Schreibe eine Bewertung

Belize Aggressor III

4 Bewertungen
Homepage:
http:/
Email:
Eigneranschrift:
Telefon:
Fax:
mehr Infos
Schreibe eine Bewertung

Bewertungen(4)

Ende Jänner 2015 verbrachten wir 1 Woche auf der ...

Ende Jänner 2015 verbrachten wir 1 Woche auf der Belize Aggressor. Leider waren wir nicht mit dem besten Wetter gesegnet. Es hat zwar nicht viel oder oft geregnet aber dafür gab es kalten Wind die ganze Woche über. Auch auf Grund des Wetters wurden nicht alle Tauchspots angefahren und es wurde teilweise wiederholt auf den selben Plätzen getaucht. Die Tauchplätze an sich waren schön nur fehlte es am Fischreichtum was wiederum bestimmt am Wetter lag. Dafür mangelte es nicht an freischwimmenden Muränen die es praktisch bei jedem TG zu sehen gab. Das Blue Hole wäre wegen dem Wind fast ausgefallen, ging sich aber gegen Ende der Woche doch noch aus. Den Hype darum kann ich persönlich nicht ganz nachvollziehen, wobei man vermutlich nirgendwo größere Stalaktiten zu sehen bekommen wird. Der Ablauf beim Tauchen war eher gewöhnungsbedürftig da hier nicht in fix eingeteilten Gruppen mit Guide getaucht wird wie sonst üblich - goldene Regel, nur nicht alleine tauchen. Die gesamte Crew taucht und wechselt sich in der Regel bei den TG´s ab. Da die Guides nicht auf einen warten ist es ratsam schon beim Briefing zu eruieren wer von der Crew mit ins Wasser kommt und darauf hinweisen das man sich gerne anschließen möchte wenn man nicht ohne Guide tauchen möchte. Jeder hat seinen fixen Platz für sein Equipment und die Flaschen werden direkt am Platz befüllt. Jeder hat ein eigenes Handtuch nach dem TG das vorher im Trockner schön aufgewärmt wird und in einer Thermobox aufbewahrt wird. Am Sonnendeck gab es leider nur 6 Liegen und einige Stühle die natürlich sehr begehrt waren. Die Kabinen sind klein gehalten und bieten nicht viel Platz, waren aber sauber und ausreichend für 1 Woche. Essen war abwechslungsreich und lecker. Die Crew war freundlich und regierte sofort auf Wünsche, war teilweise aber auch sichtlich erschöpft.
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen

Tauchschiff BelizeWir haben uns wegen mehrerer Em ...

Tauchschiff Belize
Wir haben uns wegen mehrerer Empfehlungen zu der Tauchreise Belize Blue Hole entschieden. Leider war diese Reise wirklich nicht sehr spannend - Fairer Weise muss man dazusagen wir hatten Pech mit dem Wetter – das ist immer blöd.
Das Schiff: Ein so schlecht ausgestattetes Schiff habe ich bis dato noch nicht erlebt – liegt vermutlich daran, dass es keine Konkurrenz gibt. Es gibt nur die Sun Dancer und die Aggressor – beide von der gleichen Gesellschaft. Die Zimmer sind mini – knapp über 6m2 – Stockbetten – auch Taucher mögens etwas romantischer. Es gibt nur eine Masterkabine – die leider ausgebucht war. Wenn ich es mit Ägypten vergleiche – war die Aggressor sehr viel schlechter. (in Ägypten waren wir mit der Seawolf unterwegs) Am Sonnendeck gibt’s viel zu wenig Liegeflächen (6 Liegen für 18 Leute) – da kann man sich ja vorstellen wie toll das ist. (Besonders wenn die Sonne eh kaum da ist und dann kommt sie mal für 2 Stunden raus – da will jeder eine Liege)
Essen: das war sehr OK – wenn auch nichts Besonderes – aber für die kleine Schiffsküche gibt’s nichts zu meckern. (recht kräftig) – sehr leckere Kuchen.
Personal: Der Captain war sehr freundlich und bemüht, weiters hatten wir einen sehr netten Tauchguide – der aber leider nicht bei jedem TG dabei war. Die Küchenchefin war auch sehr bemüht – der Rest war eher – ich weiß es nicht, entweder frustriert, überarbeitet, desinteressiert,…oder was auch immer.
Tauchen: war leider sehr fad, dafür kann zwar die Aggressor nichts – aber dass es zu einem der schönsten Tauchplätze der Welt gehören soll – habe ich nicht bemerkt. Im Turneffe Atoll gabs überhaupt keine Fische – der Tauchguide war schon ganz aus dem Häuschen bei den Muränen. Das Lighthouse Reef besonders die Halfmoon Caye waren dann OK – vergleichbar mit einem 0815 Tauchgang auf einem Malediven Haus Riff. Die ganze WO habe ich einen Riffhai, Adlerrochen und 2 Schildkröten gesehen – der Rest war halt Kleinzeugs (aber auch eher wenig). Wir waren echt total enttäuscht. Vielleicht war auch das Wetter schuld? BLUE HOLE: ist recht cool – wenn auch nicht so toll wie aus der Luft – doch auch hier – es tauchen alle 17 Taucher gleichzeitig ab – wer Glück hat ist ganz vorne und sieht die Stalaktiten wer hinten ist oder weiter oben der sieht nur mehr Blubberbläschen. Hier gehören eindeutig Gruppen gebildet. (Wir hatten aber noch Glück – denn wir mussten die ganze WO zittern ob wir wegen des Schlechtwetters das Bluehole überhaupt anfahren können – dürfte im DEZ/JAN immer Glückssache sein)
Tauchguides: wie gesagt wir hatten einen netten TG die anderen sind halt getaucht haben aber nicht wirklich auf etwas hingewiesen. Generell, ich hatte noch nie dass die Guides nicht geschaut haben ob eh alle einen Partner haben – wenn man nicht schnell genug war – musste man ohne Guide tauchen. Ich finde es gut die Möglichkeit zu haben – aber für unerfahrene ist das schon schwierig. (oder für allein Taucher)
Trinkgeld: sie sagen ganz klar – sie wollen 10-15% des Reisepreises – das fand ich arg – 400€ für Trinkgeld wo ich nicht mal happy war. Ganz ehrlich die Flotte soll die Mitarbeiter ordentlich bezahlen – das ist nicht die Sache der Gäste. Für Amerikaner ist das aber ganz normal – jetzt haben wir halt auch gezahlt.
Ich würde keine Aggressor mehr buchen – Belize kann ich zumindest im JAN nicht empfehlen!
Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen

Wir waren vom 29.11. - 6.12.2014 auf der Belize A ...

Wir waren vom 29.11. - 6.12.2014 auf der Belize Agressor III. Taucherisch wurden unsere Erwartungen übertroffen - Adlerrochen, Riffhaie, Hammerhaie und der berühmte gepunktete Toadfish, den es nur in Belize gibt.

Leider konnten wir infolge schlechtem Wetter (zu viel Wind) das Blue Hole nicht anfahren. Gemäss Aussage des Captains besteht zwischen Nov. und Feb. die Chance 50:50 das die Agressor ans Blue Hole fährt. Die kleinen Day Boote von den Cayes können immer zum Blue Hole fahren, da kostet dann aber ein Tauchtag USD 330.-

Gut gefallen hat uns die ´Open Deck Policy´ - es werden am VM und am NM immer zwei Tauchgänge am gleichen Platz gemacht. Es gibt ein Briefing und jeder springt dann ins Wasser wann er möchte (sofern man ohne Guide tauchen möchte) Es wird immer vom grossen Schiff aus getaucht, man muss also immer wieder zurück zum Schiff finden, was aber nie ein Problem war, da Null Strömung und Orientierung sehr einfach und immer gute Sicht.

Es sind 5 Tauchgänge am Tag möglich - das geht über 5 Tage nur mit Nitrox (USD 100.-)

Gäste waren 60% Amis - 40% D/CH. Das Essen war OK aber doch sehr auf den amerikanischen Geschmack ausgerichtet. Praktisch nie Fisch, tendenziell fettig und/oder süss.

Am Mittag des letzten Tages ist das Schiff schon wieder zurück im Hafen. Am Nachmittag kann eine Tour entweder zum Zoo, zu den Ruinen oder Cave Tubing gemacht werden. USD 110 ist nicht grad ein Schnäppchen aber die Cave Tubing Tour ist unvergesslich. 30 Minuten durch den Dschungel wandern und anschliessend im Schwimmreifen gemütlich auf einem Flüsschen durch die Cenoten-ähnlichen Höhlen runterdümpeln.

Das letzte Abendessen geht dann auch auf eigene Kosten (scheint eine neue Unsitte der Agressor Flotte zu sein). Wir waren im Restaurant Chateau - Essen OK aber Ambiente passt nicht und man wird noch einmal richtig gemästet.

Crew war super und trotz schlechtem Wetter haben wir die Woche sehr genossen.

Mehr lesen
Du kannst deinen Urlaub direkt auf diesem Liveaboard buchen

Allgemein Infos

Schiffsklasse:
Standardklasse
Baujahr:
NIcht spezifiziert.
Länge:
NIcht spezifiziert.
Breite:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Kabinen:
NIcht spezifiziert.
  • Kabinen mit DU/WC
Max. Anzahl Taucher:
NIcht spezifiziert.
Motoren:
NIcht spezifiziert.
Max. Geschwindigkeit:
NIcht spezifiziert.
Generatoren:
NIcht spezifiziert.
Kompressoren:
NIcht spezifiziert.
Treibstofftank:
NIcht spezifiziert.
Wassertank:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Anzahl:
NIcht spezifiziert.
Zodiak Motoren:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Besatzung:
6
Anzahl Guides/TL:
NIcht spezifiziert.
Anzahl Flaschen:
NIcht spezifiziert.
Flaschengrößen:
NIcht spezifiziert.
DIN/INT:
INT
Flaschenmaterial:
Aluminium
Ausstattung
  • Entsalzungsanlage
  • Klimaanlagen Kabinen
  • Klimaanlage Salon
  • Sonnendeck
  • Taucherplattform
  • Aufenthaltsraum
  • DVD / TV
Tauchtechnik
  • Nitrox
  • Trimix
  • Rebreathersupport
  • Lademöglichkeit 12/24V
  • Lademöglichkeit 110V
  • Lademöglichkeit 220V
  • Kameraverleih
  • Computerverleih
Kommunikation
  • Bordfunk
  • Satellitentelefon
  • Satellitenfax
Sicherheit
Sauerstoffausstattung:
NIcht spezifiziert.
  • Erste Hilfe Ausrüstung
  • Rettungsinseln
Anzahl Rettungswesten:
NIcht spezifiziert.
Technik
  • GPS
  • Radar
  • Echolot
  • Fishfinder
Aktivitäten
  • Wasserski
  • Angeln/Fischen
  • Parasailing
  • Abendprogramm