Fragen zu Tauchgebieten gehören in dieses Forum. Tauchbasen, Tauchplätze, Reiseziele, einfach alles rund um die beliebten oder weniger bekannten Tauchziele kann hier diskutiert werden. Es ist schon viel vorhanden - benutzt auch mal unsere Suche.

Tonga im April? Fiji (Fidschi) bereits gesetzt.

Hallo Taucher-Community,

im Zuge einer längeren Reise bin ich mit meiner Partnerin in diesem Jahr auf den Fiji-Inseln. Der Zeitraum ist auf Mitte April für 2 Wochen geplant. Wir haben bisher allerdings noch keine konkrete Detailplanung und nur die Flüge. Für uns ergeben sich ein paar Fragen, zu denen ich mich über eine Einschätzung von Euch sehr freuen würde:

  • Fiji: Welche Inseln sind ein guter Ausgangspunkt fürs Tauchen? Wo sollte man etwa wieviel Zeit einplanen?
  • Fiji: ist ein Liveaboard eine empfehlenswerte Alternative? Oder sogar zu bevorzugen? Es gibt einen Liveaboard, den ich finden konnte, der in dem Zeitraum verfügbar ist (Fiji Aggressor).
  • Tonga: Lohnt sich generell ein Abstecher nach Tonga (z.B. für 1 Woche)? Unterscheidet sich die Unterwasserwelt deutlich zu den Fijis?
  • Tonga: Welche Inseln sind ein guter Ausgangspunkt fürs Tauchen? Wo sollte man etwa wieviel Zeit einplanen?

Wir reisen nicht mit ultimativen Low-Budget, aber es müssen schon auch auf die Kosten schauen. Lasst es mich bitte wissen, falls Ihr mehr Infos braucht.

Blubber-Grüße,

Mark

Geo Tags: Fidschi, Fiji Aggressor (Fiji Island Dancer II)
AntwortAbonnieren
08.01.2019 16:20
Hallo Mark,
um es kurz zu machen - die Fijis lohnen sich nicht!
Das Preis - Leistungs - Verhältnis ist krank.
Wir waren im Juli/August für 4 Wochen auf Kandavu Island, auf der Fiji Agressor und im Norden in den Bligh Waters tauchen und haben wirklich Preise bezahlen „dürfen“, die jenseits von Gut und Böse waren (z.B. 2 Tauchgänge in den Bligh Waters ca. 165 Euro).
Solltest du noch Fragen haben, dann werde ich dir gern per PM antworten.
themaniacCMAS *
08.01.2019 17:32
Hallo Jendevi,

zu Fiji kann ich nichts sagen, da ich nicht dort war. Auf Tonga habe ich vor langer Zeit meine Ausbildung (2005) gemacht und zumindest die Unterwasserwelt war wirklich sehr schön. Die Hauptinsel Tongas ist touristisch nicht sonderlich sehenswert, aber die Menschen waren sehr freundlich.
Die weiterreise auf die anderen Inseln war damals zeitaufwendig und sehr teuer, Inlandsflüge waren teuer und von häufigen Ausfällen bedroht, die Fähren zwischen den Inseln fuhren nur 1x wöchentlich und dass auch nicht wirklich zuverlässig, aktuelles dazu weiß ich leider auch nicht. Mit Glück findest du Hier im "Tonga Forum" ein paar aktuelle Infos.
Je nachdem wie Ihre eure weitere Reise vorher / nachher plant würde ich aber vermutlich dazu tendieren das Geld "sinnvoller" an anderen Orten ins Tauchen zu investieren. Für etliche Hundert Euro die Ihr für Tonga investieren müsstet, könnt Ihr ne Menge schöne Tauchgänge in Indonesien, NZ oder sonstwo machen...
Grüße
Marcel

