Alles was nicht direkt zu den obigen Foren passt, findet hier Platz. Also Fragen zu den Verbänden, Vereinen, oder einfach allem was generell tauchspezifisch ist oder sonst einen Bezug zum Taucher.Net hat.

Wetter App für Taucher - UX Design Projekt

Geändert von Bastian331443,

Hallo zusammen,

für ein UX Design Projekt bei dem es darum geht eine Wetter App für Taucher zu designen hätte ich ein paar Fragen in Runde. Ich würde mich sehr über ein bisschen Feedback bzw eure Gedanken dazu freuen.

Bei meiner Recherche habe ich festgestellt, dass es unzählige Wetter Apps gibt die sich an Wassersportler richten, vor allem an Surfer, aber keine speziell an Taucher.

Welche Apps nutzt ihr, um euch über das Wetter an einem Tauchspot zu informieren? Stellen diese Apps bereits alle Infos zur Verfügung die ihr braucht, um zu entscheiden, ob ihr tauchen geht oder nicht?
Welche Kriterien sind besonders relevant? Windstärke? Windrichtung? Etwas ganz anderes?


Über ein paar Gedanken dazu würde ich mich sehr freuen!

Danke!

AntwortAbonnieren
11.12.2020 20:28Geändert von JustSurfaceInterval,
11.12.2020 20:29
Also ich schaue schon, ob es Regen gibt oder nicht. Denn wenn, dann ist es unangenehm: das wird man naß! Das mag' ich nicht.... Aber dafür reicht mit Wetter.com.
In meinen letzten Urlauben in EG war das weniger ein Problem...
KabafitCMAS **
11.12.2020 21:33Geändert von Kabafit,
11.12.2020 23:01
Kommt halt immer darauf an, wo (Meer oder See) man taucht und ob man die Tauchplätze beeinflussen kann. (Urlaub - geführte Tauchgänge mit Guide)

Für mich ist da interessant:

  • Wassertemperatur
  • Lufttemperatur
  • Regenwahrscheinlichkeit (Niederschlag in mm)
  • Windstärke und Richtung
  • Tidenhub (Uhrzeit Flut und Ebbe)
  • Mondphasen

Ich nutze für neben Windfinder noch Wisuki (in der Pro Version sind ausführliche Informationen verfügbar, kostet aber), wenn es um Tide, Mondphasen geht. Für mich wäre auch wichtig, die benötigten Informationen sind Weltweit verfügbar. Nur Zentral Europa, oder Mittelmeer wäre für mich nicht interessant.

gr3yw0lflife is better in fins
11.12.2020 23:04
hm....

interessant wäre eine gute kombi von (bitte selber googeln) goweatherforecast und goweatherradar mit

  • wettervorhersage
  • niederschlag
  • wassertemperatur
  • wind
  • windströmung
  • wasserströmung

so als ansatz.....
NDLimitTaucher
11.12.2020 23:09
Sichtweiten wären noch interessant, sind aber wohl nicht darstellbar in der Prognose.

Ansonsten findet man doch bislang alles in bestehenden Apps
gr3yw0lflife is better in fins
12.12.2020 04:55Geändert von gr3yw0lf,
12.12.2020 05:26
jo
wink

rein grunz-sätzlich haben die meisten wetter-apps aber das große problem, daß sie aus übersee kommen und daher nach den dort ermittelten langzeittabellen ihre vorhersagen beziehen, nicht aus den lokal verwendeten, eher wenig zugänge zu lokalen wetterdiensten und deren messwerten haben (diese auch meist kosten aufwerfen) und daher eher ein meteorologischer blindflug sind.
ich persönlich verwende 3 verschiedene wetterdienste (in meinem fall ZAMG, flugwetter und goweatherforecast) um mir meinen persönlichen wetterbericht zu basteln. und ich denke, fast jeder hat schon beobachtet, daß bei binnengewässern (heimischen seen) meist ein etwas anderes mikroklima herrscht, als im lokalen wetterbericht steht (der ja auch für ein größeres gebiet gemacht wird und nicht für den hausteich).

die frage ist in deinem fall wohl eher, nicht WIE sollte die app aufgebaut sein, sondern WO krieg ich verlässliche wetterdaten der betreffenden gewässer her?
es gibt ja haufenweise auch intelligente, internetfähige heim-wetterstationen - kriegt man auf diese cloud-daten zugriff? und in welchem umkreis wären die noch verwendbar? wie zeitnahe sind diese daten? was sagt der datenschutz dazu?

AnkouVielleicht
12.12.2020 08:15
Ich verwende DWD und in Frankreich Météo-France, dazu die örtlichen Seewetterdienste plus Tidenkalender.
12.12.2020 09:09Geändert von kwolf1406,
12.12.2020 09:10
Ich nutze Wetteronline.de. Hat auch eine schöne App

13.12.2020 15:34
Ich nutze Windfinder und Wetteronline. Beides als App.
14.12.2020 07:49
Moin Moin,

Windfinder, Windguru und Wetter von T-Online.
Damit habe ich die besten erfahrungen gemacht.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
14.12.2020 15:46
Manchmal schaue ich in "Bergfex". Aber nur um eventuell einen Ausflug an den Walchensee oder Attersee NICHT zu machen: vor allem wenn es regnet...
An meinem Haussee habe ich auch diverse Tauchplätze, die bei Regen ein halbwegs trockenes Umziehen ermöglichen...
Gruss
Solosigi
Bubble1994CMAS*, CMAS**, Trocki, Nitrox
21.12.2020 14:20
Wellenhoehe auf jenden Fall noch.

In Frankreich benutze ich https://meteofrance.com/ aber auch https://marine.meteoconsult.fr/
und sonst windy.com

Also wenn man jetzt mal echt traeumen duerfte, dann wuerde so eine App alle einzelnen Daten dazu noch gleich in Tauchinfos uminterpretieren, also so die Infos die die lokalen Tauchclubbesitzer einem dann geben, was wahrscheinlich viel zu kompliziert ist.
Waere aber schoen, gerade so kurz vor dem Urlaub, dann kannman sich freuen, oder wenn es nicht so toll ist, schonmal mental vorbereiten dass man doch nicht so viel tauchen kann. Also so in der Art wenn du bei x bist und der Wind kommt von Nord, dann kann man meist nur da und da tauchen, oder die Sicht ist oft schlecht, oder xxx
Ist aber sicher noch nicht moeglich, und oft kommt es ja dann auch doch anders als man denkt.
Antwort