Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!
  • 1
  • 2
  • 3

Wiederverwendung von Kalk nach einer Woche oder länger?

Geändert von deepstarsix,
08.05.2020 16:38

Hallo zusammen,

Vielleicht kennt ihr bereits diese Studie betreffend Wiederverwendung von Kalk (leider nur auf Englisch):

https://xray-mag.com/content/sorb-storage-new-research-released

Ich komme nur alle paar Tage oder an den Wochenenden zum Tauchen. D.h. ich fülle frischen Kalk am Vorabend, tauche am nächsten Tag und falls ich nicht gleich am Tag danach wieder zum Tauchen komme, verschliesse ich den Behälter samt angebrauchtem Kalk in einem Plastiksack und verwende ihn spätenstens eine Woche später wieder. Selbstverständlich unter Berücksichtigung der maximalen zulässigen Gesamtverbrauchszeit. (Um allfällige Missverständnisse zu vermeiden: der Kalk wird nicht aus dem Behälter geschüttet und wieder reingschüttet, sodern der gesamte Behälter wird mitsamt Kalk im Plastiksack verschlossen. Sonst besteht die Gefahr von Kanalbildung). Bei tiefen Tauchgängen starte ich immer mit frischem Kalk.

Ich bin jetzt neugierig wielange ihr angebrauchten Kalk zwischen den Tauchgängen lagert. Meine Buddies machen das i.d.R. auch maximal eine Woche. Es geht mir überhaupt nicht darum Geld zu sparen, ich möchte Kalk aber auch nicht unnötig verschwenden. Und bin einfach neugierig wie das andere in der Praxis handhaben

Danke und liebe Grüsse

AntwortAbonnieren
08.05.2020 16:36
Hi,

ich lagere den angebrochenen Kalk bis zum darauf folgenden Tag "offen" damit die Feuchtigkeit raus kommt. Dann wird er "luftdicht" im Kalkbehälter gelagert.
Zwei Wochen waren bis jetzt kein Problem, ist aber auch eine Thema des Tauchprofils und des Stoffwechsels.

Wo liegt dein o2 Verbrauch? 0,8 oder eher 1,2?
Welchen Kalk benutzt du?
Wie lang sind deine TG`s?

Liebe Grüße


08.05.2020 17:00
Hi Saupreiss

Ich verwende Sofnolime 797 im JJ, offizieller Laufzeit ist gemäss Manual 180 Minuten (axialer Behälter).

Für mein o2 Verbrauch rechne ich jeweils mit 1.0. Meine Tauchgänge sind i.d.R. 1.5 Stunden lang, bisher maximal etwas mehr als 2 Stunden - bin noch ein ziemlicher Anfänger . Habe die gleiche Kalkfüllung bisher nie länger als insgesamt 3 Stunden verwendet.

Ich bin v.a. neugierig inwiefern der angebrauchte Kalk mangels eines besseren Wortes "verdirbt" wenn man ihn ein paar Tage oder gar Wochen nach dem Anbrauchen lagert.

Lieber Gruss
08.05.2020 17:04
die rechnest 1.0 oder du verbrauchst 1.0 ? Meine Freundin liegt bei 0,6 bis 0,7 die taucht den 797 locker 4 Stunden wenn es kein Work Dive ist.
Ich bin aufgrund meiner Abmessungen schon bei 1,1 bis 1,2 insofern mehr CO2 und weniger Laufzeiterweiterung.

Wenn du ihn trocken und kühl lagerst, dann sind wir gesagt zwei Wochen kein ding, mehr habe ich selber noch nicht geschafft, da ich i.d.R nach 14 Tagen wieder im Wasser bin.

wwjkTaucher
08.05.2020 18:00
Nach dem Tauchgang versiegeln, dann lass ich den, wie auch in der Studie von Pollock beschrieben, auch bis zu vier Wochen liegen. Passiert durchaus ab und ab, da ich in der Zwischenzeit einen anderen Rebbie tauche.
nandersenIANTD CCR
08.05.2020 21:13
...typischerweise gefüllte Scrubber im passenden Drybag bis max. 3 Tage- Gern auch im Kühlschrank. Länger traue ich mich das nicht- hauptsächlich aufgrund möglicher mikrobieller Bedenken.
wwjkTaucher
08.05.2020 21:18
Die hab ich bei dem alkalischen Medium sicher nicht...
SigesmindMehr als Ihr alle denkt
10.05.2020 10:58
Es ist kein problem den Kalk bis zu 4 Wochen nach Gebrauch, Luftdicht zu lagern.
Passieren tut da garnichts
nandersenIANTD CCR
10.05.2020 11:53
Stimmt, im Prinzip sehe ich das ebenso. Vermutlich sind meine Bedenken eher unbegründet.
11.05.2020 15:19
bei mir sind max. 2 Wochen, danach kommt ein neuer rein auch wenn die max. Standzeit vielleicht noch nicht verbraucht ist... bei mehr hab ich irgendwie kein gutes Gefühl
12.05.2020 07:31
Ich habe den Kalk zwischen Tauchgängen luftdicht verpackt schon bis zu vier Wochen gelagert.
uanlikerIT PATD
12.05.2020 08:40
Wieso lagert man den Kalk luftdicht verpackt?

CO2 Luft ca. 0.04%
Keine aktive Belüftung durch Luftstrom durch den Kalk
nandersenIANTD CCR
12.05.2020 09:27Geändert von nandersen,
12.05.2020 09:28
Das stimmt, aber Staub und Insekten. Ein Jutebeutel wäre mal eine sinnvolle Alternative vielleicht....
12.05.2020 09:49

nanders,

wie sollen Staub und Insekten in einen gefüllten Scrubber kommen?

Wo lagerst du denn deinen Kreise?

12.05.2020 09:53
drehen wir die Frage doch mal um, schadet es dem Atemkalk wenn man ihn trocken in eine luftdichte Tüte verpacken möchte?
12.05.2020 09:57
Wieso lagert man den Kalk luftdicht verpackt?

  • Um Belüftung zu vermeiden
  • Damit er ncht austrocknet
nandersenIANTD CCR
12.05.2020 09:58
@Robert
Bin immer mobil- daher oft zB. im Auto, in Garagen oder auf Booten. Beim rEvo ist die gesamte Oberfläche des Scrubbers Lungenkreislauf.
12.05.2020 10:12
Gibt es da Untersuchungen zur Haltbarkeit?
Denn im Prinzip wird in einer luftdichten Verpackung der Kalk ja nicht weiter reagieren. Somit dürfte der einzige Effekt die Austrocknung sein. Hier wäre die Frage inwiefern die stärker ist, als in den Standard Packgefäßen?
12.05.2020 10:13

Ja, aber der Scrubber ist ja mit Vlies abgedeckt - da kommt nix rein.

Es ging ja hier um den Kalk und Aufbewahrung und nicht wie du Mäuse
von deinen Gegenlungen und Schläuchen fernhältst.

12.05.2020 12:51
"Wieso lagert man den Kalk luftdicht verpackt?
CO2 Luft ca. 0.04%
Keine aktive Belüftung durch Luftstrom durch den Kalk"

Siehe Studie von Pollock und Mitchell:
https://www.researchgate.net/publication/326089938_Storage_of_partly_used_closed-circuit_rebreather_carbon_dioxide_absorbent_canisters

