Es gibt immer neue Ausrüstung, oder was zu meckern an der alten. Hier ist genau der richtige Platz, an dem Du Dir Infos zu irgendwelchen Tauchausrüstungsteilen holen kannst - oder das in Erfahrung bringst - was dich schon sehr lange interessiert hat.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
LocDocDive85Rescue Diver

Trilaminat Trocki max. 1500 Euro

Geändert von LocDocDive85,

Servus zusammen

Suche einen Trilaminat Trocki im Preissegment bis 1500 Euro. Der Markt ist so riesig . Kann mir jemand einen Empfehlen, da ich bis jetzt nur Neopren 7mm mit Eisweste getaucht bin.

Werde mich in Zukunft mehr auf die Heimischen Seen im Winter konzentrieren und mich auch langsam ans Höhlentauchen rantasten, sprich er muss robust und beweglich sein.

Freu mich auf bisschen Rat von euch.

Gruss Loc doei

AntwortAbonnieren
NilsNaseeinige
01.04.2020 13:11Geändert von NilsNase,
01.04.2020 13:12
In der Preiskategorie würde ich entweder Seaskin oder Procean empfehlen, sonst wird es schnell deutlich teurer.
01.04.2020 13:31
du willst für 1500,- ein Anzug fürs Höhlentauchen,verstehe ich das richtig?
LocDocDive85Rescue Diver
01.04.2020 13:34
Hi NilsNase.

Was hälst du z.B vom SNT Marine AVATAR? Hab ich für 1350 Euro gefunden.
01.04.2020 13:39
Der Avatar fürs Höhlentauchen ? Das wird sicher ein spannender bis lustiger Thread popcorn
01.04.2020 13:48
LocDoc, mach dir nichts aus Saupreiß bisher habe ich in keinem thread einen konstruktiven kommentar von ihm gelesen und diesen lauf will er scheinbar nicht brechen.

Tauche selber den seaskin und bin sehr zufrieden damit. Der stoff ist auf jedenfall sehr robust (bestell dir doch probestoff kostenlos bei ihnen) ich kam mit diversen küchenmessern nicht durch und selbst ein scharfes brotmesser richtet nicht viel schaden an. Inwiefern sich das aufs höhlentauchen überträgt.. keine ahnung.. aber wenn du doch höhlentaucher wirst dann kann budget kein limit sein allein wegen der ausbildung.
Bei Seakskin kriegst du auf jeden fall gute qualität zum sehr fairen preis. service ist auch ganz gut ich würde dort auf jeden fall wieder kaufen
NilsNaseeinige
01.04.2020 13:53
Saupreuße, hat er doch geschrieben.
Ich verstehe auch nicht so ganz Deinen Einwand, Ein Trocki ist ein Trocki und wenn er trocken hält ist es ein funktionierender Trocki, damit kann man dann, bezogen auf den Anzug, überall tauchen, auch in Höhlen, dem Anzug ist das egal. OK, die mechanische Beanspruchung ist in Höhlen natürlich höher als im Freiwasser, dennoch hält ein Trocki mit Cordura Oberfläche das schon eine ganze Zeit lang aus, die zerfallen tatsächlich nicht, nur weil sie mal einen Fels aus der Nähe sehen. Wer denn dann an die Wunder des Materials glaubt, bekommt bei Procean sogar einen Trocki aus, respektive mit, Kevlar der noch in den Finanzrahmen passt. Nur weil man ein bis zwei Tausender mehr ausgegeben hat, wird man nicht zum besseren Höhlentaucher und Verschleiß haben sie alle.
Insofern ist das evtl. mal eine spannende Rechenaufgabe, ob der Zugewinn an Lebenszeit bei verschleißfördernder Nutzung bei teuren Anzügen tatsächlich in einem postiven Verhältnis steht in bezug zu günstigen Anzügen. Ich glaube das aufgrund meiner eigenen Erfahrungen und Beobachtungen nämlich so langsam nicht mehr, das die 2000+ Liga einen derartigen Vorteil auch tatsächlich bietet.
Sollte die Motivation der Anfrage aber nicht in einer wirtschaftlichen Überlegung, sondern aus dem Umstand "mehr Kohle habe ich nicht", heraus gestellt sein, ist das zwar einerseits nicht schlimm, sollte aber dazu führen sich das mit dem Höhlentauchen noch einmal zu überlegen. Das ernsthaft betrieben, führt nämlich dazu, das der Anzug und dessen Kosten ein eher nachrangiges Problem in finanzieller Hinsicht sein wird.Das muss aber der Fragesteller ganz allein für sich wissen / entscheiden
LocDocDive85Rescue Diver
01.04.2020 13:54
Hi SimonHbig Danke für eine Konstruktive Antwort.
Kannst du mir ein bestimmtes Model Empfehlen oder Seite wo man diesen günstig bekommt?

