Alles rund um die digitale oder analoge Fotografie und Video gibt es in diesem Forum. Ob Fragen zur Ausrüstung, zum Handling oder zu Motiven - alles findet hier seinen Platz. Bei den vielen Möglichkeiten welche sich hier bieten ist Erfahrungsaustausch dringend notwendig!

Universal Gehäuse für iOS und Android

Geändert von unterwasserkamera.at,
25.06.2017 09:45

Die nagelneuen WeeFine Pro Gehäuse aus Aluminium sind eingetroffen ! Passend für Android und iOS Smartphones bis zu einer Grösse von 158 x 83 x 9mm. Tauchtiefe bis zu 100m

Bedienung über die App "Smart Housing via Bluetooth. Ein Tiefenmesser ist ebenfalls integriert (Pro Version) sowie ein Vacuum Check System mit Lecksensor gegen Wassereinbruch.

Verschiedene Konverter (Fisheye, Weitwinkel, Makro) werden in Kürze erscheinen. Die aktuellen Smartphones sind sicherlich eine brauchbare Alternative für Urlaubstaucher oder Schnorchler, die mit wenig Aufwand schöne Unterwasseraufnahmen wollen

Video

AntwortAbonnieren
24.03.2017 06:37

Was kostet eigentlich solch eine Werbung hier im Tnet?

Ist hier im Tnet nicht schon genug Werbung! Was anbieten wenn jemannt was im Forum sucht oder keinen Lösungsansatz hat ist eine Sache

aber so pro. Aktive sauer

Gelbe MaskeAbz. "Für gutes Wissen" (Gelb)
24.03.2017 07:24

..aber das ist doch kein 0815-Wing, und Wingdiskussionen gehören ja nicht ins TEC-Forum, sondern hierher..

Interessante Info. Nachfrage:

Wie ist denn überhaupt die Qualität von als Fotoapparat missbrauchten Smartphones UW?

Die Lichtempfindlichkeit dürfte doch nicht so dolle sein, wie bei echten (selbst kompakten) Kameras, oder?

Weshalb nur ein "Nullzeit"-Tauchcomputer? Ist das nicht nur ein Sensor, die Berechnung kann doch im Smartphone beliebig gemacht werden? (Wobei ich mich auf ein Smartphone nie so richtig verlassen würde, nachher war da am Vortag ein unbemerktes Update, und alles ist anders oder verstellt...)

gr3yw0lflife is better in fins
24.03.2017 07:34
müssen die leute diese blöden smartfons jetzt echt auch unterwasser mitnehmen?
reicht noch nicht, daß die meisten schon zu abgelenkt sind, wenn sie zu fuss gehen und auf ihr fon schauen - nein, jetzt auch unterwasser....
und dann ist am TU nur das handy schuld, weil wiedermal der akku aus war....
24.03.2017 08:48Geändert von unterwasserkamera.at,
24.03.2017 08:49

Wir haben bei der Dema in den USA Aufnahmen vom iPhone 6s plus gesehen und die waren echt der Hammer ! speziell Video natürlich. Auch wenn es nun nicht jedermann Sache ist - ich denke es macht für denn einen oder anderen schon Sinn.

Ich glaube in absehbarer Zeit werden die kleinen 0-8-15 Kameras vom Mark verschwinden - da fast jeder mit dem Smartphone fotografiert - so ist halt die Marktstudie. Dafür kommen immer mehr Edelkompaktkameras die mittlerweile den Preis und auch die Qualität einer DSLR oder MIL haben.

Hier ein Besipiel von Lenzo iPhone 6s Gehäuse

27.03.2017 10:49Geändert von ECIv2,
27.03.2017 10:50

"müssen die leute diese blöden smartfons jetzt echt auch unterwasser mitnehmen?"

Tja, denke daran werden wir uns UW gewöhnen müssen...

