Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!

WW testen Region Düsseldorf

Geändert von Mobilis In Mobili,

Hallo zusammen,

Stehe kurz vor der Anschaffung eines Weitwinkel Vorsatz für meine Kamera und frage mich ob es in der Region Düsseldorf die Möglichkeit gibt verschiedene WW-Vorsätze auszuprobieren?

Ich verwende eine Powershot S120 im Ikelite Gehäuse mit M67-Aufnahme.

Allseits Gut Luft,

Maximilian

AntwortAbonnieren
10.01.2020 19:33
Hallo,

wenn trocken,testen"Boot"?

Steffen
11.01.2020 06:25
Dir ist aber schon klar, dass Konverter nur Unterwasser richtig funktionieren. Bei 24mm Konverter ist die Auswahl sehr gering. Ich würde den WeeFine WFL-02 oder WFL-01 nehmen. Der WFL-01 passt auch für andere Kameras z.b Systemkamera
11.01.2020 07:45
Ja ist mir klar, Über- und Unterwasser sind zwei verschiedene Sachen. Ich hätte Unterwasser-Testen schreiben sollen big
Zu 95% steht meine Entscheidung für die WFL-01, der Vergleich im Unterwasser-Test würde mich halt interessieren.
11.01.2020 10:02
Ja das testen diverser Setups ist eher schwierig. Beste möglichkeit ist wahrscheinlich bestellen, in der Badewanne ausprobieren und zurückschicken. Einen Test in Süßwasser werden dir die meisten Händler wohl nicht übelnehmen. Um die Bildqualität zu messen dann ein Blatt bedrucken und einlaminieren.
11.01.2020 11:18Geändert von unterwasserkamera.at,
11.01.2020 11:28
Der beste Test ist, wenn Du einen Händler fragst der was versteht von der Materie. Was soll der Test in der Badewanne ? wenn dann Schwimmbad und Fliesenmuster damit man dei Schärfe wirklich beurteilen kann. Beim Ikelite Gehäuse kommt noch dazu, dass der Port etwas zu lang ist und der Konverter vignettieren wird. Durch einzoomen verliert man etwas an Randschärfe. Man könnte aber auch den Port etwas kürzen, damit keine Vignettierung entsteht.
12.01.2020 10:11
Das Problem mit dem Händler ist (und das zeigst du hier ja auch regelmäßig), dass er etwas verkaufen will, und zwar möglichst ein Produkt aus dem eigenen Sortiment. Und während es für Kameras (über Wasser) unendlich viele Seiten mit Vergleichstests für Objektivschärfe und Bildsensorleistung gibt, gibt es nichts, aber auch gar nichts für Weitwinkel oder Macrokonverter unter Wasser (was auch der kompatibilität mit verschiedenen Kameragehäusen geschuldet ist).

Der Händler kann mir ja sagen das Produkt X total super ist, aber es ist durchaus möglich, dass meine Vorstellung von total super eine Andere ist. Objektive Messungen gibt es nicht.

Im Bereich Blitze gibt es eine einzige Ausnahme als Backscatter letztes Jahr eine Anzahl Blitze getestet hat (vergleichbare Testbedingungen, etc). Der Test hat vor allem eins gezeigt. Dass man den Aussagen der Hersteller (und der meisten Händler) was die Leistung von UW-Blitzen betrifft nicht trauen kann. Aber selber testen ist halt leider auch schwierig.

Und zum testen in der Badewanne: Ich schrieb extra, dass eine bedruckte Folie genutzt werden soll um die Schärfe beurteilen zu können. Schwimmbad ist natürlich noch besser, aber ich weiß auch, dass das in vielen Schwimmbädern nicht so gern gesehen ist.
12.01.2020 10:39Geändert von unterwasserkamera.at,
12.01.2020 10:47
Da sind wir halt beim Vertrauen. Es bringt einem guten Händler auf lange Sicht gar nichts nur das zu verkaufen was er am Lager hat. Ein guter Händler hat eben ALLE Artikel im Programm zumindest jene die man eben haben muss. Produkte sollte der Händler selbst testen und mit ruhigem Gewissen eine Empfehlung aussprechen können.

Bei den Blitzen geht es oft gar nicht um die Power sondern eher darum ob der Blitz zur Kamera passt ! Viele glauben je stärker der Blitz desto besser - vielmehr zählt wie fein lässt sich der Blitz justieren und wie schnell ist der Blitz geladen. Brauche ich ein Batterielager im Koffer etc.

Ich weiß nicht welche Badewanne Du hast und wie tief die ist, aber meine wäre da definitiv zu klein. Es gibt in D sicher auch sogenannte Tauch Pool wie bei uns. Ansonsten könnten wir das auch gerne organisieren - wir veranstalten einen Test mit Konverter und Blitzgeräten bei uns im H2O Center. Martin Aigner steht euch mit Tipps zur Seite.
12.01.2020 16:41

Wer ein guter Händler ist und wer nicht weiß man ja blöderweise nie vorher. Ich persönlich informiere mich lieber aus unterschiedlichen Quellen selbst. Und das ist gerade beim Thema Blitze und Lampen (viel Falschinformationen) und beim Thema Weitwinkel Konverter (eigentlich überhaupt keine belastbaren Informationenen) echt schwierig.

Es würden ja häufig schon Bilder mit einer Kamera/Konverter Kombi reichen.

Das Angebot die Sachen bei euch vor Ort zu testen ist da schon deutlich besser. Aber für mich und sicher auch viele andere wohl etwas weit weg. Leider kenne ich keinen deutschen Händler der so etwas anbietet.

12.01.2020 18:44Geändert von Mobilis In Mobili,
12.01.2020 18:45
Der Threat geht gerade in eine falsche Richtung no das war gar nicht meine Intention.
Zu meinem Händler habe ich ein gutes Vertrauen und halte auch viel von seiner Beratung, da zweifle ich gar nichts an.

Da ich noch neu in der Unterwasserfotografie bin, habe ich selbst nicht den Überblick über die Materie und die Erfahrung, mir selbst allein durch technische Daten eine Meinung zu bilden. Wie auch schon von Hypilein geschrieben finde ich nur sehr spärliche Tests und Vergleiche zu WW-Vorsätzen, kann also auch nicht bereits veröffentlichte Schwimmbadbilder etc. als Entscheidungshilfe nutzen. Hinzu kommt halt auch, dass wir hier nicht über die Anschaffung einer neuen Signalboje für vielleicht 60€ sprechen, sondern von einer Investition von knapp 600€. Das ganze als Zubehör für eine Kamera, die schon ein paar Tage alt ist und ich auch nicht weiß, wann sie irgendwann mal durch welche neue Kamera ersetzt wird. Der WW-Vorsatz soll nach Möglichkeit schon weiter verwendet werden können, weshalb ich auch zum WFL-01 tendiere. Trotzdem würde mich ein Vergleich schon sehr stark interessieren. Was ich mich halt auch frage ist, ob dieser große Öffnungswinkel überhaupt Notwendig ist oder nicht, wie stark sind die Randverzerrungen etc.? Das Geld ist mir der WW-Vorsatz schon, ich suche hier gar nicht nach einer günstigeren Alternative, nur doppelt kaufen, weil ich eventuell feststellen könnte, dass es doch nicht zu den von mir gewünschten Bildern führt, möchte ich halt auch nicht. Deshalb hatte ich mal versucht vielleicht selbst ein paar Linsen ausprobieren und mir meine eigene Meinung bilden zu können.
12.01.2020 19:11
WW-Vorsatz soll nach Möglichkeit schon weiter verwendet werden - dann den WFL-01 ! der passt bei vielen Kameras, u.a. auch bei Systemkameras
Was ich mich halt auch frage ist, ob dieser große Öffnungswinkel überhaupt Notwendig ist - das hängt aber von Deinen Motiven ab. Wrack und Großfisch, Walhai, Mantas, aber auch im Süsswasser Landschaft etc. Das WFL-01 hat Unterwasser ca. 140° an der Sony. Etwas weniger Bildwinkel hat das WFL-12 mit ca. 90°. Mit dem Wunsch das WW weiterverwenden zu können bist Du eigentlich bereits beim passenden Konverter von WeeFine gelandet.
13.01.2020 18:34
Gibt es irgendwo Bilder vom WFL-1 im Einsatz (am besten mit Angabe welche Kamera benutzt wurde). Du verkaufst das Teil ja sicher häufiger. Da muss doch irgendwer mal Ergebnisse (am besten in voller Auflösung) gepostet haben.
14.01.2020 13:31
Wir werden bei nächster Gelegenheit Aufnahmen machen. G7x Mark III **, Sony RX100 (V), Sony A6400 (16-50) in Kombination mit dem WeeFine WFL-1 Konverter
Wird aber sicher bis nach der Boot dauern. ** kurzer und langer Port
Antwort