Schreibe eine Bewertung

Hitra

1 Bewertungen
Anfahrt / Anreise:
Örtlichkeit / Einstieg:
Wasser:
Erreichbarkeit:
Max. Tiefe:
Schwierigkeit:
Tauchgangstyp:
Nächste Füllmöglichkeit:
Tauchregulierung:
Nächster Notruf / Kammer:

Die besten Premium-Tauchbasen

Zeige alle Premium-Tauchbasen
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(1)

Abenteuer auf der Insel Hitra Allgemeines Seit ...

Abenteuer auf der Insel Hitra
Allgemeines
Seit nunmehr 5 Jahren erkunde ich die Norwegischen Gewässer. Von Sognefjord bis Hitra haben wir die schönsten Erlebnisse mit nach Deutschland genommen und jede Jahreszeit in Norwegen bietet seine eigenen Reize. In den Jahren bildeten sich Freundschaften und so öffnen sich Türen, die dem Tourismus verschlossen bleiben. Nutzen sie meine Erfahrung, um einen schönen Urlaub zu erleben, Reise -zeit 9 Tage mit An und Abreise. Das Camp besteht aus 5 Appartements, und ein Gemeinschaftshaus, Einer Terrasse mit Grill.
Der Insel Hitra bietet faszinierende Tauchmöglichkeiten. Die Wassertemperaturen sind im Frühjahr und Herbst oberhalb bei ca. 17 °C und in 20 m Tiefe bei etwa 13 °C. Der Golfstrom sorgt hier für relativ warmes Klima (18-28 °C im Frühjahr- Herbst). Das warme Wasser ermöglicht Vorkommen von Lederkorallen, Lippfischen, Schellmuscheln, Krabben, Neonalgen, Seeanemonen, Polypen und manchmal kommen sogar Tümmler in die Bucht. Unter Wasser kann man außer vielen Fischen, Steilwände mit riesigen Kaminen und Vorsprüngen, sowie Wracks sehen. Die Sicht ist zwischen 15- 30 m. Alles in allem wirkt die Landschaft unter und über Wasser sehr abenteuerlich und erholsam
Umgebung
Tauchgänge vor Hitra bieten dem aufmerksamen Betrachter ein atemberaubendes Farbspiel. Wenn Sie in glasklarem Wasser tauchen und zurück zur Oberfläche schauen, schillern Sonnenkringel auf den Wellen und in der Tiefe erinnern die magischen Sonnenstrahlen beinah an das bekannte Polarlicht, Da die Insel Hitra genau in den Ausläufern des Golfstroms liegt ist das Klima und die Wassertemperaturen sehr angenehm. und die milden wasser Temperaturen wirken sich auch auf die Unterwasserwelt aus. Es herrscht eine sehr große Artenvielfalt.
Pflanzenwelt
Überall beginnen bereits in geringen Tiefen geheimnisvolle Unterwasserwälder. Meist schwanken diese bis zu drei Meter hohe Braunalgen wie ein Dschungel, den bekannten Palmen und Fingertangen, im mäßig bewegten Wasser. Die Gewächse sind die Nordeuropäische Variante der Kelp-Wälder in Kalifornien
Die direkt am Fjord gelegene Anlage bietet für uns ideale Voraussetzungen. Eine große Küche mit begehbarem Kühlschrank, das Esszimmer bietet platz für 16 Personen. In 20m Entfernung befindet sich ein Einstieg zum Fjord, wo nach belieben Tag und Nacht getaucht werden kann.
Die Tauchplätze die wir anfahren werden im allgemeinen abends mit der Gruppe besprochen bez. vorgeschlagen. Die Leute entscheiden wo und was betaucht werden soll. Da wären z.B. die Steilwände oder super Naturtauchplatz, oder die gut zu erreichenden Nachbarinseln, Also es gibt Plätze ohne Ende dort. Und für jeden etwas, Tieftauchen bis ???.
Tierwelt
In den Tangwäldern leben zahlreiche Arten, wie knallrote Lumpfische. Sie werden tropisch bunte Lippfische und Seenadeln, Seeteufel, Dornenhaie, Eishai, Fuchshai, Hundshai, Grossgefleckter Katzenhai Seehasen, Kabeljau, Schellfisch, Pollack, Köhler, , Schollen, Lachs, Meerforelle, Makrele und Hering, Hummer, Kuckucks- Lippfische oder Seewölfe, und Langusten zu sehen, sowie viele Arten von Plattfischen, Glattrochen, Heilbutt um nur einige zu nennen.

Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung