HID-Tec DL 24

6 Bewertungen
Schreibe eine Bewertung
Ähnliches ProduktZeige dieses Produkt deinen Freunden
  • Eigenschaften
  • Beschreibung
Gesamtbewertung

Bewertungen(6)

hunnihundCMAS***, Normoxic Trimix

Zu der Qualität und den Eigenschaften der Lampe i ...

Zu der Qualität und den Eigenschaften der Lampe ist eigentlich schon alles gesagt worden:
- fantastische Helligkeit, schön eng fokussiert
- lange Brenndauer
- Li-Ion Akkus, die in jedem Ladezustand nachgeladen werden können
- Umbaumöglichkeiten (Griffe, Reflektoren)
- klein und handlich
- exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis

Eine Dimmung habe ich nie vermisst, da 1) die Brenndauer ohnehin lange genug ist und nicht durch Dimmung verlängert werden muß und
2) eine Reduzierung der Leuchtkraft m. M. nur fürs Nachttauchen nötig ist. Dafür tut es eine Lochblende aus schwarzer Folie, die man in den Filterhalter einsetzt.

Der besonderer Pluspunkt ist jedoch der phantastische Service von Michael Burkholz, der in dieser Form absolut nicht selbstverständlich ist:
Eine Reparatur am Schalter (vermutlich nach einem derben Schlag auf dem Schlauchboot) wurde in Rekordzeit durchgeführt. Als die - ansonsten immer zuverlässige - Lampe immer noch Probleme bereitete, bekam ich erst eine Ersatzlampe und schließlich eine funkelnagelneue Lampe kostenlos zugeschickt.

Wer mit einem robusten Plastikgehäuse leben kann und nicht nicht unbedingt ein heavy-duty Metallgehäuse mit Borsilikatglas benötigt, kann ich HID-Tecd nur empfehlen.
Ich kann HID-Tec Lampen nur empfehlen.
Mehr lesen
D-32Radioschnorchler

Noch eine Ergänzung von mir zum Service von Micha ...

Noch eine Ergänzung von mir zum Service von Michael Burkholz, nachdem ich die Lampe nun schon einige Zeit ziemlich intensiv und auch in härterem Einsatz genutzt habe:
Auf Anraten von Michael habe ich jetzt eine Feinsicherung T 6,3 A drin und auch immer ein paar davon in der Ersatzteilbox. Der Zündstrom überfordert offensichtlich Sicherungen mit Charakteristik F.
Dann kürzlich zwei kleine, allerdings durch eigene Blödheit verursachte (!!!) Macken: Ein Stecker zwischen Steuergerät und Brenner wollte nicht so recht kontaktieren und die Ladekontakte waren ein wenig angegrünt.
Lampe eingeschickt: Stecker wurde gerichtet, eine neue Ladebuchse eingebaut, sogar der Lampenkopf mit einem robusten Gummischutz versehen.

Absolut top: Für alles, incl. Rückporto, wurde nicht ein Cent berechnet!

Derart kulante Ausrüstungsfirmen muss man heute lange suchen! Wer eine Tauchlampe haben will, die reichlich Licht macht, wirklich mehr als 2 Stunden durchhält, nicht 3 kg Blei ersetzt, keine 700 Euro oder mehr mal eben ausgeben kann oder will, der kommt eigentlich angesichts dieser Toprelation aus Preis, Leistung, Einsatztauglichkeit und Service nicht an HID-tec vorbei.

Absolute Kaufempfehlung!
Mehr lesen
TessiPADI MSD

DL 24 oder Darkbuster 24 von www.hid-tec.de. Ich ...

DL 24 oder Darkbuster 24 von www.hid-tec.de. Ich habe die Lampe mit Gasentladungsbrenner – also einer Technik wie sie z. B. auch in sogenannten Xenon-Scheinwerfern in Autos Anwendung findet - im Oktober 2006 nach der Lektüre von mehreren Erfahrungsberichten hier im TN und nach einem Artikel in der Zeitschrift Tauchen bei Michael Burkholz gekauft.

Zunächst gab es noch einige Fragen per E-Mail an Michael. Die Fragen betrafen den Floot-Reflektors und den YS-Adapter. Alles wurde von Michael umgehend und ausführlich erklärt und soll auch hier nicht vorenthalten werden. Die Darkbuster kann mit einem Floot-Reflektor ausgerüstet werden. Damit hat die Lampe dann ca. 70° Leuchtwinkel, also eine recht breite Ausleuchtung und ist damit fürs Fotografieren und Filmen optimal geeignet. Damit wären wir beim nächsten Vorteil der HID-Technik (HID = High Indensity Dicharge - zu deutsch: Hochdruckentladungslampe), der Farbtemperatur. Diese entspricht mit ca. 6.000 Kelvin nahezu der Farbtemperatur von Tageslicht, lässt also unter Wasser alle Farben natürlich aussehen. Der YS-Adapter kann statt des Handgriffes (Laternen- und Pistolengriff gehören zum Lieferumfang) an die Lampe geschraubt werden und dann kann die Lampe an allen gängigen Blitzarmen von z.B. Sea & Sea oder anderen Herstellen befestigt werden.

Der von Haus aus in der Lampe befindliche Spot-Reflektor hat einen engen Leuchtwinkel (ich meine es sind 6° oder 10°), jedenfalls wird ein extrem hell leuchtender Spot erzeugt, der selbst trübes Wasser sehr gut durchdringt. Die rein subjektive Wahrnehmung dabei ist erstaunlich gut. Selbst bei Tagtauchgängen z.B. in Hemmoor bei relativ guter Sicht, bringt die DL 24 noch eine erhebliche Verbesserung der Sicht. Auch in trüben Gewässern wie z. B. dem Banter See (Wilhelmshaven) oder dem Hohendeicher See (Hamburg) ist die Sicht und die Lichtleistung um Welten besser als mit einer Halogenlampe. Bei Nachttauchgängen ist es dann schon manchmal etwas zu viel des Guten. Hier sollte man sich hüten dem Buddy versehentlich ins Gesicht zu leuchten es sei denn er hat getönte Gläser in der Maske. Also im Ernst, hier kann mann z. B. einen von den drei mitgelieferten Filtern verwenden um die Lampe hiermit ein wenig zu „dimmen“.

Da wären wir dann bei den wenigen Nachteilen die ich festgestellt habe: Nicht dimmbar, dass ist nun mal so bei HID-Technik - ja ich weiß es gibt zwei, drei Hersteller, die zwei verschiedene Leistungen auch mit HID realisieren können, dann seht Euch aber auch mal die Preise an. Eine zweite Sache ist der relativ unvermittelt einsetzende Tiefentladungsschutz = Lampe aus. Vorher verändert sich die Farbtemperatur ein wenig, man kann also schon ahnen, dass bald Schluss ist, es ist aber bei Nachttauchgängen auf jeden Fall ratsam eine ordentliche Backup-Lampe dabei zu haben. Andererseits ist mit ca. 135 Minuten Brenndauer und einem vollen Lithium-Ionen Akku die Gefahr den Akku zu leeren nicht allzu groß, dass wird dann sicher erst beim zweiten oder gar dritten Tauchgang ohne Nachladung passieren.

Nachladen kann man die Lampe dank Lithium-Ionen Akku jederzeit. Sowohl ein Netzladegerät mit Weitbereichseingang (110 V - 240 V) als auch ein Autoladegerät (Zigarettenanzünderbuchse) gehören zum Lieferumfang. Also während der Oberflächenpause einfach die Verschlussschraube der Ladebuchse herausdrehen und schon kann die Lampe ohne sie weiter zu öffnen nachgeladen werden.

Also ich bin mit der Lampe superzufrieden und bei einem Preis von 359,00 EUR und dem mitgelieferten Zubehör (Zwei Griffe, Netz- und Autoladegerät, drei Filter) kann man wirklich nicht meckern. Das Gehäuse und die Griffe sowie das Frontglas sind aus Kunststoff, ist aber alles superstabil und was vielleicht noch mit das Wichtigste ist: der Service von Michael Burkholz ist super. Egal mit welcher Frage oder mit welchem Problem man sich an Michael wendet, er ist jederzeit hilfsbereit und überaus kulant. Dafür 6 von 6 Flossen!
Mehr lesen