Zitat aus dem Abstract:
Results: The mean run times to reach an inspired CO2 of 1 kPa were 188, 241, and 239 minutes in the open-28-day, the sealed-28-day and the open-overnight storage conditions, respectively.
Conclusion: Rebreather divers should consider placing partially used soda lime scrubber canisters in vacuum-sealed plastic bags if storing them for longer periods than overnight. If a partially used scrubber canister is to be used again the next day then the storage modality is unlikely to inuence scrubber efcacy.
Results: The mean run times to reach an inspired CO2 of 1 kPa were 188, 241, and 239 minutes in the open-28-day, the
sealed-28-day and the open-overnight storage conditions, respectively.
Conclusion: Rebreather divers should consider placing partially used soda lime scrubber canisters in vacuum-sealed plastic
bags if storing them for longer periods than overnight. If a partially used scrubber canister is to be used again the next day
then the storage modality is unlikely to inuence scrubber efcacy.
Results: The mean run times to reach an inspired CO2 of 1 kPa were 188, 241, and 239 minutes in the open-28-day, the
sealed-28-day and the open-overnight storage conditions, respectively.
Conclusion: Rebreather divers should consider placing partially used soda lime scrubber canisters in vacuum-sealed plastic
bags if storing them for longer periods than overnight. If a partially used scrubber canister is to be used again the next day
then the storage modality is unlikely to inuence scrubber efcacy.
nandersenIANTD CCR
12.05.2020 17:05
@Robert Nicht rein, sondern ran.

@Jerez thumbup
12.05.2020 17:37
@Jerez/nandersen

Euch ist schon klar, das das Paper von Pollock und Mitchell schon in dem Link aus dem Eröffnungspost verlinkt ist, dem TO also bekannt ist?
12.05.2020 18:06
Und dann sollte man nicht nur den Extrakt sondern das ganze Paper lesen und dann wird's halt wieder nicht so eindeutig:

"offene Lagerung": "It seems plausible that in an air-conditioned environment at a relative humidity of 54% the canisters stored open may have desiccated to some extent, and this may have resulted in reduced absorptive capacity in subsequent use."

Und bei den Limitations: "Thirdly, it is possible that different conditions of storage may affect the outcome, particularly in relation to the open storage condition. For example, if desiccation is the explanation for degradation of efficacy in the open condition, then the effect may be less dramatic in a more humid nonair-conditioned environment. Similarly, it is possible that the effect may be more dramatic (and possibly apparent over a shorter storage period, including overnight) in a much drier environment. Our results may not be generalizable to all environments."

nandersenIANTD CCR
12.05.2020 18:49
Richtig.

Wie eingangs erwähnt ist es nicht unbedingt die Sättigung des Kalks mit CO2 die mir persönlich am Herzen liegt. Bspw. kenne ich (da ich den Scrubber direkt übers RMS beobachten kann) den Effekt, daß etwas älterer und gebrauchter Scrubber ein anderes Verbruchsverhalten zeigt als derjenige des nächsten Tages.

Dies mag nicht unbedingt nachteilhaft sein, so würde der eher frische Scrubber ziemlich schnell an siener letzten Wärmegranze wieder angelangt- der etwas Ältere scheint sich zu 'regenerieren'. Dies, so las ich daraufhin, läge an der Homogenisierung des einzelnen Krümels der sodann die Meßkurve wieder etwas anhebt.

Weiterhin fiel mir auf, daß erneut getrockneter und vormals teilgesättigter Kalk sich etwas verdichtet oder sogar wieder staubt.

Trockener Scrubber reagiert träger als feuchter- dies ist jedem bekannt der mal eine Wand mit Kalkhydrat gepinselt hat- daher kann ich o.g. air conditioner Argument gut nachvollziehen.

@DB Das stimmt ja sogar, Du darfst mich hierfür ohrfeigen. All apologies

13.05.2020 07:45
DB, jawohl esist dem TO bekannt. Trotzdem wurde im Thread weiter danach gefragt, wie Du lesen konntest.

J@TNet, das ist das schöne an einer veröffentlichtlichten Studie. Jeder darf seine eigenen Schlussfolgerungen ziehen, also was?
13.05.2020 11:24
Das man immer das ganze Paper lesen sollte, die Testbedingungen kennen und nicht nur das Abstrakt zitieren .
Und da mein Scrubber eher selten in einem Raum mit laufender Entfeuchtungsanlage aka Klimaanlage lagered brauch ich mir jetzt kein Vakuumgerät anschaffen sondern kann den Scrubber wie bisher ins Regal legen. Und meine Regel war sowieso schon immer daß lang oder tief oder anstrengend immer neuer Kalk ist und angenaschter Kalk nur für die Entspannungs-TG mit der Freundin in Frage kommt.
  • 1
  • 2
  • 3
Antwort