Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.

Wahl des Tauchcomputers

Geändert von Thomi.1991,

Guten Abend,

Ich lese schon eine Weile hier mit und das ist mein erster Beitrag hier. Sorry, falls das Thema hier falsch sein sollte.

Mein Name ist Thomas, ich bin 28 Jahre alt und habe den AOWD mit ca. 130 Tauchgängen im Roten Meer und in deutschen Seen (Hauptsächlich Bodensee). Ich tauche aktuell Tiefen bis 40m mit einer D7 oder M12. Entweder tauche Ich Luft 21% oder im Urlaub Nitrox.

Aktuell Tauche ich den Tauchcomputer Suunto Cobra (Konsole). Da Ich den Konsolen Tauchcomputer immer mehr als unhandlich empfinde, würde Ich mir gerne einen neuen zulegen als Armband Modell. Gerne möchte Ich einen Tauchcomputer der mich die nächsten Jahre noch begleitet.

Diese Anforderungen habe Ich:

Computer für den Arm (Keine Konsole), Luftintegration, Farbdisplay, Kompass (Könnte ich evtl. drauf verzichten, wäre aber schön), Übertragung per Bluetooth ans Handy (Könnte ich zur Not auch drauf verzichten).

Angeschaut habe ich mir den Suunto Eon Core. Dieser hat eigentlich alles was ich möchte und Gefällt mir von der Darstellung ganz gut. Zufällig bin ich über den Uwatec Galileo G2 gestolpert. Dieser gefällt mir noch besser von der Darstellung und ist wohl auch vom Rechenmodell besser (?). Allerdings auch ein Stückchen teurer.

Könnt Ihr andere vergleichbarer Modelle empfehlen? Gerne auch etwas günstiger (Wenn es da etwas gibt mit meinen Anforderungen ;) )

Für welches meiner genannten Modelle würdet ihr euch entscheiden und warum??

Sind womöglich beide Computer zu viel/ zu Groß für mich? Bisher reicht mir die Cobra, wenn ich aber schon was neues kaufe, dachte ich ist z.B. so ein Farbdisplay schon was schönes. Und auch ein integrierter Kompass wäre irgendwie praktisch...

Schönen Abend

Thomas.

AntwortAbonnieren
SirManfredNo. 24801-3
Sternenflotte
06.08.2019 21:22
Schau Dir den mal alternativ an.

https://heinrichsweikamp.com/ostcsport2.html

06.08.2019 22:09
Hi SirMandred,
Danke für den Tipp. Finde die Darstellung auf den ersten Blick recht unübersichtlich. Und mir fehlt die Luftintegration. Vom Preis her wäre der Top. Und von made in Germany bin ich eh ei Freund ;)

Thomas.
gr3yw0lflife is better in fins
06.08.2019 22:31Geändert von gr3yw0lf,
06.08.2019 22:33
luftintegration wird überbewertet.....

ganz ehrlich - bringt keine vorteile, sondern lässt dich nur vernünftige planung verlernen/vernachlässigen.

aber wenn unbedingt, dann shearwater perdix ai
06.08.2019 22:38Geändert von Hammerhai 07,
06.08.2019 22:39
Nimm den Galileo 2 wenn es neu sein soll.
Ob es unbedingt Farbe sein muss?
Den Vorgänger Luna oder Sol bekommt man dann und wann auch mal gut Gebraucht für um die 300,- mit Sender.
Kann alles was der Galileo 2 auch kann ausser Farbe und Bluetooth.

Gruß
Hammerhai
Tastenchef13PADI AOWD
SSI MD
SSI NAVIGATION WRACK NACHT NITROX RESCUE
07.08.2019 08:07
Ich würde die Luft Integration weglassen.
Am Anfang ist sie ganz nett und später schaust du mir noch auf dein fini um zu wissen ob deine Schätzung richtig ist.
Ich bin persönlich vom ostc2 überzeugt da es einen top Service gibt , das Display ist einfach jederzeit abzulesen, und mir gefällt das induktive laden kein öffnen des Gehäuses kein Batterie Wechsel mit jedem USB Ladegerät machbar (nur das Kabel ist im Logbuch immer dabei).
chris-s7CMAS Master Diver; IANTD Nitrox Diver
07.08.2019 08:24
Ich Stand auch vor 2 Jahren vor der gleichen Frage. Luftintegration ist absolut unwichtig. Das vorherige Planen des TG ist viel wichtiger. Mit Luftintegration besteht die Gefahr die Grenzen weiter und auch ggf. zu weit auszuloten. Und wenn du dann anfängst mit 2 Gasen zu tauchen ist es noch unnötiger.

