Schreibe eine Bewertung

Ra-Divers, Nananu-I-Ra

2 Bewertungen
Kontakt:
Homepage, Email
Anschrift:
Island of Nananu-I-Ra Fiji
Telefon:
Fax:
Basenleitung:
Öffnungszeiten:
Sprachen:
Skype-Name Basis:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(2)

Wir tauchten im August 2 Tauchgänge mit den Ra Di ...

Wir tauchten im August 2 Tauchgänge mit den Ra Divers in den vielgelobten Bligh Waters und vielleicht hatten wir einfach Pech. Die Tauchplätze ´Garden of Eden´ und ´Heartbreak Ridge´ waren enttäuschend, kaum Fisch, das Boot war übervoll, kein Sicherheitsbriefing, keine Buddyteams, kein Nitrox. Eigentlich wollten wir weitere Tage tauchen, das haben wir dann aber gelassen.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen

Hallo,wir haben im Sep./Okt. 2005 eine über BWT g ...

Hallo,

wir haben im Sep./Okt. 2005 eine über BWT gebuchte Fidschi Reise gemacht. Auch wenn hierzulande das Vorurteil besteht, daß die Fijis extrem teuer wären, so wurden wir eines besseren belehrt. BWT bietet individuelle Reisen zu vergleichsweise günstigen Preisen an und die lange Anreise ist das Geld wert. Wir waren insgesamt vier Wochen dort und können BWT nur empfehlen. Je nach Vorlieben und finanzieller Mittel kann man aus zahlreichen Resorts auswählen und diese beliebig kombinieren. Zudem erhält vorab schon jede Menge Reisetipps und persönliche Anfragen per Mail werden umgehend und umfangreich beantwortet. Insbesondere Maren Mucha konnte uns jederzeit über alles Auskunft geben. Auch vor Ort trafen wir mehrmals den deutschen Leiter des Reisebüros Jürgen Schweinberger, wobei er uns immer in jeder Hinsicht behilflich war und auf persönlichen Kontakt viel Wert legt.

Wir verbrachten unseren Urlaub in drei verschiedenen Resorts, da Fiji einfach zu vielfältig ist, um vier Wochen nur in einem oder zwei Resorts zu verbringen. Aus diesem Grund ist auch unser Reisebericht dreigeteilt.

Erster Aufenthalt war auf der Insel Nanau-I-Ra im Mac Donalds Resort.

Insel:
Auf dieser Insel gibt es keine Fahrzeuge außer Boote und sie kann in 6-7h zu Fuß umrundet werden. Es gibt dort drei Resorts, unmittelbar neben dem Mac Donalds noch das Bethams sowie etwas entfernter ein drittes. Zudem befinden sich noch mehrere Strandvillen von reichen Kiwis und Aussies vor Ort, die aber zu unserer Zeit unbewohnt waren bzw. nur der Gärtner oder Haushälter anwesen war. Man kann die Insel per Fußpfade überqueren und trifft dann meist menschenleere Sandstrände an, egal wo man hingeht. Landschaftlich ein Traum.

Unterkunft & Verpflegung:
Wir waren im Mac Donalds in einem Doppelbungalow untergebracht mit einer eigenen kleinen Küche für die Selbstversorger. Dazu muß aber gesagt werden, daß man Lebensmittel entweder bereits bei der Anreise (kurzer Stopp im Supermarkt) mitbringen oder auf der Insel im Restaurant kaufen muß. Wenn man einmal auf der Insel ist, gibt es nur noch die Möglichkeit mit dem Taxi-Boot zum Festland zum Einkaufen zu fahren. Preislich dürfte sich dies nicht lohnen Wir hatten Halbpension gebucht, deshalb entfiel diese Entscheidung. Außer den täglich angebotenen Speisen zum Abendessen wie Hamburger, Pizza etc. gab es zudem meist drei oder vier verschiedene andere täglich wechselnde Hauptspeisen, die bis 15 Uhr bestellt werden müssen. Das Essen war geschmacklich sehr gut und portionsmäßig mehr als ausreichen. Sonderwünsche (Schärfe, Zutaten) wurden ohne weiteres immer erfüllt. Zudem kamen fast täglich zu Abendessen Gäste vom nahegelegenen Bethams-Resort, was wiederum auch für die Qualität des Essens vom Mac Donalds spricht. Das Mac Donalds selbst bietet Platz für ca. 20-25 Gäste und es geht sehr familiär zu.