gr3yw0lflife is better in fins
01.04.2020 13:59
hm....
seaskin wäre eine möglichkeit. die bessere alternative wäre, sich noch etwas zeit zu lassen und etwas mehr zusammen zu sparen.
wenn dein budget mit 1500,- begrenzt ist, kommst du u.u. zu einem anzug - und dann? es fehlt dir dann an (mind.2) unterziehern, funktionsunterwäsche, socken, handschuhen, u.u. neue flossen (weil die alten auf die boots vom trocki nicht passen), vernünftige kopfhaube, trockibügel, blei, usw....

ich würde das noch durchdenken und weiter sparen - sonst machts wenig sinn bzw keinen spass......
Der_DerbeIANTD AOWD + Nitrox
01.04.2020 13:59
Tag Loc,

den Avatar habe ich auch im Auge. Hatte ich bei der Trockiklinik mal an und macht einen guten Eindruck. Ist übrigens von Santi produziert, wird eben nur unter anderem Label vertrieben. Für den harten Einsatz wird wohl was anderes nötig sein, aber es hört sich ja so an, als würde das eher noch etwas dauern. Kannste ja noch mal genauer drüber nachdenken...

Übrigens war der bis kürzlich bei uwfun24 für 999 EUR drin und bei einer Rabattaktion sogar nochmal 100 EUR niedriger. Leider nicht die passende Größe für mich, sonst hätte ich wohl zugeschlagen. Wenn dir eine von den dort noch vorhandenen Größen passt könntest du da mal ein Auge drauf haben...

Ähnliche Preisklasse und Qualität wäre auch noch der Rofos 350 HD.

Noch eine allgemeine Frage meinerseits: Braucht man für Höhle allgemein einen sehr robusten Anzug (falls ja, wieso in weitläufigen Höhlen)? Oder eher nur, wenn man in welchen taucht, wo es enge Restrictions gibt?


NilsNaseeinige
01.04.2020 14:00
Da ich den Santi Avatar nicht kenne, kann ich Dir dazu auch nichts sagen. Bezüglich der Robustheit eines Seaskin kann ich Simon allerdings zustimmen. Der musste bei mir schon einige fiese Dinge mitmachen und hat das klaglos überstanden, das Unterfangen ein Loch für das Pinkelventil hinein zu schlagen gestaltete sich überraschend und außerordentlich schwierig. Auch dieverse zum Teil sehr unsanfte Felskontakte auf Gozo sind spurlos an ihm vorüber gegangen.
NilsNaseeinige
01.04.2020 14:04Geändert von NilsNase,
01.04.2020 14:08
http://www.seaskin.co.uk/acatalog/Membrane-Drysuits.html
Dort kannst du Dir einen Seaskin gemäß Deiner Wünsche konfigurieren, es gibt die Anzüge nur auf Maß und nicht von der Stange. Ein klein wenig Englischkenntnisse sind nützlich, ansonsten ist das inklusive der Vermessung kein Hexenwerk. Bedenke bei Deiner Anschaffung aber auch die Punkte vom grauen Wolf, mit dem Trocki allein ist es noch lange nicht getan
mezzAnwärter auf Kiemen
01.04.2020 14:13
Habe auch einen Seaskin und bin absolut zufrieden.
Als Hausnummer hätte ich gesagt, dass du den Trocki-Preis nochmals dazurechnen musst für Unterzieher (1-2), Haube(n), Handschuhe, Socken, ev. Rockboots.
Eine Heizung ist da noch nicht dabei... das heisst aber nicht, dass man deswegen für einen Trocki mehr ausgeben muss, es ist einfach noch nicht alles
01.04.2020 14:13
@Simon

wenn du meinen Kommentaren nicht folgen kannst oder diese nicht konstruktiv findest, muss das dann wirklich nur an mir liegen?
Oder könnte es auch daran liegen, dass du den Inhalten nicht folgen kannst?

