehr. Auch habe ich mir schon überlegt die Diluentseite mit einem 300bar Ventil auszustatten gerade wenn ein BOV verwendet wird ist das ein nicht zu unterschätzender Gewinn an Gas wie bereits erwhänt wurde.

Je nach dem was du für Füllmöglichkeiten hast würde ich die Sauerstoffseite nicht auf 300bar umrüsten. Schadet zwar nicht, wenn du dann mal 300bar füllen kannst, wirst du aber wahrscheinlich an nur wenigen Orten können. Wenn du kannst macht es aber Sinn, warum nicht.

Allerdings frage ich mich gerade was du für einen Sauerstoffverbrauch hast? Ich mache mit 3l 200bar 3 Tauchgänge à 90 Minuten. Oder willst du einfach immer mit möglichst vollen Falschen ins Wasser? Im Notfall o2 einfach offboard (40 cuft) einspeisen.

13.07.2017 18:36
@Tauchshopbesitzer: Du kannst ja mal den Manfred von TecServ fragen warum er O2 nur noch mit Lederschürze und Handschuhen füllt. Dann wird er Dir ein paar hübsche Stories erzählen.
20.07.2017 07:28

Ich frage Manfred, wenn ich ihn das nächste Mal sehe. Und ich bin überzeugt, dass er das weniger dramatisch schildern wird.

Antwort