einen TC von HeinrichsWeikamnp kann ich empfehlen. Super ablesbar, super service, super Dedinieng. Ich tauche den OSTC Plus.
Joe.MurrSSI DiveCon
07.08.2019 09:12

Hmm, wo steht eigentlich, dass Luftintegration unwichtig ist?
Das ist doch ein persönliches Merkmal bzw. eine Anforderung, die der TO zwingend möchte; zumindest hat er das zwei Mal angedeutet. Das ist ein "Luxus", den man sich leistet oder auch nicht. Wie der elektrische Fensterheber oder die Klimaanlage! "Braucht auch kein Mensch" (und ist darüberhinaus umweltschädlich).

Inwiefern besteht mit einem LI-TC die "Gefahr die Grenzen zu auszuloten"? Oder warum sollte man damit eine Planung verlernen?
Der Mensch neigt per se zur Selbstüberschätzung, ja klar; aber steigert das ein LI-TC das noch?

Darüberhinaus kommt es doch auf die Art der TG an. Wenn man "unspektakuläre" (08/15) Nullzeit-TG im Warmwasser macht (sind wahrscheinlich 95% aller auf der Welt durchgeführten Tauchgänge), dann plant man doch keinen TG! Im Speziellen nicht mit Gasmanagement/Runtime etc.pp.

Warum sollte ich auf mein Fini gucken, wenn ich einen LI-TC habe? Erschließt sich mir nicht. Bin ich mit meinem Luftverbrauch noch nicht so firm, dann guck ich auf den TC, hab alles gleich im Blick. Hat man dann mal ein paar mehr Tauchgänge, dann weiß man um den Luftverbrauch und kann meist ohne "ständige Kontrolle" den TG durchführen. Ich schau vielleicht alle 15 Minuten mal drauf.

Nicht falsch verstehen: bei anspruchsvolleren TG, die nicht aus einem "get in - get wet - get out"-Plan bestehen, ggf. mit Deko sieht das anders aus, da ist ein guter Plan (A+B?) essentiell. Aber auch hier geht ein Blick auf den Arm schneller als auf das Fini.

Fazit: wer keine LI möchte (egal aus welchem Grund), der soll's halt lassen. Und wer's zwingend möchte, der soll's sich anschaffen.


Tiger996SSI TXR Trimix , XR Technical Wreck
07.08.2019 09:43
Ich kann den Ratio IX3M Empfehlen.
Hatt alles was gefordert wird.

https://www.ratio-computers.eu/de/

Luftinigration empfinde ich als angenehme sache und hätte sie auch gerne.
Da ich allerdings noch keine möglichkeit gesehen habe einen Sender so zu Montieren das es mich überzeugt tauche ich ohne.


Ankou1. Plagenbringer
07.08.2019 09:44
Ich frage mich auch die ganze Zeit warum Luftintegartion schädlich sein soll und was man genau damit verlernt. Der Computer ersetzt weder Brain 2.0 noch eine Planung für komplexe Tauchgänge. M.E. ist die Integration ganz hilfreich, wenn sich die Atemfrequenz erhöht, z.B. wenn man zu Beginn des Tauchgangs einen Anker richtig legen muss, oder man eine Anfänger die letzten paar Meter zum Boot an seiner Pulle mit nehmen und dann den Anker bewegen muss.
Ob man nun ein BlingBlingBunt braucht liegt im Auge den Betrachters. Ich habe mir als der G2 auf den Markt geworfen wurde, den Luna als Auslaufmodel gekauft und verwende die reduzierte Anzeige und bei Verwendung von Decogasen nur Finimeter.
07.08.2019 10:22

@Joe.Murr thumbup
Genau so ist es.
Luftintrigation braucht man nicht wenn man es hat ist es aber Geil.
Mann muss dieses nich verteufeln nur weil sein Eigener Favorit dieses nicht oder nur Mässig kann.
Ich denke das in 20 Jahren es keine System mehr gibt ohne LI. Das nennt man Fortschritt.