Mal sehen ob du mir jetzt evtl. folgen kannst. Aber vorher eine Frage, welche Höhlensysteme hast du mit wie viel Stunden schon betaucht? OC und CCR bitte gerne getrennt auflisten.

@Nils

ich bin ganz bei dir, mein Ansatz ist deswegen noch ein anderer....

@LocDoc

Das Thema Höhle und Wrack sind sehr speziell und Höhle aus meiner Sicht weit mehr.Wenn du mit Weitsicht auf das Höhlentauchen eine Anschaffung tätigen willst das ist das schon einmal ein sinnvoller Weg.

Was kann,nicht muss ein Unterschied bei einem Anzug sein, der primär für Höhle gedacht ist.

1. Benötige ich Rockboots,weil die Wege problematisch sind?
2. Welcher Hersteller baut mir ab Werk, welche Durchlässe ein? Heizung,P-Valve etc.
3. Welcher Hersteller baut mir welche Ringsysteme ein?

Zu Punkt 1: Ich liebe Rockboots an Höhlen, aber für alle anderen Bereich nicht immer das Beste
Zu Punkt 2: Es bringt mir nix, wenn ich einen Anzughersteller habe, der mir "nur" seine Hausmarke montiert um keine Garantie auf Fremdprodukte zu gewährleisten. Ich zähle hier bewusst keine Hersteller auf die das machen!
Zu Punkt 3: gilt ähnliches wie Punkt 2. Ich brauche beim Höhlentauchen Systeme die ich binnen weniger Minuten wechseln kann. Halsmanschette und Handschuhe. Es gibt z.B. nur wenige billig Hersteller die ein Wechselhalsmanschettensystem ab Werk montieren.

Wenn ich mehr Zeit hätte, dann würde mir evtl. noch mehr einfallen......
Hersteller wir Santi,Ursuit und Kallweit z.B. nehmen für das montieren Extra z.B. keinen Aufpreis. War bei mir zumindest so.

Wenn Seaskin dir ähnliche Möglichkeiten anbietet, dann ist es sicher kein Fehler!

Wenn du z.B. ein Problem bei Santi oder Kallweit hast, dann hast du dein Anzug in der Regel binnen 1 Woche zurück. Das kannst du bei Seaskin und Procean mal sofort vergessen!
Ich hatte auch mal einen Reserveanzug von Procean.....

@Simon ich bin nun gespannt auf deinen konstruktiven Beitrag dazu. Blind irgendwelche Hersteller empfehlen ist nicht wirklich inhlatlich konstruktiv.

@Loc wo kommst du her? Evtl. kann man dich ja face 2 face fachmänisch beraten. Aber vorweg, grundsätzlich ist kein Fehler einen Seaskin zu kaufen, nur muss dir bewusst sein das wenn du wirklich CAVE willst, dann plane evtl. einen zweiten Anzug ein. Am ende ist es wie eine zweite Maske.....
01.04.2020 14:18
"Braucht man für Höhle allgemein einen sehr robusten Anzug (falls ja, wieso in weitläufigen Höhlen)?"

