Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!
Lionfish64Tauchlehrer / Instructor

Weitwinkel Seafrog Gehäuse Olympus TG 5

Geändert von Lionfish64,

Ich würde mir gerne das Seafrog-Gehäuse für die TG5 kaufen, nun bin ich am überlegen welche Weitwinkel ich dazu kaufen soll. Wenn ich mich richtig erkundigt habe müßten verschiedene Linsen dafür passen um sie direkt auf das Gehäuse zu schrauben. meine frage ist welches Weitwinkel ist nun das beste und sinnvollste und worin besteht der Unterschied zwischen den einzelnen Linsen. Zur Auswahl stehen:

WeeFine WFL02 24mm

Sealeife 0,5 SL050

AOI - Wide angle lens für 28mm (M52)

Fantasea UWL-400Q

Vielleicht hat ja auch schon jemand eine dieser Kombinationen ausprobiert oder getestet und kann mir Erfahrungen, Bilder oder seine Meinung dazu mitteilen.

AntwortAbonnieren
28.01.2019 07:37Geändert von unterwasserkamera.at,
02.07.2021 11:21
Du benötigst einen Konverter mit 24mm Brennweite. WeeFine WFL-02 oder INON UWL-C95 wäre meine Wahl. Das Gehäuse hat 52mm Filtergewinde.
Lionfish64Tauchlehrer / Instructor
29.01.2019 13:44
Eigentlich dachte ich das man die Verschiedenen Linsen direkt an das Seafrog Gehäuse anbringen kann da das Gehäuse ja 52mm und 67mm Gewinde hat oder sehe ich das falsch.
29.01.2019 15:11
Ja kann man direkt anschrauben. das Gehäuse hat 52mm und 67mm - ich würde aber zum 67mm raten, weil das Gewinde relativ flach ist und wenig stabilität hat
Lionfish64Tauchlehrer / Instructor
29.01.2019 18:42
unterwassercamera.at , ja, ok das verstehe ich. 67er würde also mehr stabilität bewirken. Was würde noch für das WeeFine WFL-02 oder für das Fantasea UWL-400Q sprechen.

29.01.2019 20:47Geändert von unterwasserkamera.at,
29.01.2019 20:50
Weil sie einwandfrei ohne Vignettierung funktionieren ! Du mußt auf die 24mm Brennweite am Konverter achten, davon gibt es nicht sehr viele. Der UWL-Q400 ist noch etwas kleiner.
Lionfish64Tauchlehrer / Instructor
01.02.2019 10:38
unterwassercamera.at vielen dank für die Infos Ich werde das bei meiner Kaufentscheidung mit bedenken.
Dieter_BSPADI AOWD
15.01.2021 14:19
Hi Unterwasserkamera, Du hatest mir im anderen forum geschrieben "Und da wieder NUR den WeeFine WFL-02 oder den neuen INON UWL-C95 diese liefern die besten Resultate. Der oft beworbene Fantasea UWL-400 hat deutliche Vignettierung " Warum empfiehlst Du nun nicht den Inon WW?
15.01.2021 19:10Geändert von unterwasserkamera.at,
15.01.2021 19:15
Der neue INON UWL-C95 steht ja in meiner Empfehlung. Du braucht einen Konverter mit 24mm Brennweite damit die Ecken sauber (ohne schwarze ränder) bzw. scharf werden. Der Fantasea UWL-400Q hat zwar auch 24mm, hat aber bei unseren Test`s nicht ganz so gut abgeschnitten im Vergleich zu dem WeeFine und dem neuen INON, speziell wenn man ein Gehäuse mit 67mm benutzt - da der Fantasea einen 52/67mm Adapter benötigt und dieser verlängert das Gewinde was nicht so vorteilhaft ist
27.06.2021 01:14
Unterwasserkamera.at

So, ich hätte da nun auch nochmal eine Frage zum Verständnis. Ich benutze ebenfalls das Des Frog Gehäuse für die TG-6, allerding mit einem AOI Weitwinkelkonverter 24mm. Bei meinen Fotos sieht man aber leider immer die Flügel der Gegenlichtblende. Könnte das an dem Adapter liegen den ich drauf habe weil sonst der der Weitwinkel nicht drauf passt?
Auch ich dachte eigt vorher das der so aufzuschreiben wäre.
Oder hätte ich wie oben erwähnt den 28mm nehmen müssen?
02.07.2021 11:20Geändert von unterwasserkamera.at,
02.07.2021 11:33
Man sollte das 52mm Gewinde bei dem SeaFrogs Gehäuse nutzen. Das 67mm Gewinde ist nur für Makro Diopter oder Filter. AOi hat dazu keinen exakt passenden Konverter. Der Konverter sollte unbedingt 24mm haben. Am besten der WeeFine WFL-02 oder der neue INON UWL-C95 (den 67mm Ring demontieren)
Antwort