Darüber hinaus hat LI aus meiner Sicht mehr Vorteile als Nachteile:
+ Alarm bei unterschreiten des Mindestdruck
+ zusätzliche Kontrolle bei Gaswechsel (richtiges Gas!)
+ Immer das Verwendete Gas beqem im Auge,
+ mit nur einen Knopfdruck alle Gase mit Drücke auf einen Blick.
+ Renundate Druckanzeige zum Fini
+ Tauchgangs nachbearbeitung/Gasverbrauch semtlich verwendeter Gase (im Digitalen Logbuch/AMV)

- Preis
- begrenzte Auswahl an Herstellern(die es auch können)

Gruß
Hammerhai


DodicAOWD
07.08.2019 10:47
Hallo Thomas,

stand vor kurzem vor dem gleichen Problem. Habe mich am Ende für den Suunto Eon Core entschieden, eben weil er eigentlich genau das war, wonach ich gesucht habe. Hab jetzt erst 4 TG mit ihm und bin sehr zufrieden. Kann dir somit aber keine Langzeiterfahrung mitteilen. Er ist sehr intuitiv, macht einen wertigen Eindruck und lässt sich über die Software an seine Bedürfnisse anpassen.

Als Tipp, hier gibt es gerade noch nen 100€ Gutschein > https://www.atlantis-onlineshop.de/suunto-core-tauchcomputer-suunto-tank-sender-jetzt-einkaufsgutschein/p-73508.html?sessID=ilpj6ilgkj0q5j054364e2qat0
07.08.2019 11:15
Shearwater Perdix AI
07.08.2019 13:05Geändert von DB,
07.08.2019 13:06
+ zusätzliche Kontrolle bei Gaswechsel (richtiges Gas!)
+ Immer das Verwendete Gas beqem im Auge,

Ja, aber nur, wenn man bei der Paarung der Sender/Gase keinen Fehler gemacht hat. Da kontrolliere ich lieber physisch beim Gaswechsel, die Anzeige auf dem Computer würde ich zur Kontrolle des Gases nicht zur Hilfe nehmen. Das Gleiche gilt für markierte Atemregler.
OlliRoRescue
07.08.2019 14:11
Hab jezt seit zwei Jahren (ca. 200 TG) den Suunto Eon Steel, den Core gabs damals noch nicht sonst hätte ich den genommen. Bin vollkommen zufrieden damit, lange Laufzeit, in Teilen ist die Anzeige konfigurierbar, gute Ablesbarkeit ausser bei direkter Sonneneinstrahlung. Und ja, auch ich habe die Luftintegration und schleppe das Fini nur noch als Backup mit. Damit hab ich alle Daten zusammen auf dem Display auf einen Blick. Bei Gaswechseln wirds dann wieder manuell, einen zweiten Sender hab ich (noch) nicht.

Der integrierte Kompass ist für mich aber nur ein Backup, so richtig genau ist der nicht und irgendwie muß ich den Arm zu sehr verbiegen um den richtig zu nutzen. Wenn der genutzt werden soll, muss man auf jeden Fall häufig kalibrieren ansonsten ist dei Abweichung gerne mal 30° oder mehr.

Ansonsten guck doch mal, ob du deinen Favoriten (oder auch mehrere) Probetauchen kannst. Bei den Preisen ist das eigentlich bei allen Händlern auch drin.
07.08.2019 17:00
Hallo,
vielen Dank erstmal für die vielen Antworten.
Dass man Luftintegration nicht zwingend braucht weiß ich. Hätte ich aber gerne
Und Ja, ich gehöre zu der Fraktion, die ins Wasser springt, eine Stunde taucht und wieder aus dem Wasser raus geht. Keine Langen, komplexen, bis ins kleinste Detail geplante Tauchgänge.

Den Galileo Luna hatte ich mir auch schon angeschaut, der ist aber größer als der Galileo G2, und mir einfach zu groß...

