Unsere TEKKIES kommen hier unter. Alles rund ums Technical Diving, Extremtauchen, Gasgemische, Equipment fürs technische Tauchen und vieles mehr. Kompetenz ist garantiert. Natürlichen gibts hier auch Infos und Antworten zum Thema Berufs-, Höhlen- und Tieftauchen.
  • 1
  • 2

überströmen mit was?

Geändert von Da Saupreiß,
16.01.2020 23:04

Servus,

ich mal wieder mit einer vermutlich blöden Frage, aber die intelligenten kann ich in der Regel selbst beantworten lol

Nein im Ernst, die Zeiten dass ich eine Garage voll mit Speicherflaschen hatte und hochwertig mit einer Maximator Garnitur geblendet habe sind vorbei,zum Glück!

Die gängigen TMX Mischung habe ich zukünftig fertig und muss diese nur noch überströmen. Sicher ist die MaVoTec das Maß der Dinge zum blenden,nicht nur wegen der Genauigkeit sondern auch wegen der Sicherheit.

Aber zum TMX überstromen müsste doch eigentlich jeder Überströmschlauch reichen? ICh frag deswegen so blöd, weil ich halt früher immer ne Maximator dafür genutzt habe und mir diese Frage nie kam.

Was würde dagegen sprechen?

Danke

AntwortAbonnieren
Spitidiveeinige
16.01.2020 06:19
für reines überströmen reicht ein ganz gewöhnlicher überströhmschlauch, er muss ned mal sauerstoffrein sein.
die frage, die sich stellt: brauchst du nicht trotzdem einen booster? falls ja, kannst du via booster überströmen und brauchst nicht mal einen überströmschlauch

cheers

SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
16.01.2020 11:28
@Da Saupreiß
ich mache es über meinen Kompressor, Bauer Junion aus 1999...
Über dem Luftfilter ist ein Anschluss für einen "Einlaufstutzen" (wird normal bei Benzinmotoren verwendet). An diesen Einlaufstutzen passt ein einfacher Gardena Schlauch.
Dann habe ich so eine "Ausgleichsdose". Das ist ein kurzes (ca. 50cm langes) Plexiglasrohr, abgeschlossen mit einer normalen Armmanschette. Damit wird die Ausgleichsdose (etwas) flexibel. An diesen Armmanschetten ist über eine Klebeband der obere Teile einer (Plastik-)Cola Falsche befestigt.
An den Hals der abgeschnittenen Colaflasche kommt auf der einen Seite der Gardena Schlauch, der ja zum Einlaufstutzen geht.
An meine Premix TMX Flasche kommt eine normale 1./2. Stufe. Und das Mundstück dieser 2. Stufe ist der Schlauch der zur 2. Cola Flasche führt angeschlossen.

Und damit kann ich meine DIL Flasche immer vollfüllen auf meine gewünschten 300bar!
Ich persönlich verwende da nur TMX <= 21%. Möglicherweise wäre auch bis 40% O2 verwendbar. Da ich aber nur TMX <=21% verwende mache ist es nicht!
Wäre aber eventuell eine Option für TMX Deko Gase.

Mit eiinem Überströmschlauch kannst du die Spenderflasche nicht leer machen, bestenfalls mit Kaskadenfüllung.
Mit meiner Kompressorfüllung kann ich die Speicherflasche (fast) leeren. Eine kleine Reserve lasse ich drin um den Kompressor zu schützen

Gruss
Solosigi
16.01.2020 14:07
Solosiggi, hast du mal ein Bild davon? Ich habe etwas Schwierigkeiten beim Visualisieren...danke!
16.01.2020 19:01
Anm.Mod: gelöscht; User hat Hausverbot.
wwjkTaucher
16.01.2020 19:29
Irre... Bin da simpler gestrickt, alter Medizweischlauchregler, Einatemschlauch auf Kompressoransaugstutzen gesteckt, Regler auf Spenderflasche (egal ob jetzt He pur oder Premix) und los gehts.
16.01.2020 22:47
endlich mal ein interessanter Thread und dann kimmt nix mehr
17.01.2020 07:55
Moin Moin,

ich habe mir mit 50er Ht Rohr und einem Müllsack ein Ausgleich behälter geschaffen. Dieses Stecke ich am Ansaug mein Selbst gebautes Konstantmisch Füllschleife (Trimix/Nitrox Stick auch aus HT Rohr jedoch 70er Hergestellt)
Und fülle über die Schleife den Sack und passe auf das er immer schön gefüllt ist beim Lauf des Kompressors.
Nutze es aber nur um Reste TMX aus Flaschen in andere umzulagern.