Ein robuster Anzug ist sicher besser, aber für den Anfang tut es jeder Anzug. Die sind ja alle nicht aus Papier. Man sollte nur auf große Beintaschen achten, da muss nämlich ziemlich viel rein. Auch bei weitläufigen Höhlen muss man beim Ein- und Ausstieg manchmal mit schwerem Gerät an Felsen vorbeischrammeln, das halten aber alle Anzüge eine Weile aus. Kein Grund hier wegen einem begrenzten Budget eine Welle machen zu wollen. Die 1500 bezogen sich ja auch nur auf den Anzug und nicht auf Unterzieher, Flossen usw.
Der_DerbeIANTD AOWD + Nitrox
01.04.2020 14:22
"Zu Punkt 2: Es bringt mir nix, wenn ich einen Anzughersteller habe, der mir "nur" seine Hausmarke montiert um keine Garantie auf Fremdprodukte zu gewährleisten. Ich zähle hier bewusst keine Hersteller auf die das machen!
Zu Punkt 3: gilt ähnliches wie Punkt 2. Ich brauche beim Höhlentauchen Systeme die ich binnen weniger Minuten wechseln kann. Halsmanschette und Handschuhe. Es gibt z.B. nur wenige billig Hersteller die ein Wechselhalsmanschettensystem ab Werk montieren."

Zu 2: Hier verstehe das Problem nicht. Wieso sollte der Hersteller Garantie auf Produkte geben, die ich mir einbaue oder einbauen lasse? Und wieso sollte das für mich ein Problem sein?

Zu 3: Wieso braucht man das denn zwingend beim Höhlentauchen?
01.04.2020 14:30
Zu 2. wieso fragst du mich das? Frag das den Hersteller! Zitat eines Herstellers "ich baue kein Material ein, was wir nicht in unserem Sortiment haben" Naja das Problem kann für "dich" ganz einfach sein Ersatzteile und Support.

Zu 3. weisst du wie teuer rechnerisch ein Höhlen oder exp. Wracktauchgang ist ? Jetzt hast du z.B. ein geklebtes Handschuhsystem und kein geklemmtes, wie willst du das in 1-2 Minuten reparieren? Deine Buddys warten sicher nicht am Höhleneingang auf dich bist du dann mal fertig bist. Somit ist der erste Tauchtag an der Höhle verpufft.

Extremer wird es bei Wrack Tg`s auf einem kleinen Boot, wo du aufmal den Schaden hast.
Der_DerbeIANTD AOWD + Nitrox
01.04.2020 14:38
"Naja das Problem kann für "dich" ganz einfach sein Ersatzteile und Support."

Ist mir ehrlich gesagt noch nicht klar. Wenn ich mir eine Heizungsdurchführung oder ein Pinkelventil selbst einbauen lasse, wieso bin ich dann auf den Anzughersteller hinsichtlich Ersatzteilversorgung angewiesen?! Die Teile haben doch die meisten (Tec-)Tauchshops?!
NilsNaseeinige
01.04.2020 14:39
Na ja Saupreuße, da sind ja richtige Überlegungen dabei, aber wie ich den Anzug konfiguriere, muss ich ja unabhägig vom Hersteller wissen. Es ist auch tatsächlich egal, ob Du einen Santi, einen Kallweit oder einen Seaskin einschickst. Die Postlaufzeit auf die Insel sind zwei Tage, die habe ich auch innerhalb Deutschlands oder nach Polen, hier ist es also egal, wenn es sich um eine Garantieleistung handelt. Alle sonstigen reparaturen machst du entweder selbst oder schickst den Anzug zu einem Reparaturservice Deiner Wahl, also auch egal welchen Hersteller Du hast.
Ringsystem sind sicher ein ewiger Streitpunkt, einerseits verbauen inzwischen so ziemlich alle die Si-Teck Systeme, wenn Du sie haben willst, aber nicht alle kommen mit dem Ring am Hals klar, Ringe am Arm halten viele (ich gehöre dazu) gerade im technischen Bereich als eine abslout suboptimale Lösung, um es mal vorsichtig auszudrücken. Nicht alles was dummerweise kaputt gehen kann, bekommst Du am Tauchplatz wieder repariert, das ist für den Tauchgang am 20Km entfernten Baggersee nur ärgerlich. Wenn ich aber zu einem besonderen TG unter Umständen erst 500+Km angereist bin, um dann am Einstieg festzustellen, das mein Trocki nur noch ein Halbtrocken ist, dann sollte ich am besten einen Reservetrocki dabei haben. Das ist aus meiner Sicht deutlich wichtiger als die Frage nach dem Ringsystem und dann sind wir eben genau an der Stelle angekommen, das es eben mit dem einstieg in diese besonderen Formen des Tauchens um ganz andere Kosten geht, als die Frage ob der Trocki 1.500€ oder 2.500€ gekostet hat. 800Km einfache Fahrstrecke und eine gute Handvoll D12 mit Trimix summieren sich für das geplante verlängerte Tauchwochenende schnell zu ganz anderen Summen auf.
01.04.2020 14:49
@Der

