Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!
AssistRESCUE DIVER

Weissabgleich Fragen

Geändert von Assist,

Hallo zusammen

Ich hätte mal noch offene Fragen betreffend Weissabgleich. Ich habe meine A7SIII nun eine Woche auf einer Safari in Ägypten verwendet und habe noch einige Fragezeichen

Mein ursprünglicher Plan war es, eine Whitecard zu verwenden, welche ich an einem Spiralkabel am Gehäuse hatte. Nun, das funktioniert nicht. Das ganze Bild wird grün und die Meldung "Weissabgleich fehlgeschlagen" erscheint. Vielleicht, weil ich die Karte nicht ausserhalb der minimalen Fokusdistanz hinhalten kann? Jemand ne Idee?

Dann kam Plan B, meine grauen Flossen. Dies hat mal besser, mal schlechter funktioniert. Die mit Abstand besten Resultate erziele ich aber mit einem Flecken Sand. Warum? Kann mir das jemand erklären? Dagegen wäre ja eigentlich nichts einzuwenden, ist aber im Freiwasser zB blöd.

Dann Fragezeichen betreffend Licht: ich habe gelesen, dass man bei der Verwendung von Lampen den Weissabgleich am Besten auf die Kelvinangabe der Lampen stellt. Ich habe also die 5600 Kelvin meiner M8000 eingestellt: absolute Katastrophe. Ideen?

Dann noch die letzte Frage betreffend Blaufilter vor den Lampen: Ich habe Blaufilter, die glaube ich für 6m am Besten geeignet sind. Im Flachwasser gibt das auch sehr tolle Ergebnisse, nicht aber auf zB 15 Meter- da ist dann trotzdem wieder alles rot. Nehmt ihr für verschiedene Tiefen verschiedene Blaufilter mit?! headscratch

Übrigens 3 Beispielfotos, mit denen ich ganz zufrieden bin im Anhang.

Gruss

AntwortAbonnieren
05.01.2022 17:25
Raw nehmen und daheim so hinbiegen daß es dir gefällt?
Stephan K.PADI DM, CMAS***, SSI XR, Apnoe 1, Eistauchen
05.01.2022 17:31Geändert von Stephan K.,
05.01.2022 17:32

so eine Weisstafel dem Buddy an die Flasche befestigen und den Weissabgleich dann auch in derselben Entfernung wie zum Fotomotiv machen. Sowie auch bei Tiefenänderungen erneut den Weissabgleich durchführen.

Wenn du eine Lampe mit Floodreflektor nutzt, dann ist ein Farbfilter kontraproduktiv und erst recht wenn du einen Blitz nutzen würdest.

Auf mehr wie 10m Tiefe bringt ein Farbfilter nicht mehr viel, da halt so langsam immer mehr Farben durch das Wasser verblassen.


AssistRESCUE DIVER
05.01.2022 17:52
Raw bringt mir nichts, da ich hauptsächlich filme big Sorry, hätte ich schreiben können...

Hm naja, ich habe den Filter aber auch mal ganz weggelassen auf u10 Meter und da ist dann alles komplett rot... Auf 5 Meter funktionierts super mit dem Filter smile2
05.01.2022 18:05
tja, nen Ninja V mitnehmen geht ja nicht
AssistRESCUE DIVER
05.01.2022 18:08
Was hat das mit dem Ninja V zu tun?
05.01.2022 18:24
dann könntest du RAW auch Video aufnehmen
AssistRESCUE DIVER
05.01.2022 19:03
Achso ja, na gut - aber preislich ist jetzt langsam gut bigFrage mich halt, wieso die Flossen nicht so wirklich funktionieren, vielleicht zu dunkel?
05.01.2022 22:55
Kurz meine Erfahrungen: Ambiente und Rotlichtfilter müssen abgestimmt sein. Es gibt Filter die bis zu 18 Meter gut funktionieren aber Vorsicht! Je tiefer um so mehr Blende nehmen sie dir. Ich nehm meine Ambiente Filter gar nicht mehr mit obwohl ich mit 32000 Lumen Filme. Beispiel bei einer Wassertiefe von 15 Meter im Roten Meer bei super Sichtverhältnissen. Einstellung: Blende 9 , FPS 60 , Verschluss 120, Log Modus, die Lampen auf voll eingeschaltet und den Iso hab ich auf 12800 das ich überhaupt was am Display sehe. Soll heißen das dir die Ambiente und Rotlichtfilter ca. 4 Blenden nehmen- mindestens. Lass die Filter weg und rüste deine Lampen auf dann macht's auch Spaß. Manueller WB wird mittlerweile für mich total überbewertet. Lass deine Graukarte zuhause und geh auf Automatik und grade am PC nach. Weißer Sand geht natürlich immer aber die Kameras von heute sind so wie deine S3 so stark das die manuelle Einstellungen für mich uninteressant geworden sind. Genauso wie die Kelvin Einstellungen manuell! Diesen Tip probierte ich auch immer wieder. Kompletter Quatsch. Du wirst nie bei einem Tauchgang 45 Minuten die gleichen Licht und Kontrastverhältnisse haben. Also wenn du nicht nur mit Einstellungen den Tauchgang verbringen willst dann mach es dir leichter.
06.01.2022 01:04
Für den Weissabgleich verwende ich ein Graukarte, die ich foliert habe - funktioniert mit meiner A7RII gut.

Mit Tauchgruss


AssistRESCUE DIVER
06.01.2022 06:39
Was meinst du mit Lampen aufrüsten, hellere rsp. stärkere? Die Anzahl Lumen ändert ja nichts am Fakt, dass Objekte rot erscheinen wenn Ambient Light und künstliches Licht zusammentreffen...

AWB hab ich kurz mal ausprobiert. Hat meiner Meinung nach viiiel schlechtere Ergebnisse als mit Manual WB gegeben...
06.01.2022 10:39Geändert von unterwasserkamera.at,
06.01.2022 10:51
Weisse Flossen von Scubapro. Funktioniert perfekt. Aber auch WB setzen will gelernt sein. Nur Karte oder Flosse reicht nicht immer aus. Spotmessung etc. Aber wie schon oben erwähnt wurde, der Auto Modus funktioniert auch gut. Viele Anfänger machen den Fehler, zu viel einzustellen (verstellen). Die Angaben auf den Filtern sind die Tiefe. B6, B12. Bei 8000 Lumen hast Du maximal 1m Motivabstand. Sieht am am Foto 2 und 3 gut. Der Nahbereich rechts ist etwas zu hell und weiter weg hast Du dann fast keine Farbwiedergabe
AssistRESCUE DIVER
06.01.2022 11:12
Ja, Seawing Nova zB habe ich mir auch schon überlegt...

Dass man in der Ferne keine Farbwiedergabe mehr hat, lässt sich ja nicht verhindern?! Lampen sind ja immer für den Nahbereich gedacht...

Also müsste ich noch ein Set B12 mitnehmen und UW wechseln, schon recht aufwändig headscratch
06.01.2022 11:21Geändert von unterwasserkamera.at,
06.01.2022 11:24
In unserem UW Fotoclub haben die Flossen bereits einige im Einsatz. Aber wie gesagt - es braucht mehr als nur draufhalten. Ich würde die Filter an den Lampen weglassen. Ich finde das "klassische" Licht bei den üblichen Riff Aufnahmen besser. Filter sind schon gut - aber eben nicht immer und überall. Da muß auch Sonne und Lichteinfall stimmen. Bei Keldan ist es ein Konzept aus Filter (Kamera) und Filter (Lampe) - das System ist gut abgestimmt. Bei den X-.. Lampen muß man den passenden Kamerafilter ebenfalls ermitteln und das erfordert einiges an Erfahrung und Übung
AssistRESCUE DIVER
06.01.2022 12:56
Ja, habe sie gestern probegetaucht. Das Blatt ist schon gewöhnungsbedürftig. Vielleicht auch die Avanti Quattro, gibt's in weiss und sind wohl ähnlich wie meine Excite Pro...

Nun gut aber wie gesagt, ohne Filter war dann einfach alles rot no

06.01.2022 13:02
Die Flossenmarke wird egal sein. Haupsache große Fläche und weiß. Dann hast Du generell bei der Kamera etwas falsch eingestellt
AssistRESCUE DIVER
06.01.2022 13:37
Das ist mir auch klar. big Nur tauchen sie sich halt gewöhnungsbedürftig...
06.01.2022 13:49
Wie aber ZyanCarlos bereits erwähnt hatte. Es geht auch mit laminierter Graukarte. Die muß hat 20x20cm haben damit sie funktioniert
Antwort