"Ich glaube in absehbarer Zeit werden die kleinen 0-8-15 Kameras vom Mark verschwinden"

...nicht zu vergessen die Einsteiger DLSR

subbikerDM, diverse Technikzertifikate
01.02.2019 18:48
Ich habe dieses Gehäuse mal getestet. Als Smartphone war das Galaxy S7 an Bord, also ein drei Jahre altes Hamdy. Mit neueren Modellen lassen sich sicher noch bessere Ergebnisse erzielen.

Der erste Eindruck vom Gehäuse war durchaus positiv. Saubere Verarbeitung ist mit ergonomischer Bedienung gut gepaart. Aber nicht alles gefällt mir.

Bei mir wurde das S7 über die "dive+-App" angesteuert. Diese App muß im Vorfeld installiert werden. Nach dem Start der App wird die Kamera aktiv. Damit kann dann ein, im Gehäuseinneren befindlicher

QR-Code gescannt werden, welcher das Smartphone über Bluetooth mit der Gehäuseelektronik verbindet. Einfacher geht`s wohl kaum!

Nachdem das Gehäuse verschlossn ist kann man mit der mitgelieferten Handvakuumpumpe den Gehäuseinnenraum evakuieren. Eine rote LED wechselt dann auf grün und zeigt so die Dichtigkeit des

Gehäuses an. Nebenbei vermindert das Vakuum die Beschlagneigung wenn im Innenraum hohe Luftfeuchte herrscht.

Die Foto- und Videoqualität ist erstaunlich gut. Natürlich ist dies vom eigesetzten Handy abhängig. Meiner Meinung nach besser als bei meiner GoPro 3+ Black. Natürlich hilft das große Handydisplay

hervorragend bei der Bildgestaltung. Mit dem griffigen Auslösehebel ist die Kam sehr gut bedienbar.

Natürlich kann man, systembedingt, eine solche Kombination nicht mit eine hochwertigen Kompaktkamera oder gar DSLR vergleichen. Aber als leichtes Reiseset finde ich es o.k.

Was fehlt mir bei diesem System?

Da wäre an erster Stelle der fehlende Blitzanschluss. Klar mit gutem Videolicht geht auch was, aber eben auch nur mit allen Nachteilen einer konstanten Lichtquelle. Alle Videofilmer werden das bestätigen.

Als Zweites wäre es schön, wenn man den Autofocusmesspunkt verschieben könnte, oder wenigstens auf Bildmitte focussieren und dann verschieben könnte. Manueller Focus ist zwar möglich, aber

umständlich zu bedienen und sehr langsam. M.M. für Tierfotos unbrauchbar, Macro und Stilleben eventuell.

Drittens würden sich Androidnutzer sicher über freuen, wenn der Speicherort für Fotos/Videos frei wählbar wäre. Die App schreibt nur in den Gerätespeicher, nicht auf die SD-Card.

Viertens wäre es wünschenswert, wenn die App mehr Kameraoptionen wie RAW, Panorama, HDR u.s.w. unterstützen würde. Da habe ich aber noch Hoffnungen auf Updates.

Mein größter Kritikpunkt ist aber ein Konstruktionsfehler. Die Tasten sind so ausgeführt, daß der Tastenkopf im Durchmesser wesentlich größer ist als der zylindrisch Schaft, welcher ins Gehäuse reicht.

Hier können sich ev. Ausrüstungsgegenstände verhaken und die Taste, deren dünner Stössel nur mir einem Seegerring gesichert ist, aus dem Gehäuse reißen. Die Folgen kann sich jeder selbst ausmalen.

Dies ist leider keine Hypothese, denn schon passiert. Glücklicherweise an Land. Im Wasser würde das Vacuum im Gehäuse das Fluten enorm beschleunigen!!!

Hier sehe ich Änderungsbedarf!!! Zylindrische Tastenköpfe wären eine einfache Lösung!!!
01.02.2019 18:58Geändert von unterwasserkamera.at,
01.02.2019 19:02
Zumindest der LED Trigger kommt ja nun um den Blitz zu steuern. neu ist auch der kleine 145° Domeport beim Zubehör
Antwort