08.01.2019 20:13
Hallo zusammen,
erstmal Danke für Eure Antworten. Die Route ist schon festgelegt und nach Indonesien kommen wir bspw. nicht. Aber wir sind in Neuseeland. Was wären denn da ganz gute Tauchgebiete? Wir haben momentan zwei Wochen zwischen Neuseeland und Südamerika, die wir momentan auf Fiji gelegt haben... aber mittlerweile zweifle ich an dem Plan. Gibt es Gründe dennoch daran festzuhalten?
VG
themaniacCMAS *
08.01.2019 20:58
Ich sag mal so, ohne dass ich auf Fiji war, wenn du Dich vom tauchen verabschiedest und einfach mit zwei Wochen Südseeflair am schneeweißen Strand begnügen kannst, dann ist das bestimmt nach wie vor ein super Plan, man muss ja nicht immer tauchen.
Zu NZ, in der letzten oder vorletzten Ausgabe von tauchen oder unterwasser war ein längerer Bericht mit ganz guten Tipps, ich selber war damals "nur" an den Poor Knights Islands im Norden (DER Tauchplatz NZ und das lohnt sich auf jedenfall!
Wie ist denn die sonstige Route, möglicherweise kann man da noch ein paar Tipps geben.
08.01.2019 21:22
Hallp,
Französisch Polynesien dürfte das beste sein zwischen Neuseeland und Südamerika. Rangiroa und Fakarava Atolle.
LG, Urlaubstaucher
Bad RangerGUE Fundi Tec
Nitrox **
CMAS Tec Basic
09.01.2019 07:03
Französisch Polynesien kann ich auch sehr empfehlen. Viel Großfisch (Zackenbarsche, Mantras, Adlerrochen, Delphine und vor allem Haie - am Südpass von Fakarava teilweise mehrere hundert pro TG). Von August bis Ende Oktober sind vor Moorea Buckelwaale mit frisch geborenen Kindern mit denen man bei guter Sicht schnorcheln kann. Ist aber auch and andere als günstig (einzel TG 75€)
mam-pfiCMAS TL 2
DAN Oxygen Instructor
09.01.2019 14:38
Moin,

ich habe beide Staaten besucht und dort auch getaucht.
Tonga ist m. E. nicht zu empfehlen, die Tauchgebiete um Vava´u lohnen nicht.
Von Fiji ist mir die Insel Taveuni mit der Basis Rainbow Reef Divers gut in Erinnerung geblieben. Der Tauchplatz Great White Wall ist phänomenal, viele andere Plätze sind gut. Teilweise exorbitante Strömung, habe ich bei meinen über 3200 TG nicht wieder erlebt.
Von der Insel Kadavu (sprich Kandavu)
sind wir mit der Basis Dive Kadavu getaucht. Ist auch enpfehlenswert.
Anreise immer über Nadi (sprich Nandi), dann weiter mit mit kleinen Twin Otter zu den Inseln.
Manfred

nikvoegtliCMAS*** TX100
10.01.2019 09:45
Ich war 2014 auf dem Weg von Südamerika nach Neuseeland, und habe auf den Osterinseln, Französisch Polynesien, Fiji, Neukaledonien und Vanuatu gestoppt.

Fiji würde ich nicht empfehlen, auch nicht die Aggressor (ich war da drauf). Ausserdem die oben erwähnte Great White Wall wurde 2016 meines Wissens vom Sturm praktisch komplett zerstört, einfach mal die Fiji Berichte hier nachlesen, es raten eigentlich alle von Fiji ab. Ich war schon 2014 nicht wirklich überzeugt, aber es scheint sich noch massiv verschlechtert zu haben.

Französisch Polynesien: Unbedingt machen!

Geheimtipp: Osterinseln für 3-4 Tage: Glasklares Wasser (nicht ganz so klar with Silfra, aber immer noch unglaublich)

Fotos:
Polynesien:https://www.travelholic.ch/image-galleries/oceania/tahiti/
Osterinseln: https://www.travelholic.ch/image-galleries/south-and-central-america/easter-island-chile/
Antwort