wenn du es nachträglich montieren lässt, dann ist deine Ansicht natürlich vollkommen korrekt! Aber nachträgliches montieren kostet halt aber Aufpreis.
Wobei man je nach Stoff ein P-Valve auch selber montieren kann.

Mir geht darum zu überlegen, wann welche (unnötigen) Zusatzkosten entstehen könnten. Natürlich bin ich sehr flexibel wenn ich es nachträglich mache.

Bei Ringsystemen aber ist es je nach dem entscheidend wir der Trocki ausgeliefert wird, sprich welchen Manschetten sind wie montiert. Es bestünde nämlich die Mögichkeit dass man dann manche Systeme nur mit Kompromissen nachrüsten kann. Hier war ich mal selbst wegen unwissenheit betroffen und es hat mich massiv geärgert, weil der Kompromiss einfach nicht tragbar war, aber das ist natürlich individuelles Anspruchsdenken.

@Nils ich stimme dir in allen Punkten zu! Mein Ansatz soll auch keine Religion darstellen, man kann (nicht muss) es aber insgesamt als Überlegung mit einfließen lassen.
Ich wäre damals um diese Erfahrung froh gewesen, denn mein erster Trocki damals (1993)war im Prinzip 2500,- in den Sand gesetzt. Aber da war es deutlich schwieriger an Erfahrungen ran zu kommen.
Marv31CMAS ***
01.04.2020 14:49

Ringe am Arm ist in soweit cool, dass man die Manschetten in unter einer Minute getauscht hat. Aber die Dinger sind sperrig wie noch was und können teils echt nerven.
Was da eventuell eine Option wäre, sind die DUI Zip Seals, allerdings sind die wieder eine ganz andere Preisklasse.

mezzAnwärter auf Kiemen
01.04.2020 14:49
@saupreiss

Seaskin montiert dir alles wie gewünscht. Ich habe wechselbare Halsmannschette, wechselbare Armmanschetten, P-Valve, Reissverschlussabdeckung, Kevlar an Knien und Ellenbogen.
Das Zubehör ist kein Noname-Zeugs:
SiTech Halsmannschette
SiTech P-Valve
Kubi Handschuhsystem
Apeks oder SiTech Ein-Auslassventile
01.04.2020 14:56
@mezz

das sind gängige Hersteller und dann scheint mir Seaskin ein gunstiege Alternative zu sein, insofern sie das auch kostenlos montieren.
Hilft ja nix, wenn die Kosten für den Aufpreis den Anzug unnötig teuer machen.

Ich habe hier nie etwas gegen den Hersteller Seaskin gesagt, meine Anmerkung ist Hersteller unabhängig.
mezzAnwärter auf Kiemen
01.04.2020 15:11
@saupreiss

Ich lese hier nur sehr oft, dass Seaskin nix sein kann, weil er weniger als 3000.- kostet und das ist einfach Quatsch.
Natürlich kann er nicht mit einem SF-Tech Kevlar mithalten. Für den Preis des SF-Tech kriegt man aber auch 2-4 Seaskins!

Wenn einer Instruktor ist, Fullcave zertifiziert und regelmässig auch in Höhlen taucht (wie z.B. mein Instruktor), macht es sicher Sinn, einen Anzug wie den SF-Tech zu kaufen.
Aber sind wir mal ehrlich: die meisten in DE sind pro Jahr im Durchschnitt maximal 1-2x pro Woche im Wasser (wenn überhaupt). Hier in der CH und in AT vielleicht etwas öfters, da wir die Seen in der Nähe haben.
Das sind dann rund 40-60 Trockitauchgänge pro Jahr, Urlaub, Krankheit usw. mal nicht gerechnet (wie gesagt, die Meisten, es gibt sicher auch andere).
Ob sich da ein Anzug für 3000-6000.- lohnt?
Ich persönlich denke nicht. Da kaufe ich mir lieber nach 2-3 Jahren wieder einen neuen Seaskin und kann dann auch gleich die Grösse (oder besser gesagt, die Weite) anpassen, die sich bei vielen über die Jahre immer mal wieder verändert...

