Hier können alle Fragen zum Thema Tauchausbildung ausgiebig diskutiert werden. Verbandsübergreifend kann hier nach allem gefragt werden was zum Bereich Aus- und Fortbildung gehört - moderiert von erfahrenen Tauchern.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

wie Schwebe ich beim Sicherheitsstop?

Hallöchen, bin neu bei hier. war in der letzten Woche in der Dom. Rep. tauchen. habe Wracktauchen gemacht wo das schweben hervorragend ging nur beim 5m Sicherheitsstop zappel ich rum und kann die Stellung nicht halten wenn ich ruhig bleibe schieße ich nach oben. Meine Buddy sagten das ich zu viel blei habe und sollte mit weniger runter nur zum Schluß könnte ich mehr gebrauchen da ich zu schnell nach oben gehe. Nun meine Frage was mach ich Falsch?

AntwortAbonnieren
MySig... Hit and Run ...
28.04.2018 16:29
Wenn es dich bei 5m nach oben zieht, dein Jacket aber so gut wie leer ist (von dem gehe ich jetzt aus) dann hast du eher zu wenig als zu viel Blei mit. Die Flasche wird zum Ende des Tauchgangs leichter weil weniger Luft (damit weniger Gewicht) drinnen ist. Zu viel Blei würde dich nach unten ziehen und nicht nach oben ;)
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
28.04.2018 16:41
Ich tippe auf zuviel Blei und zu wenig Übung. Zu wenig Blei wäre offensichtlich, dann würdest du, sofern nicht schwachsinnig, nicht fragen. Zuviel Blei erzeugt zum Ausgleich viel Luft im Jacket, und die dehnt sich aus/ zieht sich zusammen bei leichten Schwankungen der Tiefe, gerade im Flachbereich.
28.04.2018 16:41
stimmt habe 8kg meisten und viel Luft im Jacket bin zwischen 18m 20m tiefe und um so Höher ich komme geht die Luft aus dem Jacket und am Schluß ist nix mehr drin also bewege ich mich um den 5m Sicherheitsstop zu halten.
28.04.2018 16:45
oh ich weiß Übung macht den Meister habe auch nur 54 TG bin aber schon Froh das ich überhaupt beim tauchen meine Stellung halte! Also doch lieber 1 Kg mehr mit nehmen?
MySig... Hit and Run ...
28.04.2018 17:00
Ist dein Jacket auf 5m leer oder hast du (viel) Luft drinnen? Hast du vor dem Tauchgang einen Bleicheck gemacht?
28.04.2018 17:03
auf 5m leer Bleicheck gemacht
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
28.04.2018 17:08
Dann, s.o., ist die Frage schwachsinnig, weil offensichtlich beantwortbar.
28.04.2018 17:10
Anmerkung: bei 15m schwebe ich wie ein Seepferdchen um so Höher ich komme um so schneller gehe ich nach oben Luft geht da dann langsam aus dem Jacket und die 5m ist Jacket leer brauche ein Seil zum festhalten oder ich bewege mich...
28.04.2018 17:12
Dann, s.o., ist die Frage schwachsinnig, weil offensichtlich beantwortbar. Danke Gelbe Maske bin zu blöd und zu unerfahren...
MySig... Hit and Run ...
28.04.2018 17:23
"Luft geht dann langsam aus dem Jacket"????

Von selbst oder lässt du Luft ab? Irgendwie klingt das alles komisch!?

Wenn dein Jacket auf 5m leer ist, du aber nach oben gezogen wirst, dann hast du zu wenig Blei. Da du aber anscheinend 8kg dabei hast glaube ich eher dass Gelbe Maske recht hat. Trocki wirst du keinen gehabt haben, Neopren mit Eisweste auch nicht...
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
28.04.2018 17:29
Du steigst bei komplett leerem Jacket auf und fragst warum?
Echt jetzt?

Ich bin noch nie Ballon gefahren, aber wenn ich bei leeren Sandsäckchen absinken würde, hätte ich wohl zu wenig Auftrieb. So als Idee.
Beim Tauchen also analog... zu wenig Abtrieb.
Was denn sonst? Physik 5?

(Oder deine Beobachtung, das Jacket sei leer, ist falsch.)

MySig... Hit and Run ...
28.04.2018 17:38
Irgendwie liest es sich so als würde sich das Ventil wegen zu viel Luft (Überdruck) öffnen. Damit wäre das Jacket mal definitiv nicht leer. Vielleicht solltest du einfach dein Equipment nochmal checken und eventuell noch mal Archimedes zu rate ziehen.
28.04.2018 17:58
Danke für Eure tollen Antworten ,dachte man kann hier fragen stellen die auch ernst genommen werden!!! da ich Anfängerin bin und nicht so Profis wie Ihr es seit muß ich eben noch mal Bollon fahren oder einen Physik kurs belegen oder doch Archimedes fragen oder meine Frage war nicht präzise gestellt....
28.04.2018 18:10
Irgendetwas stimmt nicht was Du schreibst!!

Mach einfach den Bleicheck wie Du ihn oben beschrieben hast nochmal unter Anleitung von einem der das auch sicher beherrscht
VivienChProTec AOWD
28.04.2018 18:17
Leute Leute bringt doch mal ein wenig mehr Sachlichkeit rein!

Zunächst äre es mal sinnvoll folgende Dinge zu klären:
- Welcher Anzug wird verwendet?
- Welche Flasche wird verwendet? (auch wenn ich sagen würde bestimmt eine 80Kubikfuß Alu)
- dann welches Jacket wird verwendet? (kann auch relevant sein wenn es darum geht ob wirklich alle Luft drausen ist beim meinem eigenen klappt das immer perfekt als ich mir mal irgendwo eines geliehen hatte war es mehr Aufwand wirklich alles raus zu bekommen)

Ansonst gilt das Prinzip:
Ist der Auftrieb zu groß zieht es einen nach oben.

Der Auftrieb ist zu groß wenn man zu wenig Blei dabe hat oder noch unnötigen Auftrieb durch das gefüllte BCD hat.

Grundsätzlich gilt aber wenn man im Flachbereich probleme hat und das Jacket wirklich leer ist dann braucht es eben ein Stück Blei mehr, das ist jetzt keine Sache über die man sich großartig Gedanken machen muss.

Dass man zu viel Blei dabei erkennt man an der Kombination dass das BCD in der Tiefe extrem voll gefüllt werden muss.

StoneXNormoxic Trimix IANTD Minediver
28.04.2018 18:23
Mucki,

also wenn Du ohne Luft im Jacket nach oben gehst, dann hast Du zuwenig Blei.

Den Bleicheck kann man besten mit leerer Flasche machen. Dazu in 1m Tiefe Luft komplett aus dem Jacket lassen. Wenn Du Dich soeben (fast schon mit Mühe) in dieser Tiefe halten kannst ist alles okay.

Mit voller Flasche kann man den Bleicheck auch machen. Läuft genau so ab, nur muss man dann zusätzlich noch 3kg Blei mehr mitnehmen als man ermittelt hat. Die Luft in den normalen Flaschen (10-12Liter) wiegt in etwa so viel.

Lass Dich nicht verschrecken, die meisten hier sind nett. Manche sind Deppen, manche Arschlöcher. Das zu differenzieren überlasse ich Dir.

Liebe Grüße und herzlich willkommen beim Tauchen big
StoneXNormoxic Trimix IANTD Minediver
28.04.2018 18:28
Und im übrigen ist das Schweben in einer Höhe ohne rauf und runter zu gehen nicht einfach und muss geübt werden. Ist man in Bewegung ist es deutlich einfacher. Ohne Bewegung, also keine Flossenschläge, kein Rumrudern mit den Armen o.ä. ist es deutlich schwieriger.

Im Grunde genommen kann man fast auf der gleichen Tiefe bleiben wenn man ruhig ein- und ausatmet und das Atmen so zeitlich steuert, dass man ausatmet während man gerade anfängt aufwärts zu gehen, die aufwärtsbewegung stoppt dann und man beginnt abzusinken und gleichzeitig atmet man ein. Das braucht aber viel Übung und kann in der Regel nicht in 5 Tauchgängen erlernt werden.
MySig... Hit and Run ...
28.04.2018 18:32
Mein Posting war keineswegs böse gemeint!! Irgendwie passt das nicht zusammen was du geschrieben hast. Jacket leer, zu viel Blei, wirst aber nach oben gezogen. Deswegen war meine Frage ob du dein Jacket selbst entleert hast.
kwolf140614413-1; Nitrox**
28.04.2018 18:58
Meine Erfahrung mit Tauchschülern ist, dass viele anfangs Probleme haben, das Jacket in richtiger Schwimmlage (Trimm) komplett zu entleeren. Es ist nicht eiinfach, den Anschluss des Faltenschlauchs am Jacket als höchsten Punkt zu halten und dann noch den Faltenschlaich hoch zu heben, um die Luft über den Inflator rauszulassen. Oft kommt die Aussage " es kommt keine Luft mehr raus", nachdem sie aufgetrieben sind. Da hilft nur üben, üben, üben.

Die korrekte Bleimenge überprüft man am Ende des Tauchgangs mit leerem Jacket (!) , fast leerer Flasche auf 1-2m Tiefe indem man dort noch schweben kann (denn gesundes Tauchen geht auf den letzten Metern gaaaanz langsam).
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
28.04.2018 19:01Geändert von Gelbe Maske,
29.04.2018 06:19
Mein 1. Posting sollte helfen, dann erkannte ich, dass Hilfe mangels Grundlagenausbildung (Schulphysik, OWD-Wissen) hier vergebliche Mühe ist.
Ja, wenn man aufsteigt (bei leetem Jacket), braucht man mehr Blei. Da hilft auch kein Training, das ist einfach nur banal.

Wenn nicht klar ist, ob das Jacket wirklich leer ist, oder ob evt. auch noch der Schlauch nicht hich gehalten oder fußpaddelnd kopfunter getaucht wird, und so Restluft im Jacket existiert, dann ist die Frage hier ebenfalks falsch. Das T-Net ersetzt keine Tauchausbildung vor Ort. Frag den TL, den du für den Tauchkurs bezahlt hast, oder buch einen Zusatzkurs, oder frag deine Tauchkumpels. Wenn das keine "Arschlöcher oder Deppen" (*) sind, können die erkennen, was aus der Ferne nicht möglich ist.

(*) sinngemäß lt. StoneX 18:23
kwolf140614413-1; Nitrox**
28.04.2018 22:49
@ GM, auch wenn du niemanden hier meinst, deine Wortwahl, die in jedem Aufsatz als schwerer Ausdruckfehler markiert würde, ist schon etwas verstörend.
gr3yw0lflife is better in fins
28.04.2018 22:56
@mucki

irgendwie lesen sich deine postings, als ob du dein jacket nicht selbst "aktiv", also durch drücken des ablassknopfes am inflator, entlüftest, sondern die luft durch den überdruck entweicht und du glaubst, wenn das aufhört, ist das jacket leer.

falls ich mich irre und dein jacket wirklich leer sein sollte, hast du zu wenig blei.

der rat mit den kumpels vor ort bzw dem tl ist nicht der schlechteste......
kwolf140614413-1; Nitrox**
28.04.2018 23:21
@ mucki2018 Oder besitzt du ein JAcket mit Airtrim, oder wie die automatischen Tariersysteme heißen. Dann wäre zu klären, ob das System richtig funktioniert oder sogar die Konstruktion nichts taugt. Ich persönlich halte gar nichts von diesen Systemen und würde dir dann raten, das zu entfernen und mit einen konventionellen Faltenschlauch zu ersetzen, oder den Umbau machen zu lassen.
29.04.2018 03:31Geändert von germandiver1,
29.04.2018 03:39
und wenn du denkst: du liegst waagerecht im Wasser; kann es doch sein, dass du leicht Kopfüber im Wasser liegst....

Da hilft weit nach oben Halten vom Inflatorschlauch und Betätigen des Ablassventils garnix, da sich die Luft schon im hinteren Teils des Jackets gesammelt hat....

Da hilft nur leichtes Aufrichten des Oberkörpers oder der gesanten Schwimmlage in schräg Richtung Oberfläche, dass die Luft im Jacket in Richtung Inflatorventil des Jackets strömt um dann durch den Inflatorablass abgelassen zu werden.

Alternativ nutz dann den Schnellblass am hinten unteren Rücken am Jacket, da der sich ja dann schon in der höchsten Stelle befindet.


Aber alles Grundwissen welches der Tauchlehrer schon erwähnt haben sollte
Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gold)
29.04.2018 06:20Geändert von Gelbe Maske,
29.04.2018 06:21
@kwolf
Danke, habe den Fehler korrigiert. Nicht, dass mir Guttenbergen vorgeworfen wird...
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Antwort