Der Rebreather-Bereich hat nun ein eigenes Board. Fragen zu den verschiedenen Modellen, Umbauten, technischen Details und zur Praxis des Kreiseltauchens finden hier Ihren Platz. Viele Interessante Fragen wurden hier bisher gestellt und beantwortet. Alle Freunde des Rebreathertauchens - Reinschauen!
Tiger996SSI TXR Trimix , XR Technical Wreck

Warum gibt es eigentlich kein rebbi mit 3 Flaschen ?

Geändert von Tiger996,

Moin

Ich beschäftige mich seid einiger zeit etwas mit dem thema Rebbi, da ich vor habe mir mal einen zu zu legen.

Beim anschauen der ganzen marken und typen stellt sich mir mittlerweile ein Frage.

Warum gibt es keinen rebbi mit 3 flaschen.

Also O2,HE und N2

Aus den 3 Gasen könnte sich der Rebbi doch jedes nur gewünschte gemisch mixen und das füllen wäre auch einfacher da immer nur 100% gefüllt werden müsste.

AntwortAbonnieren
21.11.2019 18:18
Also ich habe gelernt, das Dil muss auf der Zieltiefe atembar sein. Was ist hier dein Dil und womit willst du spülen?
nandersenIANTD CCR
21.11.2019 18:18
Die Idee ist zwar gut, hat aber praktisch dann einige Mängel.

Zunächst mal müsste derjenige CCR den Loop PO2 und PHe2 direkt messen, da Dir ja das Fehlen von O2 keinen Aufschluß über die Verdünnung gäbe.

Weiterhin brächte Dich solch ein Vorgehen an die Grenze des Machbaren was Deinen BO betrifft, denn tauchst Du derart explorativ dass sich eine solche Lösung lohnen würde bedeutete dies weitere Schwierigkeiten den BO passend mitzuführen.

Letztendlich gibt Dir fast jeder CCR die Chance einen DIL offboard einzuspeisen- insofern 'können' das eigentlich auch fast alle Geräte- es macht halt nur praktisch kaum Sinn. Möchtest Du bspw. Dein He schon in der Deko loswerden könntest Du offboard Nx21 einspeisen und darauf O2 toppen- oder andersherum per Nx bis an Deine PN2 Grenze abtauchen und dann auf den tmxDIL wechseln.

Allerdings immer im vollen Austausch- solange das PHe2 nicht gemessen würde. Die nachfolgende Gegendiffusionsdebatte spare ich hier bewußt aus...

Fazit: Lohnt nicht- macht aber auch Nichts. Lohnt auch deswegen nicht, weil Du N2 kaufen müsstest.
24.11.2019 08:59
Ich denke, Argument 1 dagen könnte sein:
Die aufwändige Meßtechnik... O2 ist schon unsicher genug, dass die meisten Hersteller 3 Sensoren verbauen....
Dann käme noch He und N2 dazu - was ja auch nur mit erhöhtem Aufwand sicher meßbar ist (Abhängigkeiten zu Druck, Feuchtigkeit uvm.)
Dann für jedes Gas ein Ventil mit autom. Betätigung usw. , die Trägheit beim mischen/messen wäre schlecht handhabbar.

Argument 2:
Was willst du beim abtauchen - und wieviel - als Diluent einspritzen ? He ? oder doch ein wenig N2 ? was passiert, wenn du tiefer tauchst ? was soll die Elektronik entscheiden ? woher soll die das wissen ?
Magst du das manuell machen ? (3 ADV Ventile)

da ists doch erheblicher einfacher ein Diluent Gas mit hohem He zu nehmen, den rest erledigt die O2 Automatig (alleine).

Off Topic: warum hat eigentlich kein (mir bekannter) Kreisel einen CO2 Sensor ? das wär doch erheblich sicherer !? - ich denke aus dem gleichen Thema wie oben ... !?

H2CO3
wwjkTaucher
24.11.2019 11:42
Vielleicht weil Du zuwenig Kreisel kennst? Es gibt einige mit CO2-Messung, es gibt auch ein Nachrüstsystem für den Rest, der Sinn ist aber fraglich.
Zur Ausgangsfrage: Nimm reines He und Dein Zweck ist erreicht.
nandersenIANTD CCR
24.11.2019 13:36Geändert von nandersen,
24.11.2019 13:37
Es gibt jedoch keinen Kreisel mit zuverlässig funktionierendem CO2 Sensor....

(...)Nimm reines He und Dein Zweck ist erreicht.(...) So würde jeder TG zum Deko-TG ;)
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
25.11.2019 08:14
Ist doch (auch) eine Preisfrage: für 3 Flaschen bräuchte ich eine 3. 1.Stufe sowie die gesamte Einspeisung (Schläuche, Fini/HD Sensor, Magnetventil...) und das kostet halt.
Das Ganze ist aber auch eine Platzfrage: wohin mit der 3. 3-Liter Flasche?
Außerdem bin ich dann (wahrscheinlich) (stark) unsymmetrische mit entsprechenden Auswirkungen auf den Trimm...

CO2 Messungen gibt es schon: der XCCR hat diese bereits standardmäßig. Ob die aber tatsächlich zuverlässig funktioniert weiss ich nicht...
Der Liberty kann ja auch (angeblich) den ppO2 über den He-Sensor "rückrechnen". Lt. einer Liberty Taucherin funktioniert das aber ja auch nicht (obwohl er es hat)...

Ich habe heuer bei Poseidon aus gegebenen Anlass um einen CO2 Sensor mit entsprechender Alarmierung angefragt. Antwort: derzeit gibt es keinen zuverlässigen Sensor für diesen Zweck. Beachte: der maximale Anteil CO2 in der Atemluft liegt ja im unteren einestelligen Prozentbereich, also Messbereich 0...0,2% - ppCO2 kann sich da jeder ausrechnen...

Gruss
Solosigi
Antwort