Und zu letzt: ich behaupte mal, dass all die Stangenanzüge wie Bare, Mares, Santi, usw. nicht besser sind als ein Seaskin, sie sind nur teurer und besser vermarktet.
SolosigiPADI DM, RAB/VDST CCR Tec, Poseidon SE7EN CCR
01.04.2020 15:20
Um wieder mal was anderes in die Diskussion zu bringen, wie wär's mit einem Bare ("https://www.baresports.com/") z.B. den Trilam Tech Dry (z.B. da "https://www.diveshop-austria.at/tauchen/trockentauchen/trockentauchanzug/1012/bare-trilam-tech-dry-trockentauchanzug-fronteinstieg-robuster-trocken-taucher-anzug" oder da "https://www.faszination-tauchsport.de/BARE-Trilam-Tech-Dry-Trockentauchanzug".
Die Anzüge selbst sind top, die Garantie wurde (leider) angepasst, was der Qualität der Anzüge aber keine Abbruch tut. Bare Anzüge kriegst du auch in vielen lokalen Tauchshops, was natürlich oft von Vorteil ist z.B. Anprobe, Service...
Und Bare montiert dir so ziemlich alles was du willst z.B. auch eine trockene Latex Kopfhaube...

@Da Saupreiß
ich habe mir für mich persönlich natürlich auch wechselbare Manschetten überlegt. Für mich kämen da aber sicher die Zip Seals in Frage...
Aber trotzdem ist mir ein Reserveanzug lieber! Insbesondere da ich ja auch eine trockene Latex Manschette habe. Wenn ich z.B. nach Kroatien fahre habe ich immer einen Reserveanzug dabei; am Walchensee nach 1h Fahrt oder am Attersee nach 2h Fahrt eher nicht.
Ich bin aber kein Höhlentaucher... sondern nur ein normaler Sporti...

Gruss
Solosigi
01.04.2020 15:40
@mezz

grundsätzlich stimme ich auch dir zu. Der Preis alleine sagt erst einmal nix aus weder der niedrige, noch der hohe. Viele Hersteller definieren sich bei Support und da muss ich sagen ist Santi und Kallweit schon ein Maßstab. Das liegt aber auch an deren Vertriebs und Stützpunkt Modell.

Diesen Weg lehnt Seaskin und Procean kategorisch ab, habe ich lange Gespräche mit denen geführt. Das Argument aus deren Sicht ist für mich auch vollkommen nachvollziehbar und Verständlich.

Ich kenne Fälle, wo jemand seinen Seaskin 5-6 eingeschickt hat, bis er dann mal dicht war. Sowas können und wollen sich die großen nicht erlauben. Aber rechfertigt das den hohen Preis? Das muss jeder für sich überlegen.

Ich habe mir mal das QM Verfahren bei Santi und Seaskin erklären lassen und/oder angeschaut. Da liegt einiges dazwischen, rechtfertig das den Preis? JA !!
Der Rest vom erhöhten Preis ist natürlich die Vermarktung ganz klar.

@Solo
gute Empfehlung der Bare ist Top! Aber Achtung es sollte das neue Modell aus Furgison Material sein. Das alte Modell hatte enorme Probleme mit der Delaminierung, das ist aber nicht nur verschulden von Bare, sondern auch vom Zulieferer.

Der Bare wurde von der Cavebase getestet und das ist aussagekräftig genug! Nachteil vom Support, Bare ist auf Malta. Ist da was auf Garantie wartest teilweise Wochen bis Monate. Gerade nach und vor irgendwelchen Messen.

Theoretisch kann man jetzt auch Rofos mit ins rennen bringen.....nur machen haben die nur Standardgrößen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Antwort