Tauchmedizin ist ein sehr interessantes Thema. Über alles rund ums Thema Gesundheit und Tauchen kann hier ausgiebigst diskutiert und geschnackt werden. Sehr kompetente Antworten sind garantiert - denn viele Mediziner besuchen dieses Forum.
Punkfish Divingbunte Kärtchen, einfarbige Kärtchen, egal - Hauptsache Tauchen :-)

TTU: Wann macht sie Sinn?

Geändert von Punkfish Diving,

Der TTU werden in Deutschland fast magische Kräfte zugeschrieben: Wer sie hat, dem kann eigentlich gar nichts mehr passieren, und wenn doch, dann meckert zumindest die Versicherung nicht…. In den USA, dem Land der uns völlig unverständlichen Schadensersatzklagen, reicht hingegen ein Fragebogen mit einer Selbstauskunft. Und der BSAC hat in England einfach mal untersucht, was eine Pflicht-Untersuchung wirklich bringt - nämlich nichts.
Warum eine TTU ganz sicher sinnvoll, eine Pflicht dazu aber Unsinn ist, das erzählen wir in unserem nächsten Webinar am Montag, dem 20.6., 19 Uhr deutsche Zeit. Den link dort hin fndet ihr hier: https://punkfish-academy.com/webinare

AntwortAbonnieren
AnkouVielleicht
17.06.2022 15:57
Ich geh schon mal eine Runde Weissbier anzapfen.......
diggydoedePADI AOWD
17.06.2022 16:07
Mach mir eins mit, da hat einer ein Stöckchen in den stillen See geworfen. Wird lustig, wenn die Wellenringe die "Richtigen" wecken.
PerkedderCMAS**
17.06.2022 16:16
Bei der TTU eines Vereinskollegen hat der Arzt im EKG etwas gesehen, was ihm nicht gefallen hat. Sein Rat war zum Kardiologen zu gehen. Und Ruck-Zuck hatte der Kollege einen Stent verpasst gekriegt.

Ohne die TTU wäre das erst viel später aufgefallen, denn Beschwerden hatte der Kollege keine. Er war auch noch nicht so alt (Mitte 40). Insofern war das zur Früherkennung eine gute Sache.

Also ja, ich bin für die TTU und mache sie auch jedes Jahr.
Punkfish Divingbunte Kärtchen, einfarbige Kärtchen, egal - Hauptsache Tauchen :-)
17.06.2022 16:18
Ich nehme in Knoblauch und Olivenöl geröstete Otternasen, lehne mich zurück und grinse still vergnügt in mich rein, während mein innerer Punk wild Pogo tanzt
17.06.2022 16:46
Ganz ruhig bleiben . Wer eine echte TTU will - aus welchen Gründen immer - findet einen Arzt dafür. Und wer nur eine Unterschrift braucht, findet auch einen. Das ist Marktwirtschaft. Und wer in Deutschland das einfach unterschreibt , braucht halt guten Anwalt im Zweifel
18.06.2022 00:38
Zwei Gründe:
1. Wenn eine Basis oder Verband sie für die Teilnahme an seinen Aktivitäten verlangt.
2. Wenn ich vor allem schleichende und symptomfreie pathologische Prozesse in mir frühzeitig erkennen will, bevor sie mir unter Wasser zum besonderen Risiko werden.
18.06.2022 08:05
Das mit der Pflicht zu Kontrolluntersuchung ist in Deutschland so eine Sache. Wir zwingen ja auch keinen 90 jährigen zum Test, ob der denn noch fit genug ist sein KFZ zu führen.
Selbst wenn da jemand mit dem Rollator zur Fahrertür humpelt und seine Frau den Rollator hinterher im Kofferraum verstauen muss, weil der Fahrer den weg von Kofferraum zur Fahrertür ohne nicht schaffen würde.
Diskriminierung aus Altersgründen in Deutschland.... Das macht die Politik ungern, denn die dürfen ja alle wählen.

Bei der TTU ist das Risiko der Fremdgefährdung geringer als im oben geschilderten Fall, am wahrscheinlichsten gefährdet sich der nicht untersuchte Taucher nämlich selber.

Bei tauchrelevanten chronischen Erkrankungen sollte es jedem selber wichtig sein, sich regelmäßig untersuchen zu lassen.
Das von der GTÜM empfohlene intervall von 1 Jahr bei Menschen ab 40 ist mit Sicherheit nicht schlecht, da der Mensch dazu neigt, Beschwerden wegzurationalisieren.

Sucht euch einen freundlichen Arzt, der nicht nur Igelt und dann bekommt ihr die für sehr wenig Geld.
18.06.2022 13:28
TTU- Pflicht auf Basen und in Vereinen ist nicht nur eine deutsche Angelegenheit.
18.06.2022 14:12
@ kwolf: ich meinte mehr, dass die deutschen da sehr zurückhaltend sind, siehe meine Anmerkungen zum Führerschein.
Antwort