Tauchen:
In den Tauchgebieten bei Nananu-I-Ra gibt es Weichkorallen en masse. Mein Lieblingsplatz war The Canyons, der seinem Namen alle Ehre machte. Wunderschöne Canyons und Swimm-Throughs mit gigantischen Weichkorallen. Man kann einen ganzen 60 Minuten Tauchgang nur mit dem Betauchen verschiedener Canyons verbringen und weiß nie, was einem an der nächsten Ecke erwartet, einfach toll! Vom allgemein gelobten Hai-Platz Breathtaker waren wir etwas enttäuscht. Zu unserer Zeit waren dort gerade mal ein schlafender und sieben patroullierende Weiß- bzw. Schwarzspitzenriffhaie. Wir sind ein paar Tage später dort nochmals hingefahren, aber dann war die Sicht schlechter und wir konnten nur einen schlafenden Hai gleicher Art antreffen. Es gehört halt immer auch etwas Glück dazu. Wer aber ein Fan von Weichkorallen ist, der wird auf Nananu-I-Ra traumhafte Tauchplätze antreffen. Die Tauchzeiten betrugen zwischen 50-60 Minuten, nur die Oberflächenpause wurde zumeist recht kurz gehalten. Anscheinend wollte unser Diveguide Papu immer rechtzeitig zum Mittagessen zuhause sein oder das Boot wurde zum Fischen benötigt. Meist betrugen diese nur 40-50 Minuten, daher mußte man beim zweiten TG schon etwas aufpassen, um nicht unnötig in die Deko zu geraten.

Die Weiterreise führt uns nach Ovalau, aber das wird in einem gesondertem Bericht beschrieben.

Die Rückreise beinhaltet eine Übernachtung in Seoul/Korea, was wir für sehr angenehm empfanden, da man dann mit der Zeitverschiebung eher wieder klarkommt.

Im Nachhinein gesehen würden wir die Reise sofort wieder machen, auch wenn die An- und Abreise sehr zeitaufwendig ist. Allerdings würden wir dann in Ovalau etwas länger bleiben und als drittes Resort wahrscheinlich ein anderes nehmen bzw. an einem anderen Ort oder eine andere Insel.

Bei Rückfragen stehe ich gerne per Mail zur Verfügung

Mantafan
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt bei dieser Tauchbasis buchen
Schreibe eine Bewertung

Allgemein Infos

Services
  • Ausrüstungsverkauf
  • Werkstatt
  • Regler-Revisionen
  • Neoprenarbeiten
  • Behindertengerecht
  • Tauchclub vorhanden
  • Filmentwicklung analog
  • Filmentwicklung digital
  • Kreditkartenzahlung
Ausstattung
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
  • Trockenraum
  • Spülbecken Ausrüstung
  • Schulungsraum
  • Schliessfächer
  • Lampenlademöglichkeit
Boote:
NIcht spezifiziert.
Entfernung Tauchgewässer:
NIcht spezifiziert.
  • Hausriff
  • Aufenthaltsraum
Leihausrüstung
Anzahl Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Marken Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
Alter Leihausrüstungen:
NIcht spezifiziert.
  • Kameraverleih
  • Videoverleih
  • Computerverleih
  • Rebreatherverleih
Flaschen
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Gase
  • Nitrox
  • Trimix
  • Argon
  • Rebreathersupport
Ausbildung
Anzahl TLs:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Guides:
NIcht spezifiziert.
Ausbildungs-Verbände:
NIcht spezifiziert.
Ausbildung bis:
NIcht spezifiziert.
  • Schnuppertauchen
  • Nitroxausbildung
  • TEK-Ausbildung
  • Rebreatherausbildung
  • Fotoausbildung
  • Kinderausbildung
  • Behindertenausbildung
  • Pool für Ausbildung
Ausbildungsgewässer:
NIcht spezifiziert.
Angebote
  • Halbtagestouren
  • Tagestouren
  • Mehrtagestouren
  • Nachttauchen
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
Nächste Dekokammer:
NIcht spezifiziert.
Nächstes Krankenhaus:
NIcht spezifiziert.