Gruß

Hammerhai
vinnimJa, Kärtchen habe ich
17.01.2020 09:12
ich bin mir nicht sicher, ob ich dein Problem richtig verstanden habe.
Für einfaches Überströmen aus einer Spenderflasche (habe verstanden ist bereits vorgemixt) reicht natürlich ein einfacher Überströmschlauch. Aber es bleibt viel Restdruck in der Spenderflasche. Das ist bei He teuer.
Also brauchst du etwas, um den Rest nutzen zu können. Hast du einen Kompressor? Dann kannst du das z.B. über einen Nitrox-Stick machen. Selbstbauanleitungen gibt es, sonst schick mir ´ne Mail.
Hast du keinen Kompressor, dann wäre ein Booster zu überlegen (oder hast du den von Maximator?).
Vermutlich hast du einen Kompressor, sonst kommst du ja nie auf genügend Druck. Und egal was "die Zeiten dass ich eine Garage voll mit Speicherflaschen hatte" sind auch bei vorgemixtem Gas nicht vorbei. Oder verstehe ich das vollkommen falsch?
nandersenIANTD CCR
17.01.2020 11:38
...habe mir Solosigis Idee mittlerweile mittels eines zusätzlichen Luftfilterdeckels, eines alten Regulators und eines Luftventils (verschliesst den Ansaugweg) nachgebaut und kann behaupten noch nie so komfortabel und schnell umgeboostert zu haben. Zum schnellen Umpumpen von lean mixes echt empfehlenswert.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
17.01.2020 12:04
@Gegenlunge
Sorry, meine Füllanlage ist weit weg und leider habe ich auch keine Digital Kamera (und ein Handy mit dem ich telefonieren kann).
Ich schaue mal ob ich bei Gelegenheit eine Digital Kamera ergattere.
In der Zwischenzeit habe ich versucht ein Skizze zu machen.
Gruss
Solosigi
17.01.2020 18:30
Hi Solosiggi,

danke für die Skizze - aber wie machst du den Gardena an einer 2ten Stufe fest? Was habe ich nicht verstanden?

Gruß aus dem hohen Norden,
Gegenlunge
17.01.2020 19:47
Darf ich, Siggi?
@Gegenlunge
"Und das Mundstück dieser 2. Stufe ist der Schlauch der zur 2. Cola Flasche führt angeschlossen."
Einfach LESEN.
(Wobei ich Gardenaschlauch und ColaPETflaschenabschnitte mit Isolierband schon ziemlich übel finde. Eine Frage, Solosiggi, bei z.B. 200l/min und ggf. wenig Heliumanteil... Eis an 1. Stufe?)
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
18.01.2020 10:08
@Gegenlunge
sorry, da habe ich was falsch geschrieben!
An der Seite, wo es zur 2.Stufe der Spenderflasche geht, habe ich den Schlauch eines alten 2-Schlauch-Automaten montiert. Und wenn du das Mundstück der 2.Stufe weggibst passt der Schlauch des 2-Schlauch-Automaten genau drauf; befestigt mit einem Kabelbinder...

Es gab/gibt aber Beschreibungen im Netz über diese Sache (weiss aber nicht mehr wo)...

@GelbeMaske
Mein Kompressor, der Junior aus 1999,liefert "nur" 100l/min.
Nachteil: er braucht länger, spielt aber bei der 3l/300bar Flasche kaum eine Rolle...
Vorteil: ich habe annähern 300bar ohne Nachzudrücken...

Noch eine Anmerkung: Ich habe da auch eine Gardena Kupplung. Mit der kann ich umstecken, je nach dem ob ich TMX aus der Spenderflasche füllen will oder Frischluft.

