Scubapro Galileo Sol

10 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung
Ähnliches ProduktZeige dieses Produkt deinen Freunden
  • Eigenschaften
  • Beschreibung
UVP
€899.00
Release Datum
2007/Q2
MB Levels
6
Deepstops
ja
Maximaltiefe [m]
330
Interface
Infrarot
Multigas
ja
Apnoe-Modus
ja
Trimix
ja
Rebreather
nein
Nitrox
bis 100%
Beleuchtung
ja
Luftintegration
Sender
Display
Dot Matrix
Herzfrequenz
ja
Kompass
ja
Bauform
Arm
Algorithmus
Bühlmann ZH8 MB/8
Gesamtbewertung

Bewertungen(10)

OsedaxDivemaster

Ich habe den Galileo nun seit ca. 300 TG in Gebra ...

Ich habe den Galileo nun seit ca. 300 TG in Gebrauch - mit der ersten Batterie!
Bedienung über die drei Knöpfe problemlos und intuitiv, auch mit dicken Handschuhen.
Genügend Möglichkeiten, den Computer individuell einzustellen, sowohl von der Anzeige her, wie auch den Konservatismus betreffend (MB-Level, Tiefenstopps usw.).
Initial wollte ich einen Rechner, der Nitrox (bis 100%) nutzt und mir später ermöglicht, verschiedene Gase zu verwenden. Mit dem ´predictive multigas´- Algorhythmus sind so auch TG mit bis zu zwei versch. Deko-Gasen machbar. Alle Flaschen können mit Sender ausgestattet werden.
Nur ein einziges Mal hatte ich keine Funkübertragung vom Sender. Die alten Sender hatten einen kleinen Baufehler, inzwischen ist das aber behoben!
Somit wirklich flexibel und vielfältig einsetzbarer Computer!
Manche stört, daß sich der Bildschirm in einem best. Intervall für ne halbe Sekunde ausschaltet, mir fällt das kaum noch auf.
Über eine IR-Schnittstelle können die Daten auf PC übertragen werden und Bilder, (Notfal-!)Infos und Updates auf den Tauchcomputer überspielt werden und diverse Einstellungen darauf verändert werden.
Das elektronische Logbuch gefällt mir, auch wenn manche Funktionen etwas umständlich sind.
Einziges Manko ist für mich, daß bei Nachttauchgängen keine permanente Hintergrundbeleuchtung da ist. Man muß halt nen Knopf drücken für einige Sekunden Licht. Dafür hält die Batterie halt länger. Sonst reicht mir die Ablesbarkeit aber auch im trüben Wasser aus.
Sonstige Infos siehe www.
Der Preis ist für dieses Gerät völlig ok!

Ergänzung vom 18.1.2015
Ich muß noch eine Anmerkung zu meinem Bericht zum Galileo Sol machen:
ich wurde sehr freundlich darauf aufmerksam gemacht, daß es möglich ist beim Galileo Sol die Beleuchtung so zu programmieren, daß ein Tastendruck sie einschaltet, und ein erneuter Tastendruck sie wieder ausschaltet. Oder die Dauer der Beleuchtung nach einem Tastendruck kann gewählt werden (5,6,7,.. Sek).
Diese Einstellung habe ich übersehen - mea culpa!
Hab meinen Rechner aber schon umgestellt!

Mehr lesen

Über ein Trimix Update des Galileo Sol wurde lang ...

Über ein Trimix Update des Galileo Sol wurde lange spekuliert. Mitte 2012 wurde dann von UWATEC endlich die passende Version 1.6 herausgebracht.

Nach dem Aktivieren von Trimix in den ´Tauch Einstellungen´ wird die Einstellung der Gase um Helium und minimalen Sauerstoffpartialdruck erweitert. Einstellungen wie Gradientfaktoren gibt es nicht, mann kann lediglich das Dekompressionsmodell in mehreren Stufen konservativer stellen.

Ich habe mehrere Tauchgänge in Tiefen von 60m, 70m und 80m Tiefe mit 1 und 2 Dekogasen durchgeführt. Der Computer lief mit Standardeinstellung. Die ´PDIS´ genannten Deepstops hab ich deaktivert und nach Runtime Tabelle durchgeführt. Die auch zur Kontrolle mitgeführte Runtime Tabelle basierte auf NAUI Tabellen. Mein Buddy hatte einen VR3.

Angenehm ist die hervorragende Darstellung der Informationen und die leichte Bedienung. Der Galileo meldet sich, wenn man auf das nächste Gas wechseln kann. Wenn man dies später machen will, kann man mit 2
Tastendrücken jederzeit umschalten. Als Zeitvertreib wärend der Deko kann man die Gewebesättigung als grafische Anzeige beobachten.

Im Vergleich mit Tabellen und VR3 will der Galileo schneller Auftauchen und startet die Deko in geringerer Tiefe. Die Deko zwischen 12m und 6m ist dann deutlich konservativer. Die Deko laut Tabelle war am kürzesten,
gefolgt vom VR3 und der Galileo hatte nochmal 5 - 15 min längere Deko.

Mit dem Trimix Update erweitert der Galileo seine Möglichkeit im Bereich des Rec-Tec Tauchens. Das Feature dürfte wegen der konservativen Deko nur für Leute interessant sein, die selten Trimix tauchen. Einzigartig ist die Kombination von Trimix mit sporttauchertypischen Komfortfeatures bei einem inzwischen verhältnismäßig günstigen Preis.


Mehr lesen