Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!
Scuba_NilsIART CCR Level II, IDDA Normoxic Trimix, IANTD Advanced Nitrox, CMAS ***

UW Gehäuse - wie tief ist zu viel

Geändert von Scuba_Nils,

Moin zusammen,

in einer Schnappslaune stellte sich mir die Frage, wie weit bzw. wie tief kann man tauchen, bis sich ein Gehäuse verabschiedet.

Jedes Gehäuse hat ja eine maximale Tauchtiefe. Angenommen 60m. Jetzt habe ich schon häufiger gehört, dass größer dieser dieser Tiefe die Knöpfe nicht mehr (richtig) funktionieren. Aber wo ist die Grenze... 70/90/120?

Habt ihr schonmal eine Implosion miterlebt oder wisst, bis wohin die Gehäuse abgedrückt werden?

Bin gespannt auf eure Kommentare...

AntwortAbonnieren
06.06.2022 20:02
Ich würde sagen, unterschiedlich. Je nach Gehäuse. Durch den Druck wird etwas nachgeben und dann Wasser eindringen. Mehr passiert nicht.


ach ähm doch, die Kamera wird voll Wasser laufen und vermutlich dadurch kaputt gehen.
Scuba_NilsIART CCR Level II, IDDA Normoxic Trimix, IANTD Advanced Nitrox, CMAS ***
06.06.2022 21:33
Freiwillige vor sm1
06.06.2022 23:23
IMHO wird mit einem Sicherheitsfaktor 1,2-1,5 gerechnet, wobei die Bedienung schon vorher Probleme machen kann.
06.06.2022 23:24
Zerstörungstiefe ist aber noch höher (3-4x)
06.06.2022 23:31

Mein auf 40m begrenztes Canon Gehäuse hat 60m gut überlebt. So nach 8 Jahren hingen aber die Knöpfe bei Tiefen >45m.
Dürfte wohl je nach Hersteller unterschiedlich sein. Eine gewisse Sicherheitsmarge werden aber wohl alle haben.

JykCMAS **
07.06.2022 08:22

Wie so oft, gehst du tiefer kann man für nichts garantieren. Der Sicherheitsaufschlag ist meistens mit drinnen um schnellere Bewebungen unter Wasser abzufangen. Kennt auch bei Uhren. Bei 5 Bar sagt man, dass die Uhr beim schnocheln noch immer nicht dicht sein muss.

Für dich geht es halt dann ums Ausprobieren, gehst du tiefer kann schon eine Dichtung schlapp machen und du hast ein vollgelaufendes Gehäuse oder der Hersteller ist so überdesigned das es hält. Keiner kann dir das sagen. Wobei ich bei 40m jetzt nicht groß tiefer gehen würde. Gerade hier ist man doch meistens eher im günstigeren Bereich?

Scuba_NilsIART CCR Level II, IDDA Normoxic Trimix, IANTD Advanced Nitrox, CMAS ***
07.06.2022 15:43
Läuft alles auf raten hinaus, wie ich merke. Hab ein Fantasea, welches bis 60m dicht sein soll. Fahre bald mal wieder zu einem Spot, der gut 75 tief ist und würde die Kamera gerne mitnehmen. Meinetwegen auch nur für Fotos kleiner 60m ... aber will ich es selber ausprobieren headscratch
07.06.2022 17:16
Falls kein Blauwasserabstieg, Gehäuse auf 60 m irgendwo festmachen und auf dem Rückweg wieder abholen.
AnnaFull-Trimix, Fullcave, mCCR
07.06.2022 17:50
Scuba Nils, Du wirst es selbst ausprobieren müssen
Ich habe bis jetzt erlebt, dass Knöpfe 5 m tiefer nicht bedienbar waren, eine Hero ist mir im 60 m Gehäuse auf 58 m abgesoffen....
Denke da kann man keine allgemeingültige Antwort geben

Bein Höhlentauchen hänge ich die Kamera irgendwo ab.
Scuba_NilsIART CCR Level II, IDDA Normoxic Trimix, IANTD Advanced Nitrox, CMAS ***
07.06.2022 19:22
Anna, du machst mir jetzt richtig Mut shocked2
Also wenn die 60 nicht ab kann, dann geht die zurück inkl. Rechnung für die Kamera deal
Wie dann reagiert wird, bedarf nen eigenen Thread lol2
AnnaFull-Trimix, Fullcave, mCCR
07.06.2022 19:35
Scuba Nils, kannst ja mal berichten was das Fantasea Gehäuse an Tiefe mag. Ich habe es seit diesem Jahr auch. Es war allerdings noch nicht tiefer als 40 m. Werde es auch nicht viel tiefer als 60 m mitnehmen.
07.06.2022 20:19

Ein bis auf 30m zertifiziertes Plastikgehäuse einer Billigactioncam hatte sich bei gut 60m derart verformt, so dass das Display der Kamera zerstört wurde. Dicht blieb es jedoch.

Dominik_Emind is like parachute
07.06.2022 20:51
Boot, Sonar, Tape und Stein. Sonar ans Boot tapen, Stein ans Gehäuse. Stein/Gehäuse Kombi über einem beliebigen Tiefseegraben über Bord werfen. Auf Druckwelle von der Implosion warten, dann rechnen...
moeAOWD 140TG
07.06.2022 22:17
lolloltest
08.06.2022 11:27
Ein bis auf 30m zertifiziertes Plastikgehäuse einer Billigactioncam hatte sich bei gut 60m derart verformt, so dass das Display der Kamera zerstört wurde. Dicht blieb es jedoch.

Ein GoPro Standard-Plastikgehäuse hält auch bis 100 m dicht. Die GoPro ist danach aber Schrott...

Ein DSLR Kunststoffgehäuse für 40 m funktionierte bei mir auch auf 65 m noch recht gut.
Ronnie325691AOWD + Nitrox
10.06.2022 10:20Geändert von Ronnie325691,
14.06.2022 10:45
Mir hats beim Steinbogen auf 39m auf Malta n angeblich 40m taugliches Billiggehäuse ner China-Actioncam eingedrückt.
Hat plötzlich deutlich geknackt unter Wasser, die Rückseite hatte dann ne deutliche Verformung nach innen.
Tastenchef13Hypoxic Trimix / Cave
10.06.2022 12:27
Meine Outdoorkamera geht bis 30m auf 41m geht der Auslöser nicht mehr ab 39m geht er dann wieder .
Antwort