PS: Ich habe gerade versucht mit meinem Handy ein Foto zu machen. Das hat zwar funktioniert aber leider haut die Übertragung per Blauzahn nicht hin ...
Sobald das passt poste ich das Foto...

Gruss
Solosigi
20.01.2020 08:43
Solosigi, ein Bild sagt mehr als tausend Worte oder Skizzen, bitte poste doch einfach ein Bild deiner Anlage, so schwer ist das nicht. Lass halt jemand anders das Foto schiessen und dir zusenden. Digicam ist so was von out, ein Mobiltelefon <10-jährig reicht vollkommen.

Sehe ich das richtig, dein Kompressur muss das Gas aus dem Automaten "ziehen", so wie ein Taucher? Somit führt eine Undichtigkeit dazu, dass der Kompressor falsche Luft anzieht?

Hammerhais Anlage scheint mit Ueberdruck zu funktionieren, falsche Ansaugluft ist somit vom Tisch aber der Füller muss wohl ständig nachregeln, das ist auch wieder mühsam. Oder habe ich das falsch verstanden? Hammerhai, nanders und wwjk, ein Bild eurer Anlagen wären auch sehr interessant, bitte, bitte posten!

Ein grundsätzlicher Hinweis: Kompressoren hassen es, wenn sie einen zu grossen Unterdruck erzeugen müssen. Gemäss Auskunft Bauer ziehen sie dann mehr Oel in das zu komprimierendes Gas (stärkere Belastung des Filters) und verschliessen viel, viel schneller. Ein möglichst kleiner Widerstand im Ansaug ist da sehr wichtig. Lange Ansaugleitungen müssen einen grossen Querschnitt haben, Restriktionen sind zu vermeiden. Ein Gardena Teil ist womöglich eine sehr grosse Restriktion, der Querschnitt ist doch sehr klein. Aber vielleicht sehe ich das auch zu eng, im wörtlichen Sinne.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
20.01.2020 16:02
Es war jetzt gar nicht so einfach, das Foto vom meinem 3310 auf den PC zu bekommen. Habe aber allerhand Hebel in Bewegung gesetzt und als ich einem Kollegen eine MMS auf sein Huawei geschickt und er mir das Foto auf meine Mailadresse gesendet hat hat es eindlich funktioniert.
Anbei also das Foto... (bitte Foto einmal drehen!).

Mein Frischluft Ansaugschlauch hat 80mm Durchmesser und ist ca. 10m lang. Der Übergang zum Gardena ist nur ca. 1m.
Auch mein TMX Gardena Ansaugschlauch ist recht kurz.
Diesbezüglich hatte ich noch nie Probleme. Und ich fülle inzwischen doch schon einige Jahre (mindestens 3 oder 4 Jahre) TMX.

Gruss
Solosigi
20.01.2020 21:26
Interessant. Braucht es das Plexirohr als Pufferraum in der Tat? Was passiert, wenn du es weglässt? Verschluckt sich der Kompressor? Oder überschiesst der Cyklon?

Ich sehe da die grundsätzliche Gefahr einer Undichtigkeit, dann wird falsche Luft angezogen. OK, die anschliessende Analyse bringt es zu Tage, trotzdem unschön. Aber solange dicht, dann offenbar gut.

Hammerhai, nanders, wwjk: bitte Bilder, bitte, bitte.
wwjkTaucher
21.01.2020 06:57
Mach ich am WE, dann bin ich zu Hause.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
21.01.2020 08:12
@Lindenmann
Ich habe es zwar nicht getestet aber nach diversen Recherchen braucht es einen Ausgleichsbehälter (der Hammerhai hat dafür anscheinend einen Ballon). Ohne Ausgleich reagiert anscheinend der JetStream zu langsam/träge. Und die Membran könnte reißen (Aussage eines Automatenschraubers).

Da scheint die Membran eines (alten) 2-Schlauch Automaten etwas robuster...

