Suunto SK-7

11 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung
Ähnliches ProduktZeige dieses Produkt deinen Freunden
  • Eigenschaften
  • Beschreibung
Gesamtbewertung

Bewertungen(11)

Stellungnahme / Information durch das Suunto-Team ...

Stellungnahme / Information durch das Suunto-Team zu den letzten Berichten bezüglich SK-7 und Temperaturprobleme

Hallo liebe Taucher,

Wie aus den letzen Berichten ersichtlich wird, gab es ein Problem mit der Verwendung einiger SK-7 bei niedrigen Temperaturen. Dies lag an einer unbeabsichtigt veränderten Positionierung der Kompassrose, was bei abfallender Tempereratur zum Klemmen derselbigen führen konnte. Dies ist damals schnell erkannt und korrigiert worden, sodass sich nur wenige von ihnen im Umlauf befanden. Der letzte uns gemeldete Fall liegt bereits soweit zurück, dass dies als nicht länger aktuell betrachtet werden kann. Der SK-7 arbeitet auch bei Temperaturen unter Null.

Besten Gruβ:,
Euer Suunto-Team
Mehr lesen
FinasTMX 65

Den Vorgängerbericht von tinkatinka vom 01.08.200 ...

Den Vorgängerbericht von tinkatinka vom 01.08.2008 muss ich leider bestätigen.

Ab ca. 5°C und kälter friert der Kompass ein, was sich darin bemerkbar macht, dass die Kompassnadel nur sehr träge oder garnicht mehr reagiert. Wenn man mit einem warmen Kompass ins kalte Wasser geht, funktioniert er zunächst noch einwandfrei, bis sich die Temperaturen angeglichen haben.

Vermutlich steigt die Viskosität der Kompassflüssigkeit mit sinkenden Temperaturen und macht dadurch die Nadel schwergängig bis ungangbar.

Für den Quasi-Standardkompass im Tauchsport, der ansonsten zu Recht viel gelobt wurde, wie ich finde ein schwaches Bild.

Die Angaben zum SK-7-Kompass auf der Suunto-Homepage schweigen sich zum Einsatzbereich aus. Demnach sollte der SK-7 eigentlich für alle Umgebungstemperaturen geeignet sein, was er nicht ist. Auch das ist kein Ruhmesblatt.

Fazit:
Für das Kaltwassertauchen ungeeignet.

PS:
Mein SK7- ist Baujahr 2010.
Ich habe aber keinen Hinweis darauf finden können, dass Suunto zwischenzeitlich die Bauart geändert hat.

Mehr lesen
UrsusTrimix, Cave I PATD

Hallo Männer,nachdem mein erster SK7 häufig durch ...

Hallo Männer,

nachdem mein erster SK7 häufig durch Schräglage glänzte, und ab und zu zur „Korrektur“ eine in´s Kreuz brauchte, musste eine neue Kapsel her. So weit, so gut.

Die neue Kapsel funktionierte....erstmal. Beim letzten Hemmoor-Besuch, ließ mich die
Update-Kapsel jedoch in 42 m hängen, ( die Rose bewegte sich nicht )

Heli-Turn nach links und dann nach rechts...keine Besserung, blieb einfach stehen. Erst ein Schlag in´s „Genick“ schaffte die Korrektur. ( wenn´s denn jetzt die richtige Richtung war ???? )

Später.... Tante Google gefragt: Aussagen von mehreren SK7 – Besitzer,
reichten von:
*bekannt, neue Kapsel kaufen....bis hin ; * ist ja ein Verschleißteil-Zitat:“ ich kaufe ca. 2-3 Kapsel´n im Jahr,* jetzt gibt es die neue-verbesserte Version.

Fazit:
Vertrauen in Suunto verloren, 2. Kapsel-Nachkauf schied definitiv aus!!!
( man beachte die im Auktionshaus verkauften SK7...gebraucht, Zufall??? )

Neuer Kompass musste her.

Der Scubapro ( Uwatec ) FS-2: ( auch mit Bungee-Mount. erhältlich )

kurzer Vergleich:
die Kompassrose ist nicht „schwimmend“( frei schwebend ) gelagert, und erlaubt daher eine bessere Ablesbarkeit bei Schräglage
Schräglage bis zu 35° möglich
Fluoreszierende Rose, Nachleuchtzeit beim SK-7 und FS-2 aber gleich
Gradzahlen auf der Rose aber etwas kleiner, am Stellring entfällt die Null
Schnellere Einpendelzeit, kein Nachpendeln wie beim SK-7.... die FS2 Rose steht sofort still.

Langzeit-Test´s folgen ab jetzt.


LG Ursus

Mehr lesen