Marion Trockentauchanzug

4 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung
Ähnliches ProduktZeige dieses Produkt deinen Freunden
  • Eigenschaften
  • Beschreibung
UVP
€1649.00
Material
Neopren
Materialdicke [mm]
7
Reissverschluss
Front diagonal
Kopfhaube
Fest
Ventil drehbar
ja
Handschuhring
Optional
Farben
Rot-Schwarz,Schwarz-Blau-Weiss,orange - schwarz/orange,schwarz-grau-weiss,Gelb-Schwarz,schwarz-grau-blau
Gesamtbewertung

Bewertungen(4)

JoZeCMAS***

Marion Trockentauchanzug

Ich habe mir 2013 für einen Trocki von Marion entschieden. Vorher hatte ich immer wieder Gebrauchttrockis die ich günstig bekommen hatte und einen enttäuschenden neuen Scubaforce Trilaminat-Trocki (Erfahrungsbericht findet ihr auch bei Taucher.Net https://taucher.net/produktdb-scubaforce-explorer-maz1943 )

Grund für die Entscheidung für Marion war die Möglichkeit, (fast) alles selber bestimmen zu können und keine Kompromisse eingehen zu müssen. Mich hat bei anderen Trockis immer gestört dass Anbauteile wie Kopfhaube oder Stiefel immer Standortgrößen/Formen waren ohne auf die tatsächliche Form einzugehen.

Mich hat auch beeindruckt dass der Anzug von der Chefin selbst 100% in Handarbeit hier in Deutschland gefertigt wird.

Erstberatung und Ausmessen:
Beim Vermessen wird sich viel Zeit für den Kunden genommen.
Es gibt keinen Standardteile wie z.B. die Stiefel die bei allen anderen Trocki Herstellern immer zugekauft werden. (zu Erkennen an den schönen "Made in China" Zetteln)
Die Füße werden entsprechend der Fußform hergestellt z.B. schmaler Vorderfuß+ breite Verse oder umgekehrt. Auch die angesetzte Kopfhaube wird kmpl. nach den Abmessungen des Kundenkopfes hergestellt. Egal Ob Eierkopf, Breitkopf, Riesenkinn o.Ä.
Man kann zwischen verschiedenen Neoprenhärten und Farben wählen und es gibt auch sonst sehr viele Dinge die man selber bestimmen kann, z.B. die Abmessungen der Beintasche festgelegen.

Anprobieren vor Endfertigung:
Wenn der Anzug fast fertig ist wird ein Termin zur Anprobe vereinbart.
Dann wird alles getestet und ggf. die notwendige Änderung besprochen bzw. angezeichnet.
Es wird ausführlich auf An/Ausziehen, Pflege usw. eingegangen.
Der Anzug wird wenn er kompl. fertig ist verschickt oder kann abgeholt werden.

Verarbeitung:
Das Neopren macht einen hochwertigen Eindruck, die Nähte sind engmaschig und wirken stabil. Die Ein- und Auslassventilkörper sind aus Metall (Edelstahl?) gedreht und wirken als würde sie 100Jahre halten.

Tragekomfort:
Durch die Passform sitzt der Anzug wie angegossen.
Die Beweglichkeit ist in einem modernen Trilaminat Trocki besser, aber ich komme auch hier an meine Flaschenventile.
Etwas störend ist der Reißverschluss der am Hals entlangläuft. Es schränkt das Kopfdrehen etwas ein.
Der große Vorteil des Konzeptes ist aber ein warmer Nacken denn die Luft im Anzug gelangt bis zum Hinterkopf.

Auslassventil:
Das Luftauslassventil ist am Hinterkopf und wird manuell bedient.
Da es bei normaler Tauchlage fast am höchsten Punkt des Anzugs liegt kann man die gesamte Luft ablassen ohne sich irgendwie zu drehen oder anderweitig zu verrenken. Der Vorteil gegenüber der Position am Oberarm ist das keine Luft unbeabsichtigt abgelassen wird wenn man sich zur Seite dreht, d.h. man muss nicht das Auslassventil zudrehen wenn man sich seitlich legt um eine schöne Steilwand zu bestaunen.

Preis:
Der Anzug kostet viel Geld, aber das ist m. M. n. gerechtfertigt. Alleine die Beratung und das Anprobieren vor der Endfertigung nahmen mehrere Stunden in Anspruch. Man beachte was ein Fachhandwerker für einen Arbeitstag nimmt, könnte man für dieses Geld allein schon einen halben China-Trocki kaufen).

Fazit:
Wenn es ein Neoprentrocki sein soll um man das Tauchen nicht nur als vorrübergehende Sportart betrachtet ist man mit dem Anzug gut bedient.

Leider habe ich in den letzen 3 Jahren nur 50 TG machen können, somit kann ich noch nichts über die Haltbarkeit sagen.

Mehr lesen
Tümpitaucht in jedem Loch

Nachdem ich nun ca. 800 Tauchgänge mit meinem Tro ...

Nachdem ich nun ca. 800 Tauchgänge mit meinem Trockentauchanzug von Marion Thesen gemacht habe, muss ich wirklich eine positive Beurteilung schreiben.
Der Anzug war nicht billig aber preiswert. D.h. der Preis ist angemessen. Es handelt sich hierbei um einen 7 mm Neoprentrockentauchanzug, der ganz auf Maß gefertigt wird. Nicht Teilmaß unter Verwendung von fertigen Schnittmustern, nein alles wird vermessen. Und so passt der Anzug ideal. Die Verarbeitung ist ausgesprochen gut, erst in letzter Zeit hatte ich mal Undichtigkeitsprobleme an Stellen, die stark beansprucht werden. In solchen Fällen hat Marion einen super Reparaturservice, in einer Woche ist der Anzug repariert. Natürlich gibt’s inzwischen ein paar Scheuerstellen, z.B. wo die Lampe anliegt oder der Schrittgurt scheuert aber im Großen und Ganzen ist die Kaschierung noch ok. Der Reißverschluss war nach 600 Tauchgängen gebrochen und wurden ebenfalls kurzfristig repariert. Mit den Ventilen hatte ich noch keine Probleme, wartungsfrei funktionieren Einlass- und Auslassventil. Es werden verschiedene Handschuhsysteme angeboten, ich habe mich für das Bajonettsystem entschieden mit der Option im Sommer Manschetten anzuklicken und mit Nasstauchhandschuhen zu tauchen. Obwohl der Anzug aus 7 mm Neopren gefertigt ist, brauche ich wenig Blei – einfach weil er gut passt. Marion hat in den Dehnungsbereichen etwas weicheres Neopren, am Körper festeres verarbeitet (nach Absprache) und so hält der Anzug auch in 50 m Tiefe noch gut warm. Und das ohne aufwändigen Unterzieher.
Durch die Bauart lässt er sich sehr gut lüften und kein schlimmes Gerüchlein ist zu finden, steckt man die Nase rein.
Das System ist sicher nichts für jeden Taucher, aber alle, die diesen Anzug haben, sind begeistert. Zumindest habe ich noch niemanden getroffen, der das nicht ist.
Und was für mich wirklich wichtig war, der Anzug lässt sich problemlos alleine an- und ausziehen.
Wer es für wichtig hält: Die Farben und die Musterzusammenstellung können auch mit Hilfe eines Anzugsdesigners auf der Homepage nach eigenem Geschmack ausgesucht werden.

Näheres auf der Homepage von Marion:
http://www.marion-net.de/

Mehr lesen
DorisMittelschule (damals)

Es handelt sich um einem Trilaminatanzug mit Fron ...

Es handelt sich um einem Trilaminatanzug mit Frontreißverschluss (diagonal) und Teleskoptorso mit elastischem Schrittgurt, innen Hosenträger.
Der Reißverschluss mit einem Schutzreißverschluss abgedeckt.

Die Neoprenstiefel sind mit einer robusten Gummisohle ausgestattet.

Si-Tech-Ventile (Einlass drehbar) mittig auf der Brust und an linkem Oberarm, mit Neopren hinterlegt, selbstverständlich mit Inflatorschlauch.

Hals- und Armmanschetten aus Latex, am Hals ist zusätzlich ein Neopren-Wärmekragen angebracht, die weiche Kopfhaube mit großem Wärmekragen passt genau drunter und der Hals ist gut isoliert. Alternativ gäbe es ohne Mehrpreis auch eine angesetzte Kopfhaube. Die Armmanschetten können ebenfalls preisgleich in Neopren bestellt werden.

Alle Nähte sind mit 25 mm Tape abgedeckt.

Eine sehr große Beintasche ist ebenfalls dabei.

Zwei Edelstahl D-Ringe sind am Torso angenäht.

Alles inclusive Tasche und Flickzeug.

Die Farben sind frei wählbar, verfügbar sind gelb, rot, blau und natürlich die allseits beliebte Unfarbe schwarz.
Zwölf Standardgrößen laut HP, dabei ist die Schuhgröße aufpreisfrei wählbar. Mehrpreis für Maß 130,- Euro.

Die Standardlieferzeit lt. HP ist 2-3 Wochen, bei Maß etwas länger, wobei mein Anzug drei Wochen und zwei Tage ab Bestellung unterwegs war.

Die Verarbeitung macht einen hervorragenden Eindruck. Bei ersten Tauchgängen konnte ich feststellen, dass wegen der gut passenden Stiefel kein Fußblei mehr notwendig ist, An- und Ausziehen klappt sehr gut alleine.
Ich werde nun sehen, dass ich so viel wie möglich mit dem Anzug tauche und danach noch einen praxisnahen Bericht schreiben, bei dem ich dann auch eine Wertung abgebe.


Tasche mit Zubehör


Trocki, schön bunt


Schrittgurt


Reißverschluss


Armmanschette


Kragen


Nähte


Nähte von Innen


Beintasche


unterlegtes Ventil

Mehr lesen