Gruss
Solosigi
vinnimJa, Kärtchen habe ich
21.01.2020 08:56
Hier mal meine Lösung: siehe Foto (Bild muss - zumindest in der Vorschau - im Uhrzeigersinn gedreht werden)
Links ist der Ansaugbereich. Hier kann auch einfach Luft angesaugt werden. Die Einspritzung erfolgt im aufsteigenden Rohr mittels gängiger Druckluftkupplung. An der Spenderflasche ist ein Druckminderer, der in der Flussrate verstellt werden kann.
Rechts wird der Kompressor angeschlossen. Im rechten Downstream sind ein paar Golf-Luftbälle im Rohr, um für Verwirbelung des Gemischs zu sorgen.
Seit ich aber einen Booster habe, verwende ich den Selbstbau nicht mehr. Die Mischergebnisse waren mir für anspruchsvollere Tec-TG nicht genau genug.
21.01.2020 10:53
@vinnim
Interessant wäre nun eher, wie du das Mischverhältnis (über Stellung des Reglerdrucks) geregelt hast. Regeln, nicht nur Steuern.
Bei wechselnden Druckverhältnissen (insbesondere Kompressordurchfluss bei Füllbeginn und Füllende, aber auch Windverhältnisse außen bei der Zuluft). Messgerät ins Rohr und beim Füllen ständig nachregeln? Misst das überhaupt genau bei solchen Druck/Strömungsverhältnissen? Einstellung nach Erfahrungswerten?
21.01.2020 11:13
Vinnim danke, interessante Konstruktion, lässt du so auch 100% O2 rein strömen? Falls ja: Risiko eines zu heissen Gemisches, falls die Flussrate ungewollt und unbemerkt hoch geht? Oder mache ich mir da zuviel Sorgen?

Solosigi, sorry ist ein Jetstream, kein Cyklon.

Hat jemand Erfahrung mit Solosigis Konstruktion ohne Puffer-Rohr?
NilsNaseeinige
21.01.2020 11:27Geändert von NilsNase,
21.01.2020 11:27
@Lindenmann, nein, Du machst Dir da nicht zu viele Sorgen, wenn Du direkt O2 einspeisen möchtest, musst Du unbedingt den Premix überwachen und am allerbesten auch eine automatische Abschaltung einbauen. Geht dir der O2 Anteil im Gemisch zu hoch, gibt es vom Kompressor keine Vorwarnung, denn Du hast dann sofort alle Zutaten für einen veritablen "Bums", feinster Ölnebel, hohe Temperatur, hohen Druck und viel Sauerstoff...
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
21.01.2020 11:43
Da gibt es offensichtlich ein kleines Missverständnis: ICH MISCHE NICHT!
Ich schließe ein vorgefertigtes Premix an und fülle damit die 3-Liter-DIL-Flaschen meines SE7EN auf 300bar TMX aus einer 18-Liter-Speicherflasche.

Das TMX Premix lasse ich mit in die 18-Liter-Flasche vormischen; hauptsächlich 12/60.

Und O2 speise ich natürlich NICHT in den Kompressor ein! Da habe ich einen Booster!

Nur um das richtigzustellen...
vinnim hat vermutlich eine "echte" Mischanlage...

Gruss
Solosigi
21.01.2020 14:29
@ Lindemann,

hier die Bilder meiner Anlage ich hoffe es ist zu erkennen.
Anhand des O2 Messgerätes überwache ich die 40% Grenze für den Ansaug. Sowie natürlich den O2 Anteil bei einer Anzufertigenden Mischung bis 40% Nx.
Beim Umfüllen nutze ich den gleichen Druckregler und Schraube diesen mittels Adapter an die Spender Flasche z.B. D12.
Und drehe soweit auf der der Sack vernünftig jedoch nicht zustraff gefüllt ist. Um so Höher der Druck in der Empänger Flasche wird reduziert sich auch etwas die Lieferleistung des Kompressors und der Sack wird Praller dann sollte man kurz etwas den Druckminderer knebeln. Läuft aber relativ konstat, man muss halt bei stehen bleinen anstonsten Platzt irgentwann der Sack. Hört man aber lol2


21.01.2020 14:33
Ach ja im linken rohr wo der Sensor steckt ist eine Mischvorichtung eingeschoben:
Siehe anbei.
  • 1
  • 2
Antwort