Thomas.
07.08.2019 17:51
@DB,
wer mit Stage Unterwegs ist und ich sage mal Fortgeschrittene Tauchgänge macht, von dem kann man schon erwarten das er seine Ausrüstung richtig zusammen Baut.
Ich versuche dennoch dir das einmal zu erklären wie ich das meine und wir ich selber das Handhabe.
Ich habe Jeden Regler einer Aufgabe zu geordnet. Hauptautomat (Bottomgas= Sender 1), Stageregler 50%Nx (Sender 2), Stageregler O²o. 80%Nx (Sender3).
Die Sender sind fest oder mit einen Kurzen Schlauch mit den 1 Stufen dauerhaft verschraubt und wie schon gesagt beschriftet. Und die bleiben in der Regel auch da so dran.
Dies Sender sind mit dem TC gepaart und in diesen sind die Gase auch genau so zugeordnent. Das macht man genau einmal am Anfang wenn man Anfängt mit Sender zu tauchen und dann erst weider wenn eine Batterie von einen Sender getauscht wird. Also so in 1-3Jahren wieder. Und dann auch nur für den betreffenden Sender.
Jetzt zum Tauchgang. Alles aufrödeln , Hauptautomat mit Langenschlauch auf Rechte Ventil, Stage Regler an die Stages klar auf passen bei den 50er und 100er an die Richtigen Flaschen kommen. Jetzt der Trocken test. TC Anschalten und Bottomgas öffnen im TC geht --- zu 200bar über. Check
Jetzt Knopf am TC Drücken und die Liste mit den Sender und Gasen wird auf einen Blick angezeigt.
Sender1 / z.B. TX21/35 / 200bar
Sender2/ 50% / ---
Sender3/ 100% / ---
Jetzt 50er Stage öffnen, Sender 2 wechselt von --- auf 200bar. Noch mal Flasche anschauen (MOD21) Check. Und wieder zu drehen.
Jetzt 100er Stage öffnen. Sender 3 wechselt von --- auf 190bar. Flasche anschauen (MOD 6) Check. Und wieder zu drehen.
Jetzt sind alle Drücke mit den Jeweilige Sendern und Gasen auf einen Blick Klar. Ein Verwechslung ist ausgeschlossen.
Stage werden zum Einstieg gebracht, dort lasse ich mit Kontrolle das Seperaten Finis die Drücke der Stage auf 100bar ab. Stage bleiben zu.
Zum Checken auf Undichtigkeit im Wasser ausreichend.
Tauchen, Bubbel Ceck u.s.w. Druck des Bottomgases wird wärend der Grundzeit im TC Angezeigt und nur der.
Auf 21m Angebommen meldet der TC Gaswechsel also Gaswechsel auf 50er und am TC bestätigen. Jetzt wechselt die Anzeige des TC Automatisch auf den Druck von Sender 2/50er und zeigt den Druck von 200bar im Display an. Sprich er wechselt quasi von z.B. 120bar(Bottomgas) auf 200bar. Und zeigt auch an das man jetzt auf Nx50 ist. Wenn ich bei diesen Gaswechsel warum auch immer die 100er erwischt hätte würde die Anzeige von 120bar auf 100bar anstatt auf 200bar Springen. shocked2 Sofort aufs Rückengas und Lage Checken. Der Fehler wird schnell gefunden und kann behoben werden.
Das alles ist aus meiner Sicht ein Zusätzlicher Sicherheits Gewinn und das meinte ich damit, weil ohne LI merkst du das nicht. Sollte Allerdings dein Buddy auffallen.
Aber es gibt ja auch Leute die mal Solo tauchen und der ein oder andere Buddy ist auch nicht immer 100% bei der Sache. Ein Großteil der Unfälle im Technischenbereich haben Ihre Ursache im Gaswechsel. Von daher Praktiziere ich das so.
Ein Traum wäre es wenn Uwatec ein Update raus bringen würde wo der Rechner merkt wenn man von der falschen Gas(Flasche) zieht und ein Alarm macht.
Sollte eigentlich kein Ding sein.
Ach ja den Backup Regler habe ich bei der beschreibung aussen vor gelassen weil er bei der betrachtung keine Rolle spielt.

Gruss
Hammerhai


07.08.2019 18:30
Hammerhai, das ist ein ziemlich starres Korsett, in das du dich zwängst. Wenn du immer nur mit 2 Stages mit immer den gleichen Gasen tauchst, mag das für dich gehen. Bei mir variieren die Zahl der Stages und deren Inhalte stärker, als bei dir, das ergibt sich einfach so beim "fortgeschrittenen Tauchen" wink
Sprich er wechselt quasi von z.B. 120bar(Bottomgas) auf 200bar. Und zeigt auch an das man jetzt auf Nx50 ist.
Dafür musst du dir aber immer die Fülldrücke deiner Stages merken, das kann doch nur zu Fehlern führen. Wie z.B. auch in deinem Beispiel. Du schriebst in deinem Beispiel, dass in deinem 100er zu Tauchbeginn 190 Bar sind:
Jetzt 100er Stage öffnen. Sender 3 wechselt von --- auf 190bar. Flasche anschauen (MOD 6) Check. Und wieder zu drehen.
Ein paar Sätze weiter schreibst du aber:
Wenn ich bei diesen Gaswechsel warum auch immer die 100er erwischt hätte würde die Anzeige von 120bar auf 100bar anstatt auf 200bar Springen. shocked2
Komisch, ich dachte ein Sprung auf 190/200 Bar müsste dir sagen, dass alles Ok ist. Schau mal, schon auf dem Trockenen in dem keinen Beispiel ein Fehler drin und das soll dann unter Wasser mit Stress noch funktionieren? wink


