Suunto Finn Dry

2 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung
Ähnliches ProduktZeige dieses Produkt deinen Freunden
  • Eigenschaften
  • Beschreibung
Gesamtbewertung

Bewertungen(2)

kroegiCMAS **

Nachdem ich den Anzug von einem Buddy ainmal prob ...

Nachdem ich den Anzug von einem Buddy ainmal probetauchen konnte, war mir klar, den willst du auch.

Hab den Anzug vor zwei Jahren gebraucht erstanden, mit ihm schon viele Tauchgänge gemacht.

Am meisten gefällt mir an dem Anzug, das der Brustreißverschluss einen einfachen Einstieg ermöglicht und nach dem Tauchgang ein schnelles und einfaches "Erleichtern" ermöglicht, ohne sich erst komplett ausziehen zu müssen.

Die Verarbeitung ist tadellos, dank TwinShell ist die Neoprenhülle fast unkaputtbar. Zum Reinigen muss man nur Außenhülle von Neopren trennen. Außenhülle in die Waschmaschine, Neopren abschruppen und sauber ist der Anzug.

Der Einstieg ist gewöhnungsbedürftig, aber wenn man den Dreh raus hat, sehr einfach.

Besonders schön kann man ein Ringsystem montieren, da die Außenhülle genau über das anzugseitigen Ringeil passt. So ist die Manschette und das Neopren völlig geschützt. Kein Beschädigen der gedehnten Manschetten am Ringsystem mehr. Ich verwende Rolocks, und dabei passt der Hüllenärmel ganz genau über den Ring.
Mit Tape umklebt, hält Bombig.

Die Kopfhaube sitzt bei mir so gut, das ich nicht mal Nasse Haare hab. Der Hals bleibt dank des Kragens und der perfekt angesetzten Kopfhaube absolut warm und trocken.

Was mir fehlt sind Hosenträger, die werde ich bei der nächsten Wartung aber anbringen lassen.

Sollte mich dieser Anzug eines tages verlassen, würde ich ihn wieder nehmen!

Ein geiles Teil!
Mehr lesen
Armini.a.c. TL ***

Nachdem mein alter Diamond Neoprentrocki eingegan ...

Nachdem mein alter Diamond Neoprentrocki eingegangen ist und mein Bauch sich darin sehr eingeschnürt vorkam, mußte ein neuer Trocki her.

Klar - ein Neoprentrocki sollte es werden. Ich habe mich so sehr daran gewöhnt, daß ein reiner Trilaminat nicht in Frage kam. Und robust sollte er sein, sowohl unter Wasser als auch im Kofferraum oder der Tauchtasche. Man sollte ihn selber anziehen können, und doch sollte der Reissverschluß nicht stören. Und - man sollte selber Taschen bzw. Halterungen am Anzug befestigen können, ohne das Teil undicht zu machen.

Tja - und nach langem Suchen habe ich das Teil gefunden, welches alle diese Eigenschaften besitzt. Ein Suunto Finn Dry. Maßanfertigung, damals knapp unter DM 2000,-.

Der Anzug besteht aus einem 5mm Neoprentrocki, außen glatt (prima zum flicken), innen angenehm, und einem Trilaminat-Überzieher, welcher mit
Krepp-Band fest mit dem Neopren-Trocki verbunden ist. Perfekte Lösung: Ein Neoprenanzug mit der Außenfestigkeit eines Trilamitanzugs. Der
Frontreissverschluß geht von der rechten Schulter bis herunter in den Schritt, ist leicht und vor allem alleine zu bedienen. Und dadurch daß die Hülle nicht direkt am Anzug befestigt ist, kann man hier prima Taschen oder andere Befestigungen dranbasteln.

Sommertauchgänge gehen mit ein paar Shorts und nem T-Shirt drunter, wenn man sich mal längere Zeit unter Wasser begiebt tuts ein Jogging-Anzug, wenns extrem kalt wird dann ein Thinsulate-Unterzieher. Die Haube sitzt direkt am Anzug, was das Anziehen etwas schwieriger macht, aber eine optimale Dichtigkeit auch am Kopf gewährleistet. Latex-Manschetten am Hals und an den Armen, die auch nach vielen Tauchgängen noch keine Erschöpfung zeigen.

Einziger Nachteil den ich bisher gesehen habe ... nach ca. 100 TG ist der Füßlingansatz ausreissen (durch ewiges runtertreten des Anzugs [] ), dank der glatten Oberfläche auch hier konnte man das selbst prima flicken.

Fazit: Robuster, warmer und gut verarbeiteter Anzug, vereint die Vorteile von Neopren und Trilaminat. Einfach zum Anziehen und Dichtmachen. Ich bin rundum zufrieden, und der Anzug hat beim meinem nicht gerade zimperlichen umgang erstaunlich lange durchgehalten.
Mehr lesen
Schreibe eine Bewertung