Suunto Vytec

14 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung
Ähnliches ProduktZeige dieses Produkt deinen Freunden
  • Eigenschaften
  • Beschreibung
Gesamtbewertung

Bewertungen(14)

HansBCMAS*** und Nitrox

Probleme mit dem Vytec DS beim Paaren mit dem Sen ...

Probleme mit dem Vytec DS beim Paaren mit dem Sender.
Habe mir vor 4 Monaten den Vytec DS mit Sender zugelegt, weil ich mit dem Vorgänger Gekko sehr zufrieden war. Wollte aber eine schlauchlose Druckübertragung um beim Tauchen bei schlechter Sicht oder bei Nachttauchgängen alle Daten auf einem Instrument ablesen zu können. Bin mit dem Vytec eigendlich sehr zufrieden, wenn die Probleme mit dem Paaren nicht wären. Drei mal wurde der Sender nicht erkannt weil ich beim einschalten Fehler gemacht habe (1:Erst Flasche aufgedreht dann TC eingeschaltet, 2:Vytec eingeschaltet Atemregler nicht dicht, abgedreht, angezogen, wieder aufgedreht aber Vytec zeigte schon OFF an). Beim Versuch den TC abzuschalten und erneut zu Paaren hat der TC aber verweigert (ließ sich nicht mehr abschalten oder erneut Paaren).
Beim anschließenden Tauchen zeigte der Vytec die falsche Tiefe (minus 3,5 Meter) oder schaltete sich bei ca. 11 Meter in den Oberfläschen Modus.
Wenn die Paarung klappte gab es keine Pronleme, alles bestens.
Letzte Woche beim vierten Mal lies sich der Vytec überhaupt nicht mehr Paaren, bin dann einfach so mit ihm getaucht ohne die Paarung zu erzwingen, keine Probleme, nur der Druck wurde eben nicht angezeigt.
Habe ihn danach zum Hersteller zurück geschickt, nach 4 Tagen war er wieder zurück mit der Bemerkung das er neu justiert wurde, jetzt funtioniert er wieder.
Habe von anderen Tauchern gehört das sie das selbe Problem an Anfang hatten und danach nicht mehr, hoffe das es bei mir jetzt auch gut ist.
Gruß Hans
Mehr lesen

Zum ersten Bericht kann man nur sagen : Suunto is ...

Zum ersten Bericht kann man nur sagen : Suunto ist doch einer der wenigen Herstller, die mit dem Batteriwechsel für den Endverbraucher angefangen haben. Das ist sehr positiv. Und so steht doch jedem die Möglichkeit offen, am Ladentisch einfach nein zu sagen und seine Batterie bei xy zu kaufen. So braucht man sich doch gar nicht aufzuregen. Ein Batteriwechsel mit ordentlicher Druckprobe in der Druckkammer(und die ist aufgrund möglicher O- Ringquetschung etc. zwingend zu empfehlen),kostet ein Batteriewechsel nun mal NUR um die 20,00 €. Wer schreibt nie wieder Suunto hat sich noch nie ernsthaft mit der Materie beschäftigt, geschweige denn mal einen Batteriwechsel bei einem Computer vom ´großen´ Wettbewerber (..... und die Wunderlampe)bezahlt.

viele Grüße
Mehr lesen

Nachdem die Batterie meines Suunto Vytec nach inz ...

Nachdem die Batterie meines Suunto Vytec nach inzwischen zwei Jahren Betriebszeit leer ist habe ich heute bei der Fa. Tauchsport Braun in München ein Batterie-Kit für den Vytec gekauft. Beim Bezahlen hat mich fast der Schlag getroffen: 25,- Euro!!! Inhalt: 1 Varta-Batterie CR2450 (Preis bei der Fa. Conrad: 2,85 Euro!), 1 O-Ring (Einzelpreis dürfte im Centbereich liegen) und 2 kleine Plastikteile (Batteriefachdeckel und -halter) von denen ich bis jetzt nicht weiß, warum diese Teile mit getauschte werden müssen. Aber was ich hier eigentlich los werden möchte ist die Unverschämtheit des Preises, dies mit die größte Abzocke, die ich auf dem Tauchsektor bisher erlebt habe. Bei meinem vorher benutzten Uwatec-Computer war der Batteriewechsel zwar auch nicht gerade billig, allerdings war dieser erst nach 5 - 6 Jahren fällig und mit einem kompletten Check des Gerätes verbunden. Für mich gilt seit heute: NIE wieder SUUNTO!
Mehr lesen