07.08.2019 19:28Geändert von Hammerhai 07,
07.08.2019 19:30
@ DB,
Der Unterschied von 100bar zu 190 oder 200 oder auch 180 weil sich das Gas im Tank bei der Kälte vieleicht etwas zusammen gezogen hat ist aber so groß das man es merkt. Du hast es auch noch nicht ganz verstanden.
In der O² sind 190bar (im Beispiel) aber wenn ich O² öffne beim Gaswechsel zeigt das Fini z.B.190bar an. Die Anzeige vom TC geht aber auf den 50er Sender weil ja das der Wechsel war. Und zeigt da nur die 100bar an und nur das, weil die 50er noch zu ist und ich die Standartmässig immer am Steg im geschlossenen zustand auf ein geringeren druck Ablasse. (je nach Flaschen Inhalt auf 100 oder 50bar.)
Klar sollte man die Drücke wissen vor dem Tauchgang. Und die Sollte man halt in etwas beim Gaswechsel wieder finden. Und es ist auch Klar das es mit vollen Flaschen am einfachsten ist.
Das Korsett wird den meisten Tauchern passen weil die meisten Tauchgänge mit 1 oder 2 Deco Gasen Paktiziert werden. Einen 4 Sender habe ich noch nicht um z.B. ein Travel Gas mit ein zu binden.
Hier genüge ich mich momentan mit einen Fini. Diese Art von Tauchgängen sind aber auch deutlich in der minderheit und ich kenne auch keinen wo das anders ist.
Und die 3 Anderen Gase habe ich auch weiterhin wie auch immer diese Aussehen. Die Werte der Sender Passen sich automatisch mit der Gaseingabe in den TC an.
Wichtig ist nur das man die Zuweisung/Eigenen Standart bei behält.
Das mag alles recht komplex wirken grade wenn man es so noch nicht gemacht hat, ist aber nach ein Paar Tauchgängen in Fleisch und Blut übergegangen.
Jeder kann es machen wie er will, aber mir gibt es zusätzliche Kontrolle und mache es halt so.


07.08.2019 19:43Geändert von Hammerhai 07,
07.08.2019 19:45
@ Thomi,

entschuldige das ich hier eine Diskussion bezüglich LI los getrehten habe das war nicht meine Absicht.
Meine Antwort war Off Tropic.
So wie das aussieht macht du Sporty Tgs was absulut gut ist. Und dafür bist du auf ein guten weg.
Bezüglich der Größe des G2 zum Luna ist es bei mir genau anders herum. Mir ist der G2 eher zu klein.
Mir hätte das größere alte Gehäuse mit Farbdisplay (wäre dann deutlich größer) besser gefallen.
Auch der Display Schutz gefällt mir beim alten Model besser. Die verkleinerung wird was mit den Display kosten zutun gehabt haben vermute ich.
Aber so gehen die Geschmecker auseinander.


SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
08.08.2019 09:10
Hallo Thomi,
ich verwende den Galileo G2 seit ca. 2 Jahren.

Mein Fazit dazu:
- Luftintegration absolut top und zuverlässig (was anscheinend nicht immer der Fall ist)
- sehr universell (OC, CC, Sidemount, ...)
- super Display (Farbe, sehr scharf, Helligkeit variiert)
- Display finde ich gross genug
- Bluetooth und USB Koppelung mit PC (ich lese den G2 z.B. mit DiveLog 6.0 direkt über Bluetooth/USB aus)
- laden über USB
- Akku hält locker einen 14-tägigen Tauchurlaub
- sehr "sicheres" Dekomodell (ZLH-16C mit ADT, scheint bei Level 0 in etwas GF 30/70 zu sein)
- Dekomodell entspricht meinen Austauchgewohnheiten (im Falchen 1m-Stops)
- statt Armband kann Bungee verwendet werden
- Updates (möglicherweise kommt irgendwann zusätzlich zu ADT auch GF (Gradientfaktoren) - das G2-HUD hat dies schon

Auch einige meiner festgestellten Nachteile will ich nicht verschweigen:
- bei CCR sehr pingelig (da wäre mir GF lieber
- bei CCR Umschalten auf Bail Out
- Gasdefinition bei CCR umstädlich

Für "normale" OC Tauchgänge ein absolutes Topprodukt. Für CC wäre mir der Perdix AI lieber

Gruss
Solosigi
10.08.2019 15:54
Moin,
ich tauche mit dem Aqualung i770R.
Super Display, übersichtlich, kompakt, kein Murks beim Paaren des Senders. Die App zum Verwalten ist i.O, mehr nicht. Funktioniert aber auch mit